27
Mai 2011

Wer Spaß hat, arbeitet nicht hart genug!

Themen: Neues |

Der Titel dieses Artikels ist völliger Blödsinn (oder Lötzinn, wie man in den 80ern gekalauert hätte): Ich ziehe diese Woche SIEBEN Reportagen in fünf aufeinander folgenden Tagen durch (Wochenende eingeschlossen), reise dafür mehr als tausend Kilometer durch die Republik, verschleiße drei Fotografen – und habe dennoch genügend Energie, um vor der Kamera zu albern, wenn ich als Lichtdouble einspringe:
kueche
Eine besonders feiste Location erforderte das Tragen einer Kutte – und prompt waren die "Name der Rose"-Sperenzchen nicht weit:
kellerFotos (c) Bodo Mertoglu 2011



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
8 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Comicfreak
Comicfreak
27. Mai, 2011 10:24

..coool, los,mehr davon, am Besten als Fotoroman *hibbel*

Dr. Acula
27. Mai, 2011 10:30

Das Zweite hat irgendwie was von "Otto als Glöckner von Notre Dame" 😀

Donfalcone
Donfalcone
27. Mai, 2011 11:14

Erinnert mich irgendwie an Eyegore aus Frankenstein Junior ;o)

Gerd
Gerd
27. Mai, 2011 18:14

Shit diggi, haha. Sieben Reportagen sind echt ne Menge. Was sinds denn für welche?

Peroy
Peroy
27. Mai, 2011 21:15

PENITENTIUM AGITE !

Achim
Achim
27. Mai, 2011 23:32

Da fällt mir ein Zitat ein, das ich in der Schulzeit, die bei mir lange dauerte, hörte, lass es bei Tucholski oder so einem gewesen sein:
"Arbeit soll Vernjiejen machen? Ihnen piekt er wohl?"

comicfreak
comicfreak
30. Mai, 2011 20:06

..also, ich würde den Fotoroman über den Feiertag auch selbst zusammenzimmern..?
*unbeteiligt_pfeif*

trackback

[…] der Essigmanufaktur hatte ich ja schon bildlich berichtet. Nicht vorenthalten wollte ich euch meine Begeisterung ob der Tatsache, dass die dort auch eine […]