Kürzlich bei Schmidt & Pocher:

Seit 2006 auf YouTube:

http://youtube.com/watch?v=ukPkBwYP5Po

Ich habe leider den Nachspann der ARD-Sendung nicht zur Hand, um zu checken, ob man den Gag ordnungsgemäß eingekauft hat (wie seinerzeit bei „RTL Samtag Nacht“, „Sketchup“, etc.)

Dank an Kommentator Ron für den Hinweis



avatar
10 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
9 Comment authors
rumoPaddycomicfreakJensRon Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
comicfreak
comicfreak

..och menno, ich trau mich schon nicht mehr, irgendwo über was zu lachen, weil der Nächststehende sagen könnte:
„Das kennst du nicht? Die Rechte daran wurden erst letzte Woche versteigert.“!

Ist irgendwer noch original lustig?

BadMan
BadMan

Naja, Olli Pocher, war meines erachtens noch nie witzig, 90% der Gags sind platt oder auf kosten anderer. Es gilt aber leider wie in ca. 80% aller Fälle: „Besser gut kopiert, als schlecht selbst gemacht!“

Tornhill

Erschreckend!
Sogar das Design des Kostüms ist ähnlich…

Ach je, wie Comicfreak schon sagte, es ist wirklich gruselig, bei kaum was abschätzen zu können, ob es ein Originalgag ist. Dass es überhaupt den Beruf des Gagschreibers gibt fand ich schon schlimm genug, als ich es vor Jahren erfuhr, aber solche Mehrfachverwendungen betonen den Warencharakter von Pointen einfach zu sehr.

Christian

Tja, kein Wunder, dass die Bewunderung zunehmend in mitleidige Blicke umschlagen, wenn ich sage, schreibe für SchmiPo. Das sieht auch nicht nach doppelt erfunden aus.

Ron
Ron

Christian: Kannst Du denn verraten, wie der Sketch mit Pocher zustande kam? Wurde das gekauft? Oder ging das Video von Youtube durch die Redaktion? Oder kam Pocher eines Tages ganz aufgeregt reingestürmt „Ich habe einen Gag! Ich habe einen Gag! Ich bin witzig!“

Jens

Mich wundert ja, dass so etwas im Zeitalter von YouTube und Co noch immer gemacht wird: Die angepeilte Zielgruppe kriegt das doch in Nullkommanix raus und verbreitet es übers Netz.

Andererseits: Dann gucken auch noch andere zu, die auch geklaute Gags enttarnen wollen – so kann man wohl auch Quote steigern. 😉

comicfreak
comicfreak

..da letztens der Begriff „Fremdschämen“ gefallen ist: DAS wäre doch die Quintessenz davon:

(Szene in einer Bar, er rückt an sie heran, die Unterhaltung läuft gut)
Sie: „Und sonst, was machst du beruflich?“
Er: (rückt die Rolex zurecht) „Mir ist ´79 eine Pointe eingefallen, die verkauft sich immer noch ganz gut!“

*grusel*

Paddy
Paddy

Als ich das bei Schmidt&Pocher gesehen hatte, fand ich’s genial – nur muss ihc sagen, dass das „Original“ mit wesentlich mehr Liebe produziert wurde…
Die Inszenierung ist einfach viel besser (was durchaus an Pocher’s mangelndem Talent liegen kann).

Die ganzen Mortadella-NummerN (!), die dann im Studio noch folgten, waren einfach nur peinlich und überflüssig :/

rumo
rumo

gestern gabs immerhin nochmal nen einspieler vom original, der aber völlig unterging, weil jürgen vogel pocher so an die wand geredet hatte (was einfach grandios war!)