X Files 2Ich habe in der Titelzeile dieses Beitrages das Wort "Kino-" am Anfang nicht vergessen. Ich habe es mangels Berechtigung weggelassen. Ehrlich, ich bin zu müde für diese Kritik. Es war ein langer Tag, und kein besonders guter. Aber der Film läuft in zwei Tagen in den Kinos an, und ich bin gestern extra zur Pressevorstellung ans andere Ende der Stadt gefahren. Ich habe gelitten – warum sollte es euch jetzt besser gehen?

STORY: Eine FBI-Agentin wurde entführt. Ein pädophiler Priester behauptet, Visionen von ihr zu haben. Die junge FBI-Agentin Whitney holt zuerst die Ärztin Dana Scully,  [weiterlesen]


Kommentare 145

Hollywood auf Eis

Teil 1 gibt es hier.

"Ice" wurde also praktisch ohne unser Zutun in Kanada gedreht. Circa zwei Monate nach Drehende bekamen wir den ersten Rohnschnitt.

Ich gebe es zu: Das fertige Produkt entsprach nicht ganz unseren Erwartungen. Die Effekte rangierten von „okay“ (bei den vereisten Studio-Sets) bis zu „ähem“ (bei digitalem Schneegestöber und einigen Matte Paintings). Kier musste komplett von einem Amerikaner nachsynchronisiert werden, weil sein Akzent dann doch ein wenig zu „blümerant“ (diplomatisch ausgedrückt) für einen Wissenschaftler klang. Wir bezweifelten stark, dass die von den Amerikanern versprochenen 4-5 Millionen Dollar (die ja die Basis unserer prozentualen Beteiligung gebildet hatten) wirklich investiert worden waren.  [weiterlesen]


Kommentare 34

Dark KnightLaut Hollywood-Expertin Nikki Finke hat "Dark Knight" an diesem Wochenende gleich acht Rekorde gebrochen, auch wenn abzuwarten bleibt, ob der Film die Startzahlen von "Spiderman 3" übertrumpfen kann. Warner prognostiziert das, aber die genauen Zahlen werden erst Anfang der Woche vorliegen.

Ich habe festgestellt, dass viele Leser nicht die Fach- oder die Sprachkenntnisse besitzen, um sich die Daten direkt von den US-Webseiten zu holen. Aus diesem Grund fasse ich zusammen:

  • Breitester Start aller Zeiten in 4.366 Kinos (bisheriger Rekordhalter: "Piraten der Karibik 3", 4.362)
  • Bestes Einspielergebnis bei den Mitternachtspreviews von Donnerstag auf Freitag: 18,489 Millionen Dollar
  • Bestes Einspielergebnis bei den IMAX-Mitternachtspreviews von Donnerstag auf Freitag: 640.000 Dollar
  • Höchstes Einspielergebnis an einem einzigen Tag: 67,85 Millionen Dollar
  • Höchstes (voraussichtliches) Einspielergebnis an einem regulären Wochenende: 155,34 Millionen Dollar
  • Höchstes (voraussichtliches) IMAX-Einspielergebnis an einem regulären Wochenende: 6,214 Millionen Dollar
  • Bester Juli-Start aller Zeiten
  • Bester Start 2008

Der unglaubliche Hype zum Filmstart hat also funktioniert (sicher hat auch der Tod des Darstellers Heath Ledger "geholfen").  [weiterlesen]


Kommentare 35

Post Impact DVD Menü

Der von mir geschriebene Film „Apokalypse Eis" ist am 1. Weihnachtstag 2007 mal wieder gut gelaufen – zwei Tage zuvor strahlte Kabel1 den TV-Film "Eis – wenn die Welt erfriert" noch einmal aus. Das gibt mir ausreichend Motivation, auch hier mal „Die Geschichte dahinter" zu erzählen. Wie schon bei „Lotta in Love" gilt: Ich mag mich in den Details irren, und einige Sachen kann ich euch allein deshalb nicht erzählen, weil ich wegen meines Blogs nicht vor dem Kadi landen möchten. Wer sich wirklich reinhängen will, kann für wenig Geld z.B. bei Amazon die DVD mit meinem Audiokommentar kaufen.  [weiterlesen]


Kommentare 24

"Iron Man" war geil, "Hulk" sieht gut aus, "Dark Knight" schickt sich an, alle möglichen Rekorde zu brechen – und schaut mal, was uns bald ins Haus steht:

Ich habe nie gedacht, dass es möglich sein würde, "Watchmen" angemessen auf die Leinwand zu bringen. Sieht aus, als könnte ich mich geirrt haben…

Es ist eine verdammt gute Zeit, Comic-Fan zu sein…  [weiterlesen]


Kommentare 41

Dank Internet, DVD und Kabel Deutschland Digital habe ich mit Fernsehwerbung nicht viel am Hut. In den letzten zwei Tagen ist mir aber einiges unter die Augen gekommen – und hat zu mehr Fragen und Verwirrung geführt als zu echtem Produktinteresse:

  • Wieso klebt die Oma ihrer singenden Hippie-Bauernschar bei der Rügenwalder Mühle vor dem Verzehr noch ein Label auf die Wurst?
  • Wie kann ein läppischer Tagesablauf mit "Arbeit, Mittagessen mit Freunden, zweiter Termin, Abendessen mit Kai" als so anstrengend ("1 Woche in 1 Tag gepackt!") verkauft werden, dass man Actimel braucht, um ihn zu überstehen?
  •   [weiterlesen]


Kommentare 39

Angeblich wurde unsere Kanzlerin gestern 54. Bullshit! Hier der Beweis, dass sie sich vor ihrer Einschleusung in das DDR-System (zweifelsfrei, um den Zusammenbruch des Ostblocks mit vorzubereiten) in Hollywood herumtrieb:

Marie DresslerDisclaimer: Dieses Filmposter von 1932  ist in keinster Weise gedoktort oder verfälscht.  [weiterlesen]


Kommentare 5

… ist die Bekanntgabe eines Extras der bald erscheinenden DVD: "A video demonstrating how the car races in the movie were created without the use of a single real car."

Genau.  [weiterlesen]


Kommentare 9

Marquee

(nachgebaut basierend auf der verbürgten und persönlich erzählten Anekdote von Diane Duane, mit freundlicher Genehmigung)  [weiterlesen]


Kommentare 15

… einfach nochmal zum genießen:

http://www.youtube.com/watch?v=sPmL_W96l80

http://www.youtube.com/watch?v=W8cCzltPD6Y  [weiterlesen]


Kommentare 23