5
18
Dez 2021

Normalerweise würde ich an dieser Stelle erzählen, was wir am letzten Wochenende in London alles erlebt haben: Theaterstücke, Konzerte, Weihnachtsmärkte, Street Food Festival, Afternoon Tea, Genüsse und Geschenke.

Daraus wurde leider nichts. Vielen Dank, Omikron. Die Briten verschärften nämlich mit dem Auftauchen der neuen Virus-Variante die Einreisebestimmungen dergestalt, dass der Trip sich selbst erledigte. Zum zweiten Mal. Im Juni hatten wir ja bereits eine Reise nach London abgesagt, als praktisch alle gebuchten Theaterstücke ausgesetzt wurden.

Diesmal hatten wir allerdings doppeltes Pech – da der Flug und die Theaterstücke ja stattfanden,..  [weiterlesen]

4

Wer meinen Facebook-Feed verfolgt, hat es mitbekommen: Ich war mit der LvA mal wieder in London. Ist ja fast schon ein alljährliches Ritual. Konnten wir beide gerade auch gut brauchen. Karma signalisierte uns allerdings heftigst, schon den Versuch der Buchung abzubrechen. Das Wetter sollte mit 9 Grad und nasskalt auch wenig adventiv sein. Ein Trip gegen alle Widerstände, das war klar.

Ich nehme euch jetzt einfach mal mit – chronologisch.

SAMSTAG

Wir kommen gegen 15.00 Uhr in Stanstead an, springen in den Express zur Liverpool Station und hüpfen dann in die Central-Metro und schließlich in die Northern bis Charing Cross…  [weiterlesen]

3

Die Tatsache, dass wir nur 15 Minuten vom Flughafen entfernt wohnen und RyanAir verflucht billig fliegt, verführt uns immer wieder zu kurzen Städtetrips, die eigentlich nicht im Reisekalender standen. Als ich vor ein paar Wochen feststellte, dass es mal wieder sehr einfach und günstig möglich war, von Freitag Nachmittag bis Sonntag Nachmittag in die britische Hauptstadt zu fliegen, dauerte es nur eine halbe Stunde von der Idee bis zur Buchung.

Zugegeben: gerade mal 43 Stunden vor Ort sind nicht viel. Zieht man jeweils acht Stunden für den Schlaf ab, reduziert sich das sogar auf 25 Stunden,..  [weiterlesen]

9

Es war mal wieder soweit – die LvA und mich zog es in die britische Hauptstadt. Wer weiß, wie lange wir da ohne Visum und Führungszeugnis noch reinkommen. Wir wollten auch mal den Luxus probieren, von Baden-Baden direkt mit RyanAir zu fliegen. Der Preis war zudem heiß: 80 Euro pro Person hin und zurück, Sitzreservierung inbegriffen. Sogar die Abflugzeiten waren komfortabel: hin 10.40 Uhr, zurück 15.35 Uhr.

Tag 0

Und siehe da, das hat was: man fährt eine Stunde vor Abflug daheim los, Handgepäck und gewebcheckte E-Tickets in der Tasche. Nochmal 90 Minuten später stapft man schon durch Stanstead zum National Express,..  [weiterlesen]

12

Ich war nie ein Mega-Fan von PSB, aber immer ein Verehrer ihrer großen Hits und ein Bewunderer ihres großen Einflusses in Sachen Elektropop. Darum scheute ich mich auch 1992 (?) nicht, sie mir in der Olympiahalle in München anzuschauen. Es war ein fetter Event mit Dutzenden von Sets, Kostümen und Tänzern – als Versuch, den doch relativ mauen Schauwert der Herren Tennant & Lowe auszugleichen. Hinterher gab es Presseberichte, dass dabei Millionen verbraten wurden.

2011 sah ich sie im Olympiastadion wieder – als Vorgruppe von Take That. Sound mies, Tennant gelangweilt…  [weiterlesen]

6
21
Feb 2016

Es  hat sich in gewissen Zirkeln herum gesprochen – wir ziehen wieder um. Diesmal allerdings nur innerhalb Baden-Badens. Ein Zimmer mehr, ein großer Keller, ein Garten. Die nächste Woche wird sicher hektisch werden, weshalb es eine gute Idee war, dass ich mit der LvA am letzten Wochenende noch mal nach London geflogen bin, um die Synapsen durchpusten zu lassen.

Bei dieser Gelegenheit durfte ich feststellen, dass unsere Kamera recht schöne Nachtaufnahmen machen kann, wenn man weiß, welche Knöpfchen zu drücken sind:

tower

Als ich die Reise gebucht habe, war ich diesmal ein wenig rebellisch gewesen –..  [weiterlesen]

28

Ich halte Stil für wichtig. Den individuellen wie den allgemeinen. Jeder nach seiner Façon, aber mit Geschmack, bitte. Was du trägst, ist mir wurscht – solange dir nicht egal ist, was du trägst. Nach meiner Erfahrung verfestigt sich der Geschmack mit dem Alter. Die Experimente lassen nach, man findet das, was einem gefällt – und bleibt dann auch dabei. Früher dachte ich, das wäre ein Verlust. Aber es ist das Gegenteil: Es ist ein Gewinn von Gewissheit und Souveränität.

Manchmal frage ich mich, ob das nur für mich gilt. Und weil ich euch nicht fragen will, ohne selber die Hosen runter zu lassen,..  [weiterlesen]

11

Vor fünf Jahren habe ich mal drüber geschrieben, dass ich im Herbst 1990 mit Freunden Urlaub in Irland gemacht hatte. In Durrus im County Cork, um genau zu sein. Ich weiß nicht, warum ich nicht damals schon auf die Idee gekommen bin, diese Reise auf Google Maps nachzuvollziehen. Heute habe ich es getan – und es hat seltsam widersprüchliche Emotionen ausgelöst, als wäre ich beinahe einem Torsten von der “road less travelled” begegnet. Als wäre ich nicht (zumindest mit dem Finger auf der Karte) nach Irland zurückgekehrt, sondern in ein anderes Leben.

Dazu muss ich ein wenig ausführen…  [weiterlesen]

3
30
Sep 2013

Es gibt immer wieder einzelne Bilder, die nicht in meine Reiseberichte passen. Trotzdem möchte ich sie euch nicht vorenthalten.
Im Kensington Roof Garden stieß ich z.B. auf diese beeindruckende Büste, die direkt in eine Backsteinmauer gehauen wurde:

Bleiben wir bei der Kunst. Am Trafalgar Square ist ja bekanntermaßen eine der vier Säulen leer und wird immer wieder für neue Projekte besetzt. Beim letzten Versuch konnte man darauf ein riesiges Buddelschiff bewundern. Diesmal war es – aus unerfindlichen Gründen – ein blauer Hahn:
hahn Im Kontrast dazu diese Schmiererei in Banglatown:
graffitiSchmiereien gibt es auch ganz offiziell von der Londoner Transportbehörde –..  [weiterlesen]

8

Ahhh, eine ganze Woche London! Der erste richtige Urlaub in diesem Jahr. Hart erarbeitet, freudig erwartet. Und doch: da war diese Sorge, dass die Hauptstadt des Königreichs dieses Jahr vielleicht, eventuell, möglicherweise doch ein wenig wohlbekannt wirken könnte. Droht nach fünf Jahren, die meine LvA und ich nun schon hinfahren, die ungute Vertrautheit, die Ermüdung gar? Schauen wir mal.
Geplant war auf jeden Fall, diesmal einige Attraktionen der Stadt zu sichten, die wir seit Ewigkeiten vor uns her schoben. Schluss mit dem ewigen “wir sollten auf jeden Fall irgendwann mal…”!
Am Samstag flogen wir (diesmal von Frankfurt nach Gatwick) in die Metropole unserer gemeinsamen Träume…  [weiterlesen]