Beste BILD-Grafik aller Zeiten – anklicken für volle Größe:
BILD und die Schafe  [weiterlesen]



Deutsche Fahne

Jawoll, ich bin’s – stolz auf Deutschland. Heute Abend ganz besonders.

Warum?

Weil sich eine ausreichende Mehrheit der Berliner heute gegen einen weiteren Betrieb des Flughafens Tempelhof ausgesprochen hat.

Die Volksabstimmung wäre sowieso nicht bindend gewesen – und Wowereit hätte sie ignoriert.

Es geht um etwas anderes – in einer beispiellosen Kampagne hatten Springers Boulevard-Blätter, allen voran BILD, in den letzten Monaten versucht, mit teilweise absurden nostalgischen Appellen Volkes Willen zu beeinflussen. Gegen jede Vernunft, gegen jede ökonomische Realität. Der Kampf wurde immer perfider,  [weiterlesen]



Die US-Late Night-Moderatoren machen sich seit Monaten über die möglichen Präsidentschafts-Kandidaten lustig, und je enger es in den Umfragen wird, desto häufiger tauchen die Politiker auch selber auf, um souverän Humor zu beweisen (eine Folge „Colbert Report“ hatte letzte Woche Hillary Clinton und John Edwards live, sowie Barack Obama per Satellit). Vor knapp einem Monat stattete John McCain der Zahnlücke einen Besuch ab, was BILD.de so bemerkenswert fand, dass man einen Videoschnippsel auf die Webseite hob.

Hier ein Screenshot:

Letterman bei BILD

Gut, dass BILD die Übersetzung eingeblendet hat – ich hätte den Gag von Letterman sonst völlig missverstanden:

Des Rätsels Lösung: BILD hat den falschen Clip aus der Sendung ausgewählt –  [weiterlesen]



Colin Firth erzählt, dass ein Mann in einer New Yorker Toilette seinen Penis fotografiert hat:  [weiterlesen]



Klick für die volle Größe:

askarikatur.jpg  [weiterlesen]



Seine „Abschiedsemail“ beendet Kammermeier übrigens so:

„Wenn ich mir den geistigen Müll der versammelten Kommentatorenschaft anschaue […], da frage ich mich langsam, ob nicht hinter allen ein einziger, schizophrener, allerdings in sich homogener Multicharakter steckt.“

Was für eine großartige Vorstellung!

Astro Saga Cartoon

Und ich bin Sparta. Mit Dank an den großartigen Tornhill.  [weiterlesen]



Gestern kam eine Email von Herrn Kammermeier, die noch einmal Bezug nahm auf meine Aufforderung in den „Astro Saga“- Kommentaren, sein selbstgelobtes Drehbuch doch mal zur Verfügung zu stellen.

Notabene, Kammermeier hat sich entschieden, das Drehbuch NICHT zur Verfügung zu stellen.

Ich lasse den Text zuerst einmal unkommentiert, denn ich denke, er spricht für sich selbst. Nehmt euch Tee und Kekse, das dauert jetzt ein bisschen:

——————————–

Sehr geehrter Herr Dewi,

der Hinweis auf Ihre Email-Adresse war genau richtig.

Ich denke,  [weiterlesen]



Ich bin aus Südafrika zurück, habe 343 Emails aufgearbeitet, einen übervollen Briefkasten, eine angefressene Schildkröte, drei Maschinen Schmutzwäsche, und einen permanent mißverstandenen selbsternannten SF-Mogul. Endlich mal Zeit, euch an meinen Reise-Erlebnissen der letzten Wochen teilhaben zu lassen.

Zuerst einmal meine Galerie über Kapstadt und Umgebung – weder Bilder noch Beschreibungen können der Schönheit dieses Fleckchens Erde gerecht werden. Ich versuche es trotzdem (klick auf Bild öffnet die Galerie):

Die Galerie vom Set meines „Lost City Raiders“ kommt Anfang nächster Woche.

NACHTRAG: Der SPIEGEL aktuell zum Thema Kapstadt.

NACHTRAG II: Der SPIEGEL zum Thema Citi Golf.  [weiterlesen]



Iron Man PosterSTORY: Waffenkonstrukteur und Playboy Tony Stark wird bei einem Rebellenangriff im Nahen Osten schwer verletzt und gefangen genommen. Er entkommt, in dem er sich aus den Waffenteilen, die er für seine Entführer zu einer Rakete zusammenbasteln soll, eine massiv bewaffnete Rüstung baut. Zurück in den USA erklärt Stark seinen Rückzug aus dem Rüstungsgeschäft, und baut heimlich eine verbesserte Variante seines Kampfanzugs. Das ist auch bitter nötig, denn sein plötzlicher Pazifismus macht ihm viele mächtige Feinde. Am Ende steht er einer waffenstarrenden Mega-Variante seiner Rüstung gegenüber, und es kommt zum Showdown der Menschmaschinen…

KRITIK: Wenn man mir vor zwei Jahren gesagt hätte,  [weiterlesen]



Schon mal eine Bond-Titelmelodie gehört, die ihr noch nie gehört habt? Hört mal HIER rein.

Kurz: Es ist die abgelehnte Titelmusik zu „Never say never again“ von Stephen Forsyth, gesungen von Phyllis Hyman. Nähere Details bei Tim Lucas.

Gefällt mir. Sehr gut sogar.  [weiterlesen]