Ich wollte dem Neustart des Firefox-Browsers eine faire Chance geben. Einen Monat zur Eingewöhnung und um mir zu beweisen, dass er Chrome überlegen ist.

Nach nicht mal zwei Wochen habe ich Firefox wieder deinstalliert.

Es sind nicht die üblichen Gründe: Der Umstieg war vergleichsweise einfach, es gibt fast alle Extensions auch für den Open Source-Klassiker und bei der Geschwindigkeit gab es nix zu meckern. Als Speicherfresser habe ich Firefox nicht wahrgenommen, auch wenn gefühlt häufiger der Lüfter meines Macbook Air angesprungen ist.

Nein, letztlich waren es läppische Kleinigkeiten, die sich in einem Maße addiert haben,  [weiterlesen]


Kommentare 10

Schon wieder schreibe ich über die Konsole, über die gar nicht mehr schreiben wollte – und es ist immer noch ein „work in progress“. Diesen finde ich allerdings so spannend, dass ich euch die neusten Entwicklungen nicht vorenthalten möchte.

Als wir das letzte Mal vom SNES Classic Mini gesprochen haben, hatte ich gerade haufenweise Spielautomaten-Games auf der Konsole zum Laufen gebracht. Es fiel angesichts der Speicher-Beschränkung auf 256Mb folgende Aussage:

„Es ist eine vergebliche Hoffnung, aber eine Erweiterung des SNES Classic Mini um nur 1 Gigabyte Speicher – das wär’s.“  [weiterlesen]


Kommentare 9

Unser zweites Buch über die Karriere von Charles Band ist seit mehr als einem Monat auf dem Markt – und es läuft prächtig. So prächtig, dass der großartige Genre-Buchladen Dark Delicacies in Los Angeles einen Event zu seinen Ehren veranstaltet:

Ich bin SEHR angefressen, dass ich nicht selber hinfliegen kann. Unfassbare 20 Autoren Regisseure, Komponisten, Darsteller und Effekttechniker sind vor Ort, um Fans zu treffen und unser Buch zu signieren:

Richard Band, Shane Bitterling, William Butler, Mike Deak,  Dave Parker, John Ellis, Jeff Farley, Kenneth Hall, C.  [weiterlesen]


Kommentare 2

Die Cyberweek bei Amazon neigt sich dem Ende zu. Ich habe dieses Jahr das erste Mal sehr bewusst darauf gewartet und entsprechend zugeschlagen. Nun könnte man daraus folgern, ich wäre dem Online-Händler auf den Leim gegangen. Dem ist allerdings nicht so – meine Einkäufe waren nicht unnötig oder außer der Reihe, sondern absichtlich auf einen knappen Zeitraum konzentriert, um die Sonderangebote auszunutzen.

Insgesamt habe ich 2017 immerhin 86 Bestellungen bei Amazon aufgegeben. Das klingt furchtbar viel, liegt aber in der Tatsache begründet, dass wir auch die Säcke Katzenfutter und Streu mittlerweile liefern lassen. Es war viel Kleinelektronik dabei: Kabel,  [weiterlesen]


Kommentare 15

Heute morgen wurde hier im Supermarkt ein prächtiger Aufsteller errichtet und mit einer Girlande geschmückt:

Ziel und Zweck der Aktion: Wenn man bei Rewe aktuell für mehr als 30 Euro einkauft, bekommt man ein Lustiges Taschenbuch geschenkt. Klingt gut, hat aber einen Haken: Es ist kein reguläres LTB, sondern ein dünnes Büchlein aus einer 6er-Edition. Für echte Donaldisten reicht das aber allemal, um so lange neben der Kasse auszuharren, bis man sechs desinteressierte Großeinkäufer zur Herausgabe des aufgedrängten Bildheftchens genötigt hat.

Die Sache erinnert mich daran, dass ja allenthalben der 50.  [weiterlesen]


Kommentare 15

Es wird ein neuer Kleiderschrank von der Spedition angeliefert. Zuerst einmal verpackt für den Keller – der alte Kleiderschrank ist noch nicht abgebaut und verschifft. Dummerweise müssen die beiden starken Kerle deshalb die großen Pakete ächzend die Kellertreppe runter wuchten. Ich stehe daneben, froh über meine Position als Supervisor ohne Tragepflicht.

Was dann passiert, lässt sich erschreckend akkurat mit dem Titel eines alten Disney-Films umschreiben:

In der Tat höre ich zuerst ein hässliches Knirschen, dann ein lautes Zischen – und im nächsten Moment wölkt die Apokalypse aus dem Keller nach oben ins Treppenhaus.  [weiterlesen]


Kommentare 9

Ich gestehe: Die Cyberweek bei Amazon hat mich verführt, diverse Sachen zu kaufen. Keinen Schnickschnack. Nichts, was ich nicht sowieso brauchte. Aber so geballt war das nicht geplant. Schön für Amazon – mehr Umsatz. Schön für mich – ordentlich gespart.

Ein Schnäppchen, auf das ich gehofft hatte: das neue Fire HD 10 Tablet für unter 130 Euro statt für 180. Amazon tat mir den Gefallen – und ließ noch mal 20 Euro für Prime-Abonnenten nach. 109 Euro für ein 10er-Tablet mit 32Gb Speicher, HD und Stereo? Da musste ich nicht lange nachdenken. Und Amazon lieferte binnen 24 Stunden.  [weiterlesen]


Kommentare 8

Ich mach’s kurz, ihr kennt ja den Ablauf. Humble Bundle hat dieser Tage erneut zwei große Pakete mit Comics für wenig Geld zusammen gestellt. Auch hier ist die Auswahl wieder sehr interessant.

Paket 1 nennt sich „Sex & Science“ und bündelt 32 Comic-Bände von Top Cow aus Reihen wie Sunstone, Aphrodite IX, Blood Stain, Think Tank, Darkness, etc. Ich bin selber nicht der Super-Fan dieses Verlages, aber wer Action und Horror auch mal jenseits von Marvel & DC sucht, der ist hier sicher gut bedient.

Besonders lobenswert und umsichtig finde ich,  [weiterlesen]


Kommentare 3

Geschichte wiederholt sich: Vor über 9 Jahren brachte Google seinen eigenen Browser Chrome auf den Markt – und ich wurde Firefox untreu. Weil Chrome viele neue Ideen mitbrachte und vor allem schneller und aufgeräumter war. Das war 2008 und ich hatte einen PC.

Ich habe den Wechsel nie bereut: Google hat Chrome immer zeitnah aktualisiert und aufgebohrt, während Firefox sich immer mehr aufblähte und langsamer wurde. Den Gerüchten nach war Firefox irgendwann nur deswegen nicht der schlechteste Browser, weil Microsoft seine Eigentwicklung Explorer (mittlerweile Edge) nicht aufgeben wollte. Es ärgerte mich, dass ich die LvA nie zum Wechsel überreden konnte.  [weiterlesen]


Kommentare 25

Disclaimer: Ich benutze – halbwegs zufrieden – ein iPhone 6.

Keine Sorge, ich lasse mich nicht über das bizarre Gesabber der Digitalsphäre aus, die ein über 1000 Euro teures Smartphone dafür lobt, dass es Features mitbringt, die andere Smartphones längst haben und dass es qualitativ was taugt. Ein Smartphone zu diesem Preis zu kaufen, finde ich… nicht smart. Aber wer das Geld hat und es dafür verwenden will – besser als in Nutten und Koks ist es bei Apple sicher angelegt.

Ich bin aber eben auf einen interessanten Artikel bei heise gestoßen,  [weiterlesen]


Kommentare 15