8
17
Mai 2023

Kino-Kritik: FAST X

Thema: Neues |

USA 2023. Regie: Louis Leterrier. Darsteller: Vin Diesel, Jason Momoa, Jordana Brewster, Brie Larson, John Cena, Ludacris, Tyrese Gibson, Jason Statham, Alan Ritchson, Charlize Theron, Scott Eastwood u.v.a.

Story: Vor zehn Jahren hat Dom Toretto bei einem Job in Rio den Tod eines Gangsters verursacht – und damit die Rache des Sohnes auf sich gezogen, der nun “die Familie” zerstören will. Toretto muss auf neue Freunde und alte Feinde zurückgreifen, um das Schlimmste zu verhindern. Die Hetzjagd geht von Rom nach Rio, von London nach Los Angeles, von den Südstaaten bis in die Arktis…  [weiterlesen]

11
16
Mai 2023

Ich glaube so wenig an die transformative Wirkung von Reisen wie die von Beziehungen oder der Lektüre guter Bücher. Der Mensch ist, wie er ist. Ein Klassentreffen vor ein paar Jahren hat mir das bestätigt. Ich war überrascht, wie wenig die Eigenschaften meiner ehemaligen Klassenkameraden sich mit 50 von denen mit 15 unterschieden. Die Persönlichkeit ist uns eingebacken und sie kann variieren, verstärken oder abschwächen, aber wirklich ändern kann sie sich nicht. Du bist der Gefangene deines Charakters – und du tust gut daran, mit ihm leben zu lernen.

Das heißt aber nicht, dass man eine Einstellung nicht justieren kann,..  [weiterlesen]

7

Wo waren wir? Ach ja, in Teil 2 wurden irrelevante Nebenfiguren eingeführt, es gab diverse Disco-Romanzen, aber der Plot ist kein Stück vorangekommen. Business as usual – der zweite Akt ist bei den LISA-Filmen immer gerne therapeutisches Wassertreten.

Die Nacht ist rum, die Sonne strahlt, das Pack versammelt sich auf einer Liegewiese am Wörthersee. Der Laie mag denken, dass die eröffnende Nahaufnahme irgendwas mit Backgammon zu tun hat – aber nein, hier muss nur der Dauersponsor von LISA endlich mal wieder erkennbar ins Bild gerückt werden. Du bist am Zug – so oder so:

Das Quartett aus Bea,..  [weiterlesen]

13

Ich fasse kurz zusammen: Vivis Freundin Bea hat 17.000 Mark des Möbelhauses Kika in einer Matratze deponiert, die an den Wörthersee geliefert wurde. Die Freundinnen machen sich auf, mit der Hilfe des Kellners Jonny das Geld zu finden. Ebenfalls vor Ort: Kika-Juniorchef Bobby und der grantelige Kapitalist Bronzky.

Back into action!

Bobby ist zwischenzeitlich nicht faul gewesen und liefert die Betten an das Schlosshotel – penetrante Präsentation des Firmen-LKW inklusive:

Mit dem von der Ehefrau genervten Hotelbesitzer bespricht er eine Übernachtung, weil er nach der Lieferung an Kloster und Hospital ziemlich müde sein wird…  [weiterlesen]

8
10
Mai 2023

Ich gestehe, dass wir nach vier Jahren echt nervös waren, endlich wieder nach London zu fahren. Haben sich in der Zwischenzeit unrealistische Erwartungen an die Stadt aufgebaut? Haben wir in den Jahren 2009 bis 2019 (in meinem Fall 1989 bis 2019) nicht schon wirklich alles durch, was den Kurzurlauber begeistern kann? Was, wenn das Wetter schlecht ist? Was, wenn wegen der Krönung alles zu hat? Was, wenn Corona wieder mal alles versaut?

Hinzu kam, dass wir das momentane Angebot in Sachen Theater relativ mau fanden. Mir ist die Anzahl der verliehenen Preise egal, aber ich schaue keine Stücke,..  [weiterlesen]

2
03
Mai 2023

Wir waren zuletzt im Dezember 2019 in London. Das Wetter war vorweihnachtlich wunderbar, die Theaterstücke bezaubernd, das Essen außergewöhnlich. Ich überschrieb meinen Beitrag dazu als “mittendrin statt nur dabei”.

Es war der Monat vor unserem Umzug nach München. Der Monat vor dem Ausbruch von Corona. In vielerlei Hinsicht ein letzter Moment der Unschuld.

Dreimal haben wir seither versucht, nach London zu reisen. Zweimal machten uns kurzfristige Verschlimmerungen der Pandemie einen Strich durch die Rechnung, im August letzten Jahres dann der Tod meiner Mutter. Tausende Euro verbrannt. Es schien, als stünde die Reise in unsere Lieblingsstadt unter einem denkbar ungünstigen Stern…  [weiterlesen]

12

Die Fantasy Filmfest Nights 2023 sind rum (zumindest in München) und das erste Fazit lautet: ein sehr solides, breit gefächertes und internationales Programm. Wie üblich mussten viel Untertitel gelesen werden, was z.B. im Fall von SAKRA eine echte Qual war – zu schnell und zu wirr war der Text.

Dennoch: Ich mag die Bandbreite von Filmen aus den USA, aus Deutschland, Spanien, Korea, Japan, der Slowakei, Finnland, Frankreich, China, Norwegen, Australien und dem Baskenland.

Das nächste Festival findet im September statt und ich werde aller Voraussicht nach wieder mit dabei sein und mich über die zu kurzen Pausen aufregen,..  [weiterlesen]

13

Die LvA war für ein paar Tage auf Dienstreise. Das allein sollte ausreichen, bei euch alle Alarmsirenen schrillen zu lassen. Wortvogel – Allein zu Haus! Recipe for disaster nennt man so etwas – und eine gute Überleitung, weil ich die sturmfreie Bude nämlich für ein paar Rezepte nutzen wollte.

Wobei… Rezepte trifft es nicht genau. Ich hatte mir in den letzten Monaten in den Kopf gesetzt, dass man aus herkömmlichem Leberkäse/Fleischkäse sicher ein paar tolle Fast Food-Ideen über “Scheibe mit Senf auf Brot” hinaus entwickeln könnte. Leberkäs-Hot Dogs? Leberkäs-Köttbullar? Leberkäs-Schnitzel?

So gebe ich mich am Montag abend ran und raspele einen Metzger-Leberkäse:

Die Idee –..  [weiterlesen]

3

Wir sind gesegnet. Unsere Katzen machen nichts kaputt, pieseln nirgendwo hin, kotzen nur selten mal aufs Parkett, und beschränken die Kratzerei auf die dafür vorgesehenen Kratzbäume.

Mit einer Ausnahme: Traditionell arbeite ich von einem MUREN-Sessel von IKEA aus. Der steht in meinem Arbeitszimmer. Das alte Modell in schlammgrün war nach sieben Jahren relativ durchgesessen und ich nahm den Rück/Umzug nach München zur Gelegenheit, mir ein neues Modell in hellgrau anzuschaffen – passend zum komplett grau und weiß eingerichteten Arbeitszimmer.

Das Problem: Der graue Sessel hat sich als Rufus’..  [weiterlesen]

16

Ich habe schon länger kein todesmutiges Food-Experiment mehr durchgeführt – was schlicht daran liegt, dass die LvA super kochen kann und ich nur noch selten unterwegs bin, wo sich “auswärts essen” anbieten würde. Aber heute musste ich die Gattin kurz nach Schwabing bringen und mir dann 15 Minuten Zeit vertreiben – ausreichend, um zu einem legendären Tatort zurückzukehren. Ein kurzer Blick aufs Handy: statt des gewünschten McFlurry wird mir ein heute gültiger Gutschein für 9 Chicken McNuggets angezeigt. Alternativ: 9 McPlant Nuggets. 2,99 Euro statt 5,68 Euro. Da ist die Entscheidung schnell getroffen. Zeit für einen “taste test”:

Vorab: Mit Fleischersatz in Sachen Fast Food habe ich keine schlechten Erfahrungen…  [weiterlesen]