15

Ich bin echt nicht mehr zu retten. Diesen Film hatte ich mir ausgesucht, weil ich dachte, der wäre mangels Handlung und dank vieler Prügelszenen relativ schnell abzuhandeln. Aber dann habe ich angefangen zu recherchieren. Und letztlich wurde das hier die vermutlich umfangreichste Hintergrund-Recherche, die ich für eine Fotostory bisher auf die Beine gestellt habe. Das hängt auch damit zusammen, dass ich mit dem Film ein paar persönliche Erinnerungen verbinde.

Ich versuche mal, so wenig wie möglich auszulassen, ohne in epische Breite auszuufern. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass es misslingt.

Anfang der 2000er befand sich die Hürther Firma action concept auf einem absoluten Höhenflug…  [weiterlesen]

15

Kanada/Deutschland 2021. Regie: Johannes Roberts. Darsteller: Kaya Scodelario, Robbie Amell, Hannah John-Kamen, Neal McDonough, Tom Hopper, Donal Logue, Avan Jogia etc.

Story: 1998. Claire Redfield kehrt in ihre Heimatstadt Raccoon City zurück, die nach dem Wegzug der Umbrella-Zentrale schnell wirtschaftlich verfallen ist. Dummerweise haben die skrupellosen Wissenschafter ein paar “Altlasten” hinterlassen, die in dieser Nacht zu einer Zombie-Apokalypse mit weitreichenden Folgen führen werden. Claire, ihr Bruder und ein paar weitere Cops nehmen den Kampf gegen die Monster auf…

Kritik: Ich fange ja selten eine Kritik mit der Kritik an…  [weiterlesen]

5

USA 2012. Regie: Matt Peters. Sprecher (Original): Justin Hartley, Anson Mount, Laura Bailey, Michael Brandon Hall, Gillian Jacobs, Kevin Pollak, Reid Scott

Story: Der Joker kommt nach Manhattan, um sich mal an einem stärkeren, aber dümmeren Helden zu versuchen. Es gelingt ihm, nicht nur Lois Lane (und damit auch Supermans ungeborenen Nachwuchs) zu töten – die ganze Stadt wird in einer atomaren Explosion pulverisiert. Das Trauma lässt Superman alle Hemmungen und Maßstäbe verlieren – er tötet den Joker und verhängt eigenmächtig einen weltweiten Bann auf kriegerische Handlungen, an dem die Justice League zerbricht…  [weiterlesen]

11

Vorab: Wer interessiert ist, kann sich hier, hier und hier meine anderen Kritiken zum Thema durchlesen und hier meinen “First Look” zu WHAT IF…?.

So, mit Folge 9 ist auch die vierte Marvel-Show auf Disney+ durch – und ja, man kann natürlich diskutieren, ob das nun wegen abgeschlossener Handlungsstränge Miniserien oder wegen voraussichtlich mehrerer Staffeln eben doch Serien sind. Letztlich sind das alles doch bürgerliche Kategorien.

WHAT IF…? lässt sich nicht als homogene Serie besprechen, weil sie grundsätzlich als Anthologie angelegt ist,..  [weiterlesen]

27

Heute gibt es mal wieder ein Leckerchen. Ich hatte ja schon mehrfach versprochen, die Reihe der “TV Loser”-Serien fortzusetzen. Aber irgendwie rutscht es immer wieder nach hinten. Ein paar Urlaubstage in Salzburg habe ich jedoch genutzt, um mein eigenes Archiv an Genre-Serien zu sichten – und ich war entgeistert, was sich retrospektiv seit meinen SF-TV-Guides getan hat. Ihr könnt diesen Beitrag als eine Art Sammeltasse zum Thema sehen.

Es lässt sich nicht bestreiten und wurde von mir oft schon postuliert, dass wir uns in einem neuen goldenen Zeitalter der TV-Serien befinden. Noch nie wurde von so vielen Anbietern so viel Geld in so aufwändige Produktionen gesteckt,..  [weiterlesen]

17

Ich weiß nicht, wie ich vor ein paar Tagen mal wieder auf den YouTube-Kanal von Netzkino kam. Das ist nicht meine Baustelle – da ist alles deutsch, teilweise grottig synchronisiert, und die Filme sind gerne auch mal geschnitten. Qualitativ entspricht das Angebot ungefähr dem Spätprogramm von RTL2 anno 1996 oder dem DVD-Wühltisch eines besonders skrupellosen 1 Euro-Shops.

Aus der schieren Menge an Material könnte man locker mehrere Festivals mit gänzlich verschiedenen Schwerpunkten bestücken. Ihr könnt ein Wochenende mit den Filmen von Dolph Lundgren rumbringen – oder mit verschiedenen Inkarnationen von Sherlock Holmes aus sechs Jahrzehnten…  [weiterlesen]

13

USA 2020. Regie: John Krasinski. Darsteller: Emily Blunt, John Krasinski, Millicent Simmonds, Noah Jupe, Cillian Murphy, Scoot McNairy, Okieriete Onaodowan, Zachary Golinger

Offizielle Synopsis: Nach dem dramatischen Finale des Vorgängers springt das Sequel zunächst einmal an Tag 1 der Apokalypse zurück – und liefert dabei direkt zum Auftakt eine der intensivsten Invasionsszenen der Filmgeschichte. Anschließend muss sich Evelyn Abbott mit ihren Kindern und dem Baby ein neues Zuhause suchen. Das Neugeborene muss die ganze Zeit in einem selbstgebastelten schallisolierten Kasten mit eigener Sauerstoffversorgung transportiert werden,..  [weiterlesen]

11

USA 2021. Regie: Zack Snyder. Darsteller: Dave Bautista, Ella Purnell, Matthias Schweighöfer, Omari Hardwick, Ana de la Reguera, Tig Notaro u.a.

Story: Nach einem katastrophalen Ausbruch einer Zombie-Epidemie ist Las Vegas abgeriegelt worden und man hat es den Untoten überlassen – bis in ein paar Tagen ein taktischer Nuklearschlag das Problem radikal lösen soll. Der Ex-Soldat Scott Ward wird von dem Casinobesitzer Tanaka angeheuert, mit ein paar Spezialisten 200 Millionen Dollar aus einem Hochsicherheits-Safe zu retten, bevor es soweit ist.

Kritik: Früher war mehr Lametta…  [weiterlesen]

35

Wie ihr wisst, hatte ich in allem, was deutsche SF angeht, irgendwie die Finger drin. Perry Rhodan. Ice Planet. Astro Saga. Lexx. Einige Sachen habe ich sogar selber geschrieben. Lost City Raiders. Post Impact. Sumuru.

Wer sich wirklich auskennt, der wird bemerken, dass in der Aufzählung was fehlt. Die Abenteuer eines gewissen schnellen Raumkreuzers. Und ja, bei ORION X war ich auch dabei. Vielleicht ist das eine Geschichte, die nach fast 25 Jahren mal ausführlicher unter die Leute gehört…  [weiterlesen]

2

Deutschland 1988. Regie: Ralf Huettner. Darsteller: Dominic Raacke, Barbara May, Romina Nowack, Ortrud Beginnen, Gerd Lohmeyer, Eva Ordonez, Barbara Valentin u.a.

Ich bin weiter auf der Suche nach dem Phantom, das sich “der wertige deutsche Gruselfilm” nennt. Nach RAPUNZELS FLUCH brauchte ich etwas, das mir den Glauben an das Genre zurück gibt. Natürlich hätte ich es mir einfach machen und LAURIN von Robert Sigl besprechen können, aber der ist ja mittlerweile anerkannter Kult, Kunst und Kultur zugleich. Dass der gut ist, ist bekannt. Also weiter suchen. Und plötzlich fällt mir ein,..  [weiterlesen]