Es ist eine Binsenweisheit, dass Computergrafiken und Simulationen sich immer weiter entwickeln – ich hatte ja auch schon drüber geschrieben. Gerade weil wir jedes Mal denken „jetzt ist ja schon so ziemlich das Limit erreicht“, sorgt jede neue Generation wieder für frisches Staunen.

So stellt der Flugsimulator (primär von Microsoft) eine ziemlich interessante Evolution in Sachen Grafik und Rechenleistung der jeweiligen Ära dar – hier gut zusammengefasst:

Aber das ist noch nicht das Ende der Fahnenstange: nach ein paar Jahren Pause hat Microsoft wieder einen neuen Flight Simulator für 2020 in Auftrag gegeben. Die Besonderheit daran ist nicht nur die fotorealistische Grafik (haben wir das nicht schon früher immer gedacht?), sondern die Berechnung der Umwelt und des Wetters basierend auf realen und aktuellen Daten. Die Software generiert Landschaften, Gebäude und Vegetation aus den Erhebungen von Microsoft Bing, Open Street Map und einigen anderen Quellen. Die Welt wird nicht nachgebaut – sie wird plastisch abgebildet. Das sorgt für einen völlig neuen Realismus.

Die Jungs von der GameStar (es gibt die GameStar noch?!) haben sich das mal genauer angeschaut und erklären es auch schön anschaulich:

Da lohnt es sich, mal wieder „Wow!“ zu murmeln.



avatar
1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Dietmar Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Dietmar

Das sieht richtig gut aus! Männer des Hauses sind angemessen begeistert und wollen das spielen.

Dietmar

Okay: Das sieht aber furchtbar aus! Wir finden das doof und werden das auf keinen Fall spielen.

(Make the head explode.)