mm2013 Klein

Walter-Mitty-PosterUSA 2013. Regie: Ben Stiller. Darsteller: Ben Stiller, Kristen Wiig, Sean Penn, Adam Scott, Kathryn Hahn, Shirley MacLaine u.a.

Story: Walter Mitty arbeitet im Fotoarchiv des Life Magazins in New York. Er ist ein Tagträumer, der sich das abenteuerliche Leben und die romantische Sehnsucht zu seiner Kollegin Cheryl in wilden Phantasien ausmalt. Seine extrem geordnete Welt gerät durcheinander, als die Zeitschrift aufgekauft und zum reinen Online-Format kastriert werden soll. Für die finale Ausgabe soll Walter ein Bild des publicity-scheuen Starfotografen Sean O’Connell beibringen, das sich aber als unauffindbar heraus stellt.  [weiterlesen]


Kommentare 8

mm2013 Klein the-hobbit-2-posters-tauriel-1USA 2013. Regie: Peter Jackson. Darsteller: Martin Freeman, Ian McKellen, Richard Armitage, Evangeline Lilly, Stephen Fry, Mikael Persbrandt, Luke Evans u.a.

Offizielle Synopsis: Die Gefährten haben den Beginn ihrer unerwarteten Reise überstanden – auf ihrem Weg gen Osten begegnen sie nun dem Hautwechsler Beorn und im trügerischen Düsterwald einem Schwarm gigantischer Spinnen. Sie werden von den gefährlichen Waldelben gefangen genommen, können aber entkommen, erreichen Seestadt und schließlich den Einsamen Berg selbst, wo sie sich der größten Gefahr stellen müssen – einem Monster, das alle bisherigen an Grässlichkeit übertrifft: Der Drache Smaug fordert nicht nur den ganzen Mut der Gefährten heraus,  [weiterlesen]


Kommentare 46

mm2013 Klein

Last Days on Mars

the-last-days-on-mars_filmplakat_en.previewEngland 2013. Regie: Ruairi Robinson. Darsteller: Liev Schreiber, Romola Garai, Elias Koteas, Olivia Williams, Johnny Harris u.a.

Story: Die Mitglieder einer Marsmission warten auf Abholung. Einer der Wissenschaftler entdeckt ausgerechnet jetzt Spuren von Leben auf dem roten Planeten. Schnell werden alle, die mit den Bakterien in Kontakt kommen, zu blutrünstigen Zombies. Am Ende bleibt nur ein Crew-Mitglied übrig – dahin treibend in einer Raumfähre und mit der bösen Ahnung, auch schon infiziert zu sein.

Kritik: Okay,  [weiterlesen]


Kommentare 6

47347_thor2_motivsammlung_A4_01.jpg_rgbUSA 2013. Regie: Alan Taylor. Darsteller: Chris Hemsworth, Natalie Portman, Tom Hiddleston, Christopher Eccleston, Idris Elba, Kat Denning, Stellan Skarsgard, Jaimie Alexander, Rene Russo, Ray Stevenson u.a.

Offizielle Synopsis: Mit einem gewaltigen Donnerschlag kehrt er zurück – der mächtige Thor! Denn nicht nur die Erde, sondern alle Neun Reiche werden von einem dunklen Feind bedroht, ein Gegner, der älter ist als das Universum selbst: Malekith, der Verfluchte! Der unerbittliche Herrscher der dunklen Elfen setzt alles daran, das Universum zu zerstören. Nicht einmal Thors Vater Odin,  [weiterlesen]


Kommentare 59

gravity-banner-02

USA 2013. Regie:  Alfonso Cuarón. Darsteller: Sandra Bullock, George Clooney

Offizielle Synopsis: Dr. Ryan Stone ist eine brillante Ingenieurin , deren erste Shuttle-Mission vom erfahrenen Astronauten Matt Kowalski geleitet wird. Doch während eines scheinbar ganz normalen Weltraumspaziergangs kommt es zur Katastrophe: Der Shuttle wird zerstört – völlig haltlos bis auf das Band zwischen ihnen trudeln Stone und Kowalski mutterseelenallein in die Finsternis.

Aufgrund des ohrenbetäubenden Schweigens wissen sie, dass sie den Kontakt zur Erde verloren haben… und damit jede Chance auf Rettung. Ihre Angst schlägt um in Panik,  [weiterlesen]


Kommentare 30

mm2013 Klein

Ich hole in letzter Zeit ein paar Sachen nach, die mir während des FFF entgangen sind. Dokus, Serien, aber auch Blockbuster, die ich aus irgendeinem Grund im Kino verpasst habe. Weil viele von euch die Filme schon gesehen haben werden und ich gerade in London bin, halte ich mich kurz.

RIPD

Robert Schwentke, das muss man umunwunden zugeben, ist in Hollywood angekommen. Nach dem Pilotfilm von „Lie to me“ und dem Jodie Foster-Thriller „Flightplan“, nach „RED“ und „Die Frau des Zeitreisenden“ durfte er in diesem Jahr mit „RIPD“ einen ganz fetten Sommer-Streifen inszenieren.  [weiterlesen]


Kommentare 7

FFF13So, für mich ist das Festival rum, ich sitze in München und bereite die nächsten Reportagen für mein „anderes Leben“ vor. Außerdem steht ein kurzer Urlaub an, aber dazu und darüber beizeiten. In den nächsten Tagen wird es hier noch ein paar Reviews von „Nachzüglern“ geben, die ich bisher nicht unterbringen konnte, und eventuell eine Nachbetrachtung des gesamten Festivals, so wie ich es wahrgenommen habe.

VHS 2

S-VHS
(aka VHS 2)

Ich geb’s zu: den ersten „VHS“ habe ich nicht gesehen, weil die Meinungen dazu zwar gemischt waren,  [weiterlesen]


Kommentare 15

FFF13
Devils PassDevil’s Pass

Eine Expedition bricht in den verschneiten Ural auf, um die Spuren einer Expedition zu suchen, die auf den Spuren einer Expedition war, die UFOs und/oder Yetis und/oder gar nichts gefunden hat. Nach Barry Levinson ist mit Renny Harlin ein weiterer Kultregisseur der 90er tief genug gesunken, um billigen Found Footage-Kram zu drehen, der mit seinem Camcorder-Gewackel und den CGI-Kreaturen prima auf dem Syfy-Channel laufen dürfte, für Kinofans aber einfach nicht genug Substanz besitzt. Nur sehr selten mal blitzt Harlins Talent für Action auf (z.B.  [weiterlesen]


Kommentare 14

FFF13
Es war wieder eine lange Nacht gestern, also halte ich mich nicht lange mit Vorreden auf. Die Sache mit den Kurzkritiken hat sich bewährt, da bleibe ich jetzt erstmal dabei.

miserererMiserere

Ein pensonierter Kommissar und ein volatiler Interpol-Agent tun sich zusammen, um eine Mordserie aufzuklären, deren Hintergründe bis in die chilenische Militärdiktatur zurück reichen. Ein gemächlich konstruierter Standard-Krimi im Wallander-Stil mit kurzen Action-Einschüben, dessen psychologische Ebenen Augenwischerei sind und der sich auf derart viele Zufälle verlässt, um den Plot in Gang zu halten, dass man irgendwann nicht mehr folgen mag.  [weiterlesen]


Kommentare 18

FFF13
So, das Festival ist in „full swing“, teilweise muss ich fünf Filme am Tag stemmen (außerdem war ich eben noch bei einer Anti Chemtrail-„Großdemo“, aber dazu dieser Tage mehr). Ich fürchte, ich komme mit den ordentlichen Reviews nicht nach. Aus diesem Grund verkürze ich das Prozedere und versuche, die schon gesehenen Filme in zwei bis drei Absätzen kompakt zusammen zu fassen. Wer auf den Titel klickt, bekommt weitere Informationen auf der FFF-Webseite.

CongressThe Congress

Ein „Cloud Atlas“ vom Ansatz her nicht unähnlicher Film: große Literatur (Lems „Der futurologische Kongress“) wird mit großen Stars (Harvey Keitel,  [weiterlesen]


Kommentare 52