Toro

toro_posterSpanien 2016. Regie: Kike Maíllo. Darsteller: Mario Casas, Luis Tosar, José Sacristán, Ingrid García Jonsson, José Manuel Poga, Nya de la Rubia

Offizielle Synopsis: Fünf Jahre nach einem misslungenen Raubüberfall stellt sich wieder Normalität in Toros Leben ein: Er ist dabei, mit der jungen Lehrerin Estrella eine Familie zu gründen und verdient sein Geld als Taxifahrer. Dann jedoch steht eines Tages sein Bruder Lopez vor der Tür und steckt nicht nur in Schwierigkeiten mit dem örtlichen Gangsterboss Romero, sondern ist von diesem auch kurzerhand seiner Tochter Diana beraubt worden.  [weiterlesen]


Kommentare 3

Night of the Living Deb

night of the living deb posterUSA 2015. Regie: Kyle Rankin. Darsteller: Maria Thayer, Michael Cassidy, Ray Wise, Chris Marquette

Offizielle Synopsis: Für die tollpatschige Deb wird ein One-Night-Stand zum Horrortrip. Schlimm genug, im Bett des Traummannes Ryan aufzuwachen und keine Erinnerung zu haben, was genau eigentlich zwischen den beiden gelaufen ist. Noch peinlicher, wenn Mr. Right am Morgen danach nur eines will: Deb möglichst schnell loswerden und ohne Frühstück hinauskomplimentieren. Der Walk of Shame wird für die Abservierte jedoch noch ätzender als sie begreift, was in der Zwischenzeit außerhalb des Betts passiert ist.  [weiterlesen]


Kommentare 6

Kingsglaive: Final Fantasy XV

kingsglaive-final-fantasy-posterJapan 2016. Regie: Takeshi Nozue. Sprecher: Sean Bean, Lena Headey, Aaron Paul, Liam Mulvey, Adrian Bouchet

Offizielle Synopsis: Zwischen Niflheim und Lucis herrscht seit Jahren ein gewaltiger Krieg, nur die Hauptstadt Insomnia kann den Angriffen der Niflheimer noch standhalten. Plötzlich kommt von den Aggressoren ein Angebot: Für dauerhaften Frieden soll Lady Lunafreya Kronprinz Noctis ehelichen. Doch im Reich Lucis ist ein Komplott in Gange. Nur Ritter Nyx Ulric und seine Königsgetreuen sehen die Gefahr und machen sich auf, den Verrat zu zerschlagen.

Kritik: Nein,  [weiterlesen]


Kommentare 19

We are the Flesh

we are the flesh posterMexiko/Frankreich 2015. Regie: Emiliano Rocha Minter. Darsteller: Noé Hernández, María Evoli, Diego Gamaliel

Offizielle Synopsis: Einsiedler Mariano besetzt eines der letzten unzerstörten Gebäude in einer völlig kaputten Welt. Lucio und Fauna, beide jünger und weniger ranzig, wollen bei ihm Unterschlupf suchen. Er wird ihnen gewährt, wenn sie sich Marianos Bedingungen fügen. Aus seinen Augen sprüht der nackte Irrsinn. Sie willigen ein.

Kritik: Endlich! ENDLICH!!! Ein Film, der die Konventionen sprengt, das Publikum spaltet und die Frage, was im Kino erträglich und/oder erlaubt sein sollte,  [weiterlesen]


Kommentare 12

Antibirth

Antibirth-posterUSA/Kanada 2016. Regie: Danny Perez. Darsteller: Natasha Lyonne, Chloë Sevigny, Meg Tilly, Mark Webber, Maxwell McCabe-Lokos, Emmanuel Kabongo

Offizielle Synopsis: Nein heißt nein! Allerdings kann sich Lou nicht erinnern, ein Nein signalisiert zu haben – genauso wenig wie an alles andere auf der letzten Party. Ihr drogenbenebeltes Hirn wird erst wieder klar, als die Anzeichen untrüglich sind: schwanger! Kein Grund für die heruntergekommene Motelputzhilfe, Fastfood, Alkohol, Nikotin, Acid und Trash-TV abzuschwören. Sie legt keinen Wert auf das Balg in ihrem Bauch und für den Arztbesuch fehlt ihr ohnehin das Geld.  [weiterlesen]


Kommentare 8

Diesmal „on the road“:

  [weiterlesen]


Kommentare 1

Follow

Follow-PosterUSA 2015. Regie: Owen Egerton. Darsteller: Haley Lu Richardson, Don Most, Noah Segan, Olivia Grace Applegate

Offizielle Synopsis: Als Bohemian Quinn eines Tages vor der Leiche seiner Freundin Viv erwacht, befindet sich in ihrem Kopf ein großes Loch und in seiner Hand eine Pistole. In Panik versucht er a) herauszufinden, was geschehen ist, b) die Leiche in der Badewanne verschwinden zu lassen und c) bloß nicht die Kontrolle zu verlieren. Als dann auch noch Thana, die ihn umschwärmende Kollegin aus der Szenekneipe aufkreuzt, schlägt er sie nieder und sperrt sie in den Keller.  [weiterlesen]


Kommentare 3

War on Everyone

woe2England 2016. Regie: John Michael McDonagh. Darsteller: Michael Peña, Alexander Skarsgård, Theo James, Tessa Thompson, Caleb Landry Jones, Paul Reiser, Stephanie Sigman, Malcolm Barrett

Offizielle Synopsis: Alexander Skarsgård sieht nicht zufällig dem jungen Clint Eastwood ähnlich, und auch nicht von ungefähr wird ihm ein Latino als Partner zugeteilt. Der zu allem Überfluss ebenso verdorben ist wie der blonde Skarsgård. Zu zweit lässt es sich noch viel besser Ethnien und Randgruppen aller Art beleidigen. Es ist eben ein Krieg gegen alle. Zu Beginn nimmt das Duo einen Pantomimen auf die Hörner ihrer noblen Karosse – nur um herauszufinden,  [weiterlesen]


Kommentare 5

Desierto

Desierto_posterMexiko/Frankreich 2015. Regie: Jonás Cuarón. Darsteller: Gael García Bernal, Jeffrey Dean Morgan, Alondra Hidalgo, Diego Cataño, Marco Pérez, Oscar Flores

Offizielle Synopsis: Eine Gruppe Mexikaner muss zu Fuß durch die Wüste in Richtung USA stapfen – bei 48 Grad. Ein Jäger beschließt, noch mal rauszufahren. Das Ergebnis: Eine gnadenlose Hetzjagd, die nur Verlierer produziert.

Kritik: Schau an – der Sohn des „Gravity“-Regisseurs gibt sich die Ehre. Und ähnlich wie Papa bevorzugt Jonás Cuarón die reduzierte Dramaturgie im asketischen Umfeld. „Desierto“ schert sich nicht um die Backstory seiner Figuren,  [weiterlesen]


Kommentare 4

Deep in the Wood

deepItalien 2015. Regie: Stefano Lodovichi. Darsteller: Filippo Nigro, Camilla Filippi, Teo Achille Caprio, Giovanni Vettorazzo, Stefano Pietro Detassis, Maria Vittoria Barrella

Offizielle Synopsis: Ein Dorf in den italienischen Dolomiten. Während die Einwohner beim traditionellen Krampus-Fest als Teufel und Dämonen verkleidet unartige Kinder erschrecken, verschwindet der kleine Tommaso spurlos. Fünf Jahre später taucht ein unbekannter Junge auf. Er wirkt stark traumatisiert, verfügt über keinerlei Erinnerungen, aber die DNA-Ergebnisse stimmen überein: Es ist Tommaso. Vater Manuel kann sein Glück kaum fassen. Mutter Linda tut sich jedoch schwer,  [weiterlesen]


Kommentare 2