Unser zweites Buch über die Karriere von Charles Band ist seit mehr als einem Monat auf dem Markt – und es läuft prächtig. So prächtig, dass der großartige Genre-Buchladen Dark Delicacies in Los Angeles einen Event zu seinen Ehren veranstaltet:

Ich bin SEHR angefressen, dass ich nicht selber hinfliegen kann. Unfassbare 20 Autoren Regisseure, Komponisten, Darsteller und Effekttechniker sind vor Ort, um Fans zu treffen und unser Buch zu signieren:

Richard Band, Shane Bitterling, William Butler, Mike Deak,  Dave Parker, John Ellis, Jeff Farley, Kenneth Hall, C.  [weiterlesen]



Ich hatte es angekündigt und habe es durchgezogen: gestern war ich zu Gast in der relativ neuen SWR-Talkshow „mal ehrlich…“. Die ganze Sendung kann man sich die nächsten Monate noch in der Mediathek ansehen. Wem die 60 Minuten zuviel verschwendete Lebenszeit sind: meine Beiträge sind 14:30, 43:10 und 54:35 zu sehen.

An dieser Stelle möchte ich erzählen, wie so ein Besuch eigentlich abläuft.

Es gehört zu den Besonderheiten dieser Sendung, dass es genau genommen drei Sorten Gäste gibt: Prominente zum Thema, interessierte Bürger zum Thema, und einfaches Publikum. Die interessierten Bürger werden unter das Publikum gemischt und kommen dann immer wieder selektiv zu Wort.  [weiterlesen]



Ich hatte es auf Facebook vage angekündigt und damit wilde Spekulationen ausgelöst – jetzt mache ich es öffentlich, damit ihr eure Videorekorder entsprechend programmieren könnt. Und ja, ich bin so alt, dass ich damit alle modernen Varianten meine: auf USB-Stick aufzeichnen, in der Mediathek anschauen, im Internet raubkopieren, etc.

Morgen, am Mittwoch, dem 29.11.2017, 22.00 Uhr, bin ich im SWR als Gast in der Talkshow „mal ehrlich…“ eingeladen.

Das Thema: „… wozu brauchen wir den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?“

Diskutieren werde ich nicht als Experte (dafür sind Leute wie der SWR-Intendant und die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz da),  [weiterlesen]



Die Cyberweek bei Amazon neigt sich dem Ende zu. Ich habe dieses Jahr das erste Mal sehr bewusst darauf gewartet und entsprechend zugeschlagen. Nun könnte man daraus folgern, ich wäre dem Online-Händler auf den Leim gegangen. Dem ist allerdings nicht so – meine Einkäufe waren nicht unnötig oder außer der Reihe, sondern absichtlich auf einen knappen Zeitraum konzentriert, um die Sonderangebote auszunutzen.

Insgesamt habe ich 2017 immerhin 86 Bestellungen bei Amazon aufgegeben. Das klingt furchtbar viel, liegt aber in der Tatsache begründet, dass wir auch die Säcke Katzenfutter und Streu mittlerweile liefern lassen. Es war viel Kleinelektronik dabei: Kabel,  [weiterlesen]



Agatha Christie ist zweifellos eine der meistverfilmten Krimiautorinnen der Welt. Viele der Filme, die nach ihren Romanen, Novellen und Kurzgeschichten gedreht wurden, gelten als Klassiker, auch wenn sie die Vorlagen und Figuren teils drastisch umformten:

Der meistverfilmte Stoff (knapp gefolgt vom „Mord im Orient-Express“) ist „And then there were none“. Darüber hatte ich ja schon geschrieben. Allein Harry Alan Towers hat das Krimi-Mystery in den 60er, 70er und 80er Jahren drei mal ins Kino gebracht:

In den 70ern begann eine Reihe von aufwändigen Hercule Poirot-Adaptionen. Ihnen drückte Peter Ustinov seinen Stempel auf,  [weiterlesen]



Heute morgen wurde hier im Supermarkt ein prächtiger Aufsteller errichtet und mit einer Girlande geschmückt:

Ziel und Zweck der Aktion: Wenn man bei Rewe aktuell für mehr als 30 Euro einkauft, bekommt man ein Lustiges Taschenbuch geschenkt. Klingt gut, hat aber einen Haken: Es ist kein reguläres LTB, sondern ein dünnes Büchlein aus einer 6er-Edition. Für echte Donaldisten reicht das aber allemal, um so lange neben der Kasse auszuharren, bis man sechs desinteressierte Großeinkäufer zur Herausgabe des aufgedrängten Bildheftchens genötigt hat.

Die Sache erinnert mich daran, dass ja allenthalben der 50.  [weiterlesen]



Es wird ein neuer Kleiderschrank von der Spedition angeliefert. Zuerst einmal verpackt für den Keller – der alte Kleiderschrank ist noch nicht abgebaut und verschifft. Dummerweise müssen die beiden starken Kerle deshalb die großen Pakete ächzend die Kellertreppe runter wuchten. Ich stehe daneben, froh über meine Position als Supervisor ohne Tragepflicht.

Was dann passiert, lässt sich erschreckend akkurat mit dem Titel eines alten Disney-Films umschreiben:

In der Tat höre ich zuerst ein hässliches Knirschen, dann ein lautes Zischen – und im nächsten Moment wölkt die Apokalypse aus dem Keller nach oben ins Treppenhaus.  [weiterlesen]



Ich will heute mal wieder ein Essay schreiben, weil ich zu dem Thema was zu sagen habe. Nicht nur aufgrund meines Alters – ich kenne das deutsche Fernsehprogramm immerhin bewusst seit den frühen 70ern. Ich halte mich tatsächlich angesichts meines Backgrounds als Fernsehjournalist und Drehbuchautor für kompetent, um über die Fallstricke des vertikalen Storytellings zu sprechen. Keine Sorge, ich werde auch erklären, was das ist.

Vorab sollte aber klar sein, dass wir in einem absolut goldenen Serienzeitalter leben – wo ich vor zehn Jahren den Untergang des klassischen TV-Outputs prophezeit habe, ist stattdessen eine neue Blütezeit angebrochen. Es gibt immer mehr Kanäle,  [weiterlesen]



Ich gestehe: Die Cyberweek bei Amazon hat mich verführt, diverse Sachen zu kaufen. Keinen Schnickschnack. Nichts, was ich nicht sowieso brauchte. Aber so geballt war das nicht geplant. Schön für Amazon – mehr Umsatz. Schön für mich – ordentlich gespart.

Ein Schnäppchen, auf das ich gehofft hatte: das neue Fire HD 10 Tablet für unter 130 Euro statt für 180. Amazon tat mir den Gefallen – und ließ noch mal 20 Euro für Prime-Abonnenten nach. 109 Euro für ein 10er-Tablet mit 32Gb Speicher, HD und Stereo? Da musste ich nicht lange nachdenken. Und Amazon lieferte binnen 24 Stunden.  [weiterlesen]



Ich mach’s kurz, ihr kennt ja den Ablauf. Humble Bundle hat dieser Tage erneut zwei große Pakete mit Comics für wenig Geld zusammen gestellt. Auch hier ist die Auswahl wieder sehr interessant.

Paket 1 nennt sich „Sex & Science“ und bündelt 32 Comic-Bände von Top Cow aus Reihen wie Sunstone, Aphrodite IX, Blood Stain, Think Tank, Darkness, etc. Ich bin selber nicht der Super-Fan dieses Verlages, aber wer Action und Horror auch mal jenseits von Marvel & DC sucht, der ist hier sicher gut bedient.

Besonders lobenswert und umsichtig finde ich,  [weiterlesen]