25
Nov 2012

It’s an Abby Sunday (30): Cat Swag

Themen: Abby Sunday |

Wir waren am letzten Sonntag auf einer Katzenmesse hier in München. Es war brechend voll, die Tiere aber erstaunlich entspannt (sediert?). Es hat mich ein wenig irritiert, weil ich mir mehr "Messe" und weniger "Katzenschau" erwartet hatte. Manche der flauschigen Schnurrer hätten wir gerne stante pfote "gerettet".

Trotz Eintritt und Gedränge lohnt sich der Besuch für Katzenbesitzer, weil so ziemlich alle Futterhersteller vertreten sind, die ihre beste Ware zu reduzierten Messe-Preisen anbieten. Und wenn man schon zwei Dosen kauft, packen die den Rest der Tüte auch noch voll, weil sie partout nichts mit von der Messe zurück zur Firma schleppen wollen. Die LvA und ich haben an drei Ständen von Top-Herstellern Probepackungen gekauft (angesichts des Formats unserer Abby primär Light-Varianten) und dadurch folgendes Fresspaket (samt Buch, Kuli und Messbecher) mit nach Hause gebracht:

Jetzt freut sich Abby über die Abwechslung und die exotischen Geschmackserlebnisse. Die untergemischten Anti-Epileptika bemerkt sie dabei gar nicht. Aber das ist eine Geschichte für die nächste Woche.



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
5 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Nulpe
Nulpe
25. November, 2012 13:11

Die Kunst, einer Katze eine Tablette zu verabreichen

1. Packen Sie die Katze fest in ihren Armen. Betten Sie ihren Kopf in Ihrer Ellenbogenbeuge, gerade so, als wollten Sie einem Baby eine Flasche geben. Gurren Sie vertraulich: "Was für eine liebe Katze". Drücken Sie mit Daumen und Zeigefinger der rechten Hand vorsichtig auf beide Kiefergelenke. Wenn sich das Mäulchen öffnet, werfen Sie die Pille hinein. Geben Sie der Katze Gelegenheit das Maul zu schließen und zu schlucken.

2. Heben Sie die Pille auf und holen Sie die Katze hinter dem Sofa vor.

3. Wiederholen Sie die Schritte in 1. aber klemmen Sie sich die Katze unter den linken Arm.

4. Werfen Sie den unförmigen Rest der Tablette fort und holen Sie die Katze aus dem Schlafzimmer.

5. Nehmen Sie eine neue Tablette aus der Verpackung. Halten Sie nun die Vorderpfoten der Katze mit der linken Hand und die Hinterpfoten mit dem Ellenbogen des rechten Arms nieder. Stecken Sie die Pille mit dem rechten Zeigefinger ins Maul. Halten Sie das Maul zu und zählen Sie langsam bis 18.

6. Fischen Sie die Tablette aus dem Aquarium und die Katze von der Stehlampe. Widerstehen Sie der Versuchung sich eine neue Katze zu besorgen.

7. Knien Sie auf den Boden, pressen Sie die Katze zwischen Ihre Beine und halten Vorder- und Hinterpfoten fest. Ignorieren Sie das laute Knurren der Katze. Nehmen Sie ein hölzernes Lineal und sperren Sie damit das Maul auf. Lassen Sie die Tablette am Lineal herunter in das Maul rollen. Reiben Sie anschließend ausgiebig über die Kehle der Katze.

8. Lassen Sie die Katze in den Gardinen hängen und die Pille in Ihren Haaren stecken. Wenn Sie eine Frau sind, heulen Sie laut auf. Wenn Sie ein Mann sind, heulen Sie laut auf.

9. Notieren Sie sich, dass Sie ein neues Lineal besorgen wollen. Holen Sie die Katze von der Gardinenstange und nehmen Sie eine neue Tablette.

10. Stecken Sie die Katze nun so in eine Schublade, dass nur noch der Kopf herausschaut. Öffnen Sie das Maul mit einem Teelöffel und blasen Sie die Pille mittels eines, zuvor auf ca. 50 cm abgeschnittenen Gartenschlauchs, hinein.

11. Vergewissern Sie sich anhand des Beipackzettels, dass die Tabletten für Menschen nicht schädlich sind. Holen Sie einen Schraubenzieher und setzen die Schublade wieder zusammen.

12. Gehen Sie in das Badezimmer und nehmen ein großes Badetuch. Breiten Sie es auf dem Fußboden aus.

13. Holen Sie die Katze vom Küchenschrank und eine Pille aus der Schachtel. Breiten Sie die Katze nahe dem Ende des Badetuchs so aus, dass der Kopf über das lange Ende hinausragt. Beugen Sie die Vorder- und Hinterläufe der Katze platt über ihren Bauch. Wiederstehen Sie der Versuchung, gleich die ganze Katze zu plätten.

14. Rollen Sie die Katze in das Tuch. Arbeiten Sie schnell!!!! Die Zeit und Katzen warten auf niemanden.

15. Öffnen Sie das Maul mit einem kleinen Schuhlöffel. Werfen Sie die Pille hinein und ein Stück Filet hinterher. Halten Sie den Kopf der Katze senkrecht, gießen Sie ein Schnapsglas voll Wasser ins Maul und lassen die Katze schlucken.

16. Legen Sie sich einen Zinksalbe-Verband auf die Unterarme und entfernen Sie das Blut vom Teppich mit kaltem Wasser.

17. Rufen Sie die Feuerwehr, damit sie die herrenlose Katze draußen vom Baum herunterholt und ins Tierheim bringt.

18. Nehmen Sie sich vor, demnächst mal in der Zoohandlung nach Meerschweinchen zu fragen.

Die Kunst, einem Hund eine Tablette zu verabreichen

1. Stecken Sie die Tablette in ein Stück Leberwurst und geben Sie dem Hund.
Fertig

Georg
Georg
26. November, 2012 09:06

Der zunehmend abnehmende Wortvogel…
Die zunehmend zunehmende Abby… mal schauen, ob es euch gelingen wird euch in der Mitte zu treffen.

Comicfreak
26. November, 2012 11:54

@ Nulpe

..Quellenangabe Ephraim Kishon, wenn ich das recht in Erinnerung habe..

Bjoern
Bjoern
27. November, 2012 10:09

Es ist nicht ungewöhnlich wenn Hauskatzen ein etwas "dickes Fell" bekommen.
Das liegt daran dass sich Hauskatzen einfach nicht sehr viel bewegen im Vergleich zu ihren freilaufenden Artgenossen.

Ich kann da Klicker Training empfehlen, das habe ich mit unserem alten Stubentiger damals gemacht. Da kommt die Katze in Bewegung und fühlt sich auch beschäftigt.
Bonus: Macht auch dem Menschen Spass und stärkt die Bindung.

Wortvogel
Wortvogel
27. November, 2012 10:27

@ Bjoern: Die Bindung ist nicht mehr zu stärken 😉