Japan/GB 2019. Regie: Takashi Miike. Darsteller: Masataka Kubota, Nao Ōmori, Shōta Sometani, Sakurako Konishi, Becky, Jun Murakami, Sansei Shiomi, Seiyō Uchino

Offizielle Synopsis: Als der hochgehandelte Nachwuchsboxer Leo eine auf der Straße an ihm vorbeistürmende Prostituierte vor ihrem Verfolger rettet, ahnt er noch nicht, dass in der folgenden Nacht die japanische Yakuza, chinesische Triaden und korrupte lokale Cops die Jagd auf das junge Paar eröffnen werden…

Kritik: 103 Filme. Und man darf sich ruhig mal wieder Fragen, wie Miike das macht. Üblicherweise kann man viele oder gute Filme drehen.  [weiterlesen]


Kommentare 1

USA 2019. Regie: Keola Racela. Darsteller: Evan Daves, Larry Saperstein, Jillian Mueller, Glenn Stott, Robbie Tann, Bill Phillips, Katelyn Pearce, Peter Reznikoff

Offizielle Synopsis: Eine Gruppe bibeltreuer Teenager arbeitet in einem Kleinstadtkino und entdeckt nach Schichtende eine angestaubte Filmrolle, auf der eine bizarre Mischung aus Pornofilm und satanischem Ritual zu sehen ist. Nichtsahnend entfesseln die Freunde einen weiblichen Sukkubus vom Zelluloid, der sich fortan verzückt daran macht, die Kids zu verführen und zu terrorisieren.

Kritik: Kann mal jemand ein Filmfestival veranstalten, das nur Filme zeigt,  [weiterlesen]


Kommentare 0

Kanada/USA 2018. Regie: Mary Harron. Darsteller: Hannah Murray, Sosie Bacon Marianne Rendon, Merritt Wever, Matt Smith, Suki Waterhouse, Chace Crawford, Annabeth Gish, Kayli Carter, Grace Van Dien

Offizielle Synopsis: Im Jahr 1969 markierten die Manson-Morde das Ende der friedlichen Flower-Power-Hippiezeit. Sektenanführer Charles Manson beschäftigt seitdem die Popkultur und war wiederholt Gegenstand von diversen Filmen. Nur selten standen dabei die Mitglieder seiner Kommune im Vordergrund. CHARLIE SAYS holt das nun nach, basierend auf Aufzeichnungen der Psychologin Karlene Faith, die im Gefängnis drei zu lebenslanger Haft verurteilte Frauen der Manson Family betreute.  [weiterlesen]


Kommentare 2

Irland/Belgien/Dänemark/USA 2019. Regie: Lorcan Finnegan. Darsteller: Imogen Poots, Jesse Eisenberg, Eanna Hardwicke, Jonathan Aris, Senan Jennings

Offizielle Synopsis: Tom und Gemma sind ein Paar. Noch kein verheiratetes Paar, aber eins, das es ernst genug miteinander meint, um sich nach einem gemeinsamen Zuhause umzusehen. Dem perfekten Zuhause. Er ist Landschaftsarchitekt, sie Lehrerin, und ein beschauliches Leben in der verlässlichen Reihenhausidylle scheint inzwischen gar keine abwegige Idee mehr. Als ein junger Immobilienmakler ihnen die makellose Neubausiedlung Yonder vorstellt, fahren sie los, um sich das Viertel anzusehen. Hier gleicht ein Haus dem anderen,  [weiterlesen]


Kommentare 0

Kanada/USA 2018. Regie: Zach Lipovsky, Adam B. Stein. Darsteller: Lexy Kolker, Emile Hirsch, Bruce Dern, Grace Park, Amanda Crew

Offizielle Synopsis: Die siebenjährige Chloe kennt den Drill: ihren falschen Namen und die erfundene Identität kann sie im Schlaf aufsagen. Falls Fremde fragen, falls er mal nicht zurückkehren sollte, bläut ihr der hyperaufgekratzte Vater ein. Nur er darf die Tür des verbarrikadierten Hauses öffnen und hinausgehen. Chloe war noch nie draußen. Manchmal traut sie sich, durch einen Spalt auf die Straße zu spähen, dort sieht alles friedlich aus. Wovor hat ihr Vater dann solche Panik?  [weiterlesen]


Kommentare 0

GB/Österreich/Deutschland 2019. Regie: Jessica Hausner. Darsteller: Emily Beecham, Ben Whishaw, Kerry Fox, David Wilmot, Leanne Best, Lindsay Duncan, Sebastian Hülk, Goran Kostic, Yana Yanezic

Offizielle Synopsis (böser Schwall-Alarm voraus!): Als würde die in einer geheimen Forschungsstation gezüchtete Pflanze, die dem Film ihren Namen gibt und die bei sorgfältiger Pflege einen Duft versprüht, der die Menschen glücklich machen soll, durch die Leinwand in den Kinosaal hineinwirken. Jede Einstellung ist eine Warnung. Hinter den perfekten Bild- und Farbkompositionen, die an der Oberfläche so harmonisch aufeinander abgestimmt wirken, rumort und arbeitet es. Hausner erzeugt mit Bild und Ton eine eindringliche Bedrohung,  [weiterlesen]


Kommentare 4

Frankreich 2018. Regie: Quarxx. Darsteller: Jean-Luc Couchard, Melanie Gaydos, Thierry Frémont, Zelie Roxhon u.a.

Offizielle Synopsis: Es gibt diese Kindheitsmomente, die das gesamte Leben bestimmen. So schnell vorbei wie ein Wimpernschlag, tiefgreifend wie ein Orkan. Zwanzig Jahre nach dieser einen Mutprobe müssen die Geschwister Estelle und Simon immer noch mit ihren Folgen leben. Von Schuldgefühlen zerfressen, verrichtet Simon mechanisch sein Tagwerk als Fabrikarbeiter und betreut die bettlägerige Schwester im abgeschiedenen Elternhaus. Licht hinein bringt die junge Waise Zoé, die die Routine gehörig durcheinander wirbelt. Bald ist Simon überzeugt: Außerirdische werden kommen,  [weiterlesen]


Kommentare 0

USA/Spanien 2019. Regie: Pedro C. Alonso. Darsteller: Eddie Marsan, Paul Anderson, Ivana Baquero, Richard Brake, Alexis Rodney, Oliver Coopersmith, Nacho Aldeguer, Alana Boden, Anthony Stewart Head

Offizielle Synopsis: Das Radio ist tot – lang lebe das Radio! Oder besser: Lang kämpfe man in einer Radiostation ums nackte Überleben. Als der populäre Showhost Jarvis Dolan eines Nachts auf Sendung geht und plötzlich maskierte Einbrecher vor der Studiotür stehen, ist es noch sein geringstes Problem, dass sie ihm mit einer Schere die Finger abschneiden wollen. Wenn Jarvis seine ohnehin schon oft ins Eingemachte gehende Talkshow „Grim Reality“ nicht so zu Ende bringt,  [weiterlesen]


Kommentare 1

USA 2019. Regie: Matt Bettinelli-Olpin, Tyler Gillett. Darsteller: Samara Weaving, Adam Brody, Mark O’Brien, Henry Czerny, Andie MacDowell

Offizielle Synopsis: Traditionen sind alles im Leben der schwerreichen und ebenso exzentrischen Familie Le Domas. Neue Mitglieder bekommen dies schnell zu spüren. So wird auch die frisch angeheiratete Grace von ihrem Ehegatten sofort mit einer unerwarteten Ehepflicht vertraut gemacht: Alle Familienmitglieder müssen sich noch in der Hochzeitsnacht in einem geheimen Zimmer zum gemeinsamen Spiel versammeln. Niemand darf diesen seit Generationen gepflegten Brauch hinterfragen, denn mit Spielen hat die versnobte Sippe ihr Vermögen aufgebaut.  [weiterlesen]


Kommentare 4

Japan 2018. Regie: Tetsuya Nakashima. Darsteller: Junichi Okada, Haru Kuroki, Nana Komatsu, Takako Matsu, Satoshi Tsumabuki

Offizielle Synopsis: So perfekt wie der Verlauf seiner Karriere scheint auch das Leben des Protagonisten in IT COMES zu sein: mit einer wunderschönen Frau verheiratet und einem süßen Töchterlein gesegnet. Für seine zahlreichen Freunde ist er zweifelsohne der Vater/Ehemann/Kollege des Jahrzehnts! Doch über dem Mustermann pendelt ein Damoklesschwert: Ein erbarmungsloser Geist hat es seit Hidekis Kindheit auf ihn abgesehen. Und er wird zuschlagen – mit einer Grausamkeit und Konsequenz, wie sie in dieser Filmgattung beispiellos sind.  [weiterlesen]


Kommentare 4