56

Okay, von “Lotta in Love” habe ich euch neulich den nie verfilmten Opener präsentiert. Heute geht es deutlich mehr “in die Vollen” – deutsches Monsterkino mit Nazis im “Akte X”-Stil ist angesagt!

“Schwarze Macht” (den Titel finde ich selber langweilig) kam eher auf krude Art und Weise auf die Welt. Nachdem ich diverse Male miterleben musste, wie deutsche TV-Sender Genrestoffe vergeigten (“Laila – unsterblich verliebt”, “Das Tal der Schatten”, “Geisterstunde – Fahrstuhl ins Jenseits”), wollte ich aus lauter Protest selber mal einen schreiben. Nur um zu beweisen, dass das doch gar nicht schwer ist. Es war die Zeit nach der unsäglichen “John Sinclair”-Serie…  [weiterlesen]

12

altes_archiv_2005
Es ist mittlerweile kein Geheimnis mehr, dass diese Webseite, die als Visitenkarte für meine Arbeit als Autor gedacht war, irgendwie ausgeufert ist. Zu einem Medien- und Entertainment-Blog. Im Herbst feiere ich mein fünfjähriges Jubiläum als Wortvogel.

Über 1.500 Beiträge, über 40.000 Kommentare.

Das ist schön.

Es ändert aber nichts daran, dass mein Blog weiterhin als Anlaufstelle für Leute dienen soll, die mehr über meine Arbeit wissen möchten. Diese Bereiche habe ich sträflich vernachlässigt, sie wurden teilweise nicht gepflegt oder gänzlich ad acta gelegt. Hier Beiträge über meine Romane und Drehbücher zu finden erfordert schon archäologischen Ehrgeiz…  [weiterlesen]

12

Vielleicht ist es mir nur aufgefallen, weil ich mit “Lotta in Love” Ähnliches erlebt habe. Wie nah Erfolg und Niederlage beieinander liegen, gerade in diesem Bereich.
Am 18. Februar hatte ich folgende Pressemitteilung im Email-Postkasten:
——————

Telenovela “Lena – Liebe meines Lebens” freut sich über Rekordeinschaltquote

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

seit Anfang dieses Jahres ging es für die ZDF-Telenovela „Lena – Liebe meines Lebens“ (Mo-Fr um 16:15 Uhr) erkennbar aufwärts. Nachdem am Mittwoch 1,63 Mio Zuschauer mit 12,6 % Marktanteil dabei waren, erreichte das Format gestern Nachmittag das bisherige

Rekordergebnis von 1,82 Millionen und 12,9 % Marktanteil…  [weiterlesen]

39

Ihr kennt Doc Acula, den geradezu zen-entspannten Webmaster von Badmovies. Der kommentiert hier ja auch regelmäßig, wenn seine Leidenschaft für Zelluloid-Schrott ihm die Zeit dafür lässt.

Ich kannte auch seine Mutter. Sie hat uns einige Male im Kreise von Katzen und Porzellanpuppen bei Kaffee & Kuchen bewirtet. Wie findet man eine Frau, die einem begeistert erzählt, dass sie von “Lotta in Love” jede Folge aufgenommen hat? Herzensgut, so findet man die. Obwohl sie an der Küchentür ein Poster von Daniel Küblböck hängen hat, und obwohl ihr Lieblingsfilm “Niemand weint für immer”..  [weiterlesen]

41

“Inception”, “Pandorum”, “Iron Sky”, “Planet B”, “Lotta in Love”, uncoole deutsche Schauspieler, fahnenflüchtige deutsche Regisseure, und es bleibt auf der Zielgeraden genug Zeit, die Fragen des Publikums zu beantworten:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube immer entsperren

15

Dieses Video ist schon ein paar Jahre alt – ich habe es seinerzeit entdeckt, bevor ich mein Blog startete. Heute kam es mir eher zufällig wieder unter die Augen.

Wie stellt man einen Popstar her – nach allen Regeln der Kunst?

Es scheint mir immer noch besonders aktuell, weil die Diskussion um die Pest “Auto-tune” gerade besonders hitzig geführt wird, und weil diverse Casting-Shows viele Elemente dieses “Produkt-Entwurfs” fleißig beherzigen. Wer sich an meine Erzählungen von der Telenovela “Lotta in Love” erinnert – da lief es auch nicht viel anders.

An inconvenient truth,..  [weiterlesen]

38

“Lately it occurs to me: What a long, strange trip it’s been.”
(Robert Hunter)

Fast hätte ich es verschwitzt, aber genau heute vor 3 Jahren ging mein erster Blog-Beitrag online.

Kleine Statistik: Knapp 1000 Beiträge habe ich seither geschrieben, also fast einen Beitrag täglich. Knapp 20.000 Kommentare gab es, 20.9 durchschnittlich zu jedem Beitrag. Rekord-Kommentarzahlen produzierten die Beiträge zu “Lotta in Love”, “Astro Saga”, und “Watchmen”. Vier Leute habe ich von technischer Seite aus als unerwünscht geblockt.

Das war alles so nicht geplant.

Die Idee war ursprünglich,..  [weiterlesen]

45

hopeticket

Gestern war es also soweit: “Dr. Hope” wurde erstmals einem breiteren Publikum vorgeführt. Ein Ausstrahlungstermin im ZDF steht noch nicht fest, es wird wohl mindestens Ende des Jahres werden.

Ich bin noch 20 Minuten vor Beginn der Vorführung schwer unsicher, ob ich hingehen soll. Wenn man mehr als fünf Jahre an einem Projekt gearbeitet hat, dann ist schon die hypothetische Möglichkeit, es könnte durchfallen, eine schreckliche Vorstellung.

Was, wenn sich nur eine Handvoll Zuschauer im Saal einfindet? Es laufen ja zur selben Zeit noch viele andere gute Filme auf dem Filmfest…  [weiterlesen]

13

Heute geht es ans Eingemachte – die großen Serienstarts der letzten Monate. Obwohl ich die neue US-Saison 08/09 für eine der schwächsten der letzten 20 Jahre halte (auch angesichts des anhaltenden Show- und Reality-Booms), haben sich in den letzten Wochen ein paar durchaus sehenswerte Produktionen einen Sendeplatz erkämpft. Eine größere thematische Bandbreite als in diesem Beitrag wird sich kaum finden lassen.

“Harper’s Island”

Fangen wir mit “Harper’s Island” an, einem Mystery-Projekt, mit dem CBS das in den 70ern populäre Genre der “Maxi-Serie” neu beleben möchte. Dreizehn Folgen sind produziert, und mehr sollen es auch nicht werden…  [weiterlesen]

16

springteufel1Deutschland 1974. Regie: Heinz Schirk. Darsteller: Dieter Hallervorden, Arno Assmann, Klaus Dieter Söder u.a.

Ein Mann sitzt mit Koffer und Kofferradio an einer Autobahnauffahrt. Sein Pappschild sagt “Frankfurt”, aber er lehnt alle Mitnahme-Angebote ab, bis ein reicher Unternehmer mit seinem Protz-Cabrio hält. Dann beginnt er systematisch, den selbstgefälligen Fahrer erst zu verunsichern, dann zu desorientieren, um ihn schließlich ganz offen mit einer Waffe zu bedrohen. Doch es geht ihm nicht um Geld, oder um Rache…

“Didi” als psychopathischer “Hitchhiker from hell”? Wer hätt’s gedacht?

Eigentlich hätte “Der Springteufel”..  [weiterlesen]