Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
83 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Proesterchen
Proesterchen
4. Mai, 2013 17:34

Kommt schon noch früh genug, Dank geschmierter Parlamente gehört früher oder später sowieso alles Disney.

invincible warrior
invincible warrior
4. Mai, 2013 19:05

Also noch rassistischer kann man Sulu wohl nicht pixar-isieren.

Sherloggen
Sherloggen
4. Mai, 2013 19:54

Also, ich finde der Klingone sieht aus wie jeder X-beliebige Disney-Schurke…

Wortvogel
Wortvogel
4. Mai, 2013 20:05

@ invincible warrior: Man kann sich auch künstlich aufregen – dass Bones aussieht wie ein Gorilla, ist aber okay? Meine Güte, es geht hier um CARTOONS…

Der Karsten
Der Karsten
4. Mai, 2013 20:30

Ich finds super.. aber ein paar der Figuren scheinen 1 zu 1 aus richtigen Filmen zu stammen und wurden nur für das Thema etwas abgeändert (der Andorianer ist aus "Merida", Uhura ist die Komplizin vom Bösewicht bei "Die Unglaublichen", der Klingone ist auch aus "Merida", Und Scotty erinnert mich total an Ulrich Wickert.. ist aber nicht von Pixar 😀 ).

Exverlobter
Exverlobter
4. Mai, 2013 20:31

"Also noch rassistischer kann man Sulu wohl nicht pixar-isieren."
Was denn? Der hat ja nicht mal Schlitzaugen.

Der Karsten
Der Karsten
4. Mai, 2013 20:47

Aber gelbe Haut! ^^ Hat vielleicht mal gegen den Wind gepinkelt.. wer weiß..

Exverlobter
Exverlobter
4. Mai, 2013 20:49

Und Uhura hat schwarze Haut.

Dietmar
Dietmar
4. Mai, 2013 20:51

Nur, dass Asiaten keine gelbe Haut haben.
Vielleicht bei einem Leberschaden …
Und Uhura hat braune Haut.

Peroy
Peroy
4. Mai, 2013 21:00

Der Grünton bei der Orionnutte ist auch nicht richtig… welche Nazi-Faschistensau hat da ihre Wichsgriffel im Spiel gehabt ?!? >:(

Wortvogel
Wortvogel
4. Mai, 2013 21:04

Und Scotty hat ’ne Säufernase.

Dietmar
Dietmar
4. Mai, 2013 21:04

Ich wusste gar nicht, dass es Orion-Wesen wirklich gibt, die man beleidigen könnte …
Ó_ò
Naja, jedenfalls waren meine asiatischen Studienkollegen nicht gelb.
Und die asiatischen Studienkolleginnen extrem niedlich.
Bones ist am besten getroffen, finde ich. Spock fehlt das asketisch Hagere.

Der Karsten
Der Karsten
4. Mai, 2013 21:20

Ich finde, wir sollten einen "Finde die Originale" Wettbewerb starten:
Scotty: http://www.imdb.com/media/rm661556224/tt0317705
Uhura: http://www.imdb.com/media/rm594447360/tt0317705
Klingone: http://www.imdb.com/media/rm289781504/tt1217209
usw.. usf. Die anderen finde ich gerade nicht. ^^

Exverlobter
Exverlobter
4. Mai, 2013 21:28

"Naja, jedenfalls waren meine asiatischen Studienkollegen nicht gelb."
Und die Deutschen die ich kenne sind auch nicht weiß.
Sonst würden sie wie Schneemänner aussehen.

Big Al
Big Al
4. Mai, 2013 21:30

Auch hier? Muss ich Chips holen?
Zumindest ich kannte diese Bildchen noch nicht. Und ich finde die Figuren gut. Meine Fresse, wenn alles heutzutage sofort in eine Politisch-ethisch-sonstwie-korrekt-Debatte ausartet vergeht einem ja alles.
Huschhusch, geht draußen spielen.
-Trollfutter in den Garten werf-

Wortvogel
Wortvogel
4. Mai, 2013 21:33

@ Big Al: Hier ist alles easy. Man kann über Chinesen als "Gelbe" und Indianer als "Rote" natürlich diskutieren. Ich selber halte es bei einem Trickfilm für nicht verwerflich, zumal der humoristische Charakter gewahrt bleibt. So lange Sulu nicht mit "ching chong caplan kilk"-Akzent spricht…

Sir Richfield
Sir Richfield
4. Mai, 2013 23:28

Mal abgesehen von Klischees und finde das Original.
I would so watch the hell out of that movie!
Aber wahrscheinlich bin ich da alleine…
PS: Für wilde Akzente ist doch Checkov verantwortlich, oder?

Wortvogel
Wortvogel
4. Mai, 2013 23:43

@ Sir Richfield: Quatsch – shut up and take my money!

Dietmar
Dietmar
4. Mai, 2013 23:51

@Exverlobter:

Und die Deutschen die ich kenne sind auch nicht weiß.

Das dürfte nicht nur für Deutsche gelten. Im Übrigen ist der Begriff "Weißer" als Selbstbezeichnung nicht rassistisch diskriminierend.
@Big Al: Fehlte noch, dass Du mir vorschreibst, worüber ich diskutieren darf.

Wortvogel
Wortvogel
4. Mai, 2013 23:55

@ Dietmar: Ist die Darstellung von Sulu für dich wirklich ein Problem, weil rassistisch?

Exverlobter
Exverlobter
5. Mai, 2013 00:02

Das ist doch alles scheinheilig.
Weiß geht immer, schwarz manchmal, aber gelb und rot nie?
Dabei treffen diese Farben sowieso nie auf die tatsächliche Hautpigmentierung zu, auch die weiße nicht. Also wenn man nicht mit "richtigen" Farben argumentieren darf, wieso dürfen sich weiße weiterhin als weiße bezeichnen?
Könnte man mal mit in einem Streitgespräch mit einem Anthropologen und einem Soziologen diskutieren.

Dietmar
Dietmar
5. Mai, 2013 01:10

@Wortvogel: Ach, wahrscheinlich ist das das Licht von der Konsole, an der er sitzt.
Im Ernst wäre das eigentlich kein großes Thema. Es ist nur einfach schlicht falsch, dass Asiaten eine signifikant andere Hautfärbung hätten. Ebenso wenig wie die Ureinwohner Amerikas. Die sind bei Asterix aber auch rot. Ich sehe das als Humor. Aber invincible warrior liegt nicht so ganz falsch mit seiner Bemerkung.
@Exverlobter:

Weiß geht immer, schwarz manchmal, aber gelb und rot nie?

Ich erkläre das gerne nochmal für Dich: Die "Farbeinteilung" ist rassistisch und stammt aus Europa, was sich die Welt gerne einteilen wollte. Insofern ist "Weiß" nicht abwertend gewesen. "Rot", "Schwarz" und "Gelb" aber schon. Von den "Weißen". Ist eigentlich nicht so wahnsinnig schwer zu verstehen, denke ich. Und außerdem ist "Rot" und "Gelb" schlicht falsch, weil dem nun überhaupt gar keine Realität gegenüber steht.

Könnte man mal mit in einem Streitgespräch mit einem Anthropologen und einem Soziologen diskutieren.

Ich hätte da eine Idee, wohin Du Dir solche Bemerkungen stecken könntest …
Aber wer gerne an lieb gewordenen rassistischen Ansichten und Wörtern festhalten will, dem kann man mit Argumenten wohl nicht kommen.

Dietmar
Dietmar
5. Mai, 2013 01:15

@Wortvogel:Das regt mich auf:

Das ist doch alles scheinheilig.

So, Exverlobter, jetzt erklär mir mal den Begriff "scheinheilig"! Wo bin ich scheinheilig? Was heißt das denn? Es heißt, dass ich zwar so rede, gegen Rassismus zu sein, aber in Wirklichkeit Rassist bin.
Nicht? Na, dann erklär mal …

Exverlobter
Exverlobter
5. Mai, 2013 01:48

@Dietmar
Ok, Stein des Anstoßes ist die Farbeinteilung. Was ich unter scheinheilig meine ist, dass man zwar einen Teil dieser zu Recht als antiquitiert bezeichneten Farbeinteilung weiterhin akzeptiert "das ist ein Weißer", den anderen aber nicht. Wenn schon, dann gehören alle diese Wörter in die sprachhistorische Tonne. Auch das Wort weiß. Und werden dann fortan mit den wissenschaftlich akuraten Fachtermini "caucasian", "negroid" und "mongoloid" ersetzt.
BTW, persönlich kommen die Weißen, also die Caucasians meiner Meinung nach sowieso alle eher gelb und nicht weiß rüber, was die Hautpigmentierung betrifft.
Und was ist denn an einem Soziologen-Gespräch so schlimm?

invincible warrior
invincible warrior
5. Mai, 2013 01:56

Ohh Mann, was habe ich angerichtet. Jetzt wird hier wirklich ne Grundsatzdiskussion über Political Correctness gemacht.
Und das nur, weil mir Sulu überhaupt nicht gefällt, weil er zumindest meiner Meinung nach überhaupt nicht zum Pixarstil passt. Mag aber auch einfach nur daran liegen, dass Sulus Bild im Vergleich zum Rest stümpferhaft gemacht wurde, "unnatürlicher" kann man den Kopf in dieser Sitzposition ja nicht halten.

Dietmar
Dietmar
5. Mai, 2013 02:17

Was ich unter scheinheilig meine ist, dass man zwar einen Teil dieser zu Recht als antiquitiert bezeichneten Farbeinteilung weiterhin akzeptiert “das ist ein Weißer”, den anderen aber nicht.

Weil das eben nicht diskriminierend ist. Aber gut …

Und was ist denn an einem Soziologen-Gespräch so schlimm?

Schlimm? An einem solchen Gespräch? Keine Ahnung. Habe ich gesagt, dass das schlimm ist? Ich habe gesagt, dass die Bemerkung unnötig ist, oder so. Ich meine, was soll man da mit einem Anthropologen oder Soziologen diskutieren?
Na, ich bin jedenfalls erst einmal für ein paar Tage beruflich raus.
Gut´ Nächtle!

Kes von Mauseohr
5. Mai, 2013 10:49

eine Galleryfunktion, bei der man weiterklickern kann wäre schöner, dann muss man nicht jedesmal zurückgehen um das nächste bild anzusehen… aber die aussage gilt nur, sofern die Gallery bei mir richtig funktioniert hat

Wortvogel
Wortvogel
5. Mai, 2013 10:54

@ Kes: weiterklicken geht natürlich.

DMJ
5. Mai, 2013 12:20

Natürlich sind Asiaten nicht wirklich gelb, aber bei denen, die ich getroffen habe, konnte ich zumeist zumindest verstehen, woher der Gedanke kam. Wie schon gesagt: Die Farbeinteilungen stimmen alle nicht, aber in den meisten Fällen versteht man sie.
Bei ihrer Wertung bin ich aber für Konsequenz: Entweder sind alle rassistisch, oder keine.
"Weiss" mag damals, als der Begriff aufkam positiv, alle anderen negativ gemeint sein, aber wenn man es an den historischen Ursprüngen festmacht, sollte man auch nichts gegen "Neger" haben, welches damals halt auch nicht abfällig gemeint war. Aber in DEM Fall wollen die gleichen Leute natürlich eine Wertung nach aktuellem Stand – was ich an sich auch für richtig halte. Sprach- und Bedeutungswandel darf man nicht ignorieren, aber dann soll man eben auch konsequent sein.

Exverlobter
Exverlobter
5. Mai, 2013 13:29

"aber wenn man es an den historischen Ursprüngen festmacht, sollte man auch nichts gegen “Neger” haben, welches damals halt auch nicht abfällig gemeint war"
Ich hatte diesbezüglich mal ein Gespräch mit einem Prof. Das Wort "Neger" ist wissenschaftlich bombenfest, absolut wertneutral und nicht beleidigend. Nichtsdestotrotz kann man nicht darüber hinwegsehen, dass das Wort in den letzten Jahren durch PC-Jünger und einen großen Teil der Presse einen Bedeutungswandel erfahren hat. Konstante Brandmarkung über Jahre hinweg schafft irgendwann ein neues Faktum, auch wenn es im totalen Gegensatz zum alten Faktum steht.
Aber weite Teile der sprachwissenschaftlichen Intelligenzija sowie der konservativen Bevölkerung wollen sich die Bedeutung des Worts durch die linksliberale Presse und die Political Correctness nicht nehmen lassen. Besonders in meiner Zeit in Bayern habe ich das N-Wort öfters mal gehört, das auch von jüngeren Personen (auch im engeren Freundeskreis) ohne zu zögern verwendet wurde. Und braun waren die alle nicht.

Big Al
Big Al
5. Mai, 2013 13:54

Da kam also doch noch die PC-Diskussion in Gang.
Wie vorhersehbar…
Überrascht mich doch mal, irgendwie, und macht etwas anderes.
Einfach irgendetwas anderes, aber nicht immer wieder die PC-und Srachdiskussion.

DMJ
5. Mai, 2013 14:16

@Exverlobter:
Man verstehe mich aber nicht falsch! HEUTE ist "Neger" ein abfälliges Wort und man sollte es deshalb nicht verwenden. Ich erkenne eben absolut an, dass Worte ihre Bedeutung wandeln und man da natürlich immer nach gegenwärtigem Stand zu gehen hat (im Sprachgebrauch – Literatur sollte natürlich in der Form bleiben, die ihr von ihrem Autoren gegeben wurde, auch wenn die heute komisch wirkt).
Und nach aktuellem Stand sehe ich eben "schwarz" und "weiß" als Bezeichnung von Hautfarben als gleichrangig an, ganz egal, wie das bei ihrem Aufkommen gewesen sein mag.

Dr. Acula
5. Mai, 2013 14:31

So sehr ich auch Big Al verstehe und eigentlich auch keinen Bock auf eine PC-Debatte habe, bei einem kann ich Dietmar auch nicht zustimmen: Cherry-picking ist nicht. Wenn "gelb", "rot" und "schwarz" nicht geht, dann geht auch "weiß" nicht. Grad in diesem Blog haben wir’s ansonsten ja gern z.B. gegen Christen, die sich nur die ihnen gefälligen Bibelpassagen aussuchen…

Dr. Acula
5. Mai, 2013 14:32

Hm, vielleicht wird das ein Moppelpost, aber scheinbar hat WordPress meinen Kommentar verschluckt. Daher nur die Kurzfassung contra Dietmar:
Cherry-picking is nich. Wenn "rot", "gelb" und "schwarz" nicht gehen, dann auch nicht "weiß. Ist wie mit der Bibel, wo wir grad hier im Blog ja auch gerne sagen, dass man nicht nur die Passagen raussuchen kann, die einem gefallen, um sich gläubiger Christ zu schimpfen.

Exverlobter
Exverlobter
5. Mai, 2013 15:02

"Wenn “gelb”, “rot” und “schwarz” nicht geht, dann geht auch “weiß” nicht."
Im Amerikanischen Behördenenglisch verwendet man das Wort "weiß" auch gar nicht mehr. Dort sagt man mittlerweile "caucasian".
Kaukasier klingt auf deutsch etwas blöd, aber man könnte hier evtl. das Wort "Europid" verwenden.

Peroy
Peroy
5. Mai, 2013 15:27

Man sollte euch alle totprügeln…

Howie Munson
Howie Munson
5. Mai, 2013 15:39

Vanille, Zitrone, Maracuja, Schokolade und Nuss? *duck*

DMJ
5. Mai, 2013 16:47

Herr Munson, Ihr Vorschlag ist großartig und sollte künftig von allen Ämtern und Wissenschaften der Welt übernommen werden! 😀

CrazyEddie
CrazyEddie
5. Mai, 2013 17:26

Ich gebe dem Herren Jürgens recht. Ansonsten einfach mal zum eigentlichen Thema: Ich würde es gucken. Sofort. Definitiv. Dann hätte Trek auch mal einen Oskar als bester Film sicher (wenn auch "nur" als bester Animationsfilm).
Zur PC Debatte: Bei uns wird das "N-Wort" – ach egal, "Neger" mein ich natürlich – von den nicht-Braunen (im Sinne von Nazi) als normale nicht abwertende Bezeichnung für dunkel pigmentierte (wie ist denn eigentlich die richtige Bezeichnung, negird find ich nicht wirklich anders) und Fitschi als entsprechende Bezeichnung für Asiaten verwendet. Aber ich rege mich schon wieder auf. Aber u den Löwen in der konferenz der Tiere von Kästner zu zitieren: "Wenn ich nicht so blond wäre könte ich mich schwarz ärgern!" (zur klarstellung: Ich bezeichne mich nicht als blond (wobei ich von anderen so bezeichnet werde), bin kein Nazi und verwende das Zitat nur um meine Standpunkt zu solcherlei Diskussionen zu verdeutlichen). Und nach diesem, des el Doctore von und zu Acula würdigen Schachelsatz gebe ich ab ins Funkhaus.

Dietmar
Dietmar
6. Mai, 2013 08:04

Ich bin für "zart pigmentiert", "stark pigmentiert" und "angeblich pigmentiert (gelblich/rötlich)". So.
@Dr. Acula:

bei einem kann ich Dietmar auch nicht zustimmen: Cherry-picking ist nicht. Wenn “gelb”, “rot” und “schwarz” nicht geht, dann geht auch “weiß” nicht.

Ich meine, nirgends geschrieben zu haben, dass "weiß geht". Ich wollte eigentlich nur darauf aufmerksam machen, dass das nicht diskriminierend ist/war/wasauchimmer und im Hinblick auf die anderen einfach falsch; sachlich falsch. Und bei den Asiaten, die mir begegneten (sind echt viele in der Musik, insbesondere weil meine Akademie eine spezielle Förderung für japanische Musikstudenten hatte und einer der besten Instrumentalisten, jetzt Prof. in China die gleiche Professorin hatte wie ich), ist mir wirklich und ehrlich nicht einmal ansatzweise aufgefallen, dass da ein wirklicher Unterschied zu sehen sei.
@Big Al:

Da kam also doch noch die PC-Diskussion in Gang.

Na und?
"Hey, schmeiß deinen Mc-Donalds-Müll nicht aus dem Autofenster!" – "Ach du Scheiße: eine "Umwelt-Diskussion!""
"Lass das Kind los!" – "Oh Mann, immer diese "Pädophilen-Diskussionen!""
etc.
Wenn´s Dich nervt, lies es nicht. Würde ich sagen.
@Howie Munson: Geht für "Zitrone" auch "Yetipipi"?

Dietmar
Dietmar
6. Mai, 2013 08:08

“Europid”

*schlapplach* 😀 Das wäre ja mal genial!

Exverlobter
Exverlobter
6. Mai, 2013 08:33

Eu|ro|pi|de, die/eine Europide; der/einer Europiden, die Europiden/zwei Europide (Anthropol. veraltet):
Vertreterin des in Europa, Nordafrika u. dem Westteil Asiens einheimischen Menschentypus, dessen auffälligstes Merkmal die geringe Pigmentation von Haut, Haaren u. Augen ist.

Big Al
Big Al
6. Mai, 2013 09:48

Dietmar, irgendwie willst du nicht verstehen worauf ich anspiele:
a) Die Vorhersehbarkeit der Diskussion.
b) Und das ich solche Diskussionen 1:1 irgendwo anders heraus kopieren und hier rein stellen könnte und es keinem auffallen würde.
Mit Ironie und Sarkasmus bist du aber vertraut, oder?

Wortvogel
Wortvogel
6. Mai, 2013 09:51

@ Big Al: Dietmar versteht das, keine Sorge. Aber jeder hat eben eine andere Grenze, bei der für ihn das "Ist doch nicht rassistisch gemeint!" von der Erklärung zur Ausrede wird. Natürlich denke ich, dass wir hier keine solchen PC-Diskussionen brauchen, weil wir uns auch weitgehend gut genug kennen, um unnötige Vorwürfe in den Raum zu setzen. Aber an so manchem Wochenende schaukeln sich Dinge halt von allen Seiten ein wenig hoch.
Ich denke, das Thema ist jetzt auch durch.

dLTexid
dLTexid
6. Mai, 2013 09:59

@Der Karsten, ich find ja, das Original zu deinem ersten Link (Scotty) ist das hier: http://polpix.sueddeutsche.com/polopoly_fs/1.451275.1357558581!/httpImage/image.jpg_gen/derivatives/900×600/image.jpg

Big Al
Big Al
6. Mai, 2013 10:14

Feuerstein! Den Herr empfand ich immer als etwas "zwiespältig". Stellt für mich eher eine Art Eulenspiegel dar.

Earonn
Earonn
6. Mai, 2013 10:44

@Dietmar
"Und die asiatischen Studienkolleginnen extrem niedlich."
Ja klar, weil alle asiatischen Frauen klein, putzig etc. sind?
Wenn Du schon Rassismus anprangerst, dann denk bei der Gelegenheit mal gleich über deinen Sexismus nach.

Wortvogel
Wortvogel
6. Mai, 2013 10:56

@ Earonn: "Ja klar, weil alle asiatischen Frauen klein, putzig etc. sind?" – das ist eine Unterstellung, die zu nichts anderem dient, als die Situation noch weiter aufzuheizen.
Ich würde alle Kommentatoren, denen meine Meinung etwas wert ist, an dieser Stelle bieten, die Diskussion versiegen zu lassen.

Der Karsten
Der Karsten
6. Mai, 2013 10:58

@dLTexid: Endlich einer, der sich nicht an dieser merkwürdigen Diskussion beteiligen möchte! 😀
Ich habe gerade gesehen, dass ich da nen Fehler gemacht habe. Das ist gar nicht Scotty sondern Pille. Lustigerweise ist Herbert Feuerstein der Synchronsprecher dieser Figur bei den Unglaublichen.. das passte ja dann irgendwie. ^^

Exverlobter
Exverlobter
6. Mai, 2013 11:21

@Wortvogel
"Ich würde alle Kommentatoren, denen meine Meinung etwas wert ist, an dieser Stelle bieten, die Diskussion versiegen zu lassen."
@Der Karsten
"Endlich einer, der sich nicht an dieser merkwürdigen Diskussion beteiligen möchte"
Solange die Leute nicht angesäuert wie Earonn reagieren, und das ganze ohne in Populismus zu verfallen angehen, kann man über diese meiner Meinung nach relativ interessante Thematik schon diskutieren.
Ich habe allerdings meinen Standpunkt oben auch schon dargestellt und habe deswegen letztendlich auch nix mehr weiteres dazu zu sagen. ABer generell sollte man diese Diskussion nicht scheuen.

Earonn
Earonn
6. Mai, 2013 11:49

@Wortvogel
Meine Wortwahl war nicht die beste. Dafür bitte ich um Entschuldigung.
Ich hoffe aber, dass der Kritikpunkt an sich okay gewesen ist.
Wir können das aber gern an dieser Stelle beenden.

Dietmar
Dietmar
6. Mai, 2013 12:13

@Big Al: Alles verstanden, kein Problem. Mit a) hast Du recht, mit b) nicht so ganz, aber insofern, als dass die Positionen immer verhärtet sind. Manchmal frage ich mich, wozu man überhaupt noch diskutiert, wenn ein augenrollendes "Nicht schon wieder dieses Thema!" genauso vorhersehbar von jemandem vorgetragen wird.
@Earonn: Nein, weil diese Kommilitoninnen extrem niedlich waren. Ich kenne ja nicht alle asiatischen Frauen. "Putzig" finde ich aber eher kleine Hundewelpen oder so. Es waren auch ein paar dabei, die deutlich über 1,70 groß waren. Ich fand die echt entzückend. Auch, weil ich musizierende Frauen toll finde. Ich fand auch andere mitstudierende Frauen extrem attraktiv. Eine war ca. 1,80, aber keine Asiatin, wunderschön und hat phan-tas-tisch dirigiert! Und was soll ich sagen: Die eine oder andere mich wohl auch ganz nett (Geschmacksverirrung: Meine Chance!). Was aber immer ergebnislos versandete, weil ich damals schon mit meiner heutigen Frau zusammen war.
Ich finde tolle Frauen toll, süße Frauen süß und umwerfende umwerfend. Und das sage ich manchmal den entsprechenden Frauen auch.
Muss ich wohl vorsichtiger sein. Das kommt nur an, wenn gegenseitiges Interesse besteht, denn sonst ist das Sexismus eines creepy old man …

Dietmar
Dietmar
6. Mai, 2013 12:18

@Exverlobter:

ABer generell sollte man diese Diskussion nicht scheuen.

Sehe ich auch so.
Und danke, dass Du meinen harten Einstieg so sportlich weggesteckt hast.

Ich würde alle Kommentatoren, denen meine Meinung etwas wert ist, an dieser Stelle bieten, die Diskussion versiegen zu lassen.

Autsch: überlesen! Bin ruhig …

Dr. Acula
6. Mai, 2013 13:16

Ich wär aber trotzdem für ’ne hübsche Sexismus-Diskussion. Ich lade auch Isi ein 😀

Dietmar
Dietmar
6. Mai, 2013 13:20

@Dr. Acula: Okay!
*räusper*

“Und die asiatischen Studienkolleginnen extrem niedlich.”
Ja klar, weil alle asiatischen Frauen klein, putzig etc. sind?

Genau deshalb!
*weglauf*

heino
heino
6. Mai, 2013 13:33

@DerKarsten:Die Figur bei "The Incredibles" sieht ihm auch so dermassen ähnlich, dass ich drauf gewettet hätte, dass die Macher ihn kennen:-)

Exverlobter
Exverlobter
6. Mai, 2013 13:46

"Ich wär aber trotzdem für ‘ne hübsche Sexismus-Diskussion. Ich lade auch Isi ein 😀 "
Passt auch super zu Star Trek. Ich erinnere nur an TOS-Miniskirts, die wöchentlich wechselnden Ischen für Kirk, Deanna Troi, 7of9, T’Pol etc.
Tzz, und das bei einem Franchise, das sich immer als so fortschrittlich ausgibt.
Die einzige Serie wo es kein Babe für das männliche Auge gab war DS9. Je nach Standpunkt, kann man das nun als positiv oder negativ auslegen.

Dr. Acula
6. Mai, 2013 14:00

@Ex
"Die einzige Serie wo es kein Babe für das männliche Auge gab war DS9."
Erzähl das dem lebensgroßen Jadzia-Dax-Aufsteller, den ich jahrelang in meiner Wohnung stehen hatte *schmoll*

Wortvogel
Wortvogel
6. Mai, 2013 14:03

tmi, Doc, tmi 🙂
Sexismus gefällig? Ich stehe ja gar nicht auf kleine Asiatinnen im Schoolgirl-Outfit. Da weiß man nie, wie viele Tentakeln schon dran waren 🙂

Exverlobter
Exverlobter
6. Mai, 2013 14:17

@Dr. Acula
"Erzähl das dem lebensgroßen Jadzia-Dax-Aufsteller, den ich jahrelang in meiner Wohnung stehen hatte *"
Klar, sie war hübsch und die Schauspielerin ein ehemaliges Model, aber das merkte man der Rolle nicht an. Weil sie zusammen mit Kira eine der wenigen Trek-Frauen war, die von den Autoren mit Respekt behandelt wurde, sowie kein entwürdigendes Eye-Candy-Kostüm tragen musste.

Exverlobter
Exverlobter
6. Mai, 2013 14:21

BTW, ich mag Hitomi Tanaka(alles echt).

dLTexid
dLTexid
6. Mai, 2013 14:34

@Der Karsten & @Heino, ich hab damals auch gedacht, dass die Pixars den Herbert kennen, andererseits bin ich dem Synchroregisseur/caster/wasauchimmer für seinen feinen Humor dankbar Feuerstein für die Rolle zu buchen 🙂

Der Karsten
Der Karsten
6. Mai, 2013 14:38

"Weil sie zusammen mit Kira eine der wenigen Trek-Frauen war, die von den Autoren mit Respekt behandelt wurde, sowie kein entwürdigendes Eye-Candy-Kostüm tragen musste."
Ja.. es war nicht alles schlecht an TOS.. Verdammte Emanzipation. 😉 (PC Diskussion Re-Start in 3…2..1…)

Peter Krause
Peter Krause
6. Mai, 2013 14:38

Die Bezeichnung "Rothäute" für Indi… äh, für die amerikanischen Ureinwohner beruht übrigens nicht auf einer angeblichen Hautfarbe, sondern auf der rituellen Bemalung einiger Stämme.

Exverlobter
Exverlobter
6. Mai, 2013 14:46

@Der Karsten
"Ja.. es war nicht alles schlecht an TOS.. Verdammte Emanzipation. 😉 (PC Diskussion Re-Start in 3…2..1…"
Bislang ging es ja um Hautfarben, bei den Geschlechtern waren wir ja noch nicht.

Wortvogel
Wortvogel
6. Mai, 2013 14:47

Übrigens werden wir von den Asiaten ja gerne "Langnasen" genannt, was auch keinen Shitstorm wie die Verwendung von "Schlitzauge" auslöst (die ja zumindest anatomisch korrekt ist). Ich z.B. bin gar keine Langnase. Ich bin eher eine Krummnase.

Dr. Acula
6. Mai, 2013 18:06

@Vogel
Rübennase!

Peroy
Peroy
6. Mai, 2013 18:12

"Gesichtserker", heißt datt…

dLTexid
dLTexid
6. Mai, 2013 18:20

harhar. Rübennase! wird nur noch durch "Iehova Iehova!" getopt

Earonn
Earonn
6. Mai, 2013 19:22

@Dieter
Och, einigen wir uns darauf, dass Du etwas missverständlich formuliert hast und ich anscheindend meine humorlos-Kappe getragen habe. 🙂
(Lag vielleicht auch daran, dass ich die Strecke Hennef-Köln = 30 min stehend in einem als Personenzug getarnten Viehtransport zubringen musste. $&%$ Verkehrsbetriebe und ihre Zulieferer…)

dLTexid
dLTexid
6. Mai, 2013 20:57

zurück zum Thema, wäre ein Pixar Star Trek nützlich bzw erstrebenswert? und wenn ja, welches? TOS? TNG? Voyager?

Wortvogel
Wortvogel
6. Mai, 2013 21:04

@ dLTexid: Die Frage stellt sich für mich gar nicht. Wie ich im Titel schrieb: "sehen wollen". Und natürlich TOS. Weil die Charakter sowieso am cartoonigsten sind und die Farben und das Design förmlich nach einer CGI-Adaption schreien. Sieht man an den obigen Beispielen ja auch sehr schön.

Dietmar
Dietmar
6. Mai, 2013 23:52

@Earonn: Einigen wir uns erst einmal darauf, dass ich Dietmar heiße. Dann darauf, dass ich mich nicht missverständlich ausgedrückt habe, sondern Du etwas in meine Aussage hineininterpretierst, weil Du sexistisch bist und Männer als triebgesteuerte Rüpel siehst. HAHA!!!
So wird ´n Schuh draus!
(Wo ist der verdammte Ironie Tag, wenn man ihn braucht!? *such-kram-buddel*)

Earonn
Earonn
7. Mai, 2013 08:33

@Dietmar
Aber dich 'Dieter' zu nennen war doch wesentlicher Teil meiner sexistisch-männerfeindlich-dominant-rüpelsehenden Strategie!
Hahaha-haa-ha-haa!
*freundlich ein paar Ironietags rüberreich*
So, lieber Wortvogel, jetzt hör ich auch auf deinen Thread zu kapern, ganz ehrlich. 😉

Dietmar
Dietmar
7. Mai, 2013 09:17

Aber dich ‘Dieter’ zu nennen war doch wesentlicher Teil meiner sexistisch-männerfeindlich-dominant-rüpelsehenden Strategie!

Durchaus raffiniert!
Wie Frauen halt so sind …
😉

Big Al
Big Al
7. Mai, 2013 12:38

Göttlich, ihr seid sooo gut.
😉

Dietmar
Dietmar
7. Mai, 2013 13:13

Das wissen wir … 😎

heino
heino
7. Mai, 2013 18:05

"@ dLTexid: Die Frage stellt sich für mich gar nicht. Wie ich im Titel schrieb: “sehen wollen”. Und natürlich TOS. Weil die Charakter sowieso am cartoonigsten sind und die Farben und das Design förmlich nach einer CGI-Adaption schreien. Sieht man an den obigen Beispielen ja auch sehr schön."
Also, wenn Pixar einen ST-Film drehen würde und der auch nur annähernd so gut wäre wie "The Incredibles" (wovon ich fest ausgehe), dann würde ich mir den mit Freuden ansehen. Schließlich gab es ja auch eine Zeichentrickserie zur TOS, warum also nicht eine aus dem Rechner?

invincible warrior
invincible warrior
7. Mai, 2013 23:37

Also wenn, dann würde Pixar sicherlich eine TOS Serie machen, da die Serie am besten dazu eignet, parodiert zu werden – allein der 60er Jahre Chic bietet massig Stoff dafür. Zudem ist die klassische Crew einfach am bekanntesten. Ab TNG (spätestens Staffel 3) ist alles einfach zu glatt um ordentlich parodiert zu werden, das heißt, dass es auch für Nicht-Trekker noch unterhaltsam ist.
Dank Star Trek und demnächst Star Wars wird die Weltraum-SciFi sicherlich wieder ordentlich Leben eingehaucht. Da würde es mich nicht wundern, wenn Pixar demnächst einen solchen Themafilm ankündigen würde. (aber BITTE nicht direkt Star Wars, das wäre der endgültige Kreativausverkauf nach Cars)

Der Karsten
Der Karsten
8. Mai, 2013 07:24

Also ich kann ja "Planet 51" nur empfehlen, wenn man über Sci-Fi lachen möchte. 🙂 Meine Tochter findet den zumindest super.. und Laura’s Stern. ^^

heino
heino
8. Mai, 2013 08:37

"Planet 51" fan dich auch sehr witzig.

milan8888
milan8888
8. Mai, 2013 14:16

Planet 51 ist ne lahme Gurke