02
Dez 2013

Gewollter technologischer Rückschritt nach vorn

Themen: Neues |

Es gilt als das Vorrecht der Frauen, ihre Meinung nach Belieben zu ändern. Dieser Tage habe ich mir dieses Vorrecht allerdings ebenfalls genommen.
Vor ein paar Wochen hatte ich davon erzählt, dass bei mir – nach reiflicher Überlegung – das Nexus 5 die Nachfolge meines Galaxy S antritt:
handy1
Eben habe ich die Bestellung bei Google Play (Auslieferung sollte ja erst nächste Woche sein) storniert.
Google braucht allerdings nicht traurig sein, denn das Geld bleibt in der Familie. Nachdem ich mehrere Tests gelesen habe, bin ich nämlich zu der Erkenntnis gekommen, dass es von der Google-Tochter Motorola ein neues Handy gibt, das meinem Benutzerprofil erheblich mehr entspricht, aber gerade mal die Hälfte kostet – das Moto G:
motog1Es ist genau das unprätentiöse, aber leistungsstarke Smartphone, nach dem ich gesucht habe. Ich möchte weder "GTA V" auf meinem Handy spielen, noch 40 Gigabyte Musik herum tragen. Ich brauche ein Handy, mit dem ich telefonieren und Mails abrufen kann, das ab und an ein Game für mich bereit hält und das vor allem flott und unzickig auf meine Eingaben reagiert. Dafür braucht es die High End-Komponenten des Nexus 5 nicht, das habe ich mittlerweile verstanden. Dafür brauche ich auch keinen Bildschirm mit einer Auflösung, die meinen HD-Fernseher alt aussehen lässt.
Wer mehr zum Moto G wissen will, dem empfehle ich diesen Test.
Nun habe ich 200 Euro gespart, deren sinnlose Verschwendung ich mir in diesem Jahr eigentlich hart verdient habe. Weil ich jetzt Smartphone mit etwas kleinerem Bildschirm bekomme, kann ich anderweitig ruhig mal mit 10 Zoll in den Ring steigen – für 179 Euro bei ALDI:
aldi
Eine genauere Schilderung der Details findet ihr hier. Wieder gilt: Nicht das beste Tablet auf dem Markt, auch nicht der Marktführer oder das Gerät, mit dem ich beim Starbucks Aufmerksamkeit errege. Stattdessen ein grundsolides Einsteigergerät für jemanden, dem 7 Zoll zu wenig sind und der noch nicht einmal genau weiß, was er mit so einem Gerät anfangen will.
Wenn alles so läuft, wie ich mir das vorstelle, werde ich das Weihnachtsfest also heuer mit neuem Smartphone und einem Tablet begehen. Yay me!



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
7 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
sven
sven
2. Dezember, 2013 17:18

Mir fiel auch das Moto G ins Auge bevor ich mich zum S4 Mini durchringen konnte. Ich warte noch auf die Version mit 16GB, da ist inzwischen ja immerhin ein grobes Erscheinungsdatum bekannt.

Achim
Achim
2. Dezember, 2013 17:45

Als Einsteiger-/Low-/Mid-Power-User-Tablet ist das Aldi-Tablet in Ordnung, der Preis angemessen.
Was mich in der Werbebroschüre stört, ist, dass der Quad-A9 als Leistungsstark beschrieben wird.
Er ist für die Geräteklasse völlig angemessen und auch schnell, aber Leistungsstark sind Krait- oder CortexA15-Prozessoren.

flippah
flippah
2. Dezember, 2013 17:54

ich erwäge auch den Umstieg, wobei ich dabei Motorola treu bleiben würde, denn derzeit hab ich ein Defy+. Dessen Outdoor-Qualitäten nutze ich nie, merke aber, dass es doch langsam alt wird – immer wieder hängen sich Apps auf, die das früher nie taten. Wahrscheinlich, weil sie immer größer werden, während mein altes Handy nunmal nicht mitwächst.

Jochen
Jochen
3. Dezember, 2013 10:40

Ich waere dann noch etwas zurueckgegangen…Motorola RAZR i
Im Prinzip dasselbe aber nicht so beschnitten (SD-Slot z.B.)

Fabian
3. Dezember, 2013 11:06

Schickes Handy, ja das war bei mir auch in der Engeren Auswahl.. Hab mich aber dann schulssendlich fürs HTC One entschieden.
LG

Callibso
Callibso
4. Dezember, 2013 00:46

Naja, das Moto G gibts mit maximal 16 GB. Das Nexus in der 16-GB-Version ist nicht 200, sondern nur 150 € teurer. Zudem soll das Nexus eine halbwegs brauchbare Kamera haben, wenn man HDR+ einschaltet; die Kamera des Moto G ist dagegen dessen Achillesferse. Für seinen Preis ist das Moto G allerdings echt ein klasse Gerät. Samsung z. B. verlangt für das S4 Mini 100 € mehr und bietet dafür den langsameren Prozessor, den schlechteren Akku, die schlechtere Auflösung und das ältere Android, allerdings auch die bessere Kamera. 😉
Hab mich nach längerem Vergleich letztendlich fürs Nexus entschieden. Die Kamera ist mir 150 € Aufpreis wert, dann muss ich nicht immer präventiv zusätzlich meine Digicam mitschleppen, um mal vielleicht nen Schnappschuss zu machen.

Achim
Achim
5. Dezember, 2013 17:34

Übrigens postete heute eine der damit beschäftigten Seiten bei FB, dass das MotoG Preis-/Leistungs-Tip für Weihnachten ist.
Ist eh alles nix für mich, ich nix Android oder iOS.