10
Apr 2009

InsaniTea – was lachen die denn so?!

Themen: Neues |

In der nächsten Woche finden überall in den USA "Tea Bag Parties" statt, mit denen konservative Wähler gegen die explodierenden Staatsausgaben und steigenden Steuern protestieren. Das lehnt sich natürlich an die legendäre "Boston Tea Party" an, mit der die Kolonisten sich einst gegen die hohe Besteuerung durch die britische Krone wehrten ("no taxation without representation!").

Warum müssen Moderatorin Rachel Maddows und Wonkette-Bloggerin Ana Marie Cox aber die ganze Zeit kichern, wenn sie über das Thema reden?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Antwort hier – und unter diesen Vorzeichen ist der Beitrag tatsächlich hysterisch komisch. Ich hätte das nicht durchgehalten.

UPDATE: Hier wird’s auch noch mal schön erklärt – anhand eines Ausschnitts aus "Sex and the City":



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
19 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Baumi
10. April, 2009 12:36

Schön in diesem Zusammenhang auch der Verweis auf "Hardball" am Ende des Videos. 😉

Lutz
Lutz
10. April, 2009 14:46

Du wusstest vorher wirklich nicht, was teabagging ist? Ich hätts nicht für möglich gehalten, aber vermutlich bin ich doch versauter als du.

Abgesehen davon: Großartiger Clip. Ich hab mich vor lachen kaum halten können.

Wortvogel
Wortvogel
10. April, 2009 14:48

@ Lutz: Natürlich wusste ich, was Teabagging ist – die Erklärung ist für die Leser, die es nicht kennen.

Manuel
10. April, 2009 15:01

Ich wusste es nicht. So, ihr versauten Schweine! 😉

Peroy
Peroy
10. April, 2009 15:20

"Chuck Norris doesn’t teabag people… he potatosacks them"…

Proesterchen
Proesterchen
10. April, 2009 15:58

Wow, Ana Marie Cox ist wirklich eiskalt. Respekt!

Mathias
Mathias
10. April, 2009 16:48

Kann man eine "politische Bewegung" im verklemmten Amerika vernichtender treffen? 😀

Wortvogel
Wortvogel
10. April, 2009 16:54

@ Mathias: Es geht noch perfider – in den letzten Tagen geht eine Ketten-Email rum, nach der ACORN-Mitglieder bei den Tea Parties Unterschriften sammeln, allerdings FÜR die Politik des Präsidenten. Die Konservativen sollen also ja NIX unterschreiben! So kommt natürlich auch FÜR die gute (rechte) Sache nix zusammen…

Vor lauter Paranoia werfen die sich selber Knüppel zwischen die Beine…

GrinsiKleinPo
GrinsiKleinPo
10. April, 2009 19:09

Ich habs ja schon immer gesagt, Die ollen Reps sind Lutscher vor dem Herrn und der Herr erscheint bekanntlich gerne mal als brennender Busch. So wer jetzt den Hinweis nicht versteht, bekommt keinen Earl Grey von mir.

Dieter
Dieter
11. April, 2009 00:42

,,Tee. Earl-Grey. Heiß"

Peroy
Peroy
11. April, 2009 00:56

"Wow, Ana Marie Cox ist wirklich eiskalt. Respekt!"

Jemand, der mit Nachnamen "Cocks" heißt, muss in der Beziehung einiges gewohnt sein…

GrinsiKleinPo
GrinsiKleinPo
11. April, 2009 05:54

Ist es nicht schön zu sehen, mit wie einfachen Mitteln der Amy in verlegenehit zu bringen ist? Würde mich nicht wundern, wenn Al Kay Ida in Zukunft nicht zum Umtrunk einläd und bitte Reebeutel mitzubringen. Ich überlege gerade was uns Deutsche, insbesondere Moderatoren von Nachrichtensendungen, so in Verlegenheit oder Erklärungsnot bringen könnte. Mir will einfach nichts einfallen.

Sebastian
11. April, 2009 10:27

Wobei die Terroristen da ja manchmal auch nicht besser sind : http://twitpic.com/2zu89 🙂

Wortvogel
Wortvogel
11. April, 2009 11:28

@ Sebastian: Sehr schön.

@ Grinsi: Dagmar Berghoff hat sich fast ins Oma-Höschen gemacht, als sie statt "WCT-Turnier" fast "WC-Turnier" gesagt hat: http://www.youtube.com/watch?v=asTUXSXdUik

GrinsiKleinPo
GrinsiKleinPo
11. April, 2009 11:29

Terrosristen sind generell nicht besser. Wollen nur alles Putt machen. Sowas haben wir im Kindergarten immer aus der Sandkiste vertrieben. Die Puttmacher durften zuerst den Sandkuchen nicht mehr probieren. Später dann, haben wir auf Kostproben bestanden. Hmmmmm wahrscheinlich war ich ein schreckliches Kind in der Sandkiste. YARHHH

Tyler
11. April, 2009 14:47

Mal was anderes und zwar einen technischen Feature-Request:
Ich lese Wortvogel per Newsreader, aber Youtube-Videos werden im RSS-Feed nicht angezeigt: Stattdessen gibts nur einen nervigen Link "Click here to view the embedded video." um die Seite im Browser zu öffnen.

Jetzt merke ich aber gerade, dass das DailyKos-Film auch im RSS-Feed richtig als Video eingebunden wird. Wäre es möglich das für Youtube-Videos so zu übernehmen?

Mahwa
Mahwa
11. April, 2009 20:15

Mal wieder eine von Lobbiesten erdachte und von Firmen bezahlte Kampagne die von langer Hand mit speziellen Interessen aus dem Hintergrund geplant ist. Typischer US-Politzirkus bei dem sich der aufrechte, konservative und waffenverliebte Amerikaner gerne einspannen lässt. Leider auch in Europa auf dem Vormarsch.

Gerhard
Gerhard
12. April, 2009 03:42

Nett, wieder ein neues Wort dazugelernt. Letzte Woche habe ich mir eine Stand-up Show mit Chris Rock angeguckt und den schönen Ausdruck "to toss a salad" gelernt. Tea-bagging passt da hervorragend in das Genre.

ThorstenH
ThorstenH
12. April, 2009 10:04

Oh man, ich wusste bisher wirklich nicht was Teabagging ist…aber wenn mans dann weiss wird der Beitrag wirklich lustig….