03
Apr 2022

Fantasy Filmfest Nights XL 2022: SOME LIKE IT RARE

Themen: FF Nights XL 2022, Neues |

Frankreich 2021. Regie: Fabrice Eboué. Darsteller: Fabrice Eboué, Jean-François Cayrey, Marina Foïs, Lisa Do Couto Texeira, Victor Meutelet

Offizielle Synopsis: Vincent ist noch ein Metzger mit Leib und Seele. Liebevoll massiert er das Fleisch, bevor er es mit strahlenden Augen dem Käufer überreicht. Ansonsten ist er eine arme Wurst: Die Leute kaufen lieber zu Billigpreisen beim Konkurrenten, die Bank entzieht ihre Unterstützung und vegane Aktivisten verwüsten den Laden. Als auch noch Vincents Frau mit Scheidung droht, kommt es zur Kurzschlusshandlung und so ein Grünbeißer liegt tot vorm Kühlergrill. Am nächsten Tag kosten Vincents Kunden eine neue Delikatesse und unverhofft verkauft sich der „Iranische Schinken“ wie geschnitten Brot. Frei von Steroiden und Antibiotika, immer gesundes Futter und Freilandhaltung – das schmeckt man eben. Da steht schon das nächste Problem ins Haus: Nachschub muss her und die Qualität um jeden Preis gehalten werden!

Kritik: Das hier ist so französisch, dass ich mich nicht mal mehr frage, warum wir in Deutschland solche Komödien nicht hinbekommen: rasend komisch, zutiefst menschlich, bitterböse, gut erzählt und mit einer Freude an gepflegtem Ekel.

SOME LIKE IT RARE (deutscher Titel: VEGANER SCHMECKEN BESSER) zeigt auch sehr schön, wie eine gute Idee sich fast von selbst erzählt. Nimmt man die Grundidee an, dass Vincent und seine Frau eher versehentlich Leichenteile an Kunden verkauft haben, dann entwickelt sich von diesem Punkt an alles von selbst. Einmal in Gang gesetzt, ist der Storymotor fast unaufhaltbar.

Das ist mit wenig Aufwand, aber sehr vielen Ideen und knackigen Dialogen der vielleicht unterhaltsamste Film des Festivals und die Stimmung im Saal war entsprechend. Dabei macht es sich SOME LIKE IT RARE nicht so einfach, bequem Stellung zu beziehen: Die Fleischesser bekommen im wahrsten Sinne des Wortes ebenso ihr Fett weg wie die selbstbesoffenen Veganer, die ihren Ernährungsfaschismus auch dann propagieren, wenn sie ihn mit "Ich bin da gar nicht militant, aber…" einläuten.

Fazit: Eine rabenschwarze Metzgerkomödie, mit 87 Minuten perfekt kurz, die immer geschmacklos, aber nie widerlich in alle Richtungen austeilt und lediglich am Ende etwas zu überhastet aus der Story aussteigt. 8 von 10 Punkten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Kommentare
Älteste
Neueste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
DiBut
DiBut
4. April, 2022 06:27

Erinnert mich von der Beschreibung her sehr an "Dänische Delikatessen" mit Mads Mikkelsen. Ist es eine französische Neuverfilmung, oder kann der Film für sich alleine stehen?
Ansonsten: Hört sich spaßig an.

Marcel
Marcel
5. April, 2022 13:47

Ist es jetzt eigentlich RAW oder RARE?