27
Apr 2009

Wenn das Abenteuer einen Namen hat, dann lautet er "Altbau-Sanierung"! (5)

Themen: Neues |

Ihr erinnert euch sicher an die Küche in Düsseldorf, die mittlerweile renoviert wurde:

koch1

Mittlerweile ist der Boden geschliffen und geölt (PVC kommt nächste Woche). Sieht alles sehr schön aus.

Ziemlich früh habe ich mich entschlossen, eine Einbauküche anzuschaffen, damit nicht jeder Mieter da alles wieder raus reißt, wenn er auszieht. Einzige Ausnahme: der Kühlschrank soll vom Mieter angeschafft werden, da er sowieso frei im Raum steht, und ich die Entscheidung,wie groß er sein soll, nicht treffen will. Auch aus hygienischen Gründen soll jeder Mieter einen mitbringen.

Die räumlichen Gegebenheiten beschränken natürlich die Möglichkeiten bei der Gestaltung der Küche – relativ niedrige Decke, Dachschräge, etc.

Bei einem Münchner Möbelhaus fand ich einen Block, der mir sehr zusagte:

koch3

Das Problem: ich brauche die Küche in Düsseldorf, die nächste Filiale war aber in Braunschweig. Die Speditionskosten sind nicht zu rechtfertigen.

Also machte ich mich am Samstag in Düsseldorf auf die Suche nach einer Küche. Während es in München ganze Blocks mit Möbeldiskontern gibt, muss man am Rhein ziemlich lange danach suchen. Mein Onkel empfahl mir schließlich die Diskont-Tochter des Möbelriesen Vonnahme in Hassels mit dem schaurigen Namen "Chic & mit".  Zu meiner Freude gab es dort genau die Systemküchen, die ich gesucht hatte. Und als wollte mir das Schicksal freundlich winken: es war der letzte Tag einer großen Aktion "Bis zu 50% Rabatt auf frei geplante Küchen"!

Freie Planung war wichtig, müssen die neuen Teile doch perfekt zu den verlegten Anschlüssen passen – und des hilft auch, wenn der Herd vor dem hoch verkachelten Stück Wand steht.

Ich fand einen Jungspund von Verkäufer, der mit großer Begeisterung und ebensolcher Geschwindigkeit ein CAD-Programm bediente, und nach einer Skizze die gewünschte Küche bastelte. Dank der Aktion wurde aus der einfachen Herdplatte eine Multifunktions-Ceranfläche, aus dem Backofen ein elektronisch geregeltes Edelwunder, die Dunstabzugshaube bekam ein Upgrade, und einen zweiten Hängeschrank (für über den freistehenden Kühlschrank) und eine Mikrowelle gab es kostenlos obendrauf.

Zu guter Letzt konnte mir der Berater auch noch die 3D-Ansicht der Küche auf meinen USB-Stick überspielen:

koch2

Ein ziemlich feistes Teil für einen ziemlich moderaten Preis. Ende Mai wird geliefert, und wenn alles klappt, wird ab Anfang Juni auch vermietet.

Ich hatte es ja schon angedeutet: mein Mieter wohnt luxuriöser als ich…



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
17 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
GrinsiKleinPo
GrinsiKleinPo
27. April, 2009 20:51

Ich würde dann man zu einem Wohnungstausch raten.

hmmmmmm
hmmmmmm
27. April, 2009 21:11

sehr schick! bis schon gespannt, wie das ganze fertig aussieht^^

Kerstin
Kerstin
27. April, 2009 23:03

"Und als wollte mir das Schicksal freundlich winken: es war der letzte Tag einer großen Aktion “Bis zu 50% Rabatt auf frei geplante Küchen”!"

Und genauso der erste Tag vor der neuen großen Aktion: "bis zu 50% Rabatt auf..blabla"
Wer sowas immer noch glaubt macht auch bei RTL2 Telefon-Gewinnspielen mit 😉

Dir zu erläutern worauf Du nun reingefallen bist würde wohl den Rahmen sprengen und bestellt ist eh bestellt…für Deine nächste eigene Küche mach Dich aber bitte vorher schlau, Du wirst viel mehr Freude daran haben 😉

Klingt blöd, aber dieses Schmuckstück von 'frei geplant nach Standartmaßen' hättest Du sicherlich billiger und zu besserer Qualität beim bekannten schwedischen Möbelhaus bekommen. Zudem noch mit der Chance Einzelteile nachbestellen zu können ohne den Kaufpreis nochmal für einen Einzelposten draufzuhaun. Grad bei einer Mietwohnung wird da sicher mal was kaputt gehen und wenns nur eine Front ist.

Sorry 😉

Wortvogel
Wortvogel
27. April, 2009 23:13

@ Kerstin: Kein Grund, "sorry" zu sagen – du weißt nicht einmal, was ich bezahlt habe. Also hast du auch nicht die geringste Ahnung, ob und wo ich die Küche billiger bekommen hätte.

Kerstin
Kerstin
28. April, 2009 00:55

Naja, ich weiß wie "meine" Branche arbeitet. Nach Deiner Beschreibung muss ich gar nicht en Detail wissen was Du bezahlt hast 😉

Dieter
Dieter
28. April, 2009 01:03

Wir denken über einen Kaminofen nach. Der Gemütlichkeit halber. Schornsteinfeger war da, begutachtete alles, sagte, kein Problem das, 7 KW sollte der bringen. Smalltalkend erzähle ich das in geselliger Runde und schon war jemand da, der nie in unserem Haus war, aber sofort wusste, das kann nicht hinhauen, weil unser Haus für solch einen Ofen nicht geeignet sei.

Komisch ist das: Da beschäftigt man sich gründlich mit einem Thema, das andere aus der Ferne mit nur einem Bruchteil an Information aus dem Ärmel schüttelnd besser zu überblicken meinen; und gleichzeitig wissen, dass man grobe Fehler begangen hat.

Viel mir gerade so ein; weiss nicht, warum.

Dieter
Dieter
28. April, 2009 01:04

,,Fiel"!!!

Wortvogel
Wortvogel
28. April, 2009 01:50

@ Dieter: Ich finde es auch klasse, wie die "Experten" unbesehen wissen, wieviel ich recherchiert habe, wie kundig ich bin – und dass ich über den Tisch gezogen wurde. Muss man ja augenscheinlich die Fakten nicht für kennen…

Jana
Jana
28. April, 2009 16:18

Naja es ist eben bekannt, dass diese 50% auf irgendwas Aktionen sind, die nicht umbedingt so gut sind wie sie sich anhören. Aber ich denke, in jeder so verissenen Aktion muss ja auch etwas positives für den Kunden stecken. Denn auch Möbelgeschäfte leben von ihren Kunden…

Wortvogel
Wortvogel
28. April, 2009 16:21

@ Jana: So ist es. Ich habe die Küche sicher nicht für die Hälfte bekommen, aber ich habe durchaus verglichen – und es ist eine frei geplante Küche mit vielen Extras uns einem guten Gerätepark für einen tollen Preis (den ich nicht nennen werde).

dr-who
dr-who
28. April, 2009 16:24

Ist der Topf im elektronisch geregelten Edelwunder eigentlich inklusive?

Wortvogel
Wortvogel
28. April, 2009 16:28

@ Who: Wehe, wenn nicht 😉

The Riddler
The Riddler
28. April, 2009 20:53

@ Wortvogel: Völlig egal, wieviel du letzendlich für die Küche bezahlt bzw. eingespart hast. Wenn du mit ihr und ihrem Preis einverstanden bist, ist doch alles in Ordnung.

milan8888
29. April, 2009 13:22

»Klingt blöd, aber … hättest Du sicherlich billiger und zu besserer Qualität beim bekannten schwedischen Möbelhaus bekommen. Zudem noch mit der Chance Einzelteile nachbestellen zu können ohne den Kaufpreis nochmal für einen Einzelposten draufzuhaun. Grad bei einer Mietwohnung wird da sicher mal was kaputt gehen und wenns nur eine Front ist.«

Als ich für meine schwedische Küche 2 neue Fronten brauchte mußte ich für die komplette Küche neue Fronten und Griffe kaufen weils die alten nicht mehr gab. Natürlcih mußte ich dann auch noch neue Seiten- und Bodenblenden kaufen.

jo
29. April, 2009 15:26

Ich hoffe, Sie wissen nun endlich zu schätzen, was die Tine Wittlers und Bine Brändles für dieses Land leisten, Sie, Sie komischer Wortvogel, Sie! ,)

Wortvogel
Wortvogel
29. April, 2009 15:31

@ jo: do I ever! I wünschte, jemand hätte mich da angemeldet, damit mir der Ärger in Düsseldorf erspart geblieben wäre.

Falls jemanden das Mitleid zwickt: Mein Dachgeschoss hier in München könnte auch noch einen vierwändigen Einsatz brauchen…

Jack Crow
Jack Crow
30. April, 2009 19:32

Filialen in München und Braunschweig – damit sind halt die wichtigen Flecken der Republik abgedeckt… 😉
Sehr schick das Ding jedenfalls – vielleicht sollt ich demnächst nach Düsseldorf ziehen…