USA 2019. Regie: Travis Stevens. Darsteller: Phil Brooks, Trieste Kelly Dunn, Sarah Brooks, Elissa Dowling, Karen Woditsch, Travis Delgado

Offizielle Synopsis: Es sollte ein Neuanfang werden, mit einem kleinen Haus in der Vorstadt. Der arbeitslose Don fährt vor, um das traute Heim zu renovieren, während seine schwangere Frau noch in der City bleibt. Als eine geheimnisvolle Schönheit vor Dons Tür auftaucht, ist dieser nicht abgeneigt und setzt damit eine Reihe seltsamer Ereignisse in Gang, die ihn langsam, aber sicher in den Wahnsinn treiben. In den Wänden und hinter geheimnisvollen Türen scheinen gespenstische Gestalten zu lauern,  [weiterlesen]


Kommentare 0

Weil’s heute ja kaum Reviews gibt, melde ich mich audiovisuell zu Wort:

   [weiterlesen]


Kommentare 0

Kanada 2019. Regie: Jovanka Vuckovic. Darsteller: Madison Iseman, Jenny Raven, Paloma Kwiatkowski, Munro Chambers, Atticus Mitchell, Carson Maccormac

Offizielle Synopsis: Eine Welt, in der sich nach dem Aussterben aller Erwachsenen die Teenager im Ort Potter‘s Bluff verfeindet gegenüberstehen. Nachdem der Anführer der Eastside-Gang von den mit Baseballjacken ausstaffierten Titans in die Westside entführt wurde, kämpfen sich die titelgebenden Riot Girls Scratch und Nat zu seiner Rettung durch das Gebiet ihrer Rivalen. Showdown ist, wie könnte es anders sein, in der Turnhalle.

Kritik: Ein feminstisch-lesbischer Comic-SF-Streifen,  [weiterlesen]


Kommentare 1

USA/GB 2019. Regie: Veronika Franz, Severin Fiala. Darsteller: Riley Keough, Jaeden Martell, Lia Mchugh, Alicia Silverstone, Richard Armitage

Offizielle Synopsis: Grace, die neue Freundin von Mia und Aidans Vater, muss um die Akzeptanz seiner beiden Kids kämpfen. Schon bevor wir Grace allerdings das erste Mal richtig zu Gesicht bekommen, haben die beiden Sprösslinge sie längst dämonisiert, zu einer Hexe, die ihre Mutter ersetzen soll. Als Grace schließlich ins Bild tritt, ist sie eine Seele von Mensch und sichtlich um die Gunst der beiden bemüht. Bald darauf wird das Trio von der Außenwelt abgeschnitten,  [weiterlesen]


Kommentare 1

Ich halte mich ja für durchaus werbe-resistent, zumal fast alles, was mir auf Facebook und Co. angepriesen wird, komplett an meinen tatsächlichen Interessen vorbei läuft. Aber da selbst das blinde Marketing mal ein Korn trinkt, kam ich vor einigen Wochen nicht umhin, auf einen der gezeigten Links zu klicken.

Bam:

Das ist ein Herrenring, gefertigt aus einer alten 5 Mark-Münze meines Geburtsjahres. Maßanfertigung für meine filigranen, aber doch drahtigen Vielschreiber-Finger.

So ähnlich sah die Vorlage wohl aus:

Ist der Ring WIRKLICH aus einem echten 1968er-Heiermann entstanden?  [weiterlesen]


Kommentare 13

Es ist bezeichnend, dass ich angesichts bevorstehender Wahlen, Brexit-Chaos und Fantasy Filmfest kein dringenderes Thema habe als meinen kürzlichen (doppelten) Versuch, Hosen zu kaufen. Es scheint ein Kennzeichen der 50er zu sein, dass zu meinen #whitepeopleproblems und #richpeopleproblems nun auch #oldpeopleproblems kommen. Ich sollte mich nicht aufregen – aber ich tu’s.

Wer mein Blog und meine Diät-Anstrengungen verfolgt hat, der weiß, dass mein Gewicht fluktuiert. Letztes Jahr war ich soweit, dass ich 36er Levi’s 501 tragen konnte. In die muss ich mich derzeit wieder rein pressen. Ein unangenehmes Gefühl, besonders an warmen Tagen in einem heißen Sommer. Zwar werde ich mir die Kilos wieder abhungern,  [weiterlesen]


Kommentare 18

Wer meine ollen Geschichten gelesen hat, der weiß, dass ich viele Monate auf dem Gelände der Bavaria Filmstudios verbracht habe. Meine Telenovela LOTTA IN LOVE wurde dort gedreht, Teile meines Zweiteilers DR. HOPE auch. Ich habe hier 1991 (?) meinen ersten Drehbuch-Lehrgang besucht und eins meiner unproduzierten Skripts spielt teilweise auf dem Gelände. Ich kenne die Wege zwischen den Studiohallen wie meine Westentasche.

Bei einem kurzen Abstecher nach München kamen die LvA und ich auf die Idee, dem Areal noch mal einen Besuch abzustatten, um die vielen Anekdoten auch für die Gattin mit etwas mehr Leben zu füllen.  [weiterlesen]


Kommentare 10

Im Frühling besprachen die LvA und ich, was für eine Sommerreise uns denn ausreichend seelischen Auftrieb geben könnte. Selten genug, aber wir konnten uns zuerst nicht einigen: sie stand auf Country, ich auf New Wave. Ach ne, falscher Film. Sie wollte Rom, ich wollte Schottland. Statt zu streiten, fahndeten wir nach einem Ziel, das uns beide reizt.

Und siehe, es ward Stockholm.

Ich bin 1984 mal mit den Pfadfindern in Schweden gewesen, an einem See in Nora, nördlich von Örebro. Außerdem sind wir vor zwei Jahren von Oslo mit dem Wagen für einen Tag nach Göteborg gefahren.  [weiterlesen]


Kommentare 9

USA 2019. Regie: Quentin Tarantino. Darsteller: Brad Pitt, Leonardo DiCaprio, Margot Robbie, Al Pacino, Timothy Olyphant, Bruce Dern, Dakota Fanning, Luke Perry, Kurt Russell, Emile Hirsch u.a.

Story: TV-Serienstar Rick Dalton befindet sich in einer Krise: die großen Angebote bleiben aus, immer häufiger wird er als Bösewicht für einzelne Folgen angeheuert und ein Agent schlägt ihm eine B-Karriere beim Spaghetti-Western in Italien vor. So tröpfeln die Tage dahin im heißen LA der Jahre 1968 und 1969, Rick vertreibt sich die Zeit mit seinem bezahlten Kumpel Cliff und träumt davon,  [weiterlesen]


Kommentare 7

Geschmackstests obskurer Lebensmittel mache ich hier ja mittlerweile eher selten – was primär daran liegt, dass ich eine Ehefrau habe, die auch im Kühlschrank ein Mindestniveau erwartet und zudem noch kochen kann.

Nun ist dies aber der Sommer, in dem wir unseren Garten katzensicher gemacht haben und deshalb auch viel draußen grillen. Und es ist der Sommer, in dem sich erstmals das Thema „fleischfreies Burgerfleisch“ in den Medien festgesetzt hat. LIDL war sehr gut darin, die Einführung ihres „Beyond Meat“ Burgers pressetechnisch aufzublasen.

Ich hatte immer mal das vage Gefühl, ich sollte die veganen Burgerscheiben testen,  [weiterlesen]


Kommentare 20