13
Okt 2021

Fantasy Filmfest 2021 in Berlin: Thundernerds are GO!

Themen: Fantasy Filmf. 21, Film, TV & Presse |

Es ist ein wilder Monat – letzte Woche war ich mit der LvA in Südtirol, diese Woche bin ich vier Tage auf Reportagereise unterwegs, am Samstag heißt es durchatmen und packen – dann geht es nach Berlin zum Fantasy Filmfest 2021. Meine zweiunddreißigste Teilnahme seit 1990. The chain is unbroken.

Nun ist es kein Geheimnis, dass ich mit der Filmauswahl des Festivals seit ein paar Jahren hadere – ich schreibe ja oft genug drüber. Entweder werden die Macher im Alter luschig – oder ich werde grantelig. Vielleicht auch beides. Aber das soll heute mal ausnahmsweise nicht Thema sein, das hier ist nur so eine Art Vorwort zu dem, was euch/mich/uns erwartet.

Die Veranstalter versuchen aktuell zumindest eine visuell homogene Neuausrichtung – laut Selbstbeschreibung:

Filme haben eine Sogwirkung. Sie schaffen es, uns zu bewegen, mitzureißen, in ferne Welten zu ziehen. Wir fühlen uns mittendrin im Geschehen. Als Genrefans lieben wir diese Entdeckungsreise, auch wenn sie Unbehagen bereiten kann und uns manchmal schockiert. Das Thema des Fantasy Filmfest 2021 heißt „Eintauchen“.

Das wird auch im Trailer deutlich:

Ich sag’s ungern, aber in meinen Augen geht das weiter genau in die falsche Richtung. Das ist so generisch, so lust- und farblos, so pseudo. Bleib mir wech.

Ich habe die Reviews für alle 36 Filme bereits vorbereitet, also Fotos, Inhaltsangaben und Trailer zusammen gestellt – ohne dabei die kopierten Texte genauer zu lesen. Ich will mich ja weiterhin im dunklen Saal überraschen lassen. Was ich trotzdem mitbekommen habe, sieht zumindest abwechslungsreich und bunt aus. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

In die vorbereiteten Reviews muss ich nur noch meine Kritiken einpflegen, bevor ich die Texte dann online stelle. Im Idealfall klappt das immer am nächsten Vormittag. Es ist ein Marathon, kein Sprint.

Wer weniger Probleme als ich hat, sich vorab ein wenig spoilern zu lassen (vielleicht auch zur Entscheidungshilfe beim Kartenkauf), der kann ausgiebig im Programmheft stöbern oder gleich die Trailer-Liste des Veranstalters abarbeiten:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Es gilt wie immer: wer mich in Berlin sieht, darf mich gerne ansprechen. Höflich. Ob ich höflich antworte, hängt eventuell am Film, den ich gerade gesehen habe…

Sonntag geht’s los. Sagt nicht, ich hätte euch nicht gewarnt…



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
8 Kommentare
Älteste
Neueste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
comicfreak
comicfreak
13. Oktober, 2021 18:53

Ich freue mich auf die Reviews

Nummer Neun
13. Oktober, 2021 20:13

Viel Spaß in Berlin! Am Montag startet der Vorverkauf für München – ich bin für jeden Geheimtipp dankbar!

Nach der ersten Film-Ankündigungen hatte ich etwas die Sorge, dass die Filmauswahl etwas zu lustig werden würde. Lieber eine Komödie auswählen oder ein Film mit Augenzwinkern, als die Genre ernst zu nehmen. Mit dem Gesamtprogramm scheint sich das jetzt etwas ausgeglichen zu haben, aber man wird sehen.

Das neue Design finde ich bisher auch schwierig. Auch wenn das mit der Sogwirkung vielleicht ein netter Ansatz ist, aber für mich war das FFF bisher eher immer aufsässig und dreckig, hemdsärmelig und eigen. Der Hochglanz des Trailers und des Key Visuals spiegelt das für mich bisher überhaupt nicht wider (aber gut, mich haben sie ja auch schon als Kunden). Mal sehen, ob sie das jetzt wenigstens mit etwas Leben füllen können.

comicfreak
comicfreak
14. Oktober, 2021 08:15
Reply to  Torsten Dewi

..vielleicht soll es der Zielgruppe sugerieren, dass dort alles voller lasziver Frauen ist?

Volker
Volker
14. Oktober, 2021 10:22

Wow! Der Trailer ist ja Anti-Werbung vom allerfeinsten. Aber freue mich auf deine Reviews und vor allem die Bemerkungen zum sonstigen Festivalgeschehen.

Matts
Matts
14. Oktober, 2021 13:38

Ich bin dieses Jahr wieder in Nürnberg mit dabei – also genau in der Mitte.
Was mir etwas Unbehagen bereitet: Dieses Jahr sind gefühlt ECHT viele Fime aus den USA mit dabei. Nicht dass ich damit sagen will, dass die automatisch schlecht sein müssen, trotzdem fühlt es sich doch so an, als ob die Diversität ein bisschen gelitten hat…

Gawrilow
Gawrilow
17. Oktober, 2021 19:48

Wünsche viel Spaß; hab die Kulturbrauerei und Umgebung eigentlich immer in guter Erinnerung behalten. Ist aber auch schon gute 15 Jahre her… Freue mich auf die Reviews, um dann im Süden nachzuziehen!