15
Feb 2008

Führer der freien Welt

Themen: Neues |

Kellie Pickler, Teilnehmerin bei "American Idol" und mittlerweile erfolgreiche Countrysängerin, bei der US-Variante von "Das weiß doch jedes Kind!":

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Models kennen sich aus – die müssen ja auf ihre Ernährung achten:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Und weil es mittlerweile schon ein Klassiker ist – Miss Teen South Carolina hat auch noch was zu sagen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Es sind ja nicht nur Frauen – oder Einzelfälle:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

NACHTRAG: Aber es besteht Hoffnung (dank an Julian):

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
29 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
lois
lois
15. Februar, 2008 12:05

Das letzte Video ist zusammen mit dem 1. echt der Hammer. Gleich mal paar Links verteilen muss.

Lan2
Lan2
15. Februar, 2008 12:40

Wobei: Die gleiche Umfrage gibt es wahlweise bei TV Total oder Freitag Nacht News oder oder oder. Und da grübeln die genauso klugen Deutschen über die gleichen Fragen.

Wortvogel
Wortvogel
15. Februar, 2008 12:43

Natürlich ist das komplett tendenziös, und deutsche Deppen gibt es zuhauf (zum Beispiel jene, die beim Bundesvision-Contest für Subway to Sally gestimmt haben). Es sollte ja auch keine politische Analyse sein, sondern eine Clip-Sammlung für den gepflegten Lacher in der Mittagspause.

comicfreak
comicfreak
15. Februar, 2008 13:02

*gepflegt_lach*

😉

*rofl*

Peroy
Peroy
15. Februar, 2008 13:20

"Natürlich ist das komplett tendenziös, und deutsche Deppen gibt es zuhauf (zum Beispiel jene, die beim Bundesvision-Contest für Subway to Sally gestimmt haben)."

Why that… ?

comicfreak
comicfreak
15. Februar, 2008 13:24

..ich sage das äußerst ungern, abr ich schließe mich Peroy an..

Gab´s denn eine Alternative?

Wortvogel
Wortvogel
15. Februar, 2008 13:26

Nein nein, auf diese Diskussion lasse ich mich gar nicht erst ein, sondern zitiere abschließend den Kollegen Popkulturjunkie, der das Event livegebloggt hat:
"Subway to Sally – “auf kiel” für Brandenburg
Brrrrrrr. Mittelalterrock. Irgendwie muss ich mich da immer ein bisschen fremdschämen. Ohne Lederklamotten und harter Instrumentierung wär das auch nur ein Schlager."

Peroy
Peroy
15. Februar, 2008 14:06

"Nein nein, auf diese Diskussion lasse ich mich gar nicht erst ein, sondern zitiere abschließend den Kollegen Popkulturjunkie, der das Event livegebloggt hat:
“Subway to Sally – “auf kiel” für Brandenburg
Brrrrrrr. Mittelalterrock. Irgendwie muss ich mich da immer ein bisschen fremdschämen. Ohne Lederklamotten und harter Instrumentierung wär das auch nur ein Schlager.”

Das ist so unter aller Sau, da spar' ich mir jeden weiteren Kommentar…

Lan2
Lan2
15. Februar, 2008 14:26

Naja, Subway2Sally ist genauso fremdschämen wie 80erJahrehardrockbands. Vielleicht sogar noch ein bisschen mehr.

Julian
15. Februar, 2008 14:33
viewer
viewer
15. Februar, 2008 16:56

Ein Klassiker für ein schlaues Kind zeigt der Eurosport-Klassiker aus WATTS..
http://www.youtube.com/watch?v=rY7BXUHNiBc

Zu "Subway to Sally" sag ich lieber auch nichts. Wortvogel und Popkulturjunkie haben alles gesagt, was es dazu zu sagen gibt! 😉

Dr. Acula
15. Februar, 2008 16:57

Tschulljung, aber der Popkulturjunkie-Kommentar ist so ziemlich das dämlichste, was ich heute gelesen habe (und ich sitz in der Anwaltskanzlei und lese VIEL dämliches…)

olli
15. Februar, 2008 17:39

das problem in europa ist, dass die ländernamen viel zu wenig mit drogen zu tun haben und das eine land, bei dem dies der fall ist, nicht dazu gehört (dazu gehören darf). ansonsten wäre einigen prominenten sicherlich geholfen.
(nein, das soll kein plumper antiamerikanismus sein, es ist nur eine strategie um darauf hinzuweisen, dass kellie pickler schon mal was von turkey gehört hat)

Mr X
Mr X
15. Februar, 2008 19:42

Nein nein, auf diese Diskussion lasse ich mich gar nicht erst ein, sondern zitiere abschließend den Kollegen Popkulturjunkie, der das Event livegebloggt hat:
“Subway to Sally – “auf kiel” für Brandenburg
Brrrrrrr. Mittelalterrock. Irgendwie muss ich mich da immer ein bisschen fremdschämen. Ohne Lederklamotten und harter Instrumentierung wär das auch nur ein Schlager.”

… Das kann man dann von jeder/n deutsch singenden Band/Künstler behaupten…
Wenn man die Instrumentierung durch 0815 Gedudel ersetzt klingt alles wie Schlager. Egal ob Ärzte, Hosen, Westernhagen, Grönemeyer, Tocotronic, Helden, Mia, Lindenberg, Kassierer, usw…

*kopfschüttel

jo
15. Februar, 2008 21:19

Bin ich der einzige, der beim Moderator aus dem ersten Clip an Ned Flanders von den Simpsons denken muss?

PS: Und ja, es gibt wirklich schlimmeres als Subway to Sally. Mei', muss es den immer verkopfter Schrammelrock britpoppender Pseudostudenten sein? Aber hee, vielleicht bin ich inzwischen einfach alt genug, um auch mal Schlager^H^H Countrymusik hören zu dürfen. Danke dafür.

Wortvogel: Ich finde übrigens, dass Subway to Sally die Lotta der deutschen Mittelaltrocks sind. Naja, so in etwa. Was ich sagen wollte … ach, egal ,)

probek
15. Februar, 2008 22:43

Eine Ursachenforschung zum Problem ("Dumb and Dumber: Are Americans Hostile to Knowledge?") gibt es übrigens in Form einer Buchvorstellung der New York Times, da ist auch dieses schöne Zitat aus einer Unterhaltung zweier Anzugträger vom 11. September 2001 zu finden:

“This is just like Pearl Harbor,” one of the men said.

The other asked, “What is Pearl Harbor?”

“That was when the Vietnamese dropped bombs in a harbor, and it started the Vietnam War,” the first man replied.

Peter Krause
16. Februar, 2008 01:08

Genial, die Kleene.
Endlich mal eine positive Antithese zur "Generation doof".

corax
corax
16. Februar, 2008 04:00

@jo

„Aber hee, vielleicht bin ich inzwischen einfach alt genug, um auch mal Schlager^H^H Countrymusik hören zu dürfen.“

Was denn jetzt? Schlager, Country oder doch New Wave?

http://www.youtube.com/watch?v=RPmL-_haRac

Glück auf! 🙂

comicfreak
comicfreak
16. Februar, 2008 18:33

..äh, unabhängig zu der jeweiligen Meinung zu Subway to Sally, ich hab diesen Vorentscheid überhaupt nicht mitbekommen, deshalb nochmal meine Frage, und bitte ernst nehmen:

"Gab es denn eine Alternative?"

Ich meine, wer war denn noch da? Ross? Ralph Siegel? Giulia Siegel? Gülcan? Wer?
Und: war das denn, äh, vielleicht nicht "gut", aber besser?

Wortvogel
Wortvogel
16. Februar, 2008 18:47

Der Kollege PKJ hat das sehr schön mitgeschrieben:
http://www.popkulturjunkie.de/wp/?p=3501

Das Problem für mich war, dass StS mit einem eigentlich sehr schönen Song von Clueso konkurrierten, und es bis zur letzten Wahlrunde so aussah, als würde sich Deutschland mal für Sekt und nicht für Selters entscheiden. Wäre es auf einen Zweikampf StS vs. z.B. Paulsrekorder hinausgelaufen, wäre es mir sowieso wurscht gewesen.

comicfreak
comicfreak
16. Februar, 2008 19:08

..ach so, damit konnte ja keiner rechnen, dass da wirklich mal was gutes dabei ist..

😉

Peroy
Peroy
16. Februar, 2008 20:19

Wieso, STS haben doch verdient gewonnen… ? 8)

Peter Krause
16. Februar, 2008 20:26

Das Problem mit "Keinen Zentimeter" ist wohl, daß es der heutigen Jugend zu balladig ist. Man kann es sich sehr leicht mit Grönemeiers Stimme gesungen vorstellen. Viele Leute scheinen gegen solchen Softy-Kram allergisch zu sein …

Wortvogel
Wortvogel
16. Februar, 2008 20:39

Interessant, dass du das sagst – meine Freundin und ich waren uns über zwei Punkte einig, als Clueso sang:

– Das ist zu einfach, um viele Stimmen zu bekommen
– Könnte auch von Grönemeyer sein

Wir waren umso überraschter, als es dann doch so knapp wurde…

Peter Krause
16. Februar, 2008 22:20

Lustig – dann muß wohl was dran sein. 😉
Das Grönemeier-Gefühl kam bei mir schon nach der ersten Zeile auf, Melodie wie Text ("uns verlaufen, um uns zu begegnen …"), doch spätestens bei der "Bridge" wurde es überwältigend. Das einzige, was da nicht nach Herbi klingt, sind die 3-Ton-Synkopen vom Xylohon, und vielleicht die Phil-Collins-artigen Bläser.

Bei StS denke ich, daß sie einen unglaublichen Schatten-Fanclub haben. In den Medien hat man so gut wie nie etwas von denen gehört – umso erstaunter war ich, wieviele Leute, denen gegenüber ich in den letzten 10 Jahren StS erwähnte, die Band kannten oder sogar Scheiben von ihnen hatten.
Und eines muß man ihnen lassen: ihre Life-Bühnenshow ist mal richtig geil (hab sie 1998 mal erlebt). Bombastisches Spiel mit echtem Feuer kommt nun mal viel knackiger als diese kalten Elektro-Lichteffekte, selbst von Pink Floyd oder Alan Parson.

p.s.: hey, cool, Du hast die Tab-Reihenfolge korrigiert …

Wortvogel
Wortvogel
16. Februar, 2008 22:29

"p.s.: hey, cool, Du hast die Tab-Reihenfolge korrigiert …"

Der Dank geht an den Hinweiser Daniel und meinen IT-Düsentrieb Spaulding.

Mr X
Mr X
16. Februar, 2008 22:32

Ich als Erfurter hätte mich durchaus über nen Sieg von Clueso gefreut…
Aber Subway To Sally ist auch net schlecht(auch wenn "Auf Kiel" nicht zu ihren besten Liedern gehört)

Was mich allerdings aufregt sind Leute die meinen, weil sie ein Lied gehört haben, gleich nen ganzes Genre verurteilen zu müssen.

Peter Krause
16. Februar, 2008 22:39

@Mr X: das scheint Methode zu haben. "Ding" ist imho der schwächste Song von Seeed. Oomph! kenn ich nich, aber wenn "Träumst Du" zu deren besseren Songs zählt, dann … naja.

trackback
17. Februar, 2008 11:51

Buda .. was?

via& toco
Noch Fragen?

weitersagen