16

USA 2022. Regie: James Cameron. Darsteller: Sam Worthington, Zoe Saldana, Stephen Lang, Sigourney Weaver, Jack Champion, Trinity Bliss u.a.

Story: Nach Jahren relativen Friedens kehren die Menschen mit ihren Raumschiffen und Monstermaschinen nach Pandora zurück – Na’vi/Mensch-Hybriden sollen ihnen helfen, die indigene Bevölkerung “ruhig zu stellen”, damit Pandora die neue Heimat der Menschen werden kann. Zu diesen Super-Soldaten gehört auch ein Klon von Quaritch, der noch eine Rechnung zu begleichen hat. Jake Sully erkennt, dass seine Gegenwart die gesamte Na’vi-Population gefährdet und flieht mit seiner Familie zu einem verwandten Stamm,..  [weiterlesen]

30

Vor über 13 Jahren habe ich in diesem Beitrag “gestanden”, als Autor für eine neue Landzeitschrift zu arbeiten. Artikel auf Zuruf und Honorar, ein Gefallen für eine Freundin, der es kurzfristig an Redakteuren mangelte. Seiten kloppen, mehr nicht. Nie hätte ich gedacht, dass daraus ein Vollzeitjob und dann eine Festanstellung werden würde. Nicht zu vergessen: In der Redaktion traf ich damals die LvA, die mittlerweile auch schon ein Weilchen Frau Dewi heißt.

13 Jahre, neun davon bei der LIEBES LAND. Hochgerechnet über 400 Reportagen und 120.000 gefahrene Kilometer – dreimal auf dem Äquator um die Erde rum…  [weiterlesen]

11

Ich gebe zu, dass mich das Thema Künstliche Intelligenz fasziniert, weil es nach Jahren der Prognosen und Experimente 2022 so eine Art “kritische Masse” erreicht hat und wir erstmals tatsächlich darauf zurückgreifen und damit arbeiten können.

KI dringt so langsam in alle Bereiche unseres digitalen Lebens vor: redaktionelle Beiträge in Zeitungen werden vom Computer geschrieben, der Chat mit einem Hersteller läuft automatisiert, aber individuell, miserable Urlaubsfotos von 2001 werden über lernfähige Algorithmen nicht nur vergrößert, sondern auch signifikant verbessert.

Es fehlen mir Zeit und Expertise, mich in das Thema so weit einzuarbeiten, dass ich zu einer kompetenten Bewertung fähig wäre…  [weiterlesen]

12

Die Motivation, einen Blog zu starten, kann von Person zu Person unterschiedlich sein. Aber einige häufige Gründe sind der Wunsch, persönliche Erfahrungen und Gedanken zu teilen, ein bestimmtes Thema oder Interesse zu dokumentieren oder sich mit anderen, die ähnliche Interessen haben, auszutauschen.

Als ich mich entschloss, einen Blog zu starten, war meine Hauptmotivation, meine Erfahrungen und Gedanken zu teilen. Ich hatte eine große Veränderung in meinem Leben durchgemacht und wollte meinen Weg dokumentieren und darüber nachdenken, was ich auf diesem Weg gelernt hatte.

Außerdem wollte ich mich mit anderen austauschen, die vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht haben oder die meine Interessen teilen…  [weiterlesen]

16

Die wortvogelsche Scan-Fabrik läuft zum Advent auf vollen Touren. Nachdem ich anfängliche Probleme mit dem neuen Scanner durch einen genaueren Einstieg in die Einstellungen hinbiegen konnte, bin ich mit den Ergebnissen sehr zufrieden.

Wer Interesse an meinem Setup hat, dem kann geholfen werden:

Von links: Multifunktionsdrucker für Cover-Scans und non-destruktives Scannen, das Ersatz-Macbook als permanente Scan-Zentrale, der ScanSnap-Scanner, die chinesische Schneidemaschine, der Stapel mit den nächsten Heften. Außerhalb des Bildes: der Karton, in den das gescannte Material fürs Altpapier fliegt.

Nun schrieb ich vor ein paar Wochen ja:

“Alternativ zur HörZu würde ich gerne die Siehste im Digitalarchiv haben,..  [weiterlesen]

12

Ich habe den ersten MANTA MANTA bis heute nicht gesehen. Ich bin kein Fan von Til Schweiger, kein Fan von Trend-Trittbrettfahrern und kein Fan von Filmen, die absichtlich “voll witzig” sein wollen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube immer entsperren

32 Jahre, nachdem MANTA MANTA über eine Million Zuschauer ins Kino locken konnte, steht uns 2023 die Fortsetzung ins Haus:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube…  [weiterlesen]

16

Ich bin knallharter Atheist, Verweigerer sentimentaler Rituale und dem saisonalen Kommerz nicht zugeneigt. Dennoch: Baum muss sein. Ich kenne das nicht anders:

Wir dekorieren die Wohnung so begrenzt wie geschmackvoll, der Weihnachtsbaum steht bei uns – gewickelt in eine Lichterkette – auf der Terrasse vor dem Wohnzimmer. In diesem Jahr wird die Beleuchtung erstmals per Alexa über eine Outdoor-Steckdose geschaltet.

Zu den Feiertagen kommt der Baum ins Wohnzimmer und wird geschmückt. Erfreulicherweise schert’s die Katzen nicht – man sieht ja immer wieder sowas:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube…  [weiterlesen]

15

Letzte Woche hatte ich euch erzählt, dass ich massenhaft CINEMA- und PLAYBOY-Ausgaben für meinen nächsten Scan-Marathon gekauft habe. Die mussten vor Ort abgeholt werden – insgesamt drei Stationen in der unteren Hälfte der Republik:

Wer sich wundert, dass sich die Strecke etwas geändert hat – trotz einer leicht höheren Kilometerzahl habe ich mich für die Tour über die A8 nach Weil am Rhein entschieden, weil ich nicht durch Österreich und die Schweiz fahren wollte. Stick with what you know. Knapp 1300 Kilometer an einem Tag sind schon genug Holz.

Ja,..  [weiterlesen]

10

USA 2021. Darsteller: Jenna Ortega, Gwendoline Christie, Riki Lindhome, Catherine Zeta-Jones, Luis Guzmán, Hunter Doohan, Emma Myers, Christina Ricci, Percy Hynes White u.a.

Story: Nachdem die morbide Wednesday in fünf Jahren aus acht Schulen geflogen ist, beschließt Familie Addams, sie auf die Nevermore Academy zu schicken, wo sich Morticia und Gomez einst kennenlernten. Tatsächlich gelingt es Wednesday, ein paar soziale Kontakte zu knüpfen – aber wie üblich ist nichts, wie es scheint…

Kritik: WEDNESDAY ist, und das muss man erstmal positiv vorausschicken, kein neuer ADDAMS FAMILY-Film. Man ist endlich mal auf die Idee gekommen,..  [weiterlesen]

2

Vor über 10 Jahren habe ich – wenig freundlich – über das Oeuvre von Albert Pyun geschrieben, der neben Jim Wynorski, Fred Olen Ray, Andy Sidaris und anderen zu den fleißigsten Lieferanten der Videotheken-Ära der 80er und 90er gehörte.

Nun ist Pyun nach langer und schleppender Krankheit verstorben.

Es liegt in unserer Natur, den Menschen nach seinem Tode deutlich milder zu sehen (nil nisi bene und so), aber im Fall von Pyun fällt mir das schwer. Ich kann seine besseren Filme benennen –..  [weiterlesen]