06
Jan 2022

Trash-Schatzkiste YouTube: Kassensturz

Themen: Film, TV & Presse, Neues |

Corona? Pffft! Kriege? Unwichtig! Klimawandel? Schert niemanden! DAS hier sind die wichtigen Themen, DAS hier lässt 2022 in einem goldenen Licht erscheinen!

Ich habe ein paar "verschollene Filme" bei YouTube gefunden!

Ihr kennt das Prozedere ja mittlerweile – alle paar Monate gebe ich die Titel von Filmen, die sich mir bisher verweigert haben, in die Suchmaske von YT ein. Meistens kommt nix dabei raus, manchmal findet man eine fast unguckbare Version mit russischem Voiceover und thailändischen Untertiteln. Aber zum Jahreswechsel hatte ich unfassbares Glück: gleich drei lang gesuchte Obskuritäten gingen mir ins Netz. Und die wurden natürlich sofort auf der Festplatte gesichert, denn man weiß nie, wann die Plattform sie wieder sperrt.

Den Anfang macht ein Film, der in den 80ern in kleiner Auflage auf Video veröffentlicht wurde und von dem es auf jeden Fall eine Kino-Kopie gibt, denn er sollte vor zwei Jahren bei den B-Film Basterds laufen. Für den Daheim-Genuss ist DER VIDEOPIRAT (Alternativtitel: IN DEN KRALLEN DES SYNDIKATS) aber notorisch schwer zu kriegen.

Ich gestehe: mein Interesse ist wieder mal nostalgischer Natur. 1985 waren in meiner Heimatstadt haufenweise Laternenpfähle mit Werbeaufklebern für DER VIDEOPIRAT gepflastert, ohne dass ich jemals herausfinden konnte, in welchen Kinos er läuft. Denn wahrlich – es ist ein DÜSSELDORFER ÄKTSCHNFILM:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sei still, mein pochend' Herz! Könnte das der Altbier-MACHO MAN sein? Nun kann ich es endlich herausfinden! Wird eventuell eine Fotostory:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der hier steht auch schon LANGE auf meiner Liste:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eine Zusammenarbeit von LISA-Film und dem Asia-Trasher Godfrey Ho, sehr offensichtlich aus verschiedenen Filmen zusammen gestückelt. Meines Wissens nach nie veröffentlicht – die LISA hat mir im September 2020 noch bestätigt, dass es keine Pläne für eine Scheibe des Schrabbelfilms gäbe. Aber manchmal hat man Glück – und Glück ist in diesem Fall die Kopie eines Screeners in voller Länge:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ich gestehe – über NACHTSCHATTEN weiß ich eigentlich zu wenig, um mich so unangemessen von ihm angezogen zu fühlen. Aber hier haben Dominik Graf und Wolfgang Büld die Finger drin, es spielt im München der frühen 80er, und der BR selber beschreibt den Episodenfilm dergestalt:

"Ein Episodenfilm des BR mit fünf Geschichten aus dem Münchner Großstadtleben, inszeniert in den frühen 80er-Jahren von Absolventen der HFF München, die das damalige Lebensgefühl zwischen Exzess und Ernüchterung, Disco und Punk, Drogenrausch, Nachtleben und "No Future" aufgreifen. Eine Gemeinschaftsarbeit von fünf Absolventen der Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) München aus den frühen 1980er-Jahren, die jeweils eine Kurzfilm-Episode inszenierten, die das Lebensgefühl der Großstadtjugend teils satirisch, teils melodramatisch eingefärbt in Szene setzt. Die akustische Begleitung der einzelnen Episoden liefern die bekannten Bands der "Neuen Deutschen Welle", als besondere Inspiration dient der "Fehlfarben"-Song "Paul ist tot" ("Was ich haben will, das krieg' ich nicht / und was ich kriegen kann, das gefällt mir nicht.").

Finde ich prima, klingt gut, bin ich dabei:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Und dann gibt es noch einen Bonus – im näheren Umfeld der drei Filme stieß ich auf Episoden der damals sehr kontroversen Kinderserie ANDERLAND, die teilweise von David Moorse inszeniert wurden, auf dessen VAMPIRA ich auch scharf bin:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die nächsten Tage verbringe ich demnach mit "Raritäten gucken". Und dank einiger netter Facebook-Kontakte können in den nächsten Wochen noch weitere Lücken geschlossen werden. Die Liste der "verschollenen Filme", die ich unbedingt noch sehen muss, bevor ich in die Kiste gehe, hat momentan gerade mal ein Dutzend Einträge. Wo ist z.B. der hier?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Oder der hier?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Und der hier MUSS doch irgendwann aus der Versenkung auftauchen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTuber, gebt euch ran! Das ist ein Befehl!

 



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
10 Kommentare
Älteste
Neueste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Matts
Matts
6. Januar, 2022 16:39

Ok, ich muss dringend einen Trashfilm-Abend organisieren, bevor die wieder von der Platform verschwinden!

Andy Simon
Andy Simon
6. Januar, 2022 18:02

Disco-Fieber habe ich gefunden:

https://www.youtube.com/watch?v=I8M-L0ws_TY

Olaf
Olaf
6. Januar, 2022 22:00

Der Videopirat, Synchronschauspieler im Trailer schon mal erste Sahne (Brückner, Glaubrecht und Chevalier) 🤩🤩🤩

Christoph-Lucas
Christoph-Lucas
7. Januar, 2022 12:24

ROYAL DESTINY – yeah! Den suche ich auch schon, seitdem er mal vor 20 Jahren in der Splatting Image erwähnt wurde. Der sieht auch locker mindestens 10 Jahre älter aus, als er ist und die "Parallelhandlung" (= 2. Film) scheint ja dieses Mal von IFD selbst produziert worden zu sein (vergleichbarer Look und talentfreie europäische Touristen als Gangster-Syndikat). Otto Retzers Sterbeszene ist göttlich! Ob er sich selbst synchronisiert hat? Überhaupt würden mich die Hintergründe dieser obskuren Co-Produktion brennend interessieren. Und auch, warum man deutsche Schauspieler nach Hongkong geschickt hat und dann den Film bei uns nicht auswertet. Interessanterweise wird er in der imdb unter dem deutschen Titel "Im Fadenkreuz des Bösen" geführt. Da wären doch ungeachtet der fragwürdigen Qualität ein paar Mark auf dem Videosektor drin gewesen – ich hätte ihn ausgeliehen 😉

Solus
Solus
9. Januar, 2022 13:45

https://www.youtube.com/channel/UCuZKYeknKfBpgTI6CeEaj1g/videos
Auf dem Kanal gibt es (neben anderen alten Filmchen) eine komplette Sammlung von "Anderland". Und nachdem ich mich mal durch ein paar Videos geklickt habe, ahne ich auch, wieso sie als kontrovers gilt. Auweia…

Jake
Jake
10. Januar, 2022 11:36

Habe mir am Wochenende den Videopiraten gegönnt und es nicht bereut.
Ich musste schon bei der Texttafel am Anfang lachen, wenn einem die Erzählstimme mit dramatisierendem Tonfall erklärt, welch böse Buben doch die Videopiraten sind ("Sie stehlen Filme!"). Der Streifen lohnt sich ja schon allein wegen der Synthie-Mucke und den hochkarätigen Synchronstimmen. Der Oberbösewicht, Helmut Huthmacher, sieht aus wie Charles Bronson bei Wish bestellt und dann wird der auch noch von Chevalier gesprochen. Genial. Aus meiner Sicht definitiv einer Fotostory würdig.

"Huthmacher will die Kopie von Rambo 2!" xD

Michael
Michael
14. Januar, 2022 18:04

Oli war schon dran. Perfektes Schlefaz-Material.
https://www.youtube.com/watch?v=5h_0f7IYJx8

trackback

[…] mich als "Düsseldorfer Jung" der perfekte Einstieg: der obskure Independent-Actioner DER VIDEOPIRAT. Ein extrem amateurhafter Versuch eines Milieu-Reißers, der Video-Raubkopien mit […]