14
Okt 2022

Ay Corona! Immer schön positiv bleiben

Themen: Neues |

Es fängt vor über drei Wochen an – Husten. Immer mal wieder. Einmal, zweimal, dann wieder Ruhe für ein paar Minuten. Keine Panik. Vor zwei Wochen beginnt die Husterei die LvA zu nerven. Das ist doch nicht normal. Vielleicht zum Arzt?

Klar stellt man sich 2022 die Frage: Corona? Aber ich bin dreimal geimpft und permanent getestet. Die Wissenschaft sagt nein. Also weiter husten. Insgeheim: könnte ja auch ein Tumor in der Lunge sein. Will ich das wissen?

Zum Geburtstag der LvA letzte Woche ein paar Tage nach Franken. Rothenburg ob der Tauber, Kitzingen, ein Lovecraft-Theaterstück in Würzburg, dann weiter nach Bayreuth. Wir wollen bis Mittwoch bleiben. Am Dienstag Mittag verkünde ich: die Luft ist raus. Abgesehen davon, dass der Husten auch mit verschreibungsfreien Medikamenten aus der Apotheke nicht in den Griff zu bekommen ist, fühle ich mich wie eine Luftmatratze, der man den Stöpsel gezogen hat. Wir brechen ab und fahren heim.

Jeden Tag Test. Kein Corona. Mittwoch Termin bei der HNO-Praxis in der Nähe. Ich bin nicht doof – auf dem Weg dahin erledige ich ALLES, was gerade an externen Terminen anliegt: Einkaufen, Wertstoffhof, Reinigung, Katzenstreu, Tankstelle, Post. Alles mit Maske und Abstand. Direkt vor dem HNO-Termin: noch mal Test. Negativ.

Mein Doc schaut mir in den Hals, macht einen Abstrich, entscheidet sich für einen großen Bluttest. Schickt mich dann mit Medikamenten für eine starke Erkältung heim. Die Chronologie der Symptome ist zwar etwas “off”, aber nun muss man erstmal die Ergebnisse abwarten.

Ich fahre heim, fühle mich immer noch schlapp und mittlerweile auch deutlich überhitzt, ohne wirklich Fieber zu haben. Ich bade lange.

Gestern geht es mir nach dem Frühstück schon besser. Appetit ist da, ich schmecke auch alle Aromen raus. Test negativ. Ich schreibe meinen Artikel zu SHE-HULK – und bekomme auf einmal Hitzeschübe. Dann Schüttelfrost. Binnen von 15 Minuten kippe ich derart weg, dass ich mich nur mühsam ins Bett schleppen kann. Ich bleibe dort von 16.00 Uhr gestern bis heute morgen 10.00 Uhr, dämmere vor mich hin. Wenigstens helfen die Medikamente gut gegen den Husten. Den Katzen ist das sehr suspekt. Sie halten sich von mir fern.

Heute geht es mir etwas besser. Kein Schüttelfrost, etwas mehr Energie. Dafür jetzt auch Nase zu. Am Mittag ruft mein Arzt an: Testergebnisse lassen auch keinen anderen Rückschluss zu als starke Erkältung. Weiter Medikamente nehmen, viel ausruhen. Und ach ja: immer mal wieder testen. Das kann sich zeitlich kurios verschieben.

Ich teste:

Herr Dewi hat Corona.

Es ärgert mich, weil ich auf absurde Weise stolz gewesen war, in meinem Umfeld der “last man standing” gewesen zu sein. Es beruhigt mich, weil mit der klaren Diagnose auch eine klare Prognose absehbar ist. Da muss ich jetzt durch. Haben andere geschafft, schaffe ich auch.

 



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

34 Kommentare
Älteste
Neueste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Sven
Sven
14. Oktober, 2022 13:50

Erstmal gute Besserung!

Zu den verschreibungsfreien Hustenmitteln: ich habe bis heute noch keins gefunden, welches wirklich hilft. Spätestens nach einer Woche Husten geh ich zu meiner Ärztin und lass mir Codein verschreiben… Ist zwar ein echter Hammer, hilft aber auch. Ob und wie in Zusammenhang mit Corona, weiß ich allerdings auch nicht.

Heino
Heino
14. Oktober, 2022 14:31

Erhol dich gut. Drei Impfungen sind gut, aber kein Garant. Mein Schwager hat es letztens trotz vierter Impfung bekommen und in meinem Freundeskreis liegen so einige flach, die auch dreimal geimpft und zum Teil sogar genesen sind. COVID ist ein Arsch:-(

Fahrradkurier
Fahrradkurier
14. Oktober, 2022 14:34
Reply to  Heino

Seit wann genau ist “ein paar Tage flachliegen” eigentlich so eine Zumutung für sie gesundheitsbesessene Menschheit?

Ich kann mich erinnern, auch vor 2020 schon mal krank gewesen zu sein. Und zwar mehrfach übler als mit Covid19.

Marko
14. Oktober, 2022 14:58
Reply to  Fahrradkurier

@Fahrradkurier

Himmel, wo soll man da anfangen. Jeder ist “gesundheitsbesessen”, es will nun mal niemand krank sein. Somit ist auch jeder “sattbesessen”, der nicht hungrig sein will. Und “ein paar Tage flachliegen” ist für jeden eine Zumutung, weil man dann halt – Überraschung – krank ist. Und wie wir gerade gelernt haben, will das keiner, unter anderem deswegen, weil man in den Flachliegtagen nichts vernünftiges machen kann.

Schön, dass deine Covid-Erkrankung nicht so übel war wie andere Krankheiten, die du hattest. Es gibt aber eben auch Leute, die sind an Covid gestorben, für die war das somit die schlimmste Krankheit, die sie hatten. Verstehe nicht, warum man da irgendwas aus persönlichen Erfahrungen heraus relativieren muss (oder will).

Matts
Matts
14. Oktober, 2022 14:34

Auch von hier Gute Besserung! Klar schaffst du das.
Bis jetzt bin ich tatsächlich auch der einzige aus meinem Bekannten- und Familienkreis – außer meinen Eltern – den es noch nicht erwischt hat. Und die allgemeine Aussage ist ja: “Jeden wird es irgendwann treffen”. Also warte ich gespannt auf den Tag, an dem ich an der Reihe bin…

Fahrradkurier
Fahrradkurier
14. Oktober, 2022 14:57
Reply to  Matts

Die Wahrscheinlichkeit, dass du es gar nicht merkst, ist sehr groß.

In meinem Umfeld hatten es viele zu der Zeit, als man noch ständig getestet wurde, und ohne einen Test wäre es nie bemerkt worden.

Heute, wo sich kaum mehr jemand testen lässt, gehen vermutlich die meisten Infektionen unbemerkt durch.

Matts
Matts
17. Oktober, 2022 12:17
Reply to  Fahrradkurier

Oh weh! Ich hab´s gejinxt! Jetzt lieg ich auch mit Corona im Bett.

Howie Munson
Howie Munson
14. Oktober, 2022 16:24
Reply to  Matts

Es wird nicht jeden treffen. Nur jeden der sich seine Kontakte nicht aussuchen kann…

Rudi Ratlos
Rudi Ratlos
14. Oktober, 2022 16:16

Oha, same here :‘(
Dachte nach Londoner Tube im April oder größeren Veranstaltungen im Sommer auch, dass ich zu den wenigen Immunen gehöre (halt inklusive der drei Impfungen). Aber letzte Woche ging das Kratzen los, Sonntag dann der positive Test -___-*
Inzwischen wird es zwar besser, dafür macht meine Freundin langsam schlapp und hat das selbe „Problem“ wie du: Alle Tests sind bisher negativ (auch der PCR-Test, den sie mit mir zusammen gemacht hat, hat nichts ausgespuckt…). Mal gucken, in welche Richtung sich das noch entwickelt.
Dir auf jeden Fall gute Besserung und steck deine Holde nicht an 😉

Howie Munson
Howie Munson
14. Oktober, 2022 16:44

Ich schließe mich den Genesungswünschen an! Insbesondere hoffe ich, dass der Husten dann mit Corona auch vorbei ist.

AlphaOrange
AlphaOrange
14. Oktober, 2022 17:19

Ich war auch auf absurde Weise stolz, in meinem Umfeld der last man standing gewesen zu sein, schwadronierte davon, womöglich genetisch immun zu sein (natürlich bin ich trotzdem voll geimpft).
Nun lieg ich C-positiv zerschlagen auf der Couch und schlage im Handy den Wortvogel auf und sehe – Zufälle gibt’s.
Gute Besserung!

Nummer Neun
14. Oktober, 2022 17:22

Auch von mir gute Besserung! Seltsam aber, dass der Test erst so spät angeschlagen hat. Wie geht’s der LvA?

Schöne Route aber, die ihr vorher abgeklappert hattet. Rothenburg, Würzburg – das ist schon sehr nett. Bayreuth würde ich auch gerne mal sehen wollen.

Mr. Fox
Mr. Fox
14. Oktober, 2022 17:31

Gute Besserung. Ungewöhnlicher Verlauf, hoffe du bist bald wieder fit.

Bärbel
Bärbel
14. Oktober, 2022 19:14

awman. du nimmst mir die hoffnung, dass das gerade nicht nur husten ist ;(

habe 4 impfen hinter mir und seit 2 wochen husten / atemprobleme, was ich bisher (auch wegen negativer tests) immer auf allergie in kreuzreaktion mit astma geschoben habe.

ich werd vielleicht doch mal zum doc gehen. total zerstört bin ich aber zum glück nicht…

ich wünsche euch alles gute und die besteste genesung! auf dass die katzen das nicht auch abbekommen. kein plan, wie das auf die wirken könnte. haben katzen / hunde auch corona?

Howie Munson
Howie Munson
15. Oktober, 2022 10:40
Reply to  Bärbel

Beim Wildtyp gab es zu Haustieren entsprechende Meldungen, k.A. ob Omicron dagegen nur Menschen erwischt…

Marko
15. Oktober, 2022 11:41
Reply to  Bärbel

Als Katzenbesitzer hatte ich mich da auch erkundigt. Wenn ich das richtig verstanden habe, haben Katzen das Covid-Virus, wie Menschen Herpes haben, meistens schlummernd. Wenn Katzencovid ausbricht, ist das für das Tier sehr übel, passiert aber nicht oft. Das hat aber nichts mit der Corona-Erkrankung des Menschen zu tun, das sind zwei verschiedene Arten von Covid-Viren. Eine Ansteckung von Mensch zu Tier ist wohl nicht möglich. Wie gesagt, wenn ich das richtig verstanden habe, also keine Gewähr.

Wienpirat
Wienpirat
14. Oktober, 2022 20:36

Ich war jeden Tag meiner PCR-bestägten Infektion Antigen-negativ.
Ich glaub den Antigentests nix negatives mehr.

S-Man
S-Man
15. Oktober, 2022 00:16
Reply to  Wienpirat

Bei mir genau umgekehrt: Meine Schnelltests schlugen eher an als der PCR und sogar noch ein paar Tage nach dem PCR, der wieder negativ gab. (Aber nur eine von 3 verwendeten Sorten: Hotgen).

PS: Gute Besserung natürlich dem Hausherrn!

PPS: Mir fällt gerade ein, dass im Verwandtenkreis gerade jmd einen sehe ähnlichen Verlauf hat: 2 Wochen Grippesymptome und erst dann positiv getestet. Scheint nicht ganz selten zu sein…

Last edited 1 Monat zuvor by S-Man
Joe
Joe
14. Oktober, 2022 20:49

Gute Besserung!

Dirk E.
Dirk E.
14. Oktober, 2022 20:56

Gute Besserung Torsten!

Tim
Tim
14. Oktober, 2022 21:33

Gute Besserung!

Bärbel
Bärbel
15. Oktober, 2022 00:19

kurze frage für zwischendurch: schlagen die tests nur an, wenn man ansteckend ist, oder sollten die das grundsätzlich tun, wenn man corona hat. die müssen ja auf ne bestimmte konzentration ‘kalibriert’ sein. wenns ‘erst’ ab ansteckend anschlägt, kanns einen ja trotzdem komplett umhauen, oder?

S-Man
S-Man
15. Oktober, 2022 10:44
Reply to  Torsten Dewi

Ja, wenn man Glück hat aber nur. Bei mir gab es in meiner ganzen Zeit (4 Wochen positiv!) nur einige Arten, die zuverlässig angeschlagen haben. Für die Hotgen Tests mache ich da gerne Werbung. Andere (auch teurere, die nach Test XY wohl sehr zuverlässig wären) sehr wenig bis gar nicht. Dazu kommt, dass sogar in Bürgertests ich in der Zeit negative Bescheinigungen bekam, die ich für Kontroll-PCR Tests aber brauchte (falsches Produkt genutzt? Auf jeden Fall selten ordentlich durchgeführt: Anstupsen der Nasenspitze war das Extremste)

Ist also leider meiner Erfahrung nach auch ein bissel Glücksspiel. Meines Wissens wurde mal gesagt, dass die Dinger auf jeden Fall anschlagen, wenn man spürbare Symptome hat, besser etwas früher. Aber wie gesagt, meine Erfahrungen sind da eher differenzierter.

Der große Dharma
Der große Dharma
17. Oktober, 2022 12:10
Reply to  S-Man

Erstmal natürlich auch von hier gute Besserung!
Bezüglich des “Glücksspiels” bei den Tests: das Paul Ehrlich Institut hat bis Mai 2022 immer wieder Tests verschiedender Hersteller auf Sensitivität untersucht. Dort werden die Ergebnisse nach CT- bzw. Cq-Wert in drei Gruppen unterteilt:

  1. unter 25 (hohe Virenlast, hoch ansteckend)
  2. 25 bis 30 (mittlere Virenlast)
  3. über 30 (theoretisch nicht mehr ansteckend)

Die erste Gruppe erkennen viele Tests, bei der zweiten wird die Luft schon eng und bei der dritten findet man eher 0%.
Der hier genannte Hotgen hat z.B. bei einem CT-Wert von unter 25 eine 100%tige Rate, aber in der zweiten Gruppe (25-30) nur noch 47,8% und in der dritten Gruppe 0%. Das heißt, dass jeder zweite, der vielleicht symptomfrei aber ansteckend ist, nicht erkannt wird.
Ich hatte die Liste damals durchgearbeitet, als ich neue Tests bestellen wollte. Von den verfügbaren Selbsttests hatte kein Einziger für mich aktzeptale Ergebnisse, daher habe ich “Profi”-Tests bestellt, die bei allen Werten 100% erkannten. Der Unterschied zum Selbsttest: die Probe wird in Nase UND Rachen genommen und danach 5 Minuten im Röhrchen stehengelassen. Und kostet im 25er-Pack nur etwas mehr als 1,50€ pro Test.
Wen es interessiert: die Liste findet man nur noch im Archiv, wenn man bei google nach “vergleichende evaluierung der sensitivität von sars-cov-2-antigenschnelltests” sucht.

Grüße
Dharma

Howie Munson
Howie Munson
17. Oktober, 2022 17:33

Danke, ich hab die gestern nicht mehr wiedergefunden…

PEI und BZgA verlinken zum Theme Schnelltest im Kreis, aber eben nicht mehr zu dieser Tabelle….

https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/EN/newsroom-en/dossiers/archived-version-comparative-evaluation-sensitivity-sars-cov-2-tests-30-05-2022-pdf.pdf?__blob=publicationFile&v=4

Der große Dharma
Der große Dharma
17. Oktober, 2022 18:20
Reply to  Howie Munson

Ja, ich musste auch länger suchen, bis ich die wiedergefunden habe, verstehe auch nicht, warum das nicht mehr publiziert wird, denn auch wenn neuere Produkte fehlen, bekommt man einen guten Eindruck wie groß die Bandbreite bei den Ergebnissen ist.
Hier ergänzend noch der link zur Liste als Excel-Datei, falls sich jemand die Produkte z.B. nach Gesamt-Sensitivität sortieren möchte:
https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/EN/newsroom-en/dossiers/archived-version-comparative-evaluation-sensitivity-sars-cov-2-tests-30-05-2022-xls.xlsx?__blob=publicationFile&v=4
Spoiler-Alert: der schlechteste, zugelassene Test hat nur eine Gesamt-Sensitivität von 28% (77,8%, 0%, 0%).

S-Man
S-Man
18. Oktober, 2022 11:39

Wie gesagt, wir hatten auch verschiedene Arten und uns primär an dieser Liste orientiert. Wir wurden enttäuscht, und das einzige zuverlässige Ergebnis hat das so niedrig eingestufte Hotgen geliefert. War eben so.

Aber ich muss auch sagen: Rachenabstrich ist bei mir im Selbsttest nicht. Das kriege ich partout nicht selbst hin. Wenn ich einen Bürgertest machen gehe, bestehe ich dafür darauf, auch wenn viele das nicht machen wollen. Aber das ist (neben der Berechtigung für PCR) der Mehrwert für mich; denn in der Nase kitzeln kann ich mich auch prima selbst.

Bärbel
Bärbel
18. Oktober, 2022 12:37
Reply to  S-Man

Rachenabstrich beim Bürgertest hatte ich zuletzt Ende 2020…

Danach machte das nie wieder jemand. Dafür popeln dir manche fast das Gehirn raus.

Endstille
Endstille
15. Oktober, 2022 08:12

Gute Besserung!

lostNerd
lostNerd
15. Oktober, 2022 16:53

Wünsche Dir gute Besserung. Erhol Dich erstmal richtig.

Zeddi
Zeddi
15. Oktober, 2022 19:09

Etwas verspätet – aber gute Besserung auch von mir!

simop
simop
18. Oktober, 2022 16:36

Erst einmal: gute Besserung!

Ich bin hier auch noch Mitglied im “Last (wo)Men standing”-Contest 😀 Ich gehe aber auch nur mit Maske einkaufen oder ins Büro, sollte das unter Cheaten gelten…
Weil hier die Tests so diskutiert werden:
Die Testzentren, die ja meist zum “Freitesten” verwendet werden, haben kein Interesse daran, die Tests in der Nase so zu machen, dass sie “richtig” sind – denn dann niest und rotzt ihnen die Mehrzahl mitten ins Gesicht – und das würde ich für deren Lohn und als Hilfskraft auch nicht haben wollen. Also wird vorne in der Nase herumgeprockelt, was selten zu positiven Ergebnissen führt. Ich gebe zu, ich habe es auch lange falsch gemacht, indem ich mit dem Stäbchen zu steil nach oben bin – und da würde man kaum infektiöses Material finden. Fast waagrecht bis gefühlt ans Zäpfchen lässt mich aber niesen – da könnte ich mich für die Rolle des Wolfs in den 3 kleinen Schweinchen bewerben.

Ein Tipp sind da die Spucktests, die wesentlich schneller anschlagen, da man wirklich aus dem Rachen Material kriegen kann, ohne dass jemand die ganze Umgebung an-aerosolt.
So getestet u.a. letztes Weihnachten … Nur die Spucktests waren positiv bei den Schwiegereltern… und eine Woche später der PCR vom Hausarzt.