28
Apr 2009

"Ich hab' den heißen Draht zur Welt" – Wortvogel zu Gast bei EgoFM (Nachtrag)

Themen: Neues |

egoEs ist mal wieder soweit: Der Äther ruft. Heute, am Dienstag, dem 28.4.2009, bin ich für 2 Stunden im Radio zu hören – auch übers Netz. Um 21.00 Uhr geht’s los.

Geredet wird über alles und jeden, Fragen können per Email gestellt werden. Ich hoffe auf rege Beteiligung und angemessenes Interesse!

Mein geschätzter Kollege Popkulturjunkie ist schon einen Schritt weiter: er war neulich im Fernsehen. Pöh!

P.S.: Man entschuldige die sonstige Funkstille. Ich bin derzeit viel unterwegs. Aber neue Beiträge kommen. Versprochen.

NACHTRAG: Die komplette Sendung kann mittlerweile unter der oben angegebenen Adresse runtergeladen und angehört werden.



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
102 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Dieter
Dieter
27. April, 2009 11:47

,,P.S.: Man entschuldige die sonstige Funkstille. Ich bin derzeit viel unterwegs. Aber neue Beiträge kommen. Versprochen."

Noch geht´s. Wir haben unseren Spaß. 🙂

Dr. Acula
27. April, 2009 11:53

House oder Vogel? House oder Vogel? House oder Vogel? Immer diese Entscheidungen…

Wortvogel
Wortvogel
27. April, 2009 11:57

Dafür hat der liebe Gott DVR geschaffen – ich lasse deine IP-Adresse checken. Wenn genau DU nicht dabei bist, gibt es Haue, und die "Moving Walpaper"-Box geht an die Caritas!

Dr. Acula
27. April, 2009 12:50

Blanke Erpressung 🙁

Buche
Buche
27. April, 2009 12:59

Wenigstens ehrlich. 😉

Dieter
Dieter
27. April, 2009 12:59

House.

Höhöhö

Dieter
Dieter
27. April, 2009 13:24

War´n Spaß. House wird aufgezeichnet.

Stephan
Stephan
27. April, 2009 14:22

Da bin ich bereits verplant – wirds das ganze zum Nachhören geben?

Lutz
Lutz
27. April, 2009 14:26

Öhm.. gleich mal ne Frage zum Ankpndigungstext im Radio: In wiefern ist es ein Erfolg, wenn man es vom Kritiker zum Fernsehmacher schafft? Ist das eine mehr wert als das andere? Heißt das, dass alle Kritiker nur solche sind, die es (noch) nicht geschafft haben?

Marko
27. April, 2009 16:06

@ Lutz: Na klar. Man wird nur Kritiker von Kreativen, wenn die eigene Kreativität nicht reicht. Frei nach dem Motto: Wer nichts wird, wird Wirt! 😉

Gruß,
Marko

Wortvogel
Wortvogel
27. April, 2009 17:02

@ Lutz: Vielleicht ist der Text nicht optimal, aber das sollte man nicht überbewerten. Man hätte auch schreiben können: vom SAT.1-Programmspalten-Tipper zum TV-Autor. Aufstieg oder Abstieg – wer kann das schon sagen?

GrinsiKleinPo
GrinsiKleinPo
27. April, 2009 20:49

@Wortvogel: Im Bezug auf die versprochenen Beiträge. Bitte keine Drohungen vor dem Abend! *eg*

Persönlich halte ich es für einen Abstieg von einem Programmspaltentipper zum TV-Autor. Insbesondere wenn man TV-Autor bei den Privaten ist. Vielleicht wird der Aufstieg erst durch die Zeit sichtbar.

Tornhill
Tornhill
27. April, 2009 21:23

…denn wir wissen ja, dass die Privaten jedem, der auch nur mal kurz reinschaltet, gleich das Gehirn aus dem Schädel teleportieren und gegen zwei Pfund Schmalz ersetzen.

FRÜHER, als die Filme noch auf den Öffentlich Rechtlichen liefen, da waren sie noch gut, aber in der Wiederholung auf den Privaten verlieren sie fürchterlich, die schauspielerischen Leistungen nehmen ab und die Drehbücher werden nachträglich schlechter.
Und im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation war auch das Wetter besser.

Äh…zum Thema: morgen Abend bin ich in der Fremde, gucken wir mal, ob ich es nicht dennoch schaffe, herein zu hören.

Tinitus
27. April, 2009 23:19

Ich weiss nicht ob mein UMTS-Stick hier den Livestream mitmacht. Da wäre ne Aufzeichnung zum Download echt was schickes. Kannste da was drehen?

Dieter
Dieter
28. April, 2009 00:26

@Tornhill: Sehr schön! 😀

GrinsiKleinPo
GrinsiKleinPo
28. April, 2009 20:03

@tornhill: Als Abspiel Stationen für Filme sind die Privaten ungeschlagen, was andere Formate anbelangt … da enthalte ich mich lieber eines Kommentars.

Ausserdem wäre es mir neu, das TV-Schreiber der Privaten ihre Sachen bei den Öffentlichrechtlichen zeigen. Eigentlich können das die Privaten alle auch ganz gut. GZSZ ist ein schönes Beispiel und bitte schließe nicht auf die Qualität der öffetnlichrechtlichen Schreiberlinge nur weil ihre privaten Kollegen in meinen Augen etwas schlecht sind. Die sind fast genauso schlimm. Aber eigentlich ist ja immer etwas und es liegt halt im Auge des Betrachters.

Peroy
Peroy
28. April, 2009 20:17

Jeder, der beim/für’s Fernsehen arbeitet ist ein Idiot und ein Arsch und scheisse… so, das musste mal gesagt werden…

Lutz
Lutz
28. April, 2009 21:00

Nichts zu tun.. also werd ich jetzt mal reinhören…

Dieter
Dieter
28. April, 2009 21:10

Bis jetzt nur nervende Musik.

Marko
28. April, 2009 21:11

Ich hör ihn schon lab… ähm, reden. 😀

Gruß,
Marko

Lutz
Lutz
28. April, 2009 21:12

@ Dieter

Mich beschleicht auch gerade leicht die Angst, dass das ganze zu 80 Prozent aus Musik und nur zu 20 Prozent aus Gespräch bestehen wird…

Marko
28. April, 2009 21:15

Oh Gott, und was für Musik. "Mellow Mark and Volkanikman", geht’s noch?

Gruß,
Marko

Dieter
Dieter
28. April, 2009 21:20

Viel Musik, die mich nicht anspricht, ein Moderator, der viel zu schnell und undeutlich spricht, jetzt Nachrichten. Deine Ehrlichkeit ist prima, und man hört Dir gerne zu.

OnkelFilmi
28. April, 2009 21:21

Ja, die Musik ist grausam, erinnert an Studentenradio…

Lutz
Lutz
28. April, 2009 21:22

Na, gerade mal 20 Minuten rum und bisher erst 3 oder 4 Sätze von Torsten.. So langsam glaub ich wirklich, dass das 80/20 Verhältnis hinkommen wird.

Boar, ich weiß schon, warum ich kaum Radio höre.

OnkelFilmi
28. April, 2009 21:29

Bin ich der einzige, der denkt, daß der Moderator ganf furftbar lifpelt?

Lutz
Lutz
28. April, 2009 21:34

@ Filmi:
Ich glaube, das liegt auch ein bithchen an den Mikroth und wie die angebracht thind….

OnkelFilmi
28. April, 2009 21:35

Flechte Technik? Daf if aber peinlif für einen Radiofender…

Lutz
Lutz
28. April, 2009 21:38

Naja, Torthten hat ja auch gerade thtark gelithpelt. Ich hab den bithher nur einmal vorher kurth gehört, aber da war mir dath nicht aufgefallen.

manhunter
28. April, 2009 21:41

So, hab mit etwas Verspätung ebenfalls eingecheckt. Musik fand ich bisher gut (bin aber auch Student), den Moderator gut verständlich. Pffzz. Wieder mal überrascht, wie normal der Wortvogel klingt.

manhunter
28. April, 2009 21:47

Okay, auf Ida Corr hätt ich auch verzichten können…

Lutz
Lutz
28. April, 2009 21:48

Naja.. ich find die Musik auch teilweise erträglich (und bin auch noch Student), aber ich hätte lieber alle Viertelstunde mal nen Song. Naja, aber das Verhältnis wird ja schon besser.

Aber ich frag mich gerade wirklich, wer dieser Wolfgang Emmerich ist, der "The Day after Tomorrow" gedreht hat 🙂

OnkelFilmi
28. April, 2009 21:48

Mir hätte das auch zu Studentenzeiten nicht gefallen. Jetzt grade hört’s sich an, als wären die beiden in einem "Gentlemen’s Club"…

Marko
28. April, 2009 21:55

Stellt da eigentlich keiner eine Frage über die Homepage? Der Moderator weist da am laufenden Band drauf hin, aber Fragen hat er bislang noch keine vorgelesen. 😕

Wobei mir jetzt auch keine einfällt … 😉

Gruß,
Marko

Dr. Acula
28. April, 2009 21:57

Gut 45 Minuten bis zur ersten Eva-Habermann-Erwähnung. Muss ein persönlicher Rekord sein 😉

OnkelFilmi
28. April, 2009 21:59

So langsam habe ich das Gefühl, aus versehen den EinsLive Partyservice zu hören…

OnkelFilmi
28. April, 2009 22:00

@Doc:

"Ich weiß wie Heike Makatsch redet, wie sie sich bewegt…"

Stalker!

Dr. Acula
28. April, 2009 22:02

@Filmi
"I can see your house from my va-ha-ha-haaaan…" 🙂

Lutz
Lutz
28. April, 2009 22:02

@ Doc: Vorher kam er ja auch kaum zu Wort 😀

Dr. Acula
28. April, 2009 22:03

@Lutz
Touché 🙂

manhunter
28. April, 2009 22:04

Juhui, die Fragen!

Marko
28. April, 2009 22:07

Toll, bei mir hat sich der Service verabschiedet, ich höre nichts mehr. 🙁 Scheiß Webradios. -_-

Gruß,
Marko

Lutz
Lutz
28. April, 2009 22:08

Medienhure, Stalker, Kerl, der wenig arbeitet um viel Geld zu verdienen, verhinderter Namedropper….

Kein gutes Bild heute abend. *lol*

manhunter
28. April, 2009 22:11

Seufz, die Musik ist doch nicht so gut…

Dr. Acula
28. April, 2009 22:13

Grr… jetzt ist’s bei mir auch weg…

Dieter
Dieter
28. April, 2009 22:17

Bei mir ist noch alles da!

Ätsch.

manhunter
28. April, 2009 22:17

Waah, jetzt auch noch Nachrichten! Und schon wieder Musik… Sind wir hier beim Radio, oder was?

Dieter
Dieter
28. April, 2009 22:18

Stummfilm ist es nicht …

Lutz
Lutz
28. April, 2009 22:21

Ich musste auch neu starten… mein Browser wurde extrem langsam.. aber der Stream ging noch.

Dr. Acula
28. April, 2009 22:22

Ha, wieder da… (hmmm… überhitzter WLAN-Adapter? Sachen gibt’s…)

Dieter
Dieter
28. April, 2009 22:22

AAAAAAAAAARGGHHHHH!

PILCHER ????

Lutz
Lutz
28. April, 2009 22:23

Dewi goes Pilcher…. Bitte nicht!

Emotionen sind ja schön und gut, aber bitte nicht sooooo mit dem Holzhammer

manhunter
28. April, 2009 22:23

Wortvogel und Rosamunde Pilcher! Da geht sie hin, die Indie Cred…

Marko
28. April, 2009 22:24

Jo, auch wieder Stream in Hamburg … hoffe, ich hab nur Musik verpasst. 😕

Gruß,
Marko

Dr. Acula
28. April, 2009 22:24

EPIC FAIL 🙂

Lutz
Lutz
28. April, 2009 22:25

Das wird ihm ab jetzt nachhängen.. Das werd ich nicht so schnell vergessen.

Dieter
Dieter
28. April, 2009 22:25

POPPEN!!!

manhunter
28. April, 2009 22:26

Hähä, der Moderator quält den Wortvogel…

Dieter
Dieter
28. April, 2009 22:31

House war ´ne alte Folge. Umsonst aufgezeichnet.

Lutz
Lutz
28. April, 2009 22:32

Hat eigentlich jemand von euch irgendeine fiese Frage gestellt?

Dieter
Dieter
28. April, 2009 22:32

Synthy-Pop-Reggae-Mix?

Ich erbreche …

Dieter
Dieter
28. April, 2009 22:33

@Lutz: Ich bin dafür, dass Peroy das übernimmt.

Marko
28. April, 2009 22:36

Oje, Wortvogel — K11 und Konsorten sollen KEINE Schrottserien sein?! Nur, weil es Publikum anzieht, ist es doch nicht automatisch KEIN Schrott …

Gruß,
Marko

manhunter
28. April, 2009 22:36

Ha! Meine Frage war drin!

Lutz
Lutz
28. April, 2009 22:38

@ Manhunter: Welche war das denn?

@ Marko: Naja er hat ja trotzdem gesagt, warum er das scheiße findet.

Dieter
Dieter
28. April, 2009 22:39

Welche? Hollywood-Karriere?

Dieter
Dieter
28. April, 2009 22:40

Berufsberatung Dewi

manhunter
28. April, 2009 22:40

Jupp, die Hollywood-Frage.

Dieter
Dieter
28. April, 2009 22:41

Kammermeiers Chance …

Dr. Acula
28. April, 2009 22:43

@Marko

Der Vogel hat schon Recht – ich würde mir K11 oder sowas auch nicht mal ansehen, wenn’s das letzte Programm auf der Welt wäre, aber ich hatte eine Phase, da hab ich abends, wenn ich vom Job heimkam, Dragonball gekuckt. Es bewegte sich, war laut und bunt, dabei konnte ich von "Arbeits"- auf "Freizeitmodus" umschalten, ohne denken zu müssen 🙂

Lutz
Lutz
28. April, 2009 22:46

@ Doc Acula: Du bist aber eh äußerst schmerzfrei bei dem, was du dir so ansiehst. 😛

Dr. Acula
28. April, 2009 22:46

Grnfz… Ihr tut immer so, als würde ich das freiwillig machen 😉

Marko
28. April, 2009 22:47

@ Dr. Acula: Ich finde das eine schreckliche Einstellung. Mit der gleichen Argumentation könnte man ja sogar sagen, daß Klingeltöne für Handys kein Schrott sind, weil es ja offensichtlich einen Markt dafür gibt.

Was ist so schlimm daran, Schrott als Schrott durchgehen zu lassen? Erfolg haben kann er ja trotzdem, aber deswegen die Qualität von "Schrott" zu "akzeptable Berieselung" aufzuwerten, halte ich für falsch. Es ist nun einmal Schrott.

Gruß,
Marko

Dr. Acula
28. April, 2009 22:49

@Marko
Es ist Geschmacksfaschismus 😉
Für DICH und für MICH ist es Schrott, aber wer hat uns zu den Instanzen gemacht, die das entscheiden?

Lutz
Lutz
28. April, 2009 22:49

@ Doc: Dann mach doch mal eine Special Reihe zu Rosamunde Pilcher Filmen. Quasi als Vorarbeit für Torsten 😀

Dieter
Dieter
28. April, 2009 22:50

Ja, ,,Hope" lässt hoffen …

Marko
28. April, 2009 22:51

@ Doc: Gesunder Menschenverstand? 😉

Ja, ich weiß, sowas ist qualitativ niemals objektiv zu beurteilen. Aber wenn ich eine Fuge von Bach musikalisch mit einem Jamba-Monatsabo-Klingelton vergleiche, dann kann ich sehr wohl belegen, warum das eine Musik ist und das andere Schrott.

Das wird doch beim Film nicht anders sein?!

Gruß,
Marko

Dr. Acula
28. April, 2009 22:52

@Lutz
Danke, ich passe… (meine Freundin hat zwar ein paar DVD-Boxen mit dem Kram, aber das ist wirklich nicht meine Welt) 😉

Dr. Acula
28. April, 2009 22:53

@Marko

Schon. Aber wer sind wir, dass wir anderen Leuten vorschreiben, sie hätten ab heute nur noch Bach-Kantaten zu hören?

Marko
28. April, 2009 22:54

@ Doc: Soll ja keiner. Ich möchte nur nicht, daß Nicht-Bachhörer die Klingeltöne als was anderes als Schrott bezeichnen.

Gruß,
Marko

Lutz
Lutz
28. April, 2009 22:56

Ah.. mann bewegt sich auf das Ende zu.. Man holt die Französin raus, um schnulzige wehmütige Abschiedslieder zu spielen.

manhunter
28. April, 2009 22:58

Tja, schönes Interview war das. Kann man wieder einmal machen.

Dieter
Dieter
28. April, 2009 22:58

Ja, war klasse!

Endlich diese Musik abstellen …

Hat Spaß gemacht und Gruß in die Runde!

Dr. Acula
28. April, 2009 22:59

@Marko

Der Vorteil, den wir haben, ist doch, dass jeder kucken / hören kann, was er will – ein Problem hätten wir, wenn 30 TV-Sender 24 Stunden nur K11, Tine Wittler, Gerichts- und Talkshows senden würden. Bis dahin, denke ich, können wir ganz gut damit leben, etwas despektierlich auf diejenigen zu blicken, die sowas gerne sehen, und "The Dark Knight" in den DVD-Player schieben 😉

Dr. Acula
28. April, 2009 22:59

Schön war’s… (die Musik hätt' besser sein können… aber auch schlimmer ;-))

Jim
Jim
28. April, 2009 23:00

Mensch, das ist ja eine live-Mommentierung hier, da wünsch ich dem Torsten viel Spaß beim auswerten. Also mir hat’s gefallen, war sehr interessant, vor allem mal etwas Menschliches zu hören in Form von deiner Stimme und den Inhalten. War aber echt ne ganze Ecke zu viel Musik dabei, aber da machste nüscht. Man hätte ja auch wegschalten können, gell?

Marko
28. April, 2009 23:01

@ Doc: Ich bewundere (ehrlich) Deine Toleranz. Ich selber kann zwar verstehen, daß Leute sich "Schrott" ansehen, dessen Existenz mag ich trotzdem nicht gut heißen. 😉

Gruß,
Marko

Lutz
Lutz
28. April, 2009 23:02

Sooooooo…. Player zu… tote Rapperinnen muss ich nicht auf noch hören. Irgendwann ist schluss 🙂

Mal etwas ernsthafter zum guten Schluss: Hast dich wacker geschlagen, Torsten. Hat wirklich einigermaßen Spaß gemacht. Jedenfalls hat er dich ausreden lassen und nicht zu sehr gedrängt, zum nächsten Titel zu kommen.
Aber das mit Roland Emmerlich und Wolfgang Petersen musst du noch lernen. Und Rosamunde Pilcher ist ein ganz großes No-Go. Da will man nicht hin. Da will man weg! 😀

Peroy
Peroy
28. April, 2009 23:05

Da war aber viel Scheissmusik dabei… 😕

Dieter
Dieter
28. April, 2009 23:05

,,Da will man nicht hin. Da will man weg!" Grandioser Satz! 😀

Lutz
Lutz
28. April, 2009 23:08

Danke Dieter. Ich glaub ich werd jetzt auch Drehbuchautor hehe…

Erstmal nen schönen Gruß in die Runde, da es sich jetzt ja wohl so langsam aufzulösen scheint. War nett mit euch!

Marko
28. April, 2009 23:09

Vielleicht kann der Wortvogel das nächste Mal einen Chat organisieren, viel anders war’s ja eh nicht hier. 😉

Gruß,
Marko

Wortvogel
Wortvogel
28. April, 2009 23:14

Bin wieder daheim! Ui, hier war aber viel los – danke dafür. Es hat mir echt Spass gemacht, und die haben ein cooles Loft-Studio bei EgoFM.

Dass die Sache mit der Pilcher euch rasend macht, war mir klar 🙂

Dr. Acula
28. April, 2009 23:15

@Lutz
Bravo. Der Satz ist wirklich GROSS.

@Marko
Ich darf ja nicht zu viel meckern, sonst halten mir die Leute wieder vor, ich hätte ja "Daniel der Zauberer" bis zum Ende angekuckt… zweimal…

@All
Angenehme Nacht allen 😉

Lutz
Lutz
28. April, 2009 23:18

@ Wortvogel. Der Moderator hat sich ja zumindest ein bisschen eingelesen. Das kennt man von solchen Radiosendern ja auch ganz anders. Das Gespräch klang so, als wäre es dir ganz angenehm gewesen.

Geht aber wirklich fix vom Studio zu dir nach Haus.

Dann lies dich mal erstmal durch die Kommentare.

Wortvogel
Wortvogel
28. April, 2009 23:24

@ Lutz: Die Talk-Teile wurden mit 20 Minuten Vorlauf aufgezeichnet, in den Pausen habe ich eure Kommentare hier gelesen. It’s the future, baby!

Moderator Sebastian (netter Typ) hatte sich in der Tat intensiv mit meinem Blog auseinander gesetzt.

Die Sendung (und Bilder!) ist morgen auf der Webseite von EgoFM zu finden – ich werde darauf hinweisen.

OnkelFilmi
28. April, 2009 23:27

@Doc:

Dir traue ich sogar zu, eine von Lommel und Küblböck signierte DVD zu haben!!!

Lutz
Lutz
28. April, 2009 23:28

Argh…. und ich bin drauf reingefallen. Dabei wusste ich eigentlich, dass im Radio nur wenig Interviews live sind..

Na, schön, dass ihr euch dann doch während der Sendung am Blog erfreuen konntet. Kann mir schon vorstellen, wie der Dialog war, als die Pilcher Sache kam: "Soooo.. jetzt musst du mal reinschauen, das geht hier gleich ab." 😛 Fangemeinde wird zur privaten Belustigung missbraucht. tsts

Dr. Acula
28. April, 2009 23:42

@Filmi
Eine infame Unterstellung – ich besitze nur signierte Dewi-DVDs *schmoll*

qapla
qapla
29. April, 2009 00:18

In der Tat eine interessante Ansicht. Ist etwas kein Schrott nur weil viele es mögen? Es ist vielleicht eine arrogante Ansicht anderen seine Qualitätsstandards aufzudrücken aber eine gewisse Basis sollte schon da sein oder?
Und überhaupt wie zuverlässig die Ermittlung von Einschaltquoten sind, ist mir ehe schleierhaft. Da hat auch Lost meist keine guten Einschaltquoten, obwohl fast jeder das als seine Lieblingssendung bezeichnet. Aber es ist wohl so wie es der Wortvogel vorraussagt. Die die es interessiert laden sich die Folgen frisch runter wenn sie erscheinen und warten nicht ein Jahr bis Pro7 die Staffel zeigt.

Peroy
Peroy
29. April, 2009 03:42

"Da hat auch Lost meist keine guten Einschaltquoten, obwohl fast jeder das als seine Lieblingssendung bezeichnet."

Ein exzellentes Beispiel für Schrott, den viele mögen…

Shah
Shah
29. April, 2009 10:05

Wieso wird bei der Ankündigung zu dem Gespräch unten ein Artikel zu Killerspielen eingeblendet? oO