18
Feb 2018

On the Road again (2)

Themen: Neues |
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Immer wieder schockierend – die mangelnde Mittelschicht zwischen billigen, gehaltlosen und fetten Lebensmitteln und den besseren, verträglicheren Speisen. Klar ist z.B. das Eis hier wirklich toll – aber es gibt auch einen guten Grund, warum auf der Webseite keine Preise genannt werden. Ein Bällchen kostet mehr als 5 Euro.

Und weiß jemand, warum ausgerechnet Deosprays selbst in normalen Supermärkten ungefähr viermal so teuer sind wie in Deutschland?!

Nichtsdestotrotz – Hammerwetter, Hammeressen, Hammerzeit – und heute geht es weiter. Wohin? Ihr werdet es erfahren…



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Hans
Hans
19. Februar, 2018 15:44

Drogerieartikel sind überall auf der Welt teurer, so zumindest meine Erfahrung. Selbst in Thailand, wo Kaufkraft und Lebenshaltungskosten viel geringer sind als in Deutschland, bezahlt man für einen Deostick mehr als in Deutschland (was dort den Gegenwert eines Abendessens bedeutet). Liegt angeblich an der harten Konkurrenz der großen Drogerieketten hier in Deutschland, die sich seit Jahrzehnten um Marktanteile prügeln und in jeder Kleinstadt mehrere Filialen haben.

Marco
Marco
19. Februar, 2018 17:01

Ja, die deo preise haben mich auch gewundert. Es ist grundsaetzlich so, dass die sprays nicht so beliebet sind, und die meisten leute die sticks bevorzugen. deswegen gibt es nicht so viel auswahl, gerade an guenstigeren. und wie Hans sagt, die harte konkurenz in D zwischen drogeriemaerkten haben wir hier auch nicht. es ist tatsaechlich seltsam, welche dinger guenstiger und welche teurer als in D sind. so kann man hier z.b. einen deutschen Wagen guenstiger als in D kaufen. 🙂