05
Nov 2010

Bolls billiges Bloodrayne-Bilderrecycling

Themen: Film, TV & Presse, Neues |

Ich glaube gerne, dass Boll nach dem Ende seines Steuermodells und den Flops an den amerikanischen Kinokassen kaum noch Geld hat, das er in Dinge wie Drehbücher und Spezialeffekte investieren kann. Darum nutzt er ja auch Sets und Kostüme von "Bloodrayne 3: The Third Reich", um in ein paar Tagen fix "Auschwitz" runter zu kurbeln. Man recycelt halt, was geht.

Mittlerweile erstreckt sich diese Sparsamkeit auch auf das Promomaterial, wie es scheint.

Hier das Plakat von "Bloodrayne 3: The Third Reich", das auf dem diesjährigen AFM präsentiert wurde:

bloodrayne3

Und hier das Plakat von "Bloodrayne 2" von 2007:

bloodrayne2

Dass Rayne sich vom Wilden Westen bis zur Nazizeit äußerlich nicht verändert hat, mag ich bei einem Vampir ja noch glauben – aber dass sie ihren Lederfummel über 70 Jahre lang trägt? Bääähhh, der muss doch stinken!

NACHTRAG: Es stellt sich heraus, dass Boll sich noch weniger Mühe gegeben hat  als wir alle gedacht haben:

bloodrayne_2_poster

Übrigens sind die Klingen in Raynes Hand CGI, die erst nachträglich eingefügt wurde – es gibt mehrere Versionen des Bildes mit verschiedenen Waffen.



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
50 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Comicfreak
Comicfreak
5. November, 2010 12:44

..neinein, das ist doch ein gaaaanz anderer Dress, das Bustier hat Schnallen (hier heroische Unterdrückung eines Kalauers), der Hosenbund sitzt höher.

Nein, mit Photoshop hat das sicher nichts zu tun.

Und dass das Bild wirkt, als Wäre es eingescannt worden, ist sicher nur Zufal..

Lukas
5. November, 2010 12:55

@Comicfreak: Ich gehe davon aus, dass der angeraute Look Absicht und nicht Ergebnis eines laschen Scans ist. Sieht auch gar nicht schlecht aus. Mal davon abgesehen, dass es peinlich ist.

Gegen die Wiederverwertung des BR3-Sperrmülls für ein anderes Projekt spricht ja erst mal nichts, das ist cleveres Produzieren – dass der nachgeschobene Film an sich völlig indiskutabel ist, das hatten wir hier ja schon.

milan8888
milan8888
5. November, 2010 12:57

Wenn die zwei Typen und der "The Third Reich"-Schriftzug (und die zermatschte Hose) nicht wären dann könnte man das als gelungene Arbeit die zum Original dazu gewonnen hat bezeichnen.

reptile
reptile
5. November, 2010 13:00

@Lukas :Hast Du Auschwitz denn schon gesehen?

Naja, ein wenig Mühe hat man sich mit dem Plakat ja schon geben, Blut hinzugefügt und so….und sooooooooo

Comicfreak
Comicfreak
5. November, 2010 13:08

@ Lukas

..stimmt schon, der Look ist besser. Ich denke aber doch, dass es ein Scan war.
Bei einer Nachbearbeitung der Ursprungsdatei wäre doch die Klinge des hinteren Messers auch noch links vorne zu sehen, aber beim dunkleren Scan übersieht man sowas gerne

Lukas
5. November, 2010 13:17

@reptile: Lies Dir die Diskussion durch, die es hier zum Trailer gab. Ein solches Projekt von jemandem wie Boll ist nichts als bedauerlich.

@Comicfreak: Die Klinge ist schon da, nur suppt sie völlig ab. Eventuell Absicht, auch wenn ich nicht wüsste, was das sollte. Für die Ursprungsdatei spricht aber, dass die Lichtreflektionen auf den Messern fehlen, die sich auf dem 2007er-Poster noch finden.

Und was den Look angeht – Im direkten Vergleich sieht man noch mal schön, was so ein paar Filter nebst kultureller Vorbildung ausmachen: Das Poster zu Teil 3 sieht nach einem Film aus, das zu Teil 2 wie die dazugehörige Adult-Version.

milan8888
milan8888
5. November, 2010 13:29

Ich denke die Klinge wurde abgedunkelt damit der "silberne" Schriftzug besser zu lesen ist. Entweder war der Pinsel zu grob oder der Schriftzug wanderte dann nachträglich noch weiter nach unten.

Howie Munson
Howie Munson
5. November, 2010 14:02

hmm, das gibt jetzt aber nicht wirklich genug her, um bis 666 zu kommen… und nebenan ist mir zu albern, werd eh ignoriert, wenn ich an einer Stelle nachhake… (ok, das ist besser als grundlos Troll genannt zu werden ^^ )

ok also doch noch was zum Thema: ich glaube auch ans vorhandensein der Ursprungsdatei, oder man war sehr geschickt bei der Rekonstruktion des überbelichteten Arm vorm Mond…

Comicfreak
Comicfreak
5. November, 2010 14:07

.. überzeugt

DMJ
DMJ
5. November, 2010 14:35

Hm, vielleicht ist es mein schräger Geschmack, aber es sieht mir im fleckigen dunklen Look (vielleicht doch Abnutzerscheinungen des Alters :D) durchaus besser aus, als das sterile, kühle Original.

Lukas
5. November, 2010 14:43

@Howie: Das ist zwar nichts, was man nicht mit Photoshop und ein bisschen Übung auf die Reihe bekäme – allerdings bezweifle ich angesichts des Recyclings, dass für die zehn Minuten Arbeit wirklich Budget dagewesen wäre. War also wirklich die Ursprungsdatei. Warum sollten sie die auch nicht mehr im Archiv haben?

Achim
Achim
5. November, 2010 14:48

Der Lederfummel war in Teil 2 ja noch sauber, in Teil 3 ist er richtig verdreckt, sieht man doch.
Schwitzen Vampire? Ich glaube ja nicht, also wird sich auch der Gestank in Grenzen halten.

Comicfreak
Comicfreak
5. November, 2010 14:55

@ Lukas

..cd verschlampt, Grafiker oder Fotograph nicht bezahlt, keine Zeit zum suchen..

wenn ich an unsere Kunden denke, könnte ich da beliebig fortfahren..

Don Vito
Don Vito
5. November, 2010 21:03

Der Film wird gut, sehr gut….oh Gott..

🙂

Wortvogel
Wortvogel
6. November, 2010 13:06

Nachtrag – bitte Beitrag nochmal lesen!

Peroy
Peroy
9. November, 2010 21:46

Hier mal ein Trailer dazu…

http://www.joblo.com/arrow/index.php?id=25046

So baff, erst letzte Woche von dem Film gehört, und offenbar ist der schon fertig. In der Zeit, in der andere aufs Klo gehen, kurbelt der Boll was abendfüllendes runter…

Comicfreak
Comicfreak
10. November, 2010 08:14

..okeeeee, nachdem zwei Drittel des Trailers schon völlig vorhersehbar waren, scheint der Film noch nicht mal den üblichen Trash-Fun-Factor zu haben.

Sir Richfield
Sir Richfield
10. November, 2010 08:51

"scheint der Film noch nicht mal den üblichen Trash-Fun-Factor zu haben."
DAS ist genau, was ich dem Boll vorwerfe, seit ich seine Filme… "genießen" durfte.
Boll schafft leider nicht mal "so bad it’s good". Boll schafft nur ein "Meh" oder ein "Pfff".
Er ist so mies, er kann nicht mal richtig! schlechte Filme drehen.

Peroy
Peroy
10. November, 2010 13:01

Der hat Nazis und Hitler und Clint Howard und ab 0:52 Vampir-Lesbensex, das muss reichen ihr Klotzköppe…

Dietmar
Dietmar
10. November, 2010 13:09

DAS wäre doch ein Konzept für unseren Marc …

Comicfreak
Comicfreak
10. November, 2010 14:01

@ Dietmar

..dann guck dir lieber noch mal Marcs Trailer an, damit du wieder weist, was Marc als Aussenstehender unter scharfem Lesbensex versteht.
Besonders die Lutscherszene *lachflash*

Dietmar
Dietmar
11. November, 2010 00:07

@Comicfreak: Stimmt, er könnte das Niveau bedenklich senken …

ivy
ivy
12. November, 2010 14:12

Ich weiß garnicht was ihr habt.

Der Film hat wenigstens eine Handlung…
Ok, eine nicht wirklich tolle Handlung, aber das ist schon mehr als was so manch andere Film mit Goldrahmen vorweißen kann …

Comicfreak
Comicfreak
12. November, 2010 14:42

..jetzt stellt euch mal folgendes Szenario vor:

"Showgirls: exposed" kommt raus, und Boll guckt die DVD.
Ein Blogger, Reporter, Oma im Bus bezeichnet Boll wieder als schlechtesten Regisseur der Welt.
Boll erklärt singend, tanzend und beleidigend, dass er das definitiv nicht ist, weil ……
Und dann stellt euch die gegenseitige Klageflut und Beleidigungswelle vor, keiner käme mehr zum filmen.

@ Peroy
..stellst du deine DVD für einen guten Zweck zur Verfügung, wenn du durch bist?

Peroy
Peroy
12. November, 2010 18:49

"..stellst du deine DVD für einen guten Zweck zur Verfügung, wenn du durch bist?"

Nein, die kommt dann in den Schrein und wird jeden Tag angebetet…

comicfreak
comicfreak
16. Februar, 2011 20:13

..ach ja:

http://www.dasmanifest.com/04/auschwitzpremiere.php

Zitat:
"Ist dann AUSCHWITZ nicht vielleicht doch nur ein weiteres Vehikel, die Maschinerie weiter am Laufen zu halten und beständig Aufmerksamkeit zu generieren? Immerhin ein Film, der in seiner Umsetzung so hilflos gescheitert wirkt wie das Schulprojekt einer überforderten Video-AG, nur dadurch erträglich, weil man sich vorstellen kann, glauben möchte, dass Uwe Boll sich ganzen Herzens einer guten und wichtigen Sache verschrieben hat."

Grimnik
18. April, 2011 17:16

lol, ihr seid ja witzig. Erstens ist das nicht das offizielle Cover zu BR3 und zweitens liegt die Gestaltung der DVDs IMMER (!) in den Händen der Labels. Sprich Splendid für D, A, CH und Benelux, Metrodome für UK & IR usw. Keine Ahnung von nix aber lästern …

Dietmar
Dietmar
18. April, 2011 17:26

@Grimnik: Recht hast Du! Da sieht das Cover gleich viel besser aus und ist voll einfallsreich …

*ächz*

Howie Munson
Howie Munson
18. April, 2011 17:28

@ Grimnick: Ich dachte der "Witz" an der Sache wäre, dass das auf einer Veranstaltung präsentierte Filmplakat von den alten DVDs abkupfert wäre und nicht andersherum…

OnkelFilmi
18. April, 2011 17:31

Wie heisst es doch so schön? "Wenn man keine Ahnung hat, sollte man lieber die Schnauze halten". Und das gilt auch für Dich, Grimnik. Denn wärest Du in der Lage zu lesen, und auch nur ein klein wenig in der Materie bewandert (was Du ja vorgibst zu sein), dann hättest Du nicht überlesen, daß das oberste Motiv auf dem AFM benutzt wurde. Von Boll, bzw seiner Produktionsfirma, höchstpersönlich, um den Film möglichen Käufern schmackhaft zu machen (denn das ist nun einmal der Sinn des AFM). Mit diesem Bilderrecycling haben also weder Splendid noch Metrodome irgendetwas zu tun.

No soup for you, geh wieder pixelschubsen.

Wortvogel
Wortvogel
18. April, 2011 17:39

Danke, Jungs – sowas in der Richtung wollte ich Grimnik auch sagen. Toll, wenn hier Plärrer mit Halbwissen aufschlagen und verkünden "Ihr habt ja voll keine Ahnung!".

Grimnik
18. April, 2011 17:56

Habt Ihr ja auch nicht. Oder kann mir auch nur einer sagen woher das AFM Poster her war? Und könnt Ihr Euch sicher sein, das nicht schon vor der AFM gewisse Dinge feststanden? Splendid als deutscher Einkäufer wird beispielsweise schon vor dem AFM festgestanden haben. Aber nein, Ihr habt natürlich Recht und Uwe malt die Poster alle selber …

Howie Munson
Howie Munson
18. April, 2011 19:26

@Grimnick: wolltest du uns nicht gerade beweisen, dass das ja gar nicht das richtige Plakat sei? und das die Labels völlig unabhängig von Boll sind? Nun auf einmal gibt es externe Vorgaben??

Grimnik
18. April, 2011 19:35

Vorgaben?
Ich habe geschrieben daß Uwe keine Poster designt, sondern daß das in der Hand der Labels liegt ansprechende Cover zu gestalten. Britische Cover unterscheiden sich von deutschen Covern, wie man sehr schön bei Schmeling und BR3 sehen kann. Es kann doch keiner ernsthaft glauben das Uwe sich hinsetzt und Cover gestaltet …

Grimnik
18. April, 2011 19:38
OnkelFilmi
18. April, 2011 20:15

ROFL, soviel geballtes Unwissen in einer Person. Scheinbar hat MV einen norddeutschen Zwilling.

Aber mal für die gaaaanz schwachen im Geiste: Boll dreht einen Film, geht damit zum AFM und zum EFM, und bewirbt ihn dort, damit ihn Labels/Filmverleihe für ihre jeweiligen Märkte kaufen. Er (bzw seine Firma, oder ein von ihm engagiertes Promoteam, aber das hat ja unser Zocker überlesen) designt sämtliches Material, mit dem dort die Käufer angelockt werden sollen – Poster, Flyer, Trailer. Da hat also weder Splendid, noch Metrodome noch Bummschackalacka Films aus Ouagadougouland auch nur irgendetwas mit dem Design DIESER Poster zu tun. Das geht alles auf Boll’s Kappe, denn im Endeffekt ist er es, der als Chef seiner eigenen Produktionsfirma , über solche Dinge entscheidet.

Davon abgesehen: warum sollte Splendid im Vornhinein als das Label feststehen, das den Film in Deutschland bringt? Splendid produziert die Filme nicht (das macht des Doktor’s eigene Boll Film), ergo ist Splendid nur ein Lizenznehmer, und das ist ein reiner Buyer’s Market. Unabhängige Filme werden auf dem AFM (November) und dem EFM (Februar) den Käufern angeboten (und zu einem gewissen Maße in Cannes). Und da heisst es, entsprechend den Gesetzen der freien Marktwirtschaft: wer die besseren Konditionen bietet, erhält den Zuschlag. Boll mag ja den Großteil seiner letzten Filme bei Splendid veröffentlicht haben (und bei New KSM), aber es ist so sicher wie das Amen in der Kirche, daß, wenn ihm jemand mehr Geld bieten würde, er seine Filme an ein anderes Label lizensieren würde. Denn der gute Doktor ist vor allen Dingen eins – ein guter Geschäftsmann.

So, und nun troll Dich.

Grimnik
18. April, 2011 20:28

Naja, wenn Du meinst dann bin ich schwach im Geist. Wer oder was MV ist entzieht sich meiner Kenntnis, wenn es eine Beleidigung sein sollte erkläre sie mir bitte.

Der Ton auf diesem Blog, welches ich heute zum ersten Mal besucht habe ist irgendwie leicht gereizt – kann das sein?

Du behauptest Boll macht die Poster selber, ich sage es ist nicht so.

Ach übrigends, mir gehört der Boll Fanshop in Emden. Und ich weiß sehr wohl wo ich die Poster und das Werbematerial herbekomme.

Marcus
Marcus
18. April, 2011 21:19

@Grimnik: bei Dir ist echt Hopfen und Malz verloren, sowohl in der Disziplin "sinnerfassendes Lesen" als auch in der Diziplin "schlüssiges Argumentieren".

"Der Ton auf diesem Blog, welches ich heute zum ersten Mal besucht habe ist irgendwie leicht gereizt – kann das sein?"

Nein, wir sind ein netter Haufen. Wir haben nur wenig Geduld mit unhöflichen Aufschneidern, die uns gönnerhaft-herablassend darüber aufklären wollen, dass wir keine Ahnung hätten, und die mangels eigener ebensolcher dann auf die Nase fallen.

"Du behauptest Boll macht die Poster selber, ich sage es ist nicht so."

1.) Nein, DU behauptest, es sei nicht so, obwohl man Dir gerade die tatsächlichen Zusammenhänge nochmal erklärt hat.

2.) Nein, wir zeigen, dass Boll zur Erstellung von Werbematerial VOR dem Lizenzverkauf eines Films das Artwork eines anderen Films recycelt. Das das Artwork der fertigen DVD von den Lizenznehmern festgelegt wird und nicht mehr von Boll, hat hier keiner bestritten. Das legst Du uns nur in den Mund, weil Du erst die Klappe aufreißen musstest und jetzt nicht zugeben kannst, dass Du im Unrecht warst, weil Du entweder falsch informiert warst oder uns falsch verstanden hast.

"Ach übrigends, mir gehört der Boll Fanshop in Emden. Und ich weiß sehr wohl wo ich die Poster und das Werbematerial herbekomme."

NACHDEM die Filme ihre Lizenznehmer gefunden haben….

I rest my case.

Peter Krause
18. April, 2011 21:25

… und die Milch kommt ausm Supermarkt.

Marcus
Marcus
18. April, 2011 21:27

@Peter: Das ist richtig.

Oder etwa nicht? 😯

Howie Munson
Howie Munson
18. April, 2011 21:32

kommt drauf an welche…

OnkelFilmi
18. April, 2011 21:57

“Der Ton auf diesem Blog, welches ich heute zum ersten Mal besucht habe ist irgendwie leicht gereizt – kann das sein?”

*Gähn* Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es hinaus.

Ansonsten: what Marcus said.

Wortvogel
Wortvogel
18. April, 2011 22:18

@ Gremnik: Mich würde generell interessieren, an welcher Stelle wir behaupten, Boll würde das Material selber "malen" – ich behaupte nur, dass er Material VERWENDET, das aus alten Filmen stammt. Und das stimmt augenscheinlich.

Du bist eine Pfeife. Sage ich so ganz entspannt.

Grimnik
18. April, 2011 23:32

me = troll, pfeife, geistig ganz schwach.

Zitat Markus:
NACHDEM die Filme ihre Lizenznehmer gefunden haben…

Das ist halt nicht richtig. Und das muß ich ja wohl besser wissen.

Meinetwegen haben die sich hier versammelnden 20 Leute Recht. Nicht einer hat gefragt warum ich mir sicher bin daß das Poster nicht von Boll ist. Aber ich werde mir durch nen zufälligen Googletreffer nicht den Abend verderben lassen.

Peter Krause
18. April, 2011 23:42

"Nicht einer hat gefragt warum ich mir sicher bin daß das Poster nicht von Boll ist."

Weil es von Dir ist?

Dietmar
Dietmar
19. April, 2011 00:40

*Finger-heb-und-frag*

Warum bist Du sicher, Grimnik, dass das Poster nicht von Boll ist?

(Für sowas bin ich immer gut 🙂 )

Dietmar
Dietmar
19. April, 2011 00:42

(Auch auf die Gefahr, es mir mit Dr. Acula zu verderben, weiß ich ja nicht, ob eine Diskussion mit einem Betreiber eines Boll-Fanshops ( 😯 ) sinnvoll ist …)

Ben
19. April, 2011 00:53

Anmerkung am Rande: Das Poster zu BloodRayne 3 hat übrigens nur bedingt mit dem Film zu tun. Und Blubberella wird (fast) ein identisches Poster verwenden, da der Film in gewisser Weise identisch ist mit BR 3.

Marcus
Marcus
19. April, 2011 12:42

@Dietmar: Streber.

Naja – ich hätte vom Betreiber eines Boll-Fanshops etwas weniger Nibelungentreue zum Meister erwartet. Oder weiß der nicht, dass er ein Großteil seines Geldes mit Trashfans macht?

Deshalb versteh ich auch nicht, warum Boll selber so empfindlich ist. Der muss doch wissen, dass er ohne all die Boll-Basher weitaus unbekannter und unerfolgreicher wäre….

trackback

[…] Das sieht auch nicht besser aus als die Pre-Artwork. […]