12
Feb 2020

Zeit, Abschied zu nehmen

Themen: Neues |

Vieles, was ich in den letzten 20 Jahren angeschafft habe, geht nach dem Umzug zurück nach München den Weg alles Irdischen. Ich habe ein kleineres Arbeitszimmer, wir haben unseren gesamten Stil neu durchdacht, und bei so manchem schönen Teil hat sich herausgestellt, dass ich es liebe, aber nicht ausreichend nutze.

Vor acht Jahren habe ich euch von der Anschaffung dieses Schmuckstücks erzählt:

50er Jahre, Walnuss, verspiegeltes Barfach. Großartig. Ein Hingucker.

Aber ich bin nun mal nicht der Typ, der am Schreibtisch arbeitet. Ich schwöre weiterhin auf meinen Muren-Sessel von IKEA, auch wenn ich mir vor zwei Wochen ein neues Exemplar in mittelgrau gekauft habe. Der ist mein "work space".

Der Schreibtisch steht nun konsequenterweise auf Ebay Kleinaufzeigen.

Diesen Beisteller hatte ich vor ein paar Jahren selber begeistert restauriert:

Ich brauche keinen Beisteller mehr. Er kommt diese Woche auf den Sperrmüll.

Es ändern sich der Geschmack, die Prioritäten, die Umstände. Ein bisschen Wehmut kommt auf, aber keine unangebrachte Wehleidigkeit. Alles hat seine Zeit.



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Comicfreak
Comicfreak
12. Februar, 2020 21:32

Kann ich gut verstehen.
Hier läuft das Projekt "jede Woche etwas schönes für mehr Lebensqualität".
Ob es ein Bambusregal in der Küche ist, um die ganzen LiebesLand Ausgaben greifbar zu haben, oder ob junior sich den Vorhang wünscht, den ich ihm vor 11 Jahren schon vors Bett machen wollte, das Nest wird entrümpelt und endlich kuschelig gemacht

Shah
Shah
13. Februar, 2020 08:21

Ich wünschte, ich hätte ein Arbeitszimmer, wo dieser fantastische Tisch reinpasst 🙁