Demon

0004OOY3W4SQBCT5-C122Ich war vor Jahren mal peripher an der Comic-Verfilmung „Bluthochzeit“ beteiligt. Da ging es auch um eine Hochzeit auf dem Land, die völlig aus dem Ruder läuft und in Gewalt endet. Die Ähnlichkeiten mögen oberflächlich scheinen, aber tatsächlich handeln beide Filme davon, wie der Druck und die mannigfaltigen emotionalen Stresspunkte des „schönsten Tages im Leben“ sehr schnell destruktive Ausbrüche zur Folge haben können.

„Demon“ nutzt hierfür einen jüdischen Dämon, einen Dybbuk. Sein Erscheinen ist zwar nur von minimalen okkulten Vorkommnissen begleitet (ein Windstoß triebt die Gäste aus der Scheune,  [weiterlesen]


Kommentare 10

Was braucht man zu einem guten Horrorfilm-Festival? Splatter, Pyrotechnik, Action, Spannung, Mystery. Hatte ich gestern auch prompt genug – beim Versuch, überhaupt zu den erstmals stattfindenden White Nights hinzukommen.

  • Splatter, als ich mir beim eiligen Frühstück daheim so fett in den Finger schnitt, dass ich vier Pflaster durchsuppte, bis die Blutung aufhörte.
  • Pyrotechnik, als in Höhe von Heilbronn Stau war – ein 1er-BMW brannte licherloh aus.
  • Action, als ich danach wie eine RTL-Serie aufs Gas trat, um wenigstens halbwegs noch was vom Eröffnungsfilm mitzubekommen.
  • Spannung, als ich vor dem Parkhaus eine halbe Stunde warten musste,
  •   [weiterlesen]


Kommentare 10