Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
13 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Christian H.
Christian H.
21. Februar, 2009 20:49

Anscheinend ist in Manila kein Leser-Reporter vor Ort… auf nichts ist Verlass. Außer auf die Leute, die sich jetzt gleich hier melden und den "ständigen" Bild-Content beanstanden 😉

Grinsi KleinPo
Grinsi KleinPo
21. Februar, 2009 21:10

Wer zum Geier ist Michael Beck? Ich nehme mal an, dass ist der Wirt, bei dem der Autor der Meldung noch den einen oder anderen Deckel hat. Aus welchen Gründen auch immer.

btw Was ist ein Kult-Wirt?

rumo
rumo
21. Februar, 2009 22:53

nicht, dass ich es nicht gutheißen würde, die vielen fehler von bild(.de) aufzuzeigen. aber ab und an denke ich mir, dass hier im blog eine kleine außenstelle des bildblogs existiert. hat bildblog keinen platz für freie mitarbeiter? in der links-rubrik dort ist der wortvogel ja schon fasst stammgast. 😉
ist ja eigentlich auch egal, hauptsache sowas wird überhaupt irgendwo dokumentiert. ich les den blog ja auch so ganz gerne. ab und zu muss ich mich nur vergewissern aus welchem blog die rss-meldung stammt.

Wortvogel
Wortvogel
21. Februar, 2009 23:38

Es ist genau genommen keine BILD-Meldung. Und ich werde weiter über das berichten, was mir auffällt – egal woher es kommt. Wäre ja noch schöner, dass ich einen Beitrag auslasse, weil das Thema schon häufiger da war…

PabloD
PabloD
22. Februar, 2009 00:40

Gut, dass die da ein Foto mit abgebildet haben. Bei Michi Beck denkt der Nichtmünchner in mir erstmal an jemand anderen.

Tinitus
22. Februar, 2009 00:50

Also ich finds ganz gut wenn Torsten immer mal wieder zeigt, dass in seinem Hirn mehr als nur Filmdaten existieren.

Jack Crow
Jack Crow
22. Februar, 2009 02:04

Hm, die Aktualität von Beiträgen scheint mir da umgekehrt proportional zur Häufigkeit von Ausrufezeichen zu sein…

Grinsi KleinPo
Grinsi KleinPo
22. Februar, 2009 10:02

Der Typ ist gar kein Promi! Der hat ja nicht mal einen Eintrag in der Wiki!

PAL
PAL
22. Februar, 2009 17:30

aber auch nur, weil sie ihn gelöscht haben. heißt das, er war mal prominent oder hätte es vielleicht sein können, in einem anderen leben oder paralleluniversum?

Proesterchen
Proesterchen
22. Februar, 2009 17:49

Im Zweifel heißt das nur, dass eine Gruppe Wikischreiber ihn für nicht wichtig genug halten, um einen Artikel zu verdienen.

Was von dieser Art der Demokratisierung der Information im Internet zu halten ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Stefan
Stefan
23. Februar, 2009 00:21

Tja, und nun? Laut sueddeutsche.de ist er nun doch nicht tot, aber in sehr schlechtem Zustand. Super, ich weiß nun von jemand, den ich nicht kenne, nicht, ob er noch lebt…das ist mir zum letzten Mal beim Holzmichl passiert.

Wortvogel
Wortvogel
23. Februar, 2009 00:46

@ Stefan: deswegen meinte ich weiter oben, dass es genau genommen kein Beitrag über die BILD ist – es kann ja auch sein, dass die SZ voreilig war. Erstaunlich aber, dass sich das über das gesamte Wochenende nicht verifizieren lässt.

milan8888
milan8888
23. Februar, 2009 16:24

Auf der Seite der SZ steht: »Der ehemalige Wiesn-Wirt Michael Beck ist nicht tot. Am Freitag hatten enge Freunde Becks berichtet, der Wirt sei an den Folgen eines Versuchs gestorben, sich mit einem Strick zu erhängen. Dies hatte die SZ in ihrer Wochenendausgabe fälschlicherweise gemeldet.«