Die heutige Episode setzt mit 2 Stunden 37 Minuten einen neuen Maßstab. Außerdem haben wir zu unserem Special Feature über einen bestimmten Agenten im Geheimdienst Ihrer Majestät den Chef von Massengeschmack-TV geladen – der leidet seit frühster Kindheit an chronischer Bonditis. Es war ein hartes Stück Arbeit, aber wir sind stolz auf das Ergebnis – mit Ausnahme der Qualität meiner Tonspur. Es stellt sich heraus, dass sich Bluetooth-OverEar-Kopfhörer NICHT zur Aufzeichnung eignen, weil sie die hereinkommenden Sounds nicht perfekt abschirmen. Das Ergebnis war ein kristallklarer Track meiner Stimme, bei dem ständig Dia im Hintergrund nuschelte. Also mussten wir diesmal meine Tonspur von der Skype-Übertragung nehmen, was nur eine zweitbeste Lösung war. Es wird nicht wieder vorkommen.

Trotzdem: Viel Spaß und vorab Danke für jedwedes Feedback!

P.S.: Die Sendung widmen wir natürlich dem frisch verstorbenen Larry Cohen.



avatar
6 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
5 Comment authors
KuhbaertnulldevJakeThomas LiesnerAndy Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Andy
Andy

Wieder ein toller Pod Cast …..ich glaube ich werde süchtig!
Danke auch wieder einmal für die tollen “Links“ die Ihr immer dabei habt.

Thomas Liesner
Thomas Liesner

Podcast wieder sehr genossen, die Länge ist gar kein Problem, die Themenvielfalt gefällt auch, auch wenn mich die grausamen Schlager nicht wirklich interessieren, passt es als Teilsegment ganz gut.

Zu James Bond – Skyfall hat mich damals massiv enttäuscht, nachdem ich soviel Positives gehört hatte (und die 22 Filme vorher in ca. 2, 3 Wochen in Originalreihenfolge gebinged hatte) da ich weder verstand, warum JB die Ermordung der Frau von gegenüber nicht verhinderte, sondern erst danach angriff, warum ihm der Mord an seinem Betthupferl scheissegal war, nachdem im Vorfilm eine ähnliche Sache treibende Kraft war, wie die Flucht des Bösewichts klappte oder was am Ende der Plan von JB sollte, in Unterzahl und ohne relevante Bewaffnung auf einen Grossangriff zu warten. Aber schön anzusehen war er auf jeden Fall. Einen schwarzen Bond kann ich mir zumindest besser vorstellen als eine Jane Bond, aber insgesamt bedeutet mir die Reihe nicht wirklich viel, die „Ich möchte aber noch einen weissen Helden behalten“-Emotion kann ich nachvollziehen, bei Frau Doktor hat es mich auch persönlich geschmerzt.

Von Perry Rhodan habe ich um die 2000 Romane gelesen, aber bei der xten Invasion von Bösewichten, die wie hässliche Tiere aussahen, habe ich aufgehört und auch nie mehr Lust gehabt, wieder rein zu schauen. Trotzdem beeindruckend, dass die Serie immer noch läuft, an eine immer mal wieder in Aussicht gestellte vernünftige Verfilmung glaube ich nicht mehr.

Starwarsgirl sehe ich auch als abschreckendes Beispiel, bei der „Interview-Besprechung“ ging es mir wie dir, ich habe dann direkt das Original geschaut und das war einfach ein ganz normales Promo-Interview ohne Höhepunkte oder Peinlichkeiten. Interessant finde ich aber noch den „Captain Marvel“-Userscore, der bei IMDB mit 7.1 inzwischen deutlich freundlicher ist als bei Rotten Tomatoes bei nur ca. 60%. Mal schauen, we „Shazam“ wird, bisher nur positive Kritiken mitbekommen, aber zumindest muss der sich nicht in ein bestehendes Universum einordnen, was entsprechende Freiheiten mit sich bringt.

Thomas Liesner
Thomas Liesner

Bzgl. der Hochkantvideos – der Mensch sieht nun mal deutlich mehr Breite als Höhe, wenn man also „eintauchen“ will, ist ein breites Format die einzig sinnvolle Option.

Jake
Jake

Danke für die „After Life“-Empfehlung, die Serie ist ein echtes Highlight. Stellenweise so berührend, dass einem die Tränen in die Augen steigen und dann wieder – oft nur Momente später – so witzig, dass man schallend lachen muss. Klasse. Die angekündigte zweite Staffel ist so überflüssig wie ein Kropf, da stimme ich zu. Die Story ist auserzählt, was soll darauf noch folgen? Der Silberstreif am Horizont war der perfekte Abschluss, ich will nicht wissen, wie’s weitergeht.

Love, Death + Robots: Hell yeah, DAVON gerne mehr, Netflix!

Kuhbaert
Kuhbaert

Kann es sein das die Seite gerade ein wenig vernachlässigt wird?
Nicht mal die die aktuelle Nostalgeek Folge wurde beworben.

https://www.nostalgeeks.de/index.php/podcasts/11-ngs-folge008-tv-skandale-der-1970er

nulldev
nulldev

Ich kann den RSS-Feed für Nostalgeeks nicht finden – auch nicht über Podcast-Suchmaschinen wie z. B. die in iTunes enthaltene.
Tragisches Versagen meinerseits oder ein Eigentor des doch sicherlich an maximaler Subskription interessierten Wortvogels?

Kuhbaert
Kuhbaert

Das Projekt Nostalgeeks wurde anscheinend wegen persönlichen Differenzen eingestampft. Eine kurze Erklärung von Dewi findet sich hier: https://wortvogel.de/2019/04/fantasy-filmfest-nights-2019-go/
Eine Stellungsnahme von Evil Ed da:
https://www.nostalgeeks.de/index.php/podcasts/12-ngs-das-ende