20
24
Mai 2022

BRAVO! Das Jahr 1989

Thema: Film, TV & Presse |

Ganz genau. 1989. Keine Sorge, ihr habt nicht die letzten 18 Folgen der Blogreihe verschlafen. Ich habe nur nach genauer Abwägung entschieden, dass es lustiger ist, mich abwechselnd von vorne und hinten durch die BRAVO-Historie zu wühlen. 1970, 1989, 1971, 1988 – ihr versteht das Prinzip. Am Ende treffen wir uns in der Mitte bei 1980 und machen einen Pikkolo auf.

Die wichtigen Eckdaten und Ereignisse zu 1989 – was ein Scheissjahr:

  • Kanzler ist Helmut Kohl
  • George H.W. Bush wird als amerikanischer Präsident vereidigt
  • Der iranische Revolutionsführer Ruhollah Chomeini ruft zur Tötung des Schriftstellers Salman Rushdie auf
  • Massaker auf dem „Platz des Himmlischen Friedens“
  • ProSieben beginnt den Sendebetrieb
  • Im Kino: OTTO – DER AUSSERFRIESISCHE
  • Der Öltanker Exxon Valdez fährt vor Alaska auf ein Riff
  • Die Kaulitz-Brüder werden geboren ("Tokio Hotel")
  • Sergio Leone stirbt
  • Irgendwas in der DDR

Andererseits: Ich bin Zivi,..  [weiterlesen]

7

Ich hoffe, ich kann diesen Beitrag schreiben, ohne dass er so ausartet wie das Essay über die Serials. Wie üblich ist der Aufhänger ein banaler: ich habe auf dem größten Trödelmarkt in Bayern vor drei Wochen einen aus der Leimbindung gerupften, ziemlich mitgenommenen Stapel an Filmkurier-Programmen gekauft.

Soweit es ging, habe ich die Heftchen getrennt und gescannt. Das brachte mich auf die Idee, mal etwas mehr über Filmprogrammhefte zu erzählen – kann ja sein, dass "junge Leute heutzutage" kaum mehr was darüber wissen.

Im Fall des ILLUSTRIERTEN FILM-KURIER ist das zudem auch ein Ausflug in das dunkelste Kapitel deutscher Geschichte,..  [weiterlesen]

30

Es ist ein wenig voreilig, schon nach drei Folgen eine Spoilerzone einzurichten, da die nächsten Episoden vermutlich/hoffentlich einen Großteil der aufgeworfenen Fragen beantworten werden. Aber sei’s drum.

Folge 2 war ein deutlicher Abstieg gegenüber Folge 1 – zu viel Rumgequatsche, zu viele esoterische Konzepte. Aber zu meiner Überraschung hat Folge 3 die Scharte wieder ausgewetzt – super Effekte, ein typischer Trek-Plot (eine mysteriöse Seuche breitet sich an Bord aus), und ein paar interessante Einsichten in die Charaktere.

Gedanken zu Folge 1

Der Zeitrahmen der Serie ist bisher noch völlig unklar. Schaut man sich die letzte Szene der Enterprise in DISCOVERY und die folgenden Short Trek-Episoden an,..  [weiterlesen]

13

Ich hätte nicht gedacht, dass das Kreise zieht. Wir rekapitulieren noch mal: Auf Facebook taucht ein miserabler Scan eines völlig hanebüchenen CINEMA-Artikels von 1983 über STAR WARS III (eigentlich STAR WARS VI) auf. Ich suche die entsprechende Ausgabe raus, finde den Artikel und mache ihn zum Gegenstand eines launigen Blog-Prangers. Dazu recherchiere ich noch das sehr magere Eingeständnis von "Europas größter Filmzeitschrift", man sei von "Lucas-Productions" arglistig getäuscht worden und demnach schuldlos an dem Debakel.

Aber das ist nicht die ganze Geschichte. Nicht mal ansatzweise.

In den Kommentaren meldet Leser Jake,..  [weiterlesen]

33

In den 80ern war der Begriff "FAIL!" als hämische Phrase noch nicht üblich – hätte man ihn damals allerdings erfinden wollen, wäre Juni 1983 der perfekte Monat dafür gewesen. Denn kaum jemand failt härter als der selbsternannte Experte, der bei dem Versuch, sich von der Unwissenheit des Mobs abzusetzen, selber komplett ins Fettnäpfchen tritt.

Die Failhöhe, die sich die CINEMA mit ihrer Juni-Ausgabe 1983 baute, muss im Nachhinein als legendär angesehen werden. Das hier sind die Hitler-Tagebücher der Kinozeitschrift, die dauerhafte Schädigung ihres Rufes als Fachmagazin.

Damit meine ich nicht den weitgehend kontextfreien Nackedei auf dem Cover –..  [weiterlesen]

18

Ich muss diesen Beitrag mit einer Entschuldigung beginnen. Den Beitrag über die Popcharts 1985 habe ich voreilig geschrieben. Nach einer weiteren Sichtung der Compilation finde ich das Jahr absolut in Ordnung. Es ist nicht 82 oder 83, nicht mal 84 – aber es ist eben auch nicht 86. Über 1986 stimmt, was ich über 1985 geschrieben haben. Viel unsäglicher Konserven-Pop, eine gesellschaftszersetzende Dominanz von Dieter Bohlen und immer wieder das Gejaule von Andy Borg und G.G. Anderson. Hitmaker oder Hackfressen? You decide.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube…  [weiterlesen]

4
15
Mai 2022

Jedes Jahr das gleiche Dilemma: Fantasy Filmfest – ja oder nein? Wenn ja, dann wo? Wenn wo, dann mit wem? Und jedes Jahr schaffen es die Jungs von Rosebud mit einer traumwandlerischen Leichtigkeit, keine offensichtliche Lösung anzubieten, keine naheliegende. Irgendwas hakt immer.

Die Frage "soll ich überhaupt?" war dabei diesmal relativ leicht zu behandeln. Die letzten beiden Festivals waren sehr gut und haben mich klar motiviert, auch nach 32 Jahren die Tradition nicht zu beerdigen – kein FFF ohne den schrägen Vogel.

Seit 2020 wohnen wir wieder in München, weshalb ich endlich aus dem FFF keine Urlaubsreise mehr machen muss,..  [weiterlesen]

17
13
Mai 2022

Kino-Kritik: TOP GUN: MAVERICK

Thema: Film, TV & Presse |

USA 2019/22. Regie: Joseph Kosinski. Darsteller: Tom Cruise, Jennifer Connelly, Jon Hamm, Ed Harris, Val Kilmer, Miles Teller, Glenn Powell u.a.

Story: Pete "Maverick" Mitchell ist auch nach 35 Jahren noch Captain – seine Leidenschaft für die Fliegerei hat seinen Aufstieg in der Navy nachhaltig blockiert. Nach einem Zwischenfall mit einem Experimentaljet wird er erneut zur Top Gun-Einheit versetzt: Er soll "die Besten der Besten" für eine hochgefährliche, geheime Mission trainieren – darunter Rooster, den Sohn seines verstorbenen Freundes Goose. Mitchell nutzt die Chance, auch wieder mit seiner alten Flamme Penny anzubandeln…  [weiterlesen]

15
12
Mai 2022

Ich wollte eigentlich nicht anfangen, Spoilerzones zu den meisten Kritiken aufzuziehen, aber es scheint Bedarf zu geben. I live to serve.

Reden wir, die wir den Film bereits gesehen haben, also ruhig mal offen miteinander. Generell bin ich ja sehr zufrieden mit dem Ergebnis, besonders mit dem Raimi-Touch: die Seelen der Toten sind de facto Deadites, und sie sind teilweise auch so inszeniert wie die Dämonen in der EVIL DEAD-Trilogie. Auch diverse Sprüche und Kamerafahrten verweisen auf das Raimiversum, Bruce Campbell und der schrottige Wagen. Ein Zombie-Strange – wie putzig ist das denn?

Ich fand auch den Twist am Ende gut,..  [weiterlesen]

27
10
Mai 2022

Die Veteranen werden sich erinnern: Mein Blog startete im August 2006, aber wirklich los ging es erst 2007 mit einem Mehrteiler über die Produktion meiner Telenovela LOTTA IN LOVE, die von März 2006 bis August 2007 ausgestrahlt wurde und ein lukrativer, aber schmerzhafter Flop war.

Es gibt Tage, da wache ich immer noch mit der Titelmusik im Kopf auf:

Neulich habe ich mal eins meiner Cloudkonten auf den Fernseher gestreamt und meiner Frau lauter digitale "Antiquitäten" aus der LOTTA-Zeit vorgespielt: Musikaufnahmen, Rohschnitte, Interviews, Blooper.

Was in meiner Sammlung immer fehlte: Die komplette Serie…  [weiterlesen]