25
Okt 2021

Fantasy Filmfest 2021 Tag 8, Film 3: ARE YOU LONESOME TONIGHT?

Themen: Fantasy Filmf. 21, Film, TV & Presse, Neues |

China 2021. Regie: Shipei Wen. Darsteller: Eddie Peng, Sylvia Chang, Yanhui Wang, Peiyao Jiang

Offizielle Synopsis: Die tonnenschwere Last der Schuld: Als ein junger Arbeiter nachts einen Mann überfährt, entledigt er sich kurzerhand der Leiche und begeht Fahrerflucht. Doch sein Gewissen lässt ihm keine Ruhe. Er will die Frau des Mannes kennenlernen, Teil ihres Lebens werden, um Abbitte zu leisten. Und begibt sich damit in gefährliche Untiefen, als er erfährt, dass der Tote kein Unschuldiger war.

Kritik: ARE YOU LONESOME TONIGHT? (wieder mal ein Titel, der man auf viele Arten deuten kann) ist die sprichtwörtliche Definition der Warnung "you have no idea what you are getting yourself into". Xue Ming muss feststellen, dass an seinem Unfall wirklich gar nichts seiner begrenzten Wahrnehmung entspricht: was passiert ist, wem es passiert ist, warum es passiert ist – und was das für Folgen haben wird.

Um diese Geschichte zu erzählen, bedient sich der Film einer Reihe von Mitteln, die nicht immer gleich ersichtlich sind: Rückblenden und Wiederholungen mit Perspektivwechsel justieren die Story immer wieder neu, enthüllen Motivationen und entlarven Lügen. Irgendwann fühlte ich mich an diesen legendären GURADIAN-Werbespot erinnert:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ARE YOU LONESOME tonight profitiert dabei neben den guten Darstellern und der sicheren Inszenierung der erzählerischen Taschenspielertricks von einer fantastischen Kameraarbeit und Locations, die wir so noch nie gesehen haben. Der Film spielt in einer bizarren, industrialisierten Provinz, deren urbane Identität verfallen wirkt, als hätten die Bewohner die Stadt vor 40 Jahren verlassen, obwohl sie noch darin leben. "Triste Kulisse" trifft die brutale Freud- und Trostlosigkeit nicht mal im Ansatz.

Natürlich ist auch das wieder kein "reiner" Genrefilm, aber als zersplitterten Gangsterthriller lasse ich das durchgehen. So ist auch das Ende genau genommen keine Auflösung, keine Gerechtigkeit, keine Katharsis – es ist nur der Abschluss dieser Episode in Xue Mings Leben und wir dürfen hoffen, dass es ihn zu einem besseren Menschen gemacht hat.

Fazit: Ein vielschichtiger, herausfordernd geschnittener und optisch faszinierender Film über ein Ereignis, das sich mit jeder Minute als komplexer als gedacht herausstellt. Eine Masterclass in Sachen Storytelling. 9 von 10 Punkten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen