14
Apr 2013

Untermieter mit Dachterrasse und Buffet

Themen: Neues |

Unsere Wohnung liegt im zweiten Stock, der hohe Altbau entspricht eher dem dritten Stock. Die Rückseite des Hauses ist von wildem Wein zugewuchert. Vor unserem Küchenfenster haben wir einen kleinen Blumenkasten auf das Fensterbrett gestellt, gesichert mit einer Kette. Die Bepflanzung ist natürlich über den Winter hoffnungslos verwildert. Einen halben Meter darüber hängt ein Zinnschälchen mit einem Meisenknödel am Spieß – man hilft ja gerne der gefiederten Nachbarschaft durch die kalte Jahreszeit.

Neulich fiel uns auf, dass der Meisenknödel nicht mehr ordentlich gepickt wird, sondern ratzfatz total zerbröselt in der Schale landet. Und gestern beim Abendessen kiekst die LvA plötzlich: "Eine MAUS!"
mausNicht nur eine. Mindestens zwei drollige Krankheitsüberträger haben sich im Blumenkasten eingenistet und nutzen die Vogelfutterstelle zur Vollpension. Die alten, breiten Äste des wilden Weins bilden für sie perfekte Mäuse-Highways. Die Nager sind erstaunlich mutig und komplett unscheu. Ich kann ans Fensterglas klopfen und sie schauen nur empört drein:"Is' was?"

Mittelfristig geht das so natürlich nicht. Drollig hin oder her, wir wollen keinen Nachwuchs vor dem Fenster krauchen haben – und in die Küche einladen wollen wir die flinken Futterdiebe auch nicht. Wir versuchen es daher nun mit "sanftem" Druck und ersetzen den Meisenknödel nicht mehr. Vielleicht ziehen sie dann um.



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
8 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
DC
DC
14. April, 2013 12:16

Ich fürchte, da hilft nur Kasten (vorläufig) leerräumen, um die Heimatgrundlage zu entziehen oder Mäusefallen… 🙁

comicfreak
14. April, 2013 13:28

..oder eine neue Katze..

Tante Jay
14. April, 2013 13:44

Drollig sind die ja wirklich 🙂
Aber pass auf, dass du nicht so ein Exemplar erwischst:
http://3.bp.blogspot.com/_rHRY-DqtLJA/TIfPoFRdXHI/AAAAAAAAAUQ/sH8oILoDfu0/s1600/funny-pictures-your-cat-is-scared-of-spiders.jpg

Wortvogel
Wortvogel
14. April, 2013 13:51

@ comicfreak: Aus den angedeuteten beruflichen Umständen haben wir die Anschaffung zweier frischer Stubentiger auf 2014 verschieben müssen. Es tut weh, aber das wäre sonst auf Kosten der Katzen gegangen. Und so egoistisch wollen wir nicht sein.
@ Tante Jay: Ich reagiere auf Katzen etwas empfindlich. Wenn es dich interessiert, klick in der Seitenleiste einfach mal auf die Kategorie "Abby Sunday".

Exverlobter
Exverlobter
14. April, 2013 17:32

" Ich reagiere auch Katzen etwas empfindlich"
Hä? Du überlegst dir für das nächste Jahr wieder neue Katzen anzuschaffen, reagierst auf sie aber empfindlich? Wie passt das zusammen?

Wortvogel
Wortvogel
14. April, 2013 17:41

@ Exverlobter: Du KÖNNTEST auch selber drauf kommen, dass wir nach dem Drama mit Abby noch sehr empfindlich sind, wenn es um Katzen geht?

Exverlobter
Exverlobter
14. April, 2013 18:56

Ups, da war ich auf der falschen Fährte, für mich klang "empfindlich" eher nach einer Hautallergie, Sorry.

ThomasG
ThomasG
15. April, 2013 09:36

Speziell diese Art von Mäusen erwischen unsere Katzen nur durch Zufall. Die sind extrem schnell. Also Vogelfutter weg, Lebendfalle aufstellen und einfach ausquartieren.