… sie haben sicher ganz schön zu tun: Theaterkritikerin, Autorin für den Tagesspiegel, die taz, SPIEGEL online. Da bleibt für vieles keine Zeit. Zum Beispiel für’s Kino. Denke ich. Weil:

clip.jpg

Gut, bereits die Aussage „binnen kurzem“ sei Fritzi zum umjubelten Theaterstar geworden, die hätten Sie sich verkneifen können. Schließlich fiel dem gedruckten SPIEGEL „schon“ im September 2000 auf, wie sehr die Haberlandt (den Artikel setzt man bei großen Schauspielerinnen ja gerne mal dazu, siehe „die Garbo“) jede Aufführung adelt. Als Theaterkritikerin hätten Sie das durchaus besser wissen müssen/können/sollen. Schwamm drüber.

Aber „Jetzt entdeckt endlich auch das Kino ihr Ausnahmetalent“? Ehrlich? Wirklich? Dazu stehen Sie, dabei bleiben Sie?

Gut, es ist der ganze Aufhänger des Artikels, „das Fleisch“, wie man bei uns in der Redaktion zu sagen pflegte. Ohne den wäre der Beitrag hinfällig. Aber das macht es doch nicht richtiger.

„Kalt ist der Abendhauch“ (2000). Sagt Ihnen nichts? Wie wäre es mit „Liegen lernen“ (2003)? Auch nicht? Dann vielleicht „Erbsen auf halb 6“ (2004)? Hhhmmm…

Ich sage es diplomatisch mal so: Nur, weil man etwas nicht bemerkt hat, heißt das noch lange nicht, dass es nicht existiert. Fritzi Haberlandts Kinokarriere zum Beispiel. Die IMDB wäre auch in diesem Fall Ihr Freund gewesen…

Herzlich,

Torsten Dewi



4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
PeroyWortvogelMichael Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Peroy
Peroy

„“Kalt ist der Abendhauch” (2000). Sagt Ihnen nichts? Wie wäre es mit “Liegen lernen” (2003)? Auch nicht? Dann vielleicht “Erbsen auf halb 6″ (2004)? Hhhmmm…“

Aber wem sagen die schon was…

Michael

Mir zum Beispiel. Alle drei sind wunderbare Filme. Die würde ich allemal gegen Spiderman und Konsorten vorziehen.
(Bei „Kalt ist der Abendhauch“ habe ich sogar die DVD-Menüs gestaltet.)

Wortvogel
Wortvogel

Na also! Und der ignorante Peroy soll nochmal den letzten Absatz des Beitrags lesen, und auf sich beziehen…

Peroy
Peroy

„Mir zum Beispiel. Alle drei sind wunderbare Filme. Die würde ich allemal gegen Spiderman und Konsorten vorziehen.
(Bei „Kalt ist der Abendhauch“ habe ich sogar die DVD-Menüs gestaltet.)“

PARTEIISCHER !!!!