23
Nov 2023

Black Friday Week: Kassensturz

Themen: Neues |

Es ist schon kurios: Offiziell ist der Sommerschlussverkauf 2004 abgeschafft worden, aber der Online-Handel hat ihn unter diversen Bezeichnungen einfach durch die Hintertür wieder eingeführt. Letztlich ist die Black Friday Week ja nichts anderes. Und tatsächlich gehöre ich zu denen, die aufschiebbare Anschaffungen aufschieben, um Schnäppchen zu machen. Wer nun “das ist doch alles Trickserei!” ruft, hat den Schuss nicht gehört – es ist keine Trickserei. The savings are real, wenn man nicht zu den Leuten gehört, die sich zu Plunder verführen lassen.

Ich dachte mir, es könnte euch interessieren, was ich gekauft habe – und noch viel mehr: was nicht.

Über das etwas missglückte Chromebook-Experiment habe ich vorgestern geschrieben. Das alternative Modell habe ich am Ende auch nicht gekauft. Eine Weile lang war ich versucht, doch zum edlen Samsung Galaxy Tab 8 Ultra zu greifen, weil das gerade auf erstaunliche 799 Euro reduziert ist.

Aber wisst ihr was? Wir haben – private und berufliche Geräte eingerechnet – drei Smartphones, vier Tablets, vier Laptops und einen Desktop mit zwei Bildschirmen in Betrieb. Es widerstrebt mir, den Gerätepark noch weiter aufzurüsten. Das wäre Overkill, besonders angesichts der sehr schmalen Nutzungsabsicht für das Tablet als Comic-Reader. Ich muss das noch einmal überdenken.

Ähnlich die Sache mit dem Fernseher. Ich hatte mein Auge auf den hier geworfen:

Für 444 Euro ein Schnäppchen. Unser 12 Jahre alter, nur 42 Zoll großer LG ohne jegliche Smart-Funktionalität kostete seinerzeit das Doppelte. Aber er läuft. Ich kann doch keinen perfekt funktionierenden Fernseher einfach wegwerfen! Hinzu kommt, dass ich mit dem Samsung wieder ganz andere Sachen andenken muss: Inhalte in 4K, ein neuer Chromecast in 4K, eventuelle Probleme mit der Wandaufhängung, etc.

Am Ende blieb es dabei: never touch a running system. Kein neuer Fernseher.

Smartwatches sind ja seit ungefähr fünf Jahren “der heiße Scheiß”. Gehören aber zu den Dingen, für die ich keinen Bedarf anmelden kann. Versteht mich nicht falsch: die Vielfalt der Funktionen ist schon sexy, aber die müsste ich halt auch nutzen. Ich habe immer das Gefühl, so ein Teil zwingt mich, ein komplizierteres Leben zu führen. Angesichts dieses Modells geriet ich aller in Versuchung:

Sieht angenehm klassisch aus, runtergesetzt auf 269 Euro inkl. wertiger Earbuds. Besonders spannend finde ich die Möglichkeit, damit Sport und Schlaf zu überwachen. Liegt auch demnächst mal wieder an.

Ihr ahnt: es sollte nicht sein. Ich habe hier vier “traditionelle” Uhren, die ich auch nicht mehr trage. Zeit lese ich vom Smartphone ab, wenn es sein muss. Die Smartwatch wäre nur ein Gadget mehr, mit dem ich mich auseinander setzen muss, das ich nicht verlieren darf, und das regelmäßig nach der Steckdose schreit.

Ich will damit nicht sagen, dass ich mir all diese Dinge nicht kaufen oder von ihnen begeistert sein werde. Aber es ist noch nicht die rechte Zeit gekommen.

Was ich mir stattdessen gekauft habe? Unfassbar banale Sachen, deren Einsatz aber klar definiert und notwendig ist. So sind die Scheibenwischer bei unserem BMW komplett durch – bei Amazon bekam ich ein Set von Bosch für unter 30 Euro. Die habe ich höchstselbst getauscht. Go me, go!

Gewinner der Black Friday-Woche sind auch die Katzen:

Satte 40 Prozent reduziert, gerade mal 12 Euro von Furminator. Rufus und Becky haben das Produkt schon ausgiebig getestet. It’s cat approved!

Es weihnachtet sehr und unsere Beleuchtung hat letztes Jahr den Geist aufgegeben. Also für den Outdoor-Baum eine neue Variante gekauft, die ich heuer erstmals per Sprachsteuerung (“Alexa, Baum an!”) schalten kann, ohne ins nasskalte Wetter auf die Terrasse zu müssen. Lasst euch von den hässlichen Produktfotos bei Amazon nicht täuschen, das sieht eigentlich ganz gut aus:

Unsere Putzfee hat vor ein paar Wochen leider meine beleuchtete Rakete zerdeppert. Also habe ich mich entschlossen, mir endlich mal wieder eine Lava-Lampe anzuschaffen. Die passt super in mein Arbeitszimmer. Rakete ist mir in diesem Fall zu spießig. Ich musste zudem feststellen, dass die meisten fernöstlichen Versionen sehr trübes Wasser mitbringen. Also habe ich ein paar Euro mehr für ein quietschbuntes spanisches Modell ausgegeben:

Und zum Abschluss noch zwei Fliegen mit einer Klappe: mit der Bemalung meiner Kommode neulich bin ich unzufrieden. Die Farbe hält nicht richtig und ja – einige von euch hatten davor gewarnt, weil ich das Holz nicht abgeschliffen hatte. Ihr seid Helden. Aber statt das mühsam nachzuholen und mir womöglich den ganzen Raum zu versauen, bin ich auf eine andere Idee gekommen:

Selbstklebendes Kunstleder. Was es nicht alles gibt. Wenn das wie gewünscht haftet, ist meine Kommode nicht nur strapazierfähig, sondern auch angenehm weich und warm bezogen. Wenn’s nicht hält, zerre ich es wieder runter und denke mir was anderes aus. Bei 27,99 Euro keine riskante Investition.

Das Kunstleder ist zwangsweise in Übergröße. Ich musste 300cm x 60cm bestellen, um die Oberfläche mit nur einem Stück beziehen zu können. Da bleiben ca 90cm x 60cm übrig – die kann ich ideal nutzen, um meinen neuen IKEA-Sessel an den katzengefährdeten Stellen zu bekleben. Vermutlich nicht schön, aber praktisch.

Damit wurde gekauft, was gebraucht wurde. Ich gestehe jedoch, dass Kunstleder und Katzenbürsten den Konsumdrang nicht so euphorisch bedienen wie Smartwatches und Laptops. Begeisterung sieht anders aus. Aber für Begeisterung werde ich vielleicht auch langsam ein wenig zu alt. Zufriedenheit muss reichen.

Habt ihr auch bei der Black Friday Week zugeschlagen? Womöglich woanders als bei Amazon? Fühlt euch aufgefordert, es mitzuteilen!



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

33 Kommentare
Älteste
Neueste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
koldir
koldir
23. November, 2023 17:01

Wenn Amazon (auch andere, natürlich) richtig fette Rabatte anpreisen, die sich allerdings nur auf den UVP beziehen, für den das Produkt vorher nie verkauft wurde, ist das schon ein bisschen Trickserei.

Davon ab: “Black Friday” ging bislang an mir vorbei. Da war irgendwie nichts dabei, was meine Gier weckt. Einen neuen TV-Stick habe ich mir gegönnt. Aber den hatte ich eh gebraucht (auch bei mir tut noch ein smartfreier, aber guter, alter Medion TV-Dienst, der läuft wie weiland der Käfer 😀 ).

Vader Ryderwood
Vader Ryderwood
24. November, 2023 16:51
Reply to  koldir

Ich nutze dafür das Browserplugin Keepa. Der zeigt mir zB in einem schönen Diagramm, dass das Tab, als Beispiel nehmen wir mal das Samsung GalaxyTab S8+ 128gB, WiFi, vom 6.10.2023 bis zum 17.11.2023 00:43 für 999€ verkauft wurde, dann auf 699 gesenkt wurde, nur um am 21.11. 21:17 wieder auf 999 erhöht zu werden, um am 24.11. 16:00 wieder auf 699 gesenkt zu werden.
Das Tool zeigt variabel Zeiträume wie Jahr/Monat/Woche/3 Tage an. Sehr nützlich um Argumente wie “…die erhöhen doch kurz vorher…” zu ent- aber auch oft zu bekräftigen.

Last edited 6 Monate zuvor by Vader Ryderwood
Spandauer
Spandauer
23. November, 2023 17:14

Ich glaube “runtersetzt” ist ein Typo und sollte “runtergesetzt” sein?

Thema Smartwatches, hier finde ich die Gesundheitsmöglichkeiten nett (Apple), also Puls, Sauerstoffsättigung, EKG und Sturzerkennung.

S-Man
S-Man
23. November, 2023 21:07
Reply to  Spandauer

Ich habe nie verstanden, warum ich das brauche sollte. Warum brauche ich ein Gerät, dass ständig meine Vitalzeichen misst? Weiß ich nicht, wie es mir geht? Wie ging das früher?

Ich meine, wenn ich mal was habe, dann kann ich zum Doc gehen oder eben für Zuhause auch ein Blutdruckmesser für ein paar Euro holen. Und die sind im Zweifel eh zuverlässiger.

Denn, was dazu kommt und wozu es ausreichend Berichte gibt, ist, dass diese Armbänder viel zu oft falschen Alarm geben, falsche Stürze melden, die nicht existierten, nur weil man die falsche ruckartige Bewegung gemacht hat oder auch falsche Herzrhythmusstörungen melden. Es gibt zahlreiche Berichte aus Notaufnahmen, wo Leute wegen einer Smartwatch reinstolperten ohne was zu haben oder dass Rettungsdienste rausgeschickt wurden, ohne dass jemals jemand gestürzt ist.

Spandauer
Spandauer
24. November, 2023 05:54
Reply to  S-Man
Stefan
24. November, 2023 20:47
Reply to  S-Man

Wenn du wirklich was hast, so wie Schlaganfall oder Herzinfarkt, dann kannst du nicht mehr zum Arzt gehen. Womöglich auch keinen RTW mehr rufen. Wenn du dann zufällig allein bist, sieht das schlecht aus. Mein Vater hatte viel solche Geschichten, und immer Glück, dass jemand in der Nähe war. “Wie ging das früher?” Der Briefkasten quoll über, da entschloss man sich, die Tür aufzubrechen.

Mencken
Mencken
24. November, 2023 23:03
Reply to  S-Man

Abgesehen vom medizinischen Nutzen macht so ein Gerät auch durchaus schon bei halbwegs ernsthafter sportlicher Betätigung oftmals Sinn.

S-Man
S-Man
26. November, 2023 00:53
Reply to  Mencken

Ich war Leistungssportler und kam gut ohne aus. Aber gut 🙂 Jeder wie er mag.

Sven
Sven
23. November, 2023 17:36

Ich habe diverse Sachen seit Monaten im Auge und die Preise sind zum BF hin teilweise massiv unter denen der letzten Monate. Natürlich nicht alles – man muss teilweise genau hinschauen. Aber wenn man die Preise kennt, kann sich das definitiv lohnen. Ich habe gerade bei Heizthermostaten zugeschlagen, die sonst locker 25% teurer sind. Wenn man nicht bei jeder BF-Labelung Schnappatmung vor Begeisterung bekommt und blind kauft, kann man in diesen 2-3 Wochen wirklich gute Schnäppchen machen.

Squirrelius
Squirrelius
23. November, 2023 19:24

Bei Otto einen ALIEN- Chestburster aus Klemmbausteinen für 29 €uronen plus Porto erstanden.

Nikolai
Nikolai
23. November, 2023 19:25

Einen neuen Rechner habe ich mir zusammengebaut und die Teile haben ca 1.000€ gekostet.
Neuer Handstaubsauger von Bosch mit Zubehör für 90,00.
Fire HD 10 Tablet für 104,00€.
Plotter für meine Liebste mit Zubehör für 290,00.

Wir haben wirklich VIEL gespart und trotzdem eine Sackladung von Geld ausgegeben.

Aber dafür gibt es Weihnachtsgeld.

Tatsächlich sind das auch alles Dinge, die ich das ganze Jahr schon anschaffen wollte und einfach zu geizig war.

PabloD
PabloD
23. November, 2023 22:24

Mir geht die BlackFriday-Hysterie mittlerweile dermaßen auf den Sack, das ich bewusst gar nix kaufe. Valentinstag 2.0

Nummer Neun
24. November, 2023 07:10

Gestern bei einem meiner Lieblings-Klamotten-Labels zugeschlagen: Kronstadt aus Dänemark. Schöne Rabatte auf Sachen, die man immer mal brauchen kann. Und ja, das ist nichts anderes als ein Sommerschlußverkauf um das Lager zu bekommen, es waren nämlich hauptsächlich Sommersachen deftig herunter gesetzt.

Olaf
Olaf
24. November, 2023 13:55

Guter Tip mit dem Furminator. Da können die 4 Söhne schön gestriegelt werden.

Olaf
Olaf
25. November, 2023 12:10
Reply to  Torsten Dewi

Mit Söhne waren unsere 4 Katzen gemeint.

Olaf
Olaf
25. November, 2023 12:52
Reply to  Torsten Dewi

😁

Stefan
24. November, 2023 20:41

Witzig. Ich habe meine Frau schon langfristig bequatscht, endlich einen neuen Fernseher zu kaufen. Unser alter, nur 32 Zoll Samsung ist auch 12 Jahre alt und hat schon deutliche Ausfallerscheinungen gezeigt, da hab ich mich also schlaugelesen. Bei uns ist es der Samsung Q80C in 50 Zoll geworden. Kriterium für mich war, dass er Atmos unterstützt, was die Soundbar auch wiedergeben kann. Gut, so viel Content gibt es noch nicht, aber man muss doch an die Zukunft denken.

S-Man
S-Man
25. November, 2023 01:00
Reply to  Stefan

Und nun stelle ich mit die spontane Frage: Warum brauchst du Atmos, wenn du nur eine Soundbar benutzt? Atmos ergibt doch erst Sinn, wenn du die zweite Klangebene in Überkopfhöhe hast.

Klar, kann deine Soundbar das dann vielleicht dekodieren und mischt dass dann in die anderen Sounds ein, aber das kann dann auch der normale Surround-Sound (und selbst der wird mit einer Soundbar mangels Rear Speakern nur eingemischt und am Ende doch nur von vorn ausgegeben)

Mich wundert sehr oft bei Leuten, dass sie ihre Entscheidungen immer nach irgendwelchen Technologiespezifikationen richten, die eigentlich gar nicht notwendig sind (oh, das neue iPhone hat den neuen schnellen Prozessor für noch schnellere WhatApp Nachrichten; mein Fernseher kann jetzt auch Dingens und Bumens, aber eigentlich habe ich die notwendige Hardware nicht zur Ausgabe; oder siehe oben: Oh, ich kann jetzt ein 24/7 Langzeit-EKG machen lassen mit meiner tollen Uhr, auch wenn ich kerngesund bin). Ich bin wirklich schlicht neugierig, wie solche Bedürfnisse bzw Entscheidungen entstehen. Magst du das mal erläutern?

Ich meine, ich finde Atmos auch geil. Aber da reicht es eben nicht, dass der Fernseher das Signal versteht und weiterleiten bzw. auf seine zwei Lautsprecher runtersampeln kann, sondern es ist erst wirklich spürbar mit entsprechendem Equipment. Und ich weiß, wovon ich rede, ich habe echtes 7.1 Atmos hier zu laufen. Und ich kann auch sagen: Nur bei den allerwenigsten Sachen ist das real zu unterscheiden von DTS oder Dolby Surround – selbst mit dem Setting. Insbesondere wenn der Receiver gut genug ist, um entsprechende Ausgaben sinnvoll auf alle 8 Kanäle zu verteilen, unabhängig welches Format das Eingabesignal hat – ähnlich dem, was eine Soundbar tut, um Raumklang zu simulieren.

Will sagen, da ist aus meiner Sicht die Anforderung eines technischen Gimmicks doch am Ende vorbei an den Fähigkeiten des Systems. Also warum ist der Atmos Aspekt so entscheidend gewesen, wirklich eine ernstgemeinte, wertfreie Frage, die mich tatsächlich interessiert?

Stefan
25. November, 2023 10:13
Reply to  S-Man

Zunächst mal muss es bei der Soundbar ja nicht bleiben, ich kann später noch die anderen Lautsprecher dazukaufen. Und dann war der Preisunterschied zu einem Modell ohne Atmos nicht so groß. Irgendwas um 30 Euro. Bisher hab ich auch noch nicht ausprobieren können, ob es bei uns einen großen Unterschied macht.

S-Man
S-Man
25. November, 2023 10:33
Reply to  Stefan

Danke dir 🙂

Thies
Thies
27. November, 2023 00:01

Ich habe mir ein neues Paar Schuhe geleistet. War nicht als BF-Deal gekennzeichnet aber trotzdem 50% günstiger.

Die Blu-ray von “Top Gun – Maverick” rutschte endlich unter die 10-Euro-Marke, da habe ich dann auch mal zugegriffen. Hoffentlich warte ich mit der Sichtung nicht so lange wie beim ersten Teil. Den hatte ich über zwanzig Jahre ignoriert wegen US-Propaganda und Militär-Verherrlichung und so. Ja, ich war in meiner Jugend politisch sehr naiv.

Und dann gab es noch eine externe SSD-Festplatte mit 1 TB für knapp 65 Euro. Bei uns im Laden hätte ich nicht nur 10 Euro mehr zahlen dürfen, sondern auch nur 512 GB bekommen.

Drei Käufe, keiner von ihnen lebensnotwendig, jeder von sich dennoch nützlich und alle zusammen auch nicht wirklich teuer. Das nenne ich eine befriedigende Ausbeute.

Last edited 6 Monate zuvor by Thies
Rudi Ratlos
Rudi Ratlos
27. November, 2023 16:40

Ein paar praktische Dinge (Nudeltopf, Dampfreiniger) lassen wir uns in dem Zuge des BFs von den Ellis schenken, ansonsten gab es ein paar Weihnachtsgeschenke für meine Freundin und ein paar PS5- und Switch-Spiele für den Stapel der Schande. Größtenteils wurde bei Amazon bestellt (die teilweise bessere Preise boten als die Shops der Hersteller – trotz CB-Rabatten…), aber auch Otto war dabei, da dort mitunter die Preise niedriger waren. Vergleichen lohnt also auch da 🙂

Last edited 6 Monate zuvor by Rudi Ratlos
Marko
27. November, 2023 19:02

Meine Ausbeute:

  • WLAN Repeater
  • Heißluftfritteuse
  • Digitale Feinwaage
  • Filament für 3D Drucker
  • PS5 Controller

Wäre dann fast auch schwach geworden bei einem Divoom Pixoo-64 Art Display, einer (weiteren) 5TB HDD im schlanken 2,5 Zoll-Format und bei Sony BT-Kopfhörern mit Extrabass, aber irgendwann ist auch mal gut…

Marko
27. November, 2023 19:49
Reply to  Torsten Dewi

Wieder was gelernt. Für mich sagen junge Leute immer noch “Granatenstark” und “Volle Kanne Hoschi”…

Martzell
28. November, 2023 10:45

Schön dass du der Versuchung widerstandst. Die Smartfunktionen der TVs sind eher sinnlos, weil sie nicht gescheit funktionieren oder viel zu lahme Bedienbarkeit aufweisen. Günstiger Streamingstick von Roku werbefrei und mit AirPlay oder etwas teurer Fire TV Stick mit Werbung und AirPlay muss dazugekauft werden und gut ist.

Einen Samsung TV 8er habe ich vor einigen Jahren gekauft. War von 800 auf 500 Euro reduziert. Bild und Klang hervorragend. Bedienbarkeit am besten aber trotzdem so grottenschlecht dass ich im Hass einen Fire TV Max Stick angeschafft habe. Als nächstes würde ich wieder LG TV probieren, weil Bedienung war da effizient wegen Point & Click Mauspfeil und mittlerweile haben auch LG, Sony und Philips AirPlay integriert. LG hat günstig 65 Zoll Größe.

Last edited 6 Monate zuvor by Martzell
Martzell
29. November, 2023 11:41
Reply to  Torsten Dewi

Ich wollte mir den Stick und somit eine weitere Fernbedienung sparen, wurde aber ernüchtert.

Wenn Bild und Ton okay sind gibt es außer der Größe für euch eher keinen Grund zu wechseln. Mit 4K lassen sich theoretisch Fotos beeindruckender präsentieren, aber über AirPlay geht eh nur 1080p. Bei Videos sieht man wohl eher keinen Unterschied, da ist das Paneel und die Bitrate entscheidender. Konkret soll der Apple TV Streamingdienst die beste Bildqualität liefern, einfach weil da die Datenmengen am größten sind.

HDR soll wirklich was bringen, aber die günstigen TVs die ich bevorzuge haben HDR nur als Marketingfeature ohne sichtbare Verbesserung, bedeutet nur dass das Gerät HDR-Inhalte überhaupt abspielen kann.

Karsten
Karsten
30. November, 2023 17:30

War bei mir ähnlich.. ich rüste gerne meinen Gaming PC auf.. eigentlich sollte es eine CPU werden.. dazu braucht man ja auch ein Mainboard.. oh schau, 32 GB Ram im Angebot. und da noch eine 2TB Ssd für 110 Euro. Wurde dann doch ein etwas grösserer Einkauf. 🤣🤣