7

Okay, nach dem Festival ist vor dem Festival – zum Abschluss der Fantasy Filmfest Nights XL 2022 sind die Termine für das große Fantasy Filmfest 2022 bekannt gegeben worden. Wenn die erste Planung Bestand hat, werde ich vermutlich wieder in Berlin dabei sein (müssen). Mit acht Tagen bildet die Großveranstaltung im September die perfekte Ergänzung zu den XL-Nights. Vier und acht Tage sind deutlich stemmbarer als früher elf und zweimal drei.

Und wie war’s? Schauen wir uns noch mal die Wertungen in der Übersicht an.

X: 7
Cellar: 6
No looking back: 9
Luzifer: 9
Inexorable: 5
Dark Glasses: 6
Special Delivery: 6
Barbarians: 7
Zalava: 8
She will: 5
Some like it rare: 8
Saloum: 9
The Rescue: 9
You are not my mother: 5
Hatching: 9
Incredible but true: 8
Fresh: 7

Richtig,..  [weiterlesen]

2

USA 2021. Regie: Mimi Cave. Darsteller: Daisy Edgar-Jones, Sebastian Stan, Jojo T. Gibbs, Charlotte Le Bon, Andrea Bang, Dayo Okeniyi

Offizielle Synopsis: Noa hasst Online-Dates. In der Regel haben die Typen eine Menge mehr geschmacklose Angewohnheiten und Leichen im Keller als eine Frau verkraften kann. Neuestes Beispiel: Ihre (im Netz ganz sensibel wirkende) Verabredung lädt sie in ein tristes „Cash Only“-Diner ein. Zahlen muss sie dann sowieso selbst und nach zähem Smalltalk endet der Abend mit rassistischen und sexistischen Beleidigungen. Welcome to the Jungle! Menschen, die an die echte Liebe glauben,..  [weiterlesen]

0

Finnland/Schweden 2022. Regie: Hanna Bergholm. Darsteller: Siiri Solalinna, Sophia Heikkilä, Jani Volanen, Reino Nordin, Oiva Ollila

Offizielle Synopsis: Die junge Tinja lebt mit ihrer Bilderbuchfamilie in einer scheinbar perfekten Welt, doch unter der strengen Ägide ihrer lifestylebesessenen Mutter beginnen ihre eigenen Träume bereits zu bröckeln. Eines Tages endet ein bizarrer Zwischenfall mit einem toten Vogel, und als Tinja ein seltsames Ei im angrenzenden Wald findet, nimmt sie es kurzerhand mit nach Hause – nicht ahnend, was dieses immer weiter wachsende Gebilde bald in die Wirklichkeit entschlüpfen lassen wird. Ein monströser Albtraum beginnt…  [weiterlesen]

0

Frankreich 2022. Regie: Quentin Dupieux. Darsteller: Roxane Arnal, Alain Chabat, Benoît Magimel, Léa Drucker

Offizielle Synopsis: Alain und Marie kaufen sich ein Haus. Dies besitzt einen „Clou“, erklärt der Makler und führt sie zu einem Loch im Keller. Wenn sie bereit sind, in dieses Loch hinabzusteigen, wird sich ihr Leben auf immer verändern. Unglaublich, aber wahr!?

Kritik: Ohne recherchiert zu haben behaupte ich kackfrech, dass Quentin Dupieux der Regisseur ist, der die meisten aktuellen Filme auf dem FFF präsentieren durfte. Den neuen Dupieux ins Programm zu nehmen ist quasi Verpflichtung –..  [weiterlesen]

0

Irland 2021. Regie: Kate Dolan. Darsteller: Hazel Doupe, Paul Reid, Carolyn Bracken, Ingrid Craigie

Offizielle Synopsis: Ein Baby sitzt weinend in einem Kreis aus Feuer, eine ältere Frau zelebriert ein Ritual an ihm. 15 Jahre später: Char wird ausnahmsweise von ihrer Mutter zur Schule gefahren, die wegen Krankheit meist ans Bett gefesselt ist. Sie geraten in Streit und „I can’t do this anymore!“ ist der letzte Satz, den die Tochter hört, bevor Angela spurlos verschwindet. Viele Nächte voller Albträume vergehen für die schuldgeplagte Teenagerin. Bis ihre junge Mom eines Tages wieder auftaucht,..  [weiterlesen]

4

Hongkong/China 2020. Regie: Dante Lam. Darsteller: Eddie Peng, Yanlin Wang, Zhilei Xin, Yang Xu, Carlos Chan

Offizielle Synopsis: Captain Gao führt seine stählerne Elite-Rettungseinheit der chinesischen Küstenwache mit sicherer Hand, neigt aber auch dazu, in heroischer Selbstaufopferung übers Ziel hinauszuschießen. Aber für die Besten der Besten gibt es eben nur eine Mission: Leben retten. Was die Truppe täglich im Einsatz leisten muss, grenzt an übermenschliche Fähigkeiten. Sie tauchen, klettern, fliegen, schwimmen, sprengen und das quasi im Sekundentakt. 100% – 24/7! Jeder Moment kann alles entscheidend sein.

Kritik: Mittlerweile weiß man ganz gut,..  [weiterlesen]

2

Senegal 2021. Regie: Jean Luc Herbulot. Darsteller: Yann Gael, Evelyne Ily Juhen, Roger Sallah, Mentor Ba, Bruno Henry

Offizielle Synopsis: Nur mit Mühe sind die Bangui Hyenas den Wirren eines Staatsstreiches in Guinea-Bissau entkommen, doch als ihr angeschossenes Flugzeug in einem abgelegenen Flussdelta niedergeht, bleibt dem härtesten Söldnertrio Westafrikas nichts übrig, als ihr gestohlenes Gold zu vergraben und in einem schäbigen Urlaubsresort unterzutauchen. Dort treffen die Männer auf eine merkwürdige Mischung aus Gästen wie die gehörlose Awa, die mehr über ihre Vergangenheit weiß, als ihnen lieb ist. Streit bricht in der Gruppe aus,..  [weiterlesen]

4

Frankreich 2021. Regie: Fabrice Eboué. Darsteller: Fabrice Eboué, Jean-François Cayrey, Marina Foïs, Lisa Do Couto Texeira, Victor Meutelet

Offizielle Synopsis: Vincent ist noch ein Metzger mit Leib und Seele. Liebevoll massiert er das Fleisch, bevor er es mit strahlenden Augen dem Käufer überreicht. Ansonsten ist er eine arme Wurst: Die Leute kaufen lieber zu Billigpreisen beim Konkurrenten, die Bank entzieht ihre Unterstützung und vegane Aktivisten verwüsten den Laden. Als auch noch Vincents Frau mit Scheidung droht, kommt es zur Kurzschlusshandlung und so ein Grünbeißer liegt tot vorm Kühlergrill…  [weiterlesen]

0

UK 2021. Regie: Charlotte Colbert. Darsteller: Alice Krige, Kota Eberhardt, Rupert Everett, Malcolm McDowell, Olwen Fouéré

Offizielle Synopsis: In einer abgeschiedenen Residenz im ländlichen Schottland sucht die ehemalige Schauspiel-Ikone Veronica Erholung nach einer Operation. Begleitet wird sie von der jungen Pflegerin Desi. Während die exzentrische Diva versucht, die Dämonen vergangener Tage zu bändigen, tritt Desi ihr mit liebevoller Bodenständigkeit entgegen. Ob die Gerüchte um einstige Hexenverbrennungen im Ort wirklich wahr sein können? Gleichzeitig erwacht in den dichten Wäldern ringsum eine mysteriöse Macht, die langsam auf Veronica übergeht und ihr erlaubt,..  [weiterlesen]

0

Iran 2021. Regie: Arsalan Amiri. Darsteller: Navid Pourfaraj, Pouria Rahimi Sam, Hoda Zeinolabedin, Amir Salj

Offizielle Synopsis: Iran 1978: Am Vorabend der Revolution wird ein Polizist in ein abgelegenes kurdisches Bergdorf beordert, um einen Unfall aufzuklären. Hier, in Zalava, das vor 100 Jahren vom fahrenden Volk gegründet wurde, scheint die Zeit stehengeblieben und die Einwohner leben in angsterfülltem Aberglauben an blutrünstige Dämonen, die sich in ihrer Gemeinschaft verstecken. Zusammen mit der jungen Ärztin Maliheh versucht Sergeant Masoud gegen die Rituale vorzugehen, mit denen sich die Menschen vor der teuflischen Gefahr schützen wollen…  [weiterlesen]