1. 1
    comicfreak

    *MUAHAHA*
    *ROFL*

    ..wie geil ist DAS denn?

    *gnignigni*

  2. 2

    Sehr gut: "He claims to be a German comedian. But we all know: there's no such thing."

  3. 3
    Wortvogel

    Aber hätte es WIEDER Hitler gebraucht?

  4. 4
    Christian

    Oh man, das ist so peinlich... Ich schäme mich jetzt sowohl dafür, dass als Beispiel deutscher Comedy dieser Dreck gezeigt wurde und dafür, dass Colbert auf so ein billiges Niveau gesunken ist für seine "Pointe". Anscheinend haben sich bei den Writern die Nazi-Witze angestaut und mussten jetzt einfach raus...

  5. 5

    Oha, wie wird der gute Peroy darauf reagieren? °_°

    Vielleicht sollte man die nächsten "Schmidt & Pocher"-Sendungen beobachten, ob sie selber darauf eingehen?
    Und ja: Hitler passt immer...traurig, aber wahr.

  6. 6

    Ich fand's lustig. Danke für den Link! :)

    Gruß,
    Marko

  7. 7
    coffeeguy

    Na ja "Ricola Ads"?
    Wer hats erfunden?

  8. 8
    Wortvogel

    Die Schweizer. WER GENAU? Vom Ricola... :-(

  9. 9
    Peroy

    Hitler geht immer.

  10. 10
    Atum4

    Ich fand es Lustig.

    War auch o.k was soll man sonst von den Amerikanern erwarten? Da hat halt keiner zeit erst einmal die Medienbranche in Deutschland zu Studieren für 2 Lacher.
    Is Klar! Ja ne!

  11. 11

    Hitler-Gag = gähn (da haben die Autoren wohl noch gestreikt)

    Und der zitierte Pocher-Gag (eine Scooter-Verarsche) ist gar nicht so schlecht, wenn man ihn ein wenig länger laufen lässt.

  12. 12

    Ich kann es nicht sehen..komisch, lädt einfach nicht den Film und springt gleich ins Replay...

  13. 13
    Milhouse

    Ähm, bevor man sich über die Einfältigkeit der Hitler-Nummer und fehlende Kenntnis der deutschen Comedy mokiert, sollte man wissen, das Colbert im "Colbert Report" eine Kunstfigur darstellt, deren bestimmende Wesenszüge Borniertheit und simpler Amerikazentrismus sind.

  14. 14
    Chris

    Milhouse: Exakt. Fand die Aufregung an anderer Stelle auch fehl am platz.

  15. 15

    [...] Colbert ärgerte sich über die deutsche Ausgabe von GQ und machte wegen Oliver Pocher den Hitler (war dann aber so schlau, zu glauben, dass Alphörner und Ricola klar Deutschland zuzuordnen sind). [...]

  16. 16
    gabor

    Colbert ist großartig und Pocher schrecklich. Aber das die Writer mal wieder das alte Nazi-Klischee rausholen mussten, war wirklich schwach. Das Colbert die rechten Pundits veralbert ist klar, aber keine Entschuldigung. Jon Stewart, bedient das Nazi-Ding ebenso gern, wenn es sich anbietet, wie auch andere Hosts und Comedians. Aus den alten Vorturteilen lässt sich noch am einfachsten ein Lacher rausprügeln..

  17. 17
    Torsten

    Die Schmidt&Pocher-Redaktion reagiert auf die Herausforderungen - indem sie Links darauf löscht.

    http://notes.computernotizen.de/2008/02/17/schmidtpocher-schlagt-zuruck/

  18. 18

    Och Menno....SCHMUUUUUUUU ! ! !
    Dabei hatte ich mir schon Hoffnungen gemacht, Zeuge einer internationalen Comdey-Krise zu werden (und wehe, jetzt lässt sich einer zu einem "Aber JEDER Auftritt Pochers ist doch eine Comedy-Krise-Gag herab). ;)

  19. 19
    Ron

    Sorry, ich kann das Gemecker hier nicht verstehen. Die Nummer von Stephen Colbert ist 1. mehr als berechtigt und 2. hundertmal lustiger, als alles, was Oliver Pocher bisher gemacht hat, inkl. dem Hitler-Gag.

    Vor ein paar Wochen hat Oliver Pocher in seiner Show mit Schmidt eine Parodie auf Uri Geller gemacht (er öffnete mit seinen Händen Schiebetüren und Schranken, "flog" eine Rolltreppe herauf, etc.). Dumm nur, die Nummer ist alt und war 1 zu 1 geklaut. Das Original fliegt auch immer noch bei Youtube herum.

  20. 20
    Wortvogel

    @ron: Ich glaube, niemand hier hält Pocher für eine Humor-Offenbarung, oder Colbert für einen Pauschalisierer. Und Milhouse hat es ja schon gesagt - Colbert stellt eine bewusst ignorante Kunstfigur dar. Es stünde dem Duo Schmidt/Pocher aber in der Tat gut zu Gesicht, eine entsprechende Replik vorzubereiten, und daraus eine internationale Comedy-Fehde zu konstruieren. Ich habe allerdings wenig Hoffnung.

  21. 21
    Ron

    Comedy-Fehde? Lieber nicht, Pocher würde eiskalt abgewatscht.

    Lustig war neulich das Ding Colbert/Stewart/Conan. Aber darauf würde ich hier nicht hoffen.

  22. 22
    Ron
  23. 23
    Wortvogel

    Danke, Ron! Habe das in einen eigenen Beitrag gehoben!

  24. 24
    asdf

    Ähm, bevor man sich über die Einfältigkeit der Hitler-Nummer und fehlende Kenntnis der deutschen Comedy mokiert, sollte man wissen, das Colbert im “Colbert Report” eine Kunstfigur darstellt, deren bestimmende Wesenszüge Borniertheit und simpler Amerikazentrismus sind.

    QFT.

  25. 25
    Doug D

    Ich bin Amerikaner und bevor den Hitler Gag hab ich das einfach geil. Ihr Deutscher müsst verstehen, dass die ganzen USA nicht so ignorant ist. Ich würde sagen, dass halb der USA so ignorant ist, aber Stephen Colbert ist echt ein cooler Typ.

    "Eine Kette ist immer nur so stark wie ihr schwächstes Glied"
    Damit mein ich nur, dass weil das ganze Amerikanischen Volk nichts von Deutschem Medien, auf keinen Fall Oliver Pocher (außer den komischen Amerikanern wie ich =D), müssen sie einfach immer an Hitler zurückkehren.

    Leider hält die USA nichts für ausländische Kultur, außer was in den ersten Seiten eines Geschichtsbuch steht. Nimmt's nicht so schlimm. ;) Wahrscheinlich wie wir (außer mir) nichts über Pocher wissen, wisst ihr auch nicht genug über Colbert (wahrscheinlich, mein ich mindestens)

    Wie beliebt ist er eigentlich in Deutschland? passen die deutsche Übersetzungen von seinem Show oder nicht?

  26. 26
    Wortvogel

    Hi Doug! Wir Deutschen kennen Stephen Colbert eigentlich gar nicht. Die "Daily Show" wird zwar über das Internet mit Untertiteln gezeigt, aber "Colbert Report" nicht. Nur wenige Deutsche laden sich die Sendungen auf englisch aus dem Internet herunter. Es ist vermutlich sehr schwer für einen "normalen" Deutschen, die Details und Feinheiten von Colbert zu verstehen, weil wir auch die Sendungen, die er parodiert ("O'Reilly Factor") nicht kennen.

  27. 27
    mike_strong

    Hey! Wie geil....eine Diskussion über Colbert! Dass ich das auf deutsch finden würde, hätte ich mir auch nicht denken können. Anscheinend gucken doch relativ viele Deutsche die Stewart/Colbert Shows. Aber um auf Doug D zu antworten: Colbert/Stewart sind in Deutschland dennoch praktisch unbekannt. Vor einigen Monaten ging hierzulande zwar eine deutsche Version von COMEDY CENTRAL an den Start, aber DailyShow/Report werden nicht ausgestrahlt.
    Man kann die Show auf der Comedy Central website anschauen - mit nerviger Werbung wohlbemerkt. Ein besserer Trick ist übrigens, sich das wöchentliche Paket (schon praktisch für den IPOD oder iTunes vorcodiert) aus dem Torrent zu saugen. So mach ich's seit einigen Wochen.
    Nichtsdestotrotz, ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen: Wie geil wäre ein internationales Comedy Scharmützel zwischen Pocher&Schmidt und Colbert!:)
    Doch leider leider ist Deutschland was Infotainment/Comedykultur leider im Vergleich zu Amerika Entwicklungsland. Wir würden ja lernen - doch zu groß erscheint die Sprachbarriere. Über das Gesamtkonzept von den großen amerikanischen Satireshows lachen zu können muss man eigentlich permanent am Ball bleiben und die amerikanische Kultur verstehen. Ja, man muss sich das Privilleg darüber lachen zu können HART ERARBEITEN! Aber dafür ist es dann dafür umso schöner! Viele in diesem Forum werden mir das sicherlich beipflichten. Shows wie Daily Show, Colbert Report, Real Time with Bill Maher (eigentlich die Nr.1 wenn man mich fragt) verstehen zu können ist ein Fulltime Job, wenn man nicht in Amerika lebt.
    Trotzdem wäre es schön eine Antwort von Schmidt&Pocher zu bekommen!! Denn....auch wenn es leider stimmt....die Sache mit "there is no such thing as a german comedian" können wir eigetlich nicht auf uns sitzen lassen, oder????? ;))

  28. 28
    Wortvogel

    @ Mike: Ich stimme 100 Prozent zu, besonders beim Lob für Bill Maher (dessen Sendung mir demnächst sicher auch mal einen eigenen Beitrag wert ist). Und es ist in der Tat so, dass man sich das Privileg der Daily Show erarbeiten muss, denn ohne Vorkenntnisse geht da nix (ist nicht viel anders bei den Monologen von Letterman, Leno, Kimmel, etc). Mein aktueller Geheimtipp ist allerdings Craig Ferguson, dessen frische Art und schottischer Akzent mich wirklich amüsieren.
    ABER: Ich mißbillige ausdrücklich jede Werbung für womöglich illegale Torrent-Downloads!

  29. 29
    mike_strong

    Allright...sorry wegen der torrents!;)
    Aber ich will's mal so sagen: Welche Chance haben wir denn sonst die Shows in Deutschland zu sehen? Gibt es denn über Schüssel die Möglichkeiten Comedy Central oder HBO zu empfangen? Wäre da über jeden Tipp dankbar. Es ist ja nicht so, dass ich nicht bereit wäre dafür Geld zu bezahlen. Um genau zu sein: Ich bin vor 4 Wochen für ein Wochenende nach L.A. geflogen - nur um George Carlin LIVE zu sehen!!!! Aber es war jeden Cent und die Strapazen wert.
    Oja, Graig Ferguson hab ich vor kurzem auch entdeckt. Ein absolutes Supertalent. Angeblich improvisiert er (im Gegensatz zu seinen Kollegen) den größten Teil seines StandUps.
    Aber ein Wort will ich noch zu der Hitler-Nummer von Colbert sagen....
    Bezeichnend fand ich einen Gag von Jon Stewart bei einer seiner Live Shows. Er meinte, dass an der Idee in einen Krieg gegen den Irak zu ziehen doch schon von Anfang an etwas faul gewesen sein muss, denn immerhin "(...) wollte Deutschland nicht mitmachen! Deutschland! The Michael Jordan of War! (...)". Sprich, wenn Deutschland nicht kämpfen will, sollte man es besser lassen.
    Ich lag bei dem Joke eigentlich erstmalvor Lachen am Boden. Und es bewies etwas: Es gibt auf unbestimmte Zeit nichts was Deutschland machen kann, um Hitler loszuwerden.
    Von daher: Einfach mitlachen. Und mittlerweile wissen meiner Meinung nach die meisten Amis eh dass Deutschland ein aufgeklärtes, modernes Land ist, welches hart und demütig seine Vergangenheit aufgearbeitet hat - und immer noch tut. Etwas - mal ganz nebenbei - was man von Amerika nur bedingt behaupten kann! ;))
    Ich denke einfach, der schnelle Hitler-Joke ist einfach zu verführerisch für Comedians aus aller Welt, als dass sie darauf verzichten wollen.
    Aber es gibt einen Lichtblick: Immerhin waren wir (Deutschland) neulich mit einem ganz anderen Thema bei Colbert präsent: Mit "Flocke"!!!! lol

  30. 30
    Wortvogel

    @ Mike: George Carlin live - großes Tennis! Erzählt er immer noch von den sieben Wörtern, die man im Network TV nicht sagen darf? Hat ihn der Entzug weich gemacht?

    Daily Show kann man sich super auf dailshow.com ansehen (inklusive der alten Sendungen), Colbert bei comedycentral.com

    Ich gebe aber zu, dass ich bei solchen Shows, die ja keinen "Wiederverkaufswert" haben, auch damit leben kann, wenn Leute sie aus dem Netz ziehen. Es sollte nur eben hier nicht Thema sein.

    Bei Ferguson merkt man, dass er viel improvisiert - und mehr Spass hat als jeder andere Late Nighter. Er kann aber auch ernst: Es war grandios, als er sich weigerte, Witze über Lindsey Lohans Rehab zu machen - weil er selber Alkoholiker war. Das war ein starker Moment.

  31. 31
    mike_strong

    @wortvogel: hehe...es war Britney Spears über die er über 10min lang sinniert hat - aber hey: Nicht so schlimm, Wortvogel - immerhin diskutieren wir hier auf höchstem Nerd-niveau! Da kann man schon mal Fehler machen! lol

    Aber du hast völlig Recht: Die Nummer über Britney hat mich auch total beeindruckt. Hast du mal die erste Show von Jon Stewart nach 9/11 gesehen? (ich glaube ca. 2 Wochen später) Das war crazy ---- fast schon unangenehm.

    Also, was Carlin angeht: Er ist von allen die Nr.1. Eine lebende Legende. Keiner hat mich je so gepackt wie er. Ich hab alle Shows auf DVD und kann fast alles auswendig;)

    Seine "7 Wörter" sind natürlich Kult - ein Stück amerikanische Comedygeschichte. Es gab damals tatsächlich ein Gerichtsverfahren - und in einem Interview jüngst zeigte sich Carlin noch immer über die Tatsache amüsiert, dass der Staatsanwalt alle 7 Wörter ganz langsam vor allen Geschworenen wiederholen musste.

    Also, weich geworden ist er auf gar keinen Fall. Er wird zweifelsohne alt, aber für "grade-70-geworden" fand ich ihn verdammt rüstig und fit.
    Besonders nach zwei Herzinfarkten, Alkoholismus und so ziemlich allen Drogen die er bekommen konnte. (Aber er ist meines Wissens schon lange trocken.)

    In seinem neuen Programm ging es Themen, die ich bei ihm schon immer am geilsten fand: Religion, älterwerden, die Verherrlichung von Kindern und dem Überwachungsstaat.
    Das Publikum kam eigentlich gar nicht mehr aus dem Lachen raus...manchmal musste man sogar versuchen an etwas ganz trauriges zu denken, damit es nicht so weh tat! ;))

    Ach ja, in ein paar Tagen wird sein neues Programm auf HBO live ausgestrahlt. Das ist dann sein ..ähmm...ich glaub 14tes HBO-Special seit 1977. Und ja: Man kann es dann bestimmt auch sehr bald legal über Amazon.com erwerben!!!;))
    Unbedingt anschaun!!!!

    Also, wenn Carlin eine Religion gründen würde: Ich würde mitmachen!!!lol
    Aber dazu sei gesagt: Ich bin nach der Show natürlich ganz fan-mäßig in Richtung backstage gedackelt - in der Hoffnung ein Autogramm oder Foto zu erhaschen.
    Ich fragten den Türmenschen ob es möglich wäre von ihm ein Autogramm zu bekommen. Er grinste darauf: "Naaaa, George doesn't like that kinda stuff!"...;)

    greetx
    mike

  32. 32
    mike_strong

    p.s. by the way: Als absoluten Geheimtipp kann auch nur jedem ans Herz legen (wer ihn noch nicht kennt): Lewis Black. Am besten 1x täglich morgens zum Frühstück - statt Kaffee;)

  33. 33

    [...] Hier und da war darüber berichtet worden, und so saß ich mit diesen gemischten Gefühlen da. Ich hatte Hoffnung, Oli Pocher würde auf die Geschichte eingehen, und ich hatte Angst, Pocher würde auf die Geschichte eingehen. Und es könnte ganz furchtbar werden. Denn niemand in Deutschland kennt Stephen Colbert, mit Ausnahme von ein paar Fanatikern, die Late-Night-Shows vergöttern, und ein paar Menschen, die sogar eine moderieren dürfen und ja irgendwo klauen müssen. [...]

  34. 34

    Impact?

    Vor einiger Zeit, genauer gesagt am 14. Februar, war bei Comedy Central USA im Colbert Report auch mal Deutschland Thema…
     
    SHARETHIS.addEntry({ title: "", url: "" });...

  35. 35

    Die Amis haben andere Tabus, als die Deutschen. Beispielsweise darfst du da nicht das Wort "Penis" im Fernsehen oder im Radio sagen. Verrückte Welt.

  36. 36
    stephen

    pocher ist nicht nur in vergleich zu colbert einfach nur
    schei**e

  37. 37
    vhs

    Also ich fand's witzig, als ich es im Report gesehen hab. Freu mich eigentlich immer, wenn bei Stewart oder Colbert Deutschland thematisiert wird ^^
    Einer der besten Beiträge in dieser Hinsicht war m.E. bisher "Water Fun Park" zu Heiligendamm in der Daily Show....

  38. 38
    Jay

    Ein wunderbares Beispiel, wie in Deutschland -- offenbar aus Verzweiflung -- so dreist geklaut wird. Eigene bahnbrechende Ideen? Fehlanzeige!
    Amerikanische Comedy in Stile von Jon Stewart, Stephen Colbert und dem dieses Jahr verstorbenen großartigen George Carlin, um nur wenige zu nennen, ist großartig, tatsächlich witzig, unterhaltsam, lehrreich.
    Vom Niveau her kommt da in Deutschland nur das politische Kabarett ran. Und das ist zugegebenermaßen nicht für jedermann geeignet, weil nicht immer leichte Kost.
    Pocher mit Colbert zu vergleichen, das kann nur deutschen Redakteuren einfallen, die keinen Geschmack und keine Ahnung haben, ihren Arsch noch nie ins Ausland geschoben haben, um zu schauen, wie die Menschen ticken.
    Pocher wird leider die nächsten Jahre (hoffentlich nicht Jahrzehnte. BITTE NICHT!) im Fernsehen zu sehen sein. Aber er wird nie, NIE! ein guter Komiker und nie an Größen aus dem so geschätzten englischsprachigen Raum heranreichen. Warum? Weil ihm etwas fehlt, das alle guten Komiker haben: Respekt vor ihrem Publikum, Respekt vor anderen Menschen, vorurteilsfrei. Pocher geht von der Bühne und macht eine Geste, als rotzte er einem vorne Sitzenden auf den Kopf. Und findet das wohl selbst urkomisch. Er ist auf Schulhofniveau hängengeblieben und wird es immer bleiben. Da nützt ihm auch die Nähe zu Harald Schmidt nicht, die er im Moment genießen darf.

  39. [...] Eigentlich ist es erschütternd, aber dann habe ich doch darüber gelacht. Man muss nur den Ton weglassen, sobald [...]

  40. 40

    daily show und colbert report gibts online auf comedycentral.com. oder dailyshow.com, einfach googlen. Und sorry, da kommt keine deutsche show ran. höchstens Volker Pispers. Selbst Harald Schmidt ist meilenweit davon entfernt, von Pocher ganz zu schweigen.

Kommentar

Name und eMail-Adresse werden benötigt (die eMail-Adresse wird nicht angezeigt), die URL ist optional.

>