Wie schnell doch so ein Jahr vergeht – es ist wieder Zeit, nach Nürnberg zu pilgern, um Doc Acula und seinem neusten Tauchgang in der Rumpelkammer des Schlechtfilms zu huldigen. Schauen wir doch mal kurz, was auf dem steht, was der Doc frecherweise als „Programm“ betrachtet…

Donnerstag, 15. Juni

„Tanz des Drachen“ lasse ich wegen Arbeit und Training ausfallen, auch wenn ich den gerne mal in einer schönen 35mm-Kopie auf der großen Leinwand gesehen hätte. Ein grandioser Disco-Kung Fu-Fantasy-Film, der richtig Spaß macht und aus einer Zeit stammt, als das Genre des „sich gegenseitig verhauen“ noch nicht so ausgelutscht war.

„Mysterien der Pornographie“? Das „Lexikon des Internationalen Films“ meint:

„In Filmszenen umgesetzte Annoncentexte aus der amerikanischen Underground-Presse: Gruppensex und homoerotische Praktiken, schwarze Magie. Primitiver Sexfilm.“

Verstehe ich nicht. Klingt aber sensationell.

21.15 Uhr Tanz Des Drachen (35mm)

23.15 Uhr Mysterien Der Pornographie (35mm)

Freitag, 16. Juni

Der Tag des ollen Schrabbelfilms aus der Abteilung „kannst du in Scheiß-Quali auch bei YouTube gucken“. Irgendwo zwischen drin: Schundschreiber Christian Kessler, der uns mit empörenden Anekdoten aus Hollywood Babylon und anderswo seine neusten Bücher andrehen will. Bin ich für.

14.00 Uhr Mystery In Bermuda

16.30 Uhr Weltkatastrophe 1999 (35mm)

21.15 Uhr Christian Kessler: Das Versteckte Kino

Im Anschluss: Reise Ins Zentrum Der Zeit

Samstag, 17. Juni

„Oblivion“ hatten wir letztes Jahr – da ist die Fortsetzung nur konsequent (und besser als Teil 1). Ich verlange die grundsätzliche Inklusion eines Charles Band-Films pro Jahr und werde bei den Basterds 2018 nach Kräften Buch 2 zu dem B-Produzenten promoten.

„Gorgo“, „Das Geheimnis der Schwarzen Witwe“ und „Der Ninja“? Wilde Mischung. Vielleicht nicht gerade weltenbrechend, aber ich werde mich mit „unterhaltsam“ zufrieden geben.

14.00 Uhr Backlash: Oblivion 2

16.30 Uhr Gorgo

21.15 Uhr Das Geheimnis Der Schwarzen Witwe

23.15 Uhr Der Ninja (35mm)

Sonntag, 18. Juni

Wieder eine krude Mischung, gedreht auf 11. Bela Lugosi auf dem absteigenden Ast mit einem Duo von Lewis & Martin-Imitatoren, die Auswüchse des deutschen Schlagerfilms, ein Nachschlag Schweinkram und der Superhelden-Abklatsch eines Superhelden-Abklatsches? Count me in!

14.00 Uhr Bela Lugosi Meets A Brooklyn Gorilla

16.30 Uhr Ich Kauf Mir Lieber Einen Tirolerhut

21.15 Uhr Glut Der Heissen Körper (35mm)

23.15 Uhr Super Stooges Vs. The Wonder Women

Falls ihr sowieso gerade in der Gegend seid: kommt ruhig rein, im Saal ist es nicht weniger stickig als draußen. Und die eine oder andere Kinokakerlake müffelt auch ganz ordentlich. Big fun.



Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Martin Däniken
Martin Däniken

Also den Superstooges-Trailer gesehen und bin hin und weg,Sandalen-Barbaren-Amazonen-AsiaMartialartsverwurstung-spitzenStunts und total durchgeknallt-wenn der Film das einigermassen auf die Kette bringt-ich betone einigermassen…
wie geil ist das dann?!

wpDiscuz