Ich habe schon mehrfach erzählt, dass sich bei archive.org unfassbar viele seltene Bücher, Zeitungen und sonstiges Schriftgut finden lässt. Aber es sind Perlen, nach denen man mitunter in Kloaken fischen muss. Ich nannte die Webseite mal den wunderbar vollgemüllten Keller des Internets – und je nach Suchbegriff kann man das „wunderbar“ problemlos streichen.

Im Folgenden möchte ich ein paar der fragwürdige Obskuritäten, die ich bei Archive.org und anderswo gefunden habe, kurz vorstellen und werten.

Nehmen wir das Bild, das über diesem Beitrag steht: „Hansi, the girl who loved the Swastika“ (die Hakenkreuze habe ich aus nachvollziehbaren Gründen retuschiert):

Dieses Comic macht seit Jahren immer wieder mal die Runde und wird gerne (von Leuten, die nur das Cover kennen) als Nazi-Propaganda oder als Parodie darauf missverstanden. Tatsächlich handelt es sich um stramm christliches Missionierungsgeschreibsel aus den 70ern, das weltliche Leser ob seiner Mischung aus infantiler Schwarzweiß-Weltsicht und von Menschenhass gespeistem Zynismus rechtschaffen fassunglos zurück lässt:

Die Biographie einer gewissen Maria Anne Hirschmann, auf deren Leben „Hansi“ angeblich basiert, gibt es natürlich auch bei archive.org.

Das Bildheftchen „Hansi“ stammt dabei aus dem Hause Spire Comics und der Zeichner Al Hartley war durchaus ein Profi – mit seiner Hilfe durfte Spire sogar die Figuren aus dem Archie-Universum (derzeit in den Serien „Riverdale“ und „Chilling Adventures of Sabrina“ zu sehen) für die Schäfchen des Herrn einspannen.

Das Oeuvre von Spire Comics ist allemal einen launigen Nachmittag wert:

Einige der Hefte sind natürlich zur Gänze bei archive.org zu finden. Ich empfehle u.a. „The Cross and the Switchblade“ und „Up from Harlem“.

Wo christliche Comics sind, sind Chick Tracts nie weit. Über diese hasserfüllten Fundi-Heftchen hatte ich vor neun Jahren schon mal geschrieben. Bekommt man auch bei archive.org, aber es macht mehr Sinn, die Traktate von der offiziellen Seite zu laden – die verteilen sie ja gerne kostenlos und ohne Scham.

Auch andere Publikationen sollen die christliche Wahrheit verkünden – entlarven aber primär die unfassbare Dämlichkeit der Macher. So findet man bei archive.org das Buch „Michelle remembers“ von 1980, das mitverantwortlich war für die entsetzliche (und rückschauend entsetzlich blöde) „satanic panic“ der späten 80er und frühen 90er Jahre. Wer es nicht selbst miterlebt hat, der tut gut daran, sich auf YouTube mal ein paar Clips zum Thema anzuschauen. Blow your mind.

Comics sind also des Satans, Fernsehserien auch, Rollenspiele sowieso – aber was ist mit Rockmusik? Teufelswerk, natürlich. Kann man in Werken wie diesem nachlesen:

Schaut man sich das alles in einer oberflächlichen Breite an, dann wird schnell klar, dass die Macht verlierenden religiösen Autoritäten schlichtweg ALLES, was Jugendliche vom Frömmeln ablenken könnte, zum dämonischen Werkzeug des Gehörnten erklärten. Mir stellt sich nur die Frage, wie sie sich zur Aufklärung des Internets bedienen können, das doch eigentlich Grundlage allen Übels sein müsste.

Manche Dinge sind heutzutage auch primär deswegen erheiternd, weil die Zeit sie so schnell überholt hat und weil sie die Bedürfnisse einer Zielgruppe in einem sehr engen Zeitraum bedienen sollten. So ist dieses Werk eigentlich nur zwischen 1992 und 1995 denkbar gewesen:

Strip-Poker und Pinup-Puzzles auf Diskette als „Cybersex“ – hot hot hot! Ich erinnere mich wohlig an scharfe, fast schon verbotene Pixel:

Das kann man auf archive.org übrigens auch direkt im Browser spielen.

Nun kann man das alles noch witzig finden und sich in der eigenen intellektuellen Überlegenheit suhlen – doch sobald man auf archive.org auf die ersten nicht zum Zwecke der Dokumentation eingestellten Hakenkreuze stößt, ist Schluss mit lustig. Die Webseite betreibt munteren Print-Devotionalienhandel, da sind multiple Ausgaben von „Mein Kampf“ nur die Spitze des Nazi-Eisbergs.

Ich will nicht bestreiten, dass ein ganzer Haufen der braunen Scheiße durchaus AUCH zur Bildung und Wappnung nützlich sein kann – darum habe ich mich danach umgeschaut. Sogar der Abschreckung dürften solche Traktate aus dem Umfeld von Streichers Wochenzeitschrift „Der Stürmer“ dienen:

Aber machen wir uns nichts vor: Dieses Material wurde, wenn man sich die Zusammenstellungen in Sachen Marschrichtung und Mentalität ansieht, nicht von Warnern und Wertebewahrern eingestellt – hier sitzen stramm rechte Wort“führer“ am Rechner, die ihre würgen machende Wahnsicht in Weltnetz speisen.

So findet man fast komplette Jahrgänge des „Stürmer“ (permanente Unterzeile: „Die Juden sind unser Unglück!“) sowie gescannte Ausgaben der Jugend-Fliegerzeitschrift „Der Adler“, die ich schon anderswo besprochen habe:

Hier kann man lernen, wie Propaganda funktioniert – oder sich von ihr infizieren lassen.

Zumindest ist das alles aber Vergangenheit. Die Gegenwart kommt in Sachen brauner Hetze bei archive.org nicht besser weg. Wo über den Zweiten Weltkrieg und Hitler gesprochen wird, sind die Revisionisten nicht weit – und mit ihnen kommen die Produkte des einschlägig bekannten Grabert-Verlags. Die Titel mögen sich verführerisch harmlos ausnehmen, der Inhalt ist es nicht:

Wer glaubt, dass es hier um „Richtigstellungen“ geht, der hat zu viele Chemtrails geschnuppert und sollte sich aus jeder öffentlichen Diskussion fernhalten.

Ebenfalls aus einem entsprechend tendenziösen Verlag stammt dieses Buch mit einem vielversprechenden Titel:

Und wahrlich, hier ist sie – die Wahrheit (sicherheitshalber in Frageform):

Der Inhalt dieses Buches wird Sie aus den Schuhen hauen! Im Folgeband zum Bestseller „Wenn das die Deutschen wüssten…“ hat der Autor im ersten 
Teil in aufwendiger Recherchearbeit brisante Hintergründe zu den beiden 
Weltkriegen aufgedeckt, die mit dem gefälschten Geschichtsbild der  letzten 100 Jahre mit eisernem Besen gründlich aufräumen. So werden folgende Fragen erörtert:

  • Welchen Zweck verfolgte der Vertrag von Versailles tatsächlich?
  • Wer erklärte dem Dritten Reich als erstes den Krieg?
  • Welche Gefahr ging von Hitlers „Wirtschaftswunder“ aus?
  • Haben Nationalsozialisten und Zionisten eng miteinander kooperiert?
  • Inwieweit waren Nationalsozialisten „rassenfeindlich“?
  • Wollte Deutschland Polen und Russland als erster angreifen oder war es umgekehrt?
  • Wer sind „Jene“, die das Dritte Reich finanzierten und die Welt in zwei Weltkriege gestürzt haben?
  • Wo soll heute ein zweites „Israel“ entstehen?

In Teil II deckt Prinz auf schockierende Weise folgende heikle Hintergründe auf:

  • Bis 2025 geplante Reduzierung der Bevölkerung in Deutschland um zwei Drittel
  • Impfungen, Krebsgeschäft und Chemtrails als wichtige Komponenten der Todesmaschinerie und als Teil der Transhumanismus-Agenda.
  • Die wahren Ausmaße der globalen Überwachung und die Gefahr der Künstlichen Intelligenz
  • Zensur und Gedankenpolizei – das Comeback der STASI
  • Die wahren Absichten der Migrantenflutung Europas. Warum man die Deutschen und nordischen Völker um jeden Preis abschaffen will.
  • Wer „Eurabien“ und die „Islamischen Staaten von Amerika“ plant
  • Wer die „Neue Rechte“ steuert
  • Von wem Donald Trump beeinflusst wird
  • Deftige Enthüllungen zum weltweiten Pädophilie-Skandal

Im dritten Teil werden hochbrisante und bisher unterdrückte Informationen zum Geheimen Weltraumprogramm geliefert. Prinz scheute 
keine Mühen, um an die neuesten Insiderinformationen von hochrangigen 
Whistleblowern heranzukommen und u.a. folgende Fragen zu beantworten:

  • Ist die Sonne in Wahrheit ein riesiges Sternentor?
  • Gibt es deutsche Basen in der Antarktis, der Innererde und auf dem Mond?
  • Was sind die neuesten Erkenntnisse über die Vril-Gesellschaft und Maria Orsic?
  • Arbeiten Regierungen seit vielen Jahrzehnten mit Außerirdischen zusammen?
  • Sind Weltraumflotten von der Erde im All unterwegs und haben diese 
    andere Planeten in und außerhalb unseres Sonnensystems bereits 
    kolonisiert?
  • Welche Rolle hat der Vatikan bei dem Ganzen inne und was hat dieser als nächstes vor?
  • Was ist das „Große Experiment“ der Außerirdischen?

…und noch vieles mehr! Die einzelnen Puzzelteile setzen sich dabei zu einem erstaunlichen Gesamtbild zusammen. Daniel Prinz lässt uns mit diesen Informationen aber nicht allein, sondern zeigt uns Wege auf, wie wir diese „Matrix“ durchbrechen und die Pläne zur „Neuen  Weltordnung“ entscheidend vereiteln können. Dieses Buch hat enorme  Sprengkraft und das darin vermittelte, hochspannende Wissen ist derart  bahnbrechend, dass es der lang erwartete Befreiungsschlag für die  Deutschen und die ganze Welt sein könnte!

All you know is a lie! Kreisch!!!

Es wundert wohl niemanden, dass Hitler nach „neusten Erkenntnissen“ durch einen okkulten Pakt an die Macht kam (und scheiterte). Wieso Unfug? Steht doch hier!

Da sage einer, die Deutschen hätten keinen Humor!

Nun sind komplette Bücher, so deppert und verlogen sie auch sein mögen, nur eine Facette der Rechtspropaganda. Besonders beliebt ist archive.org als Sammelstelle für Pamphlete, Flugblätter und anonymisierte Hassschriften, die sich jeder Interessierte runterladen und vervielfältigen kann. Um mit ihnen maximale Aufmerksamkeit zu erreichen, werden die PDFs mit Hunderten von Schlagworten versehen, so dass es mitunter fast so schwer ist, bei archive.org NICHT auf Nazi-Propaganda zu stoßen, wie es im Usenet ist, NICHT über Pornographie zu stolpern.

Ein Beispiel: Das 15seitige Traktat „Wie funktioniert die sogenannte Nazi-Keule“ (uploaded by „Wahrheit“) enthält folgende Schlagworte (tags):

Frank Schirrmacher, FAZ, Herzinfarkt-Mord, 12.06.2014, Guido Westerwelle, Harry J. Heutschi, Alpenparlament, USEUCOM, USAFRICOM, Stuttgart, Harodim, Armageddon, MEP, Nigel Farage, Nick Griffin, Crimea, Igor, Miroschnitschenko, The Hidden Tyranny, Rosenthal, Vaihingen, Document, Russia, Cremlin, Michaeliskirche, Leipzig, Moschee, Gohlis, Burkhard Jung, OBM, Christian Lehnert, US Department Of Homeland Security, Eutritzsch, Islamisierung, Umvolkung, 07.11.2013, Wahrsager, Wahrheiten, Anetta Kahane, Polenraub, Oder, Neisse, DHS, Grenze, Gorbatschow, Ukraine, Kiew, Krim, zeitgestmovie, horus, youtube.com/watch?v=lx7Age7k8nQ, Adolfo Nicolás Pachón, nicolas, LTE, pacon, black, pope, schwarzer, papst, sheeple, schlafschafe, kinder, petra, stadthexe, UMTS, kastrierte, staat, fragen, kinderfragen, playmobil, streifen, am, sauberer, himmel, lemminge, Akte Aluminium, karlspreis 2014, luegenpack, judentum, koenig, wenn, ich, ein, putinbrief, brief, putin, Demenz, AZK, honigmann, internet, omf-brd, volksverdummung, lobbyisten, jeremy, hammond, false flag, fascher flagge, Alzheimer, wolffsohn, genealogy, koalition, general, antifa, punk, slime, band, bundestagswahl, 2013, Krebs, 2017, orwell, folter, echelon, homeland security, Xkeyscore, kardinal, Pilt, judas, tuchtfeld, Club of Rome, mueller-isberner, haina, zionistentube, judentube, Nick van Riel, okinawa, open, flair, air, festival, Massenmorde, eschwege, 2014, 2013, bushido, stress, ohne, grund, klaus wowereit, schwul, claudia roth, christian anders, lesbe, BPjM, bundesprüfstelle, jugendgefährdende medien, emanze, elke monssen-engberding, jugend, judendschutz, gesetz, JuSchG, buddhist, Krebsepidemie, Krebsindustrie, Prostata, Krebs, Hoden, Grundgesetz, Protokolle, Testament, Satans, William Milton Cooper, ohrfeigt, MainCore, FEMA, Fema-Kz, Whistleblower, Edward Snowden, Bradley Manning, Chelsea, Julian Assange, Glenn Greenwald, David Miranda, meister vom Stuhl, US-Geheimdienst, NSA, PRISM-Datenskandal, Tempora, CIA, Honkong, BND, Gehlen, truth, trutube, Jakobiner, youtube, jewtube, metapedia, wikipedia, bfedwiki, rheinwiesenlager, hungertod, jewswatch, wladimir, wladimirowitsch, RAF, putin, kloppmann, schornstein, antenne, versteckte, horst mahler, sylvia stolz, arthur trebitsch, christian bärthel, Gerd, 9-11, Schultze-Rhonhof, krieg, viele vaeter, 1939, fremdherrschaft, gmbh, finanzagentur, blue sky, hasbara, hasbarats, Doener-NSU, trolle, katsa, sayanim, sajan, ernst zündel, roland bohlinger, dieter rüggeberg, erich glagau, udo holey, jan van helsing, NSU, chemtrails, sensation, N-TV, 01.03.2012, kriegswaffe, wetter, haarp, sauberer-himmel, chemtrail, bfed, 10 VS-Morde, zdd, zdj, radioislam.org, chemtrails.de, justizopfer.de, kabale, psychiatrie, no, war, for, Türkenmorde, jews, zionism, israel, hell, brdisrael, usrael, eusrael, euisrael, rothschild, rockefeller, VerfassungsSchutz, black pope, schwarzer papst, jesuiten, ritter, malta, columbus, schwur, jesuits, fascia, fascies, andreas temme, adolf hitler, ww2, ww1, wtc, wtc7, termite, airplane, lügen, juden, gez, kleine adolf, judenfunk, brd, fernsehen, gebühren, abzocke, judensau, judenhaus, verbrechertum, judentum, fema, hofgeismar, mondverschwörung, mondverschwoerung, thomas frickel, officer, dennis mascarenas, hirninfarkte, antabus mord, 12.06.2012, mord, alexander, US-Geheimdienst DIA, müller, mueller, hannover, celle, pflegeheim, antabus, elf, blutverdickung, ermordet, martina pflock, Lothar Harold Schulte, 02.11.2004, walburga therese hüsken, 14.12.2009, detlef stawicki, detlev, menschenversuche, mind-control, folter, jva, kassel, Der Anschlag, wehlheiden, elwe, gefängnis, holger zierd, lihop, 911, 9/11, 11.09.2001, norbert steinbach, bund, wurzen, für, echte, demokratie, vellmar, politik, aldi, lidl, sport, ahnatal, schule, leipzig, feuerwehr, enten, goldfische, redeverbot, justiz, talmud, schabath, koscher, luegen, geschichtsluegen, juergen moellemann, deutschenhass, hass, online, spionage, seiten, hagalil, david gall, esowatch, idgr, klaus parker, michel friedman, christa, Aharon, berlin, eberswalder strasse 3, Frank Schmidt, Raimund Sattler, Schmitt, christian samter, krr-faq, redok, paolo pinkel, psiram, sadomaso, uwe barschel, genf, trio, beate tschaepe, uwe mundlos, uwe boehnhardt, Ceska, eisenach, wohnmobil, Nationalsozialistischen Untergrund, Boston Bombing, USrael, VS, BRDisrael-Polizei, Neonazis, V-Männer und Agenten, Operation NSU, COMPACT-Magazin, Shilumin, Schilumin, Jewish, Ritual, Morde, Jerusalem, Salem, Ude, Feuersturm, Dresden, 1945, Bomben, Frank Wolfgang Richter, Richter, FWR, Sofie Xenidis, Sofia, Drohnenpilot, Brandon Bryant, Ramstein, US Army, Rosenholz, Dateien, HV A, HVA, Hauptverwaltung, Aufklaerung, Ramstein, Drohnen, gezielte Toetungen, Auschwitz, Prozess, Krakau 1948, 300.000 Opfer, keine 6 Millionen Juden, Geheimpolitik

440 Begriffe. Da ist für wirklich jeden Recherchevorgang was dabei!

Zur völkischen Theoretikerin Mathilde Ludendorff findet sich eine so umfangreiche Textsammlung, dass man eine Doktorarbeit draus schnitzen könnte.

Sicherlich ein ganzes Jahr könnte man auch mit den Publikationen des Holocaust-Leugners und Revisionisten Udo Walendy verbringen. Sollte man aber nicht.

Es gibt allerdings keinen Grund, warum das Internet nur den Rechten dienen sollte – auch die Linksextremisten wissen die Vorzüge kostenlosen Webspaces zu schätzen. Selbstredend, dass man z.B. den Klassiker der Underground-Bombenbauer „The Anarchist Cookbook“ in gleich mehreren Ausführungen findet. Ich rate allerdings dringend davon ab, sich damit einen Sprengsatz anrühren zu wollen.

Etwas aktueller ist da schon die Textsammlung „Antifa“, das sich ideologisch entflammt mit der Infrastruktur der linken Szene auseinander setzt:

Kleiner Textauszug von der Eigenbeschreibung:

„Eine große Anzahl von Linken hat sich in den letzten Jahren in antifaschistischen Gruppen organisiert. Viele, vor allem auch jüngere Leute, reagieren damit auf einen immer aggressiver und offener auftretenden Neofaschismus in der (neuen) Bundesrepublik und arbeiten der staatlicherseits betriebenen Verharmlosung rechtsextremer Terrorbanden entgegen. Es ist nicht zuletzt dem direkten praktischen Engagement autonomer Antifa-Gruppen zu verdanken, daß Neo-Nazis ihrem mörderischen Handwerk auf der Straße nicht unbehelligt nachgehen können.“

Gleich eine ganze Schatztruhe links-alternativer Dokumente hat „Tamara Bunke“ hochgeladen – der Name kann als Pseudonym gesehen werden, denn die echte Tamara Bunke war eine Weggefährtin von Che Guevara und wurde 1967 ermordet. So können wir nun Ausführungen über „Reizentzug und Gehirnwäsche in der BRD“ ebenso problemlos nachlesen wie die gesammelten Texte der Rote Armee Fraktion, versteckt hinter einem Fake-Cover, damit die Lektüre in der S-Bahn nicht auffällt:

Wer es noch etwas aktueller und journalistischer mag, der hat vielleicht Freude an der Publikation „autonomes blättchen“.

Nun sind das aber alles nur Spiegelungen politischer bzw. ideologischer Ansichten, allgemein gehalten und allgemein verständlich. Deutlich wirrer wird es, wenn man bei archive.org auf Leute stößt, die persönliche Rachefeldzüge führen, deren Publikationen klarer Ausdruck mittelschwerer bis schwerer psychischer Störungen sind. Die Zwanghaften, die Soziopathen, die Nörgler, die Penetranten.

So berichtete die Morgenpost Anfang 2017 von einem Amtsmann, dem anscheinend der gesunde Menschenverstand abhanden gekommen ist – was nicht so schlimm wäre, hätte der Mann nicht legal 114 Schusswaffen und 71.000 Schuss Munition in seinem Besitz. Die hat man ihm weggenommen. Was ihn ärgert.

Will man über diesen „Henning von S.“ mehr wissen oder gar seine komplette Identität erfahren, so ist das gar nicht schwer – der Mann veröffentlicht unter Klarnamen bei archive.org ALLES, was er so an Schriftverkehr in eigener Sache verfasst und bekommt. Dabei lässt er an den Kommunalpolitikern, die ihn „verraten“ haben, kein gutes Haar:

Auflage 40.000 Stück. Das ist schon keine Dokumentation mehr, das ist eine Fallstudie in Sachen Psychose und Paranoia. Und von der Sorte gibt es bei archive.org EINIGE.

Ich könnte noch stundenlang so weitermachen. Chemtrails, Neue Germanische Medizin, Neue Weltordnung, Mikrowellenwaffen, etc. Eine sehr schöne Ansammlung an Links zu vollständig ladbarer Verschwörungsliteratur findet sich hier. Tons of fun – ohne mit Altpapier die Umwelt zu belasten.

Und irgendwann wird alles ein wahnwitziger Kreis: Als ich eben nach Beiträgen zum „Eigenurin“ suchte, fand ich ein Kinderbild des oben genannten Waffennarren…

Man sieht: Archive.org ist nicht nur ein Antiquariat des Weltwissens, es ist auch ein Vorratslager früherer Ekelhaftigkeiten, ein Versteck für schändliches wie schundiges Printmaterial, Umzugskarton voll religiöser, politischer und esoterischer Wahnschriften. Hier wird nicht nur archiviert, hier wird auch versteckt und verteilt.

Es mag daran liegen, dass archive.org dem amerikanischen Prinzip der Meinungs- und Pressefreiheit folgt. Es gehört viel dazu, um hier gemeldet und gelöscht zu werden, zumal die dafür notwendige Infrastruktur bestenfalls mangelhaft ist. Es gilt die Faustregel: zuerst einmal ist alles erlaubt. Wer immer krude Hassflugblätter oder Zeugnisse einer persönlichen Vendetta hochladen möchte, kann das tun. Wer dagegen vorgehen will, muss zuerst einmal davon wissen und es melden.

Und das ist sicher ein weiterer Grund für die Beliebtheit der Webseite bei Spinnern jeglicher Couleur: sie ist ein öffentlicher Speicher, für den man keine eigene Homepage braucht, die einen noch dazu juristisch haftbar machen könnte. Das eigentlich lobenswerte Prinzip der anonymen Bereitstellung von Material lädt Menschen finsterer Gesinnung förmlich dazu ein, das hochzuladen, was sie selbst für „unterdrückte Wahrheiten“ halten.

Sollte man so etwas melden, totschweigen, verbieten? Fällt das alles noch unter (vielleicht schmerzhafte) Meinungsfreiheit oder ist ein Aufstand der Anständigen nötig, um bei archive.org mal mit dem eisernen Besen durchzufegen? Braucht eine objektive Bewertung der Geschichte wie der Gegenwart die Verfügbarkeit wirklich jeden jemals in eine Tastatur geklapperten Dummfugs? Wer entscheidet, was Dummfug ist?

Macht mit diesen Infos, was ihr wollte. Ich wollte lediglich aus dem Müll, der mir in den letzten Monaten unter die Augen gekommen ist, IRGENDWAS Produktives pressen. Jetzt kann ich das mental abhaken und mich wieder schöneren Dingen zuwenden.



avatar
4 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
5 Comment authors
MenckenDietmarWortvogelLöwenohrmilan8888 Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
milan8888
milan8888

Pilt hatte ich schon komplett vergessen

Löwenohr
Löwenohr

Im letzten Bild ist in der Fußzeile der vollständige Name und die komplette Adresse des ‚Henning S.“ zu sehen. Auch wenn er sie selbst veröffentlicht, solltest Du diese m.E. noch sicherheitshalber schwärzen.

Dietmar

Wow, da bist Du aber ganz weit und tief in den Sumpf gewatet! Erschlägt einen förmlich.

Mencken
Mencken

Fällt für mich unter Meinungsfreiheit und ich halte es sogar für nützlich, wenn jedermann den ganzen Kram direkt einsehen kann. In man es braucht, ist eine andere Frage, aber das galt für 90% aller Dinge eigentlich schon immer.