06
Nov 2012

"Galactica: Blood & Chrome": Incoming!

Themen: Film, TV & Presse, Neues |

Ihr erinnert euch sicher an diesen CGI-lastigen, aber ziemlich rockigen Trailer zum neuen "Galactica"-Prequel, das von Syfy leider nicht in Serie geschickt wurde:

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Wenigstens verschwindet das Teil nicht im Archiv: laut Deadline Hollywood wird "Blood & Chrome" ab dem 9.11. in 10-12 minütigen Häppchen auf dem Machinima Prime-Kanal von YouTube zu sehen sein. Danach gibt es den 90minüter auf Scheibe und Video on Demand, bevor er schließlich eine TV-Ausstrahlung bekommt.

Zum Start bei Machinima Prime gibt es auch einen neuen Trailer:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das nötigt mir zwei Gedanken ab.

Zum einen ist es erstaunlich, wie viele Wege es heutzutage gibt, abgelehnte Serienpiloten doch noch halbwegs zu amortisieren (neulich wurde ja auch Brian Singers "Mockingbird Lane" als Halloween-Special ausgestrahlt).

Zum anderen (und damit verbunden) wäre es wahrlich an der Zeit, dass die Sender mal einen Kult-Kanal aufmachen (und sei es nur auf YouTube), der die Hunderte von Serienpiloten der letzten 50 Jahre zeigt, die es nie "on air" schafften.

"Star Patrol", die Space-Sitcom von Jonathan Frakes, gedreht auf dem Set von "Deep Space Nine"? "Soccer Moms" mit Gina Torres aus "Firefly"? "USS Alabama", eine Art "Reno 911 im Weltall"? "Dark Shadows" nicht mit Johnny Depp, sondern Alec Newman? "LAX 2194", eine futuristische Flughafen-Comedy mit Matthew Perry aus "Friends"?

Make it so!



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
14 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Dr. Acula
6. November, 2012 12:12

Für "Star Patrol" in halbwegs ordentlicher Bild- und Tonqualität (und vielleicht ein paar Extras…) würde ich töten.

Der Karsten
Der Karsten
6. November, 2012 13:13

Hmm.. ich kenn da jetzt nichts von.. aber die rechts auf dem Bild sieht aus wie Sara Ramirez, die bei Grey’s Anatomy mitspielt. Dafür würde sich das schon lohnen. 🙂

Wortvogel
Wortvogel
6. November, 2012 13:20

@ Karsten: Es ist Sara Ramirez und sie ist sensationell in der Rolle der geflügelten Pseudo-Klingonin, deren Rasse mit wirklich ALLEN anderen Rassen "seit tausend Generation im Krieg liegt" (ihr Standardspruch). er Captain ist Charles Rocket, der leider später Selbstmord begangen hat.

pa
6. November, 2012 13:25

Es wundert mich sowieso, warum die Sender abgelehnte Piloten nicht irgendwann spät in der Nacht versenden. Das dürfte die doch fast gar nichts kosten? Und wenn man schon Geld ausgegeben hat, kann man eigentlich nur noch gewinnen. Der Pilot von Mockingbird Lane hat ja gezeigt, dass das durchaus teuer und gut aussehen kann. ’ne ganze Serie hätte ich mir auch nicht vorstellen können. Aber warum also nicht einfach als Füllmaterial versenden?

Wortvogel
Wortvogel
6. November, 2012 13:32

@ pa: Früher wurde das auch so gemacht: zweistündige Pilotfilme wurden weltweit auf Video vermarkte ("Der Mann mit den 1000 Eigenschaften", "Justin Case", "Robosaurus"), kürzere kamen gerade bei CBS oft im Sommerprogramm, wenn die regulären Hitserien Pause machten. Aber davon ist man irgendwie abgekommen. Ich werde auch das Gefühl nicht los, dass das rechtliche Gründe haben könnte: vielleicht müssen Darsteller von gefloppten Piloten das mittlerweile genehmigen und es ist ihnen peinlich. Da gibt es durchaus Präzedenzfälle: Als in einem Special über Pilotepisoden ("Lost TV pilots") über "In den Fängen der Madame Sin" mit Bette Davis berichtet wurde, war man gezwungen, Robert Wagners Gesicht in den zugehörigen Clips zu verpixeln.

Comicfreak
6. November, 2012 13:36

😀

Pogopuschel
6. November, 2012 14:04

"Mockingbird Lane" ist klasse. Wäre wirklich eine Schande, wenn daraus keine Serie gemacht wird.

Wortvogel
Wortvogel
6. November, 2012 14:13

@ Pogopuschel: Ich fand "Mockingbird Lane" schick und aufwändig, aber in Sachen Story und Figuren sehr schwach. Brauche ich keine Serie von.

DMJ
6. November, 2012 14:52

Au ja, abgelehnte Piloten finde ich auch äußerst interessant!
So ein Kanal böte zudem die Möglichkeit einer zweiten Chance – vielleicht kommt ein einmal abgelehnter Pilotfilm da so gut an, um doch noch Serie zu werden. Könnte man gut mit Crowdfunding koppeln.

Und außerdem habe ich selbst so oft Ideen für Pilotfilme zu denen ich aber wenig Serie wüsste (momentan wälze ich einen schönen Cartoon im Kopf: "Nietzsche Warriors – God is dead, now they’re in charge!"). 😛

Peroy
Peroy
6. November, 2012 14:53

"@ Pogopuschel: Ich fand “Mockingbird Lane” schick und aufwändig, aber in Sachen Story und Figuren sehr schwach. Brauche ich keine Serie von."

Und ich brauch' keine Serie von garnix. Alles scheisse.

Der Karsten
Der Karsten
6. November, 2012 15:22

Selbst wenn es keine Gegenbewegung gibt: Peroy erschafft eine. 😀

Also wenn "Star Patrol" wirklich witzig ist, würd ich das schon gern sehen.. bei Battlestar Galactica muss ich ehrlich gestehen, dass ich noch bei den alten Serien hängen geblieben bin. Damit verbinde ich Kindheitserinnerungen und erste Kontakte zur Science Fiction. Noch vor Star Trek: TNG. ^^

Wortvogel
Wortvogel
6. November, 2012 15:34

@ Karsten: "Star Patrol" ist ein Brüller, aber wie bei vielen Pilotepisoden ist schwer einzuschätzen, ob das als Serie funktioniert hätte. Zumal der Pilot nach knapp 20 Minuten abbricht.

heino
heino
6. November, 2012 19:08

Der erste Trailer rockz ja schon alleine wegen der absolut genialen Version von Led Zeppelins "Immigrant Song" gewaltig. Schade, dass die Serie nicht geordert wurde. Die DVD hole ich mir auf jeden Fall

Sir Richfield
Sir Richfield
10. November, 2012 23:56

“Star Patrol”, die Space-Sitcom von Jonathan Frakes, gedreht auf dem Set von “Deep Space Nine”?

What.

Warum wußte ich bisher nichts davon???
Das muss auf den Schirm. Und dann muss das irgendwie mit Wheaton weiter gemacht werden.