19
Apr 2013

Lektüre fürs Kerzenlicht: "Meister der Angst"

Themen: Film, TV & Presse, Neues |

Bildschirmfoto 2013-04-18 um 23.08.36Wenn man so lange als Filmjournalist unterwegs ist wie Peter Osteried (hier auch bekannt als XXX), dann hat man über die Jahre Dutzende von Persönlichkeiten der Branche interviewt. Und dann kennt man auch das Problem: 90 Prozent des Gesprächs fällt der redaktionellen Schere zum Opfer, oft müssen bezaubernde Plaudereien auf ein paar Zitate herunter gekürzt werden. Das ist schade, da wird der Welt etwas vorenthalten.

Peter hat nun aus der Not eine Tugend gemacht und 20 ausführliche Interviews zu einem eBook von fast 160 Seiten zusammen gefasst. "Meister der Angst" ist mit knapp fünf Euro angemessen bepreist und dürfte selbst (ernannten) Horrorexperten noch das eine oder andere Licht aufgehen lassen. Peter sieht den Band als einfach zu realisierenden Versuchsballon, mit dem er die Möglichkeiten der digitalen Selbstvermarktung antesten kann.

Das heißt aber nicht, dass "Meister der Angst" eine reine Resteverwertung ist. Es ist eine hochwertige und hochkarätige Sammlung von Gesprächen mit teilweise (Irr)Weg weisenden Kultfiguren. Interviewt wurden Adam Green, Everett De Roche, Alexandre Bustillo, Julien Maury, Maurice Devereaux, Tim Sullivan, Jeff Burr, Robert Kurtzman, Andreas Marshall, Buddy Giovinazzo, Chuck Parello, Daniel Stamm, Dante Tomaselli, Eli Roth, J.T. Petty, Franck Richard, Franck Vestiel, Jamie Blanks, J.R. Bookwalter, Stefan Müller und die Butcher Brothers.

Das erinnert an das großartige "Dark Stars"-Interviewbuch von Gaschler und Vollmar, das ja mittlerweile auch satte 20 Jahre auf dem Buckel hat.

Zu den Fragen, die hier gestellt und beantwortet werden, lasse ich Peter selbst zu Wort kommen:

Wie kam Danielle Harris zur Hauptrolle in HATCHET 2? Warum hat Adam Green nicht das Remake von AMERICAN WEREWOLF gemacht? Wieso wollten die Produzenten nicht das Papst-der-Hölle-Konzept von Alexandre Bustillo und Julien Maury beim HELLRAISER-Remake? Wie dreht man einen deutschen Giallo-Film á la MASKS? Wieso hat es Buddy Giovinazzo nach Berlin verschlagen? In welchen Hinterhöfen wurde COMBAT SHOCK gedreht? Wie trafen sich Buddy Giovinazzo und Joe Spinell? Was wurde aus Buddy Giovinazzos Drehbuch zu MANIAC 2: MR. ROBBIE? In welcher Form haben Chuck Parello und John McNaughton vor HENRY: PORTRAIT OF A SERIAL KILLER 2 zusammengearbeitet? Wieso spielte Michael Rooker nicht mehr Henry? Warum gab es keinen dritten HENRY-Film? Welche Metaphern finden sich in DER LETZTE EXORZISMUS? Sollte Dante Tomaselli Remakes von HALLOWEEN und TANZ DER TEUFEL drehen? Wieso hat Eli Roth DER LETZTE EXORZISMUS produziert? Findet Everett De Roche das Original oder das Remake von LONG WEEKEND besser? Gibt es im australischen Outback wirklich solche Monster wie in RAZORBACK? Wie reagierte LINK – DER BUTLER auf die nackte Elisabeth Shue? Was wurde aus dem nie gedrehten Sequel PATRICK II? Wie dreht man einen Riesen-Kakerlaken-Film in Rumänien? Warum wollte Jamie Blanks ein Remake von LONG WEEKEND drehen? Wie kam DÜSTERE LEGENDEN zustande? Wie war die Reaktion von Vincent Price, als an seine Tür geklopft und ihm eine Rolle in einem Episodenfilm angeboten wurde? War Terry O’Quinn ein freundlicher STEPFATHER? Was passiert, wenn ein Method Actor wie Viggo Mortensen ein Mitglied der Saw Family in LEATHERFACE: TEXAS CHAINSAW MASSACRE 3 spielt? Was hat Guy Rolfe beim Dreh zu PUPPET MASTER 4 und 5 gemacht, als er nicht bezahlt wurde? Wie schwierig ist es, mit B-Film-Mogul Charles Band zusammenzuarbeiten? Kam es zwischen Regisseur Jeff Burr und Darsteller David Warner beim Dreh zu STRAIGHT INTO DARKNESS zur Schlägerei? Wie groß war Sam Raimis Involvierung bei THE DEAD NEXT DOOR? Wie vollzog sich der graduelle Untergang von Full Moon? War William Shatner am Set von GROOM LAKE ein Tyrann? Wieso führte nicht Robert Kurtzman bei FROM DUSK TILL DAWN Regie? Wie stark war Wes Craven an WISHMASTER beteiligt? In welchem Film tauchen die Alter Egos von Jason, Freddy und dem Candyman gemeinsam auf? Wie entstand THE DEADLY SPAWN? Sollte 2001 MANIACS eine Burleske werden? Wie kommt man auf den Namen Butcher Brothers?

Wenn euer Herz also für den Horror schlägt und ihr zu Weihnachten einen eBook-Reader geschenkt bekommen habt – DAS ist die Lektüre für lange Bahnfahrten und die Pausen zwischen zwei Filmen beim B-Film Basterds Festival. Aber darüber sprechen wir auch noch…



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
heino
heino
19. April, 2013 17:03

Ah, coole Sache. Da sind die ganzen gekürzten Interviews aus seinem leider verwaisten Blog dann in Langfassung enthalten. Wird gekauft:-)

Dr. Acula
19. April, 2013 17:09

Sehr schön. Hab zwar nur die Kindle-App für’n PC, aber damit geht’s ja auch 🙂

Peroy
Peroy
19. April, 2013 17:36

"Es ist eine hochwertige und hochkarätige Sammlung von Gesprächen mit teilweise (Irr)Weg weisenden Kultfiguren. Interviewt wurden Adam Green, Everett De Roche, Alexandre Bustillo, Julien Maury, Maurice Devereaux, Tim Sullivan, Jeff Burr, Robert Kurtzman, Andreas Marshall, Buddy Giovinazzo, Chuck Parello, Daniel Stamm, Dante Tomaselli, Eli Roth, J.T. Petty, Franck Richard, Franck Vestiel, Jamie Blanks, J.R. Bookwalter, Stefan Müller und die Butcher Brothers."
Eine eklektische Auswahl von Helden, die teils meine Kindheit und Jugend mitgeprägt haben… … … und Eli Roth.

XXX
XXX
19. April, 2013 19:05

@Heino
Im Blog tauchten nur ein paar der Herren auf, längst nicht alle, Kurzfassungen der Interviews erschienen u.a. in Moviestar und X-Rated oder nirgends (Jeff Burr, da hätte ich auch nicht gewusst, wie man das zusammenkürzen soll ;)).
@Peroy
Roth. Tja, was soll ich sagen, der zeigte sich herzlich desinteressiert daran, dass er auf Promotour Interviews geben musste …

Dr. Acula
19. April, 2013 20:15

Hab gerade das Jeff-Burr-Interview gelesen. Toll! Ehrliche Begeisterung 🙂

noyse
24. April, 2013 14:11

ich habs mir gleich gekauft nachdem WV das hier gepostet hatte. sehr schön. was mir besonders gefällt ist der echte informationsgehalt der Interviews. meilenweit von der üblichen Lobhudelei entfernt die sonst so gang und gäbe ist. wirklich toll.