Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
23 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Sonja
21. Februar, 2009 14:29

also… ich seh da keinen Unterschied 😉

Martin
21. Februar, 2009 14:35

Etwas Ă€hnliches dachte ich vor einigen Wochen, als ich "Vorher-Nachher-Photos" von den Schauspielern aus "Ferris Bueller’s Day Off" sah:

http://community.livejournal.com/ohnotheydidnt/31173031.html

Und ich damals so verknallt in Mia Sara als Sloane Peterson…

Martin
21. Februar, 2009 14:40

Toll… es soll natĂŒrlich "Und ich WAR damals so verknallt in Mia Sara als Sloane Peterson
" heißen…

Kann das mal jemand fixen? ^^

Xander
21. Februar, 2009 16:40

Gestern grade "WarGames" geschaut, und da ist sie mir natĂŒrlich sehr positiv aufgefallen – gut, der Film ist ja auch schon ein paar Tage Ă€lter 😉

OnkelFilmi
21. Februar, 2009 17:26

Nujoa, sie hat wohl nicht so’n guten Schönheitschirurgen wie die drei hier:
http://onkelfilmi.de/?p=157

Grinsi KleinPo
Grinsi KleinPo
21. Februar, 2009 19:12

Watt wollt ihr eigentlich? Jeder wird Ă€lter und ein jeder wird den Zahn der Zeit in und an seinem Körper spĂŒren. Oder wollt ihr Omis haben die wie Madonna oder Cher aussehen? Ich personlich stehe auf Menschen und nicht auf Anziehpuppen.

Wortvogel
Wortvogel
21. Februar, 2009 19:26

@ Grinsi: Zuerst einmal ist Ally Sheedy gerade mal 47. Und es gibt einen klaren Unterschied zwischen "Ă€lter werden" und "wrackig werden".

Ich bestreite nicht mal, dass sie fĂŒr die Rolle so herausgeputzt wurde. In meinem Kopf bleibt sie immer die junge hĂŒbsche Ally, und der Kontrast hat mich doch ziemlich schockiert.

Peroy
Peroy
21. Februar, 2009 20:30

Charles Bronson hatte es da besser… der war nie jung… 8)

Grinsi KleinPo
Grinsi KleinPo
21. Februar, 2009 21:08

@Peroy: Und in seinen letzten Jahren konnte er sich auch nicht daran erinnern jemals geboren worden zu sein.

@Wortvogel: 47, das ist schon ein Alter in dem der Zahn heftig mÀchtig an einem nagt. Es gibt Menschen die sehen mit zwanzig schon so tot aus, dass man sie am liebsten als Mumie verkaufen wollte. Du magst aber vollkommen recht haben, dass nach jahrelangem nichtsehen, der Wiedererkennungswert so manch eines Stars doch sehr gelitten hat und man doch lieber sich an bessere Tage erinnern mag.

zuufffff
zuufffff
21. Februar, 2009 23:08

ich tippe mal auf seeeeehr gute maskenbildner…..und insgeheim hoffe ich auch drauf 😀 😉

Flibbo
Flibbo
22. Februar, 2009 12:48

Mir ging das ganz Àhnlich mit dem Auftritt von Carrie Fisher in diesem Trailer:
http://www.youtube.com/watch?v=ntzYG9t5zi0#t=1m37s
Ich hatte sie auch nur aus meiner (und ihrer ;)) Jugend in Erinnerung…

Heino
Heino
22. Februar, 2009 14:22

Mich erschreckt eigentlich nur, dass Jeffrey Jones (den ich bisher immer großartig fand) wegen Kindesmissbrauch verurteilt wurde. Davon hab ich absolut nichts mitbekommen.

Wortvogel
Wortvogel
22. Februar, 2009 14:25

Ging damals durchaus durch die Klatschpresse. Aber warum sollte es solche Leute nicht auch in Hollywood geben?

Perry
Perry
22. Februar, 2009 15:33

"ch erschreckt eigentlich nur, dass Jeffrey Jones (den ich bisher immer großartig fand) wegen Kindesmissbrauch verurteilt wurde. Davon hab ich absolut nichts mitbekommen."

Naja, wenn ich mich recht entsinne, hat er es mit einem 17-jÀhrigen Stricher getrieben

Wortvogel
Wortvogel
22. Februar, 2009 15:37

@ Perry: Dann entsinne dich mal nicht, sondern googel das Thema.

Perry
Perry
22. Februar, 2009 16:10

Da bin ich zu faul fĂŒr 😉

Proesterchen
Proesterchen
22. Februar, 2009 16:34
Heino
Heino
23. Februar, 2009 17:23

NatĂŒrlich gibt es solche Leute zuhauf im Entertainment-Bereich (Gary Glitter, Liberace, Pete Townsend usw.). Ich hatte halt nur bei ihm nicht damit gerechnet und verfolge die Klatschpresse auch nicht, daher hat mich das doch sehr ĂŒberrascht.

milan8888
milan8888
23. Februar, 2009 18:24

Liberace war pÀdophil?

Buche
Buche
24. Februar, 2009 15:15

@Wortvogel: Ich will ja nicht meckern, weil ich tĂ€glich und mit Begeisterung dieses Blog lese, aber ist es möglich, das Personen, die fĂŒr die Auflösung einer Serie der Folge elementar sind, evtl. erst hinter einem Spoiler link zu sehen sind. Zumindest ich habe vor ein gestern Abend nach 10 Minuten dann gewusst, wie der Hase laufen wird. Nur ne Frage.

Ach ja, Nummer 5 war damals großes Kino, habe Rotz und Wasser geheult, als sie ihn im zweiten Teil zu Klump gehauen haben. Ist aber auch nicht nett, in erst einen Roboter vermenschlichen und ihn dann mit einem Brecheisen bearbeiten; ist ja nur ein Roboter.

Wortvogel
Wortvogel
24. Februar, 2009 15:24

@ Buche: zugegeben, daran hatte ich allerdings nicht gedacht. Andererseits: das Bild verrÀt doch eigentlich nichts.

Buche
Buche
24. Februar, 2009 15:32

@Wortvogel: Ist richtig, eigentlich verrĂ€t das Bild nichts. Nur nach 10 Minuten tauchte die gute Dame immer noch nicht auf und dann habe ich allen Mut und ein paar Finger zusammen genommen, 5 und 5 addiert und konnte mir eine Vermutung erlauben, die im Endeffekt richtig war. Das diese Person noch kommen musste nahm z.B. die Spannung, ob der merkwĂŒrdige Psychoanalytiker der Killer sein könnte (Komplize war natĂŒrlich noch drin, und es hĂ€tte auch einfach ein skurriler Gastauftritt sein können, alles möglich, gebe ich zu)
Andererseits, ich hÀtte sonst nie erfahren, um wen es sich an dieser Stelle handelt. Weswegen ich auch auf gar einen Fall etwas gegen das Posting per se gesagt haben will.
Und danke fĂŒr das Blog (da sich das an meinen wenigen, unpassenden Kommentaren sicher nicht festmachen lĂ€sst)

OnkelFilmi
24. Februar, 2009 15:50

Heino: "NatĂŒrlich gibt es solche Leute zuhauf im Entertainment-Bereich (Gary Glitter, Liberace, Pete Townsend usw.)."

Liberace war (höchstwahrscheinlich) homosexuell, es gab nichtmals PÀdophilie-Beschuldigungen. Pete Townshend wurde niemals wegen Kinderpornografie oder Àhnlichem verurteilt, und war höchstwahrscheinlich unschuldig und das Opfer einer Hexenjagd:

"In April 2007, an article in The Guardian stated that Townshend was "falsely accused of accessing child pornography". After obtaining copies of the Landslide hard drives and tracing Townshend’s actions, investigative journalist Duncan Campbell wrote in PC Pro Magazine, "Under pressure of the media filming of the raid, Townshend appears to have confessed to something he didn’t do." Campbell states that their entire evidence against Townshend was that he accessed a single site among the Landslide offerings which was not connected with child pornography."

Das nĂ€chste Mal vielleicht Google anwerfen, bevor man solche Behauptungen in den Raum stellt…