22
Mai 2009

Hilfe zur Entscheidungsfindung 2009: Parteien verstrahlt

Themen: Neues |

Partei Bibeltreuer Christen:

http://www.youtube.com/watch?v=bk3bBfzkls4

BüSo:

http://www.youtube.com/watch?v=ia_c2lspUD4

(man muss Frau Zepp-LaRouche allerdings zugestehen, Ölpreis und Immobilien-Kollaps zeitig vorhergesagt zu haben)

ProDM:

http://www.youtube.com/watch?v=dCF8egBdyQk

Autofahrer Partei Deutschlands:

http://www.youtube.com/watch?v=q7YTVedeS14

Bayernpartei:

http://www.youtube.com/watch?v=kWNuUNkIouw

DVU:

http://www.youtube.com/watch?v=hngKRTburs4

Nostalgie-Option für Alzheimer-Patienten – SED:

http://www.youtube.com/watch?v=rUnrYuDScyc



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
39 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Sirk
Sirk
22. Mai, 2009 14:18

Besonders schön sind die diversen Rechtschreibefehler in den Grafiken der BüSo… aua!

Wortvogel
Wortvogel
22. Mai, 2009 14:23

@ Philip: Danke dafür.

Die Violetten: solche hab ich ja gefressen. Dummes Geschwurbel von Ganzheit und Nachhaltigkeit.

PBC: Subtil gegen Homo-Ehe. Keine Macht der EU – alle Macht dem Herrgott!

Die Frauen: Den Spot habe ich nicht verstanden. "In der Tat besser"? What? Geht die jetzt shoppen? Und genau: Bratwürste braten und Wäsche aufhängen ist eine Zumutung im Vergleich zu dem Heidenspass, den der Gatte acht Stunden täglich am Band bei VW hat.

BüSo: Immerhin eine konsequente Fortsetzung des obigen Spots. Hoffentlich haben die nicht wieder Recht…

Rentner: "DIE Partei für jung und alt!" – das kann nicht sein! Ich schmeiß mich weg! Ein gefundenes Fressen für Kalkofe. Wenn denen mal nicht fix die Mitglieder wegsterben…

Philip
22. Mai, 2009 14:43

Gerne doch 😉

Lustigerweise treten ja alleine vier(!) Rentnerparteien bei der Wahl an (CDU nicht mitgerechnet): Graue, 50Plus, Rentner und die Rentnerinnen und Rentner und keine Partei vergisst natürlich zu erwähnen, dass sie aber eigentlich für alle da ist (schließlich werden wir ja alle mal Rentner)

Sebastian
22. Mai, 2009 14:49

Alleine dafür hat sich die Demokratie doch schon gelohnt. Und alleine wegen dem schön intonierten "Bonner Bonzen" war der Berlinumzug ein Fehler.

Tyler
22. Mai, 2009 15:07

Das mit der Immobilienblase war tatsächlich nicht schlecht. Und wir haben uns drüber lustig gemacht. :-/ Zepp-LaRouche für Kanzlerin!

Sven
Sven
22. Mai, 2009 15:13

Wieso war das mit der Immobielenblase nicht schlecht? Schon Jahre vor 2005 hat dier jeder mit Ahnung gesagt, dass das passieren wird. Und auch jetzt sagt dir jeder mit Ahnung das die Inflation kommen wird. Das ist doch keine Überraschung.

Wortvogel
Wortvogel
22. Mai, 2009 15:24

@ Sven: Das ist natürlich eine unzulässige Verallgemeinerung. Hinterher hat man es immer schon vorher gewusst. Ja, es war abzusehen, dass die Subprime-Krise irgendwann durchschlägt. Aber es war eben nicht vorherzusehen, wann, wie stark, und wie tief. Und ich kenne niemanden, der momentan vor einer massiven Inflation warnt.

Kirche im Dorf lassen – und Spinnern wie der BüSo nicht auf den Leim gehen.

Wählt "Die PARTEI"!

aCks
aCks
22. Mai, 2009 15:34

Zu: "Wenn denen mal nicht fix die Mitglieder wegsterben…"

Na wenigstens heißen die da noch Mitglieder bei den FeministInnen sind das offiziell "Mitfrauen". Auch wenn man als Sackträger dabei sein will.

Wortvogel
Wortvogel
22. Mai, 2009 15:38

@ aCks: Bei einer Frauen-Partei dabei zu sein, scheint für meine Wenigkeit so sinnvoll wie die Mitgliedschaft (hörhör) in der Rosa Liste oder der PBC. Die können hundert Mal behaupten, "auch" für meine Interessen zu stehen, aber ich setze als weißer Mittelständler lieber auf Parteien für den weißen Mittelstand.

Sven
Sven
22. Mai, 2009 15:41

Natürlich wußte keiner wann es kommt oder wie stark es ist, das habe ich auch nicht gesagt. Aber man wußte das es passiert. Und was anderes hat ise ja auch nicht gesagt. Wäre ja so als wenn ich jetzt sagen würde es wird einen neuen Papst geben. Das wird auch keinen überraschen.

Ich habe schon von vielen Leuten gehört das die Inflation kommt. (Auch aus Regierungskreisen) Nach dem ganzen Geld was für die Krise in der Hand genommen wurde Weltweit muß sie kommen. Das wird auch keine Überraschung sein. Nur kann halt keiner sagen wann und wie stark das ausfallen wird.

BüSo sagt halt nur sachen die "relativ" klar sind, dass es passieren wird, um dann zu sagen wir haben es ja immer gewußt. Wie man im neuen Spott ja auch sehen kann.

Choddy
Choddy
22. Mai, 2009 15:53

Ach, das Pionier-Gelöbnis … schön … :o)

Lutz
Lutz
22. Mai, 2009 15:54

Bei der Rentnerpartei bekommt man stark den Eindruck, dass sei ein reiner Ein-Mann-Betrieb, der nebenbei noch seinen Enkel bequatscht hat, ihn zu unterstützen.

Die Violetten find ich auch ganz schlimm. Da wird ja nur minimal gesagt, was sie überhaupt wollen. Ansonsten wird da nur von ganzheitlichem Ansatz und Spiritualität gelabert, ohne dass sie klarmachen, wie das in der Praxis bei denen aussehen soll. Das ist wirklich nichts als warme Luft.

Die Zepp-LaRouche scheint Kalkofe gesehen zu haben und steht nicht mehr ganz so arrogant im Bild rum. Glaubwürdiger wird sie aber, trotz Beethoven-Büste im Hintergrund, nicht.

Über die PBC sag ich mal gar nichts. Da kommt mir schon so die Galle hoch. Naja…. und die Frauen…da hatte ich den Eindruck, die will nur deshalb arbeiten, weil sie ihre Familie nicht gebändigt bekommt. Ich weiß, das klingt arg chauvinistisch und ich bin eigentlich der Letzte, der so denkt. Aber das ist genau das, was dieser Spot für mich vermittelt. Und so einer würd ich meine Stimme nicht geben.

Selbst wenn unter diesen Kleinst-Parteien eine wäre, die mir inhaltlich zusagen würde, würde ich trotzdem immer eine der großen Parteien wählen. Bei den anderen hätte ich den Eindruck, das wäre eine verschenkte Stimme, da diesen Leuten die praktische Erfahrung fehlt und es eh keine Chance gibt, dass sie gewählt werden.

Choddy
Choddy
22. Mai, 2009 16:02

Thema Kleinparteien: Mir ist die Europa-Wahl ja mal so richtig herzlich egal, von daher tendiere ich wirklich dazu mein Kreuzchen mal bei der Piratenpartei zu machen – wäre dann das erste Mal, dass ich so weit unten ein Kreuzchen mache.

Wortvogel
Wortvogel
22. Mai, 2009 16:02

@ Lutz: Die Frauenpartei verliert schon dadurch, dass Madame "nicht fremdbestimmt" erstmals Lipgloss aufträgt und "fuck me boots" anzieht, bevor sie rausgeht.

Lutz
Lutz
22. Mai, 2009 16:10

@ Choddy
Ich habe auch oft das Gefühl, dass Europawahlen eine Farce sind. Trotzdem nehme ich die Möglichkeit zur Wahl aus reinem demokratischen Idealismus ernst.

@ Wortvogel
Als die Frau den Stiefel anzog, war meine erste Assoziation: Gabriele Pauli in "Fifth Avenue".

Wortvogel
Wortvogel
22. Mai, 2009 16:13

@ Lutz: Park Avenue.

Lutz
Lutz
22. Mai, 2009 16:13

Stimmt.. ich wusste, da war ein Fehler dring.

Ist egal, gibt’s eh nicht mehr 😀

Mile
Mile
22. Mai, 2009 17:01

Wortvogel,
willst du wirklich eine Partei vorschlagen, die aussenpolitisch so extremistisch agiert?
http://www.volksblatt.li/Default.aspx?newsid=28274&src=vb&region=in
😉

Hein
Hein
22. Mai, 2009 17:36

Der schlechteste bisher ist definitiv CM.
http://www.youtube.com/watch?v=Xd1gUFr25RE&feature=PlayList&p=8CBF3463A0C3BA14&index=24

Bei 'gegen Euthanasie' wär ich ja noch dabei. Aber gegen Pornos?! Neeee

Wortvogel
Wortvogel
22. Mai, 2009 17:42

@ Hein: Au weia – Deutschland und die EU unter christlicher Diktatur. Da hätte ich nix zu lachen…

Hein
Hein
22. Mai, 2009 18:00

@Wortvogel

Wenn die ihre Pläne in die Tat umsetzen könnten, dann hätte wohl 99% der Bevölkerung nix mehr zu lachen. 😉
Vor allem weil das nicht christlich, sondern einfach nur Dummfug ist.

aCks
aCks
22. Mai, 2009 18:11

Die wollen Pornos verbieten? Dann sind die ja gar nicht so weit von den Feministinnen entfernt. Und was machen wir dann mit dem Internet, wenn es keine Erwachsenenunterhaltung mehr gibt?

Anonymous
Anonymous
22. Mai, 2009 18:51

Die beste Kleinstpartei ist immernoch die APPD 😀 Die sind aber glaube ich gar nicht erst zur Europawahl zugelsassen.

Und zu den Piraten, bis vor kurzen wollte ich die eigentlich noch wählen nur hab ich damit 2 Probleme.
1. Außerhalb von Datenschutz/Freiheitsrechten etc. haben die einfach kein vernünftiges Programm.
2. Einige Mitglieder scheinen doch sehr nah am rechten Rand zu stehen.
http://de.nntp2http.com/soc/zensur/2003/02/bb1362ac455ebe531bd17f36536c157f.html
(Bodo Thiesen hat an der Landessatzung für RLP mitgearbeitet)
und wenn man mal ein bischen durch das Forum der Partei stöbert findet man noch so einige krasse Aussagen

Sven
Sven
22. Mai, 2009 18:52

Wir nennen Pornos um in "Untersuchen und Erforschen der Möglichkeiten und der Funktionen von Gottes Geschöpf"

Philip
22. Mai, 2009 20:44

@Anonymous

Klar sind die Piraten eine reine Interessenspartei, aber man wählt sie ja auch nicht, damit die den nächsten Kanzler stellen, sondern weil man will, dass diese Interessen in der Politik Gehör finden.
Die Grünen hatten btw am Anfang auch nicht sonderlich viel zu bieten 😉

OnkelFilmi
22. Mai, 2009 20:57

Wen interessiert schon noch die APPD? Wenn schon Pogo-Partei. Aber eigentlich ist das alles schon lange nicht mehr lustig…

OnkelFilmi
22. Mai, 2009 20:58

"Die Grünen hatten btw am Anfang auch nicht sonderlich viel zu bieten"

Haben sie das denn heute? :p

PabloD
PabloD
22. Mai, 2009 20:58

@Philip: völlig richtig. Ich glaube ich war bei noch keiner Wahl so sicher wie in diesem Jahr, was ich wählen werde und v.a. wählen WILL. Höchstwahrscheinlich werden die Piraten die 5%-Hürde nicht packen und daher ist es auch völlig egal wie sie zum Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr oder zum HartIV-Regelsatz stehen. Aber einige Kreise der etablierten Parteien müssen einfach mitbekommen, dass es Teile der Bevölkerung gibt, die sich in Sachen Grundrechte (okay etwas weit gefasst, aber geht natürlich zunehmend in diese Richtung) nicht der schweigenden und desinteressierten Masse anpassen. Splitterpartei wählen scheint in diesem Jahr endlich einmal mehr als "sinnloses" Protestwählen zu sein.

Stefan
Stefan
23. Mai, 2009 00:31

Sagt mal, kennt eigentlich einer noch die "yogischen Flieger" die es mal zur Wahl gab bzw. "Naturgesetzpartei"
http://de.wikipedia.org/wiki/Naturgesetzpartei
Das war mal noch ein lustiger Parteiwerbespot 😉

Simon Johnson
Simon Johnson
23. Mai, 2009 03:12

@Torsten:

"…Mittelständler lieber auf Parteien für den weißen Mittelstand."

Meinst du damit die FDP? *grusel*

Simon Johnson
Simon Johnson
23. Mai, 2009 03:20

Dazu passend ein wirklich lesenswerter Artikel beim Spiegelfechter:

http://www.spiegelfechter.com/wordpress/538/guido-im-taka-tuka-land

GrinsiKleinPo
GrinsiKleinPo
23. Mai, 2009 08:56

Mal ne Frage am Rande. Wie kommt man eigentlich auf den Brgriff "weißer Mittelstand" in Deutschland und was wäre dann der nicht-weiße Mittelstand?

Aiv
Aiv
23. Mai, 2009 12:21

Besser Splitterparteien wählen, als gar nicht wählen.
Ich tendiere dieses Jahr auch sehr stark dazu, einfach mal eine kleine Partei zu wählen, weil die großen irgendwie alle nicht mehr sonderlich attraktiv für mich sind.
Nur gibts unter den kleinen wie oben zu sehen auch eine ganze Menge Mist^^

comicfreak
comicfreak
23. Mai, 2009 15:44

…mmh, der Freie-Wähler-Block hat mir Kürbissetzlinge gebracht, die FDP schickt nur Flyer, SPD hat gerade ´ne Wanderkarte vorbei gebracht samt persönlichem Gespräch, CDU war jetzt noch nicht da..
Die Vorteile des Landlebens 😉

Den Frauenwerbespot hab ich so verstanden, dass die Dame nach akutem Nervenzusammenbruch einfach abhaut, Mann und Kinder sich selbst überlässt und sich ´nen Stecher sucht *grusel*

GrinsiKleinPo
GrinsiKleinPo
23. Mai, 2009 17:48

@comicfreak: Stecher sind out, Keiler sind in. 🙂

Anonymous
Anonymous
23. Mai, 2009 18:46

@Philip

Über das fehlende Programm der Piraten kann ich vlt noch hinwegsehen aber was mir übel Aufstößt sind die ganzen braunen Flecken bei den Piraten. Ich find jetzt gerade den Link nicht mehr aber vor nen paar Tagen hat bei denen im Forum jmd gefordert das es erlaubt sein sollte zur Feier des Tages am 20. April mit SS-Uniform spazieren zu gehen. So direkt äußert sich net mal die NPD.
Und ja ich weiß das nicht alle Piraten so ticken aber solange die nicht aufräumen und weiterhin solchen Leuten ein Forum bieten sind die für mich unwählbar.

tantekäthe
tantekäthe
26. Mai, 2009 14:58

Warum sollte es nicht erlaubt sein, an einen Tag nach Wahl in einer Uniform nach Wahl spazieren zu gehen?

Dies ist ein freies Land, da kann jeder denken und tun was er will. Denn: Wen greift er damit an?

Etwas mehr Liberalität täte gut…

Paddy-o
Paddy-o
26. Mai, 2009 15:02

Denke mal die Uniform an sich ist nicht das Problem, sondern eher dazugehörige Symbole?