15
Mrz 2008

Ausgrabungen der Prä-Wortvogel-Ära (3)

Themen: Film, TV & Presse |

Badmovies

Ach ja, Badmovies.de, Domäne des großartigen Dr. Acula ("Doc" für seine Fans). Sadistisch LANG sind seine Kritiken, aber lesenswert. Rechtschreibung ist seine Sache nicht, doch die Pointendichte der LANGEN Texte beschämt jede deutsche Sitcom. LÄNGERE Reviews zu den schlechtesten Filmen aller Zeiten findet man nirgendwo.

Klar, die Seite ist auch nicht perfekt – der Doc weigert sich standhaft, "Laser Mission" und "Tanz des Drachen" zu besprechen, und in das Forum sollte man sich nur mit einer gesunden Mischung aus Selbstüberschätzung und Schmerzfreiheit begeben. Struktur und Look der Seite werden der Qualität der SEHR LANGEN Besprechungen nicht gerecht.

Und genau da habe ich vor einigen Jahren mal ein paar Reviews veröffentlicht (allerdings nicht so LANGE wie die vom Doc), weil sie sonst niemand haben wollte:

Der Stein des Todes

Black Scorpion – The Television Series

Indian Superman Musical

Nachtrag: da schau an – dank Amazon US habe ich festgestellt, dass mein Black Scorpion Box Set mittlerweile mehr als 200 Dollar wert ist!



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
9 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Peroy
Peroy
15. März, 2008 15:08

"und in das Forum sollte man sich nur mit einer gesunden Mischung aus Selbstüberschätzung und Schmerzfreiheit begeben."

Es ist außerdem von Vorteil, wenn man vom Hass zerfressen ist…

Wortvogel
Wortvogel
15. März, 2008 15:13

Hass und Selbsthass – das auch.

spaulding
spaulding
15. März, 2008 16:05

Wohl die Mehrheit der Schreiberlinge hat sich für den gewöhnlichen Standard-Look des "neuen" Redaktionsystems http://badmovies.de auf die Hinterbeine gestellt und dem wurde vermittels zweifelhaften, demokratischen Praktiken in letzter Instanz stattgegeben.

Wer aber von dem wirklichen, dem einzig wahren Retrolook die Retina belichtet haben will, der wähle doch http://redux.badmovies.de . Have Fun! 😉

Bluescreen
Bluescreen
15. März, 2008 16:57

@Spaulding: Wobei ich der Redux-Version den Vorrang gebe. Die Wiki-Variante ist wohl modern und technisch auf der Höhe, aber wirkt wie Bahnhofsklo. Sorry.

@Torsten: Danke für die Trampelwerbung. :). Das "Indian Superman Musical" hab ich mir gerne durchgelesen. Vor Allem der Satz "Zurück zum Film – ein paar indische Mädchen futtern Schokolade. Eine Dicke bekommt nix ab. " hat mich minutenlang zum lachen gebracht. Ja, ich bin so simpel. *schäm*

Schade, dass du nicht mehr so viel Zeit hast öfter mal reinzuschauen.

Peroy
Peroy
15. März, 2008 19:26

"Schade, dass du nicht mehr so viel Zeit hast öfter mal reinzuschauen."

Zeit oder gesunden Menschenverstand…

HomiSite
16. März, 2008 14:56

Am Wiki kan man wirklich noch so manches verbessern, damit es schicker aussieht.

comicfreak
comicfreak
17. März, 2008 13:51

..wieso gibt´s noch keine Besprechung von "Guest House Paradiso", dem neben "Germanicus" unlustigsten Film aller Zeiten?

Oder ist das wieder ein Fall für die Geschlechtertrennung:
ich habe noch keine Frau bei einem der beiden Filme auch nur schmunzeln sehen, während für den Göttergatten und seine Kumpane eine Pointe auf die nächste folgt..

Kann mir wer dieses Phänomen erklären?

Wortvogel
Wortvogel
17. März, 2008 14:06

Der Doc entscheidet allein und undurchschaubar für die Filme, die er reviewt. "Guest House Paradiso" ist als Komödie eigentlich nicht seine Schiene. Ich selber fand den Streifen milde unterhaltsam – aber als Mayall-Komödie katastrophal unterdurchschnittlich.

comicfreak
comicfreak
17. März, 2008 14:59

..also, bei mir haben beide Filme Beklemmung und Panikattacken ausgelöst, weshalb ich sie eher zu "Horror" sortiere..

*grusel*

Immer, wenn Göttergatte mal wieder einen "langen DVD-Abend" mit seinen beiden Filmen vorschlägt, kontere ich mit "Magnolien aus Stahl" und "Angst essen Seele auf", nicht, weil ich die Filme gerne mit ihm (oder überhaupt zur Unterhaltung) sehen will, aber weil diese Kombi als einzige abschreckernd genug ist, damit er einen Rückzieher macht.

("Angst essen Seele auf" ist ein grandioser Film, aber nicht Samstagabends zur Unterhaltung)