04
Nov 2010

Virtuelles Kondolenzbuch: Mama Acula

Themen: Neues |

Ihr kennt Doc Acula, den geradezu zen-entspannten Webmaster von Badmovies. Der kommentiert hier ja auch regelmäßig, wenn seine Leidenschaft für Zelluloid-Schrott ihm die Zeit dafür lässt.

Ich kannte auch seine Mutter. Sie hat uns einige Male im Kreise von Katzen und Porzellanpuppen bei Kaffee & Kuchen bewirtet. Wie findet man eine Frau, die einem begeistert erzählt, dass sie von "Lotta in Love" jede Folge aufgenommen hat? Herzensgut, so findet man die. Obwohl sie an der Küchentür ein Poster von Daniel Küblböck hängen hat, und obwohl ihr Lieblingsfilm "Niemand weint für immer" mit Howard Carpendale ist (klickt auf den Review-Link, um es von Acula selbst zu hören).

Doc Aculas Mutter ist heute verstorben.

Mein Beileid hat er. Wie sieht’s mit eurem aus?



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
40 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Marko
4. November, 2010 23:27

Hab’s schon im Forum bekundet — herzliches Beileid. Tod ist Mist. 🙁

VideoRaider
VideoRaider
4. November, 2010 23:27

Mein aufrichtiges und herzliches Beileid an den Doc und seine Familie.

Comicfreak
Comicfreak
4. November, 2010 23:28

..oh, Mist

@ Dr.Acula

..mein tief empfundenes Beileid.

Ich kannte deine Mutter nicht, aber es tut mir sehr leid, dass du sie ve rloren hast.

Wenn du darüber schreiben willst, ob jetzt oder spaeter, wäre es mir eine Ehre, mehr ueber sie erfahren zu koennen.

Lass dir Zeit. Fuehl dich gedrückt.
Es tut mir leid.

Peroy
Peroy
4. November, 2010 23:37

Beileid.

Shah
Shah
4. November, 2010 23:43

Sehr unschön. Kopf hoch. Mein Beileid.

Dietmar
Dietmar
4. November, 2010 23:57

Herzliches Beileid!

Tobias
Tobias
4. November, 2010 23:59

Mein herzliches Beileid!

Gregor
5. November, 2010 00:19

Oh Mann. Mein Beileid.

The Riddler
The Riddler
5. November, 2010 00:26

Mein herzliches Beileid.

Sven
Sven
5. November, 2010 00:26

Als inzwischen langjähriger, fast immer passiver, Begleiter dieser Seite, sowie Badmovies.de, auch von mir ehrliches Beileid. So ein Verlust ist durch nichts wettzumachen und hoffe das die Zeit, positive Erinnerungen die Trauer besiegen

HomiSite
5. November, 2010 00:28

Ich hab den Doc nur einmal getroffen und seine Mutter nie, aber natürlich auch von mir mein herzliches Beileid.

gerrit
gerrit
5. November, 2010 02:26

Herzliches Beileid.

Baumi
Baumi
5. November, 2010 02:26

Kenne den Doc nur durch seine diversen Postings – trotzdem ehrliches Beileid.

MWi
MWi
5. November, 2010 02:39

auch wenn ich den doc nur von den kommentaren beim wortvogel kenne, mein tiefstes beileid.

G
G
5. November, 2010 05:02

Herzliches Beileid auch von mir.

Howie Munson
Howie Munson
5. November, 2010 07:25

Mein Beileid.

Brandenburgerin
5. November, 2010 07:35

Auch von mir mein herzliches Beileid. Ich wünsche dem Doc viel Kraft in dieser schweren Zeit.
*festedrück*

Wizball
Wizball
5. November, 2010 08:33

In solchen Situationen tue ich mich immer schwer mit Worten. Mein aufrichtiges Beileid dem Doc und seiner Familie.

Tells It Like It Is
Tells It Like It Is
5. November, 2010 09:01

Alle wissen wir, dass der Tag irgendwann kommen wird. Und doch: Wenn der Tag dann gekommen ist, ist es unfassbar. Ich weiß, wovon ich spreche.

Ich wünsche Dir viel Kraft, Doc.

Schmerzen wird es noch lange, aber irgendwann tut es gleichmäßig weh – das hat Grönemeyer gar nicht so dumm ausgedrückt…

PabloD
PabloD
5. November, 2010 09:18

Mein Beileid.

milan8888
milan8888
5. November, 2010 10:35

Auch von mir herzliches Beileid

Burner
Burner
5. November, 2010 10:57

Ich kenne auch nur seine Kommentare, aber die schätze ich sehr. Mein aufrichtiges Beileid.

charlotte sometimes
5. November, 2010 13:16

Herzliches Beileid. sowas ist echt schlimm 🙁 .

DMJ
DMJ
5. November, 2010 14:32

Hier auch noch mal mein Mitgefühl.

Achim
Achim
5. November, 2010 14:47

Dieses Jahr ist auch meine Mutter verstorben, ich habe herzliches Mitgefühl mit allen, denen das passiert.

Mein Beileid!

lostNerd
5. November, 2010 14:48

Sowas ist extrem schmerzhaft. Wünsche dem Doc all die Kraft die er jetzt braucht.

heino
heino
5. November, 2010 15:57

Auch mein Mitgefühl ist dir sicher, Doc.

Tankleader
Tankleader
5. November, 2010 17:02

Ich kondoliere.

Chris
Chris
5. November, 2010 20:22

Mein aufrichtiges Beileid an den Doc. So ein Verlust ist das beschissenste, grade wenns die Eltern sind…hoffe du kannst es in einiger Zeit(nimm dir soviel du brauchst) gut verkraften. Und wegen deinem Nick: Scrubs hat das Thema immer sehr sensibel behandelt find ich.

Marcus
Marcus
5. November, 2010 21:08

Mein herzliches Beileid.

Mollari
Mollari
6. November, 2010 00:05

Mein Beileid.

Moss
Moss
6. November, 2010 02:15

Meine Mutter starb 1984. Hat mich ordentlich aus der Bahn getragen.

@Acula: ich leide mit Dir.

Bluescreen
Bluescreen
6. November, 2010 07:51

Markus, das tut mir leid.

Ich weiss noch wie "Mama Acula" mich in ihr Haus aufgenommen und mich als Freund bezeichnet hat. Das werde ich nie vergessen.

Harryzilla
Harryzilla
6. November, 2010 10:05

Herzliches Beileid aus Österreich.

lindwurm
8. November, 2010 00:20

Habe zwar schon auf Doc´s Website kondoliert, tue das aber auch hier. 🙁

Reinifilm
8. November, 2010 11:32

Mein aufrichtiges Beleid.

Dr. Acula
11. November, 2010 11:32

Vielen Dank für die Anteilnahme, das bedeutet mir ungelogen sehr viel.

Hm, was könnte ich noch sagen bzw. schreiben? Der Vogel könnte das vermutlich besser, aber ich probier’s mal.

Ich würde lügen, täte ich behaupten, unsere Beziehung wäre immer unproblematisch gewesen – wir konnten uns hervorragend streiten, inklusive Türenknallen und Tests der aerodynamischen Flugeigenschaften hierfür nicht vorgesehener Gegenstände bis zum Versprechen, nie wieder bis drei Tage lang miteinander zu reden; durchgehalten haben wir das nie…

Ja, sie hat mir mit Kübldale und Carpenböck so manchen Nerv gekostet, aber sie war auch die Frau, die auf Axxis-, J.B.O.- und Metallica-Konzerte ging und die von mir, einstmals mitgeschleift, weil ich ’ne Karte übrig hatte (und ’nen Chauffeur brauchte), zum fanatischen Eishockey-Fan mit 15 Jahren Dauerkarte konvertiert wurde.

Ja, sie hat mir ihre Spinnenphobie vererbt (die sich vermutlich bei mir sogar noch gesteigert hat), aber auch die Leidenschaft für Katzen (DMJ würde jetzt wohl sagen, das sind gleich zwei Negativ-Kriterien…).

Sie kuckte nicht nur "Lotta in Love" und "GZSZ", sondern war auch Science-fiction- und Horrorfan (wir hatten einige Zeit lang ein Halloween-Ritual, an eben jenem Abend "Halloween 1-4" zu kucken).

Sie hat sicherlich nie ganz verstanden, warum ich mir meine Freizeit mit schlechten Filmen um die Ohren schlage, aber als ich letztes Jahr mit Reini zwei Stunden bei egoFM im Radio labern durfte, war sie begeistert.

Wir haben unvergeßliche Momente erlebt, und diese Erinnerungen kann mir (außer vielleicht Mr. Alzheimer) niemand nehmen, und das ist auch gut so, denn auch wenn ich mittlerweile soweit bin, einigermaßen zu begreifen, dass sie nicht mehr da ist, bleibt eine Leere zurück.

59 Jahre… Krebs ist ein Arschloch…

Julian
19. November, 2010 20:09

@DocAcula Auch von mir tiefstes Beileid. Krebs ist wirklich ein Arschloch.

Realsatiriker
Realsatiriker
19. November, 2010 21:53

Das Arschloch gab deiner sieben Jahre mehr als meiner.

Tipp: Die leuchtenden Momente abspeichern, doppelt gesichert auf externer Festplatte. Aus irgendeinem Grund verblassen sie schneller als die dunklen.

trackback

[…] zu beweisen, dass tatsächlich Menschen abgesehen von Mama Acula solche Scheußlichkeiten kaufen, werden zwei Testimonials präsentiert, bei denen man förmlich den […]