51

Ich fühle mich mal wieder genötigt, einen Beitrag im SPIEGEL Zeile für Zeile auseinander zu nehmen – wobei weniger Wut meine Motivation ist als vielmehr schieres Unverständnis. Das Problem von Anna Clauß und ihrer “Elternkolumne” ist nämlich nicht, dass sie empörenden Unfug präsentiert – sondern dass sie es schmerzhaft offensichtlich selbst merkt und mit großen Mühen um das Offensichtliche herum schreibt, und das auf Kosten ihres eigenen Sohnes. Hier ist eine Frau, die gegen jede Vernunft und das Wohl ihres Kindes tapfer eine Fahne hochhält, deren Verteidigung einen totalen moralischen Bankrott darstellt. Ich möchte dem Text daher weniger widersprechen,..  [weiterlesen]

9

Es hat sich in den letzten zehn Jahren eingebürgert, dass die LvA und ich an unseren Geburtstagen gerne im Kurzurlaub sind – kein Problem, denn die beiden Tage liegen nah beieinander. So waren wir 2014 auf den Kanalinseln, 2016 in Oslo, 2018 in Kroatien, 2019 auf Ibiza, 2020 in Salzburg, 2021 in Bozen, und 2022 in Franken (+ Corona). Always on the road – never on the run.

2023 machte die LvA mir Kopenhagen zum Geschenk – und ich so: “Kopenhagen, aha”. Weil: Kopenhagen stellte ich mir nett und pittoresk vor, gerade angesichts unserer Affinität für Skandinavien…  [weiterlesen]

39

Man sollte meinen, dass das deutsche Fernsehen Anfang der 80ern schon genug aus den Kinderschuhen gewachsen war, um sich nicht mehr ständig am US-Markt zu orientieren. Aber weit gefehlt: Mit leichter Unterhaltung tat man sich immer noch schwer, es gab keine Soaps, keine Late Night Shows, keine Sitcoms. Da war noch viel Luft nach oben.

Die zweifellos prägenden großen Serien der 80er waren “Das Traumschiff” und “Die Schwarzwaldklinik” – verfilmter Kitsch, der mehr dem deutschen Nachkriegs-Melodram verpflichtet war als dem Anspruch an irgendeine bundesrepublikanische Wirklichkeit. Bei diesem frühen Vorspann fällt auf, wie kaiserlich-schmetternd und unpassend die erste Titelmusik war:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube…  [weiterlesen]

18

Ich hatte gehofft, dass mein MUREN-Sessel nach den Reparaturarbeiten noch eine Saison lang durchhalten würde. Ein paar unschöne Flecken (fragt nicht) haben das torpediert und obwohl der Sessel seiner Aufgabe als primärem Arbeitsplatz noch gerecht wird, ist es Zeit für eine Neuanschaffung, allein schon aus ästhetischen Gründen. Das kann man ja keinen Gästen zeigen:

Klar war von vorneherein: es wird wieder ein Modell von IKEA. Die sind günstig und halten was aus. Einen Sessel für Hintern mit höherem Anspruch habe ich im Wohnzimmer stehen. Der ist von HABITAT in Strassburg und nur deshalb nicht aus Leder,..  [weiterlesen]

5

Im Nachklapp zur deutschen TV-Geschichte der 70er bin ich darauf gekommen, endlich mal ein Thema aufzugreifen, das mich seit Jahren umtreibt. So deutsch das Fernsehen besonders in seinen frühen Jahren auch gewirkt haben mag – oft genug hat es lediglich erfolgreiche Formate aus dem Ausland übernommen. In einigen Fällen hat man die Rechte für eine lokale Version eingekauft, oft genug hat man sich aber exakt so weit “inspirieren” lassen, dass man gerade noch an einer Klage vorbeischlitterte. Oder auch nicht.

Dabei fällt auf, dass diverse legendäre deutsche Fernsehmacher, die Zeit ihres Lebens für revolutionäre Formate standen,..  [weiterlesen]

14

Ich spreche heute mal ein durchaus heikles Thema an. Es liegt mir schon lange auf dem Herzen, aber erst 2023 sind die meisten Beteiligten verstorben und es kann ans Licht, ohne einen Skandal (oder Enterbung) nach sich zu ziehen.

Kurz und unverblümt gesagt: Unsere Eltern waren notorisch promiske Fremdgänger ohne Skrupel oder Moral.

Wenn ihr jetzt denkt “waren sicher viele, meine aber nicht”: doch, eure auch.

Es sind die Wahrheiten, die man erst erfährt, wenn man mit den Eltern, den Tanten, den Onkels dieser Generation redet, nachdem sie längst verrentet sind und nichts zu verlieren haben…  [weiterlesen]

19
21
Sep 2023

USA/E 2023. Regie: Kenneth Branagh. Darsteller: Kenneth Branagh, Kyle Allen, Camille Cottin, Jamie Dornan, Tina Fey, Jude Hill, Ali Khan, Emma Laird, Kelly Reilly, Riccardo Scamarcio, Michelle Yeoh u.a.

Story: Hercule Poirot ist in Rente und lebt zurückgezogen in Venedig. Ein Besuch seiner alten Freundin Ariadne Oliver verführt ihn allerdings dazu, einer Seance im verfallenen Palast der Opernsängerin Rowena Drage beizuwohnen, bei der Poirot zwar schnell der Scharlatanerie auf die Schliche kommt, aber dennoch die Präsenz des Übernatürlichen nicht ausschließen kann. Ein schweres Gewitter zwingt die Teilnehmer, über Nacht zu bleiben –..  [weiterlesen]

9
18
Sep 2023

USA 2023. Regie: Scott Waugh. Darsteller: Sylvester Stallone, Jason Statham, Dolph Lundgren, Randy Couture, Curtis “50 Cent” Jackson, Megan Fox, Tony Jaa, Iko Uwais, Jacob Scipio, Levy Tran, Andy Garcia

Story: Barney Ross und sein Team bekommen den Auftrag, in einer ehemaligen Chemiewaffen-Fabrik von Gaddafi ein Dutzend Zünder für Atomwaffen zu sichern. Doch sie kommen zu spät und der Einsatz wird zum Desaster. Terrorist Rahmat nutzt die Zünder, um einen Dritten Weltkrieg zu provozieren. Unter der Führung von Lee Christmas’ Freundin Gina wird ein zweiter Anlauf gestartet, der ebenfalls erstmal missglückt…..  [weiterlesen]

6
07
Sep 2023

Die Zuschauer werden beim Fantasy Filmfest traditionell mit den immer gleichen Trailern konfrontiert, was spätestens ab dem dritten Festivaltag wie eine chinesische Wasserfolter wirkt. Man beginnt, die Dialoge mitzusprechen, um den permanenten Wiederholungen IRGENDWAS abgewinnen zu können. Dabei trennt sich auch schnell die Spreu vom Weizen: Während der Trailer zu THE CREATOR mit seinen bombastischen Schauwerten auch mehrfach zu überzeugen weiß, windet man sich bei THE NUN II angesichts der penetranten Geisterbahn-Dramaturgie schnell im Sessel. Herr Dewi sagt schnarch.

Damit ich nicht alleine leide, präsentiere ich euch die Trailer an dieser Stelle.

THE CREATOR: Ganz fette Science Fiction mit einer robusten Story und sehenswerten Details vom Regisseur von ROGUE ONE…  [weiterlesen]

9

Mein Macbook Pro (übernommen von der Firma) ist von 2020 und gehört zur letzten Generation mit Intel-Prozessoren. Danach hat Apple ja auf eigene Komponenten umgesattelt, was die neueren Macbooks erheblich schneller und effizienter macht. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass ich mir mittelfristig ein Macbook Air mit 15 Zoll anschaffe, um diesen Leistungssprung zu nutzen.

Da mein Macbook Pro (2 GHz Quad-Core Intel Core i5, 16 GB Arbeitsspeicher, 512 GB SSD) nicht mehr an die Firma gekoppelt ist, konnte ich dieses Jahr fleißig neue Software installieren, um meinen Workflow zu optimieren. Es zeigt sich, dass man selbst viele Apps,..  [weiterlesen]