Es ist kaum zu fassen, aber vor 25 Jahren startete Babylon 5:

Die Serie war mehr als nur eine weitere Weltraumoper – sie war die Öffnung des Genres in Richtung Saga, in Richtung vertikales Storytelling, in Richtung „von A bis Z durchkonzipiert“. Es ist heute kaum noch vermittelbar, wie sehr mich 1993 schon der Pilotfilm geflasht hat (in Deutschland „Space Center Babylon 5“).

Nun ist ja bekannt, dass ich Ende der 90er auch so eine Art Standardwerk zum Thema „Babylon 5“ geschrieben habe. Das hängt mir heute noch nach. SciFi Geeks haben ein verdammt langes Gedächtnis. Und so hat es mich erschüttert, aber nicht verwundert, dass die Jungs vom „Grauen Rat“ mich anlässlich des Jubiläums zum Interview gebeten haben. Und wer dem Dewi eine Bühne bietet, der ist selber schuld, finde ich.

90 Minuten Wortvogel, Babylon 5, und viele Nähkästchen

Kann man hier auch komplett runterladen.

Gut möglich, dass ich zu dem Thema beizeiten noch mehr zu sagen habe…



avatar
8 Comment threads
6 Thread replies
1 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
11 Comment authors
mwiStuckimannmmChris SchulzeOibert Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Peroy
Peroy

Ich kann deine langanhaltende Begeisterung für diesen Quatsch nicht nachempfinden, aber jedem Tierchen…

Sascha

Ich kann mir irgendwie nur schwer vorstellen, dass wir in 25 Jahren den kulturellen Einfluß von „Discovery“ diskutieren werden 🙂

Stuckimann
Stuckimann

Abwarten. Btw, gab’s denn bei B5 eine offen homosexuelle Hauptfigur?

Karsten

Yeah, Ohrmuschel-Futter für die nächste MMORPG-Session 🙂

Karsten

Update: Launiger Podcast, vielen Dank für die Anekdoten!

Andreas
Andreas

Hey! Bin durch einen älteren Beitrag, wo Torsten den Serienguide schonmal zum Download angeboten hat, überhaupt erst auf die Serie gekommen. Die ist bisher völlig an mir vorbeigegeangen, da ich sie nie für Voll genommen habe… Hab dann gedacht ich als Sci Fi Experte müsste der Serie dann doch mal eine Chance geben und habe mir die kompletten Staffeln für insgesamt ca 13 € bei eBay geschossen. Dachte das ist dann Wurscht wenns nix taugt…. Naja, was soll ich sagen… Nachdem ich akzeptiert hatte, dass einem bei den SFX die Augen aus dem Kopf fallen wenn man zu genau hinschaut, habe ich die komplette Serie durchgesuchtet wie man so schön sagt… Das ist einfach unglaublich gewesen was da von Statten ging. Unglaubliche Charaktere, spannende und unvorhersehbare Storys, alles von vorn bis hinten durchdacht, einfach genial! Nicht auszudenken wenn das tatsächlich an mir vorbeigegangen wäre…. Danke an der Stelle für die Inspiration! 🙂

DJ Doena
DJ Doena

Danke schön. Das wird mein neues Hörmaterial für meine nächsten Kampfmärsche. 🙂

Matts
Matts

Habe gerade fertig gehört (zur Zeit sitze ich in der Arbeit den ganzen Tag am Schreibtisch und hantiere mit toten Schmetterlingen – da braucht man viel zum nebenbei-anhören), und ich muss sagen: Ein feiner Podcast. Es wird zwar eher weniger über spezielle Story-Arcs, Charaktere und so weiter geredet, aber ich schätze, das machen die Jungs auch sonst viel (kenne bisher noch nix von ihnen, aber vielleicht höre ich mal in die anderen Sachen rein).
Dafür gibt es einige interessante Geschichten, und ich konnte mein Hintergrundwissen definitiv erweitern. Gerade die Erzählungen über Peter Jurasik gehen echt zu Herzen. Ich sehe direkt vor meinem inneren Augen Märchenonkel-Londo im Kreise seiner Zuhörer sitzen.

Alter Schwede, ist es wirklich schon 25 Jahre her? Ich habe das damals auf Pro7 immer mit meinem Vater (einer der größten Sci-Fi Nerds, die ich kenne) geguckt. Schon der Trailer für den Pilotfilm hat uns richtig heiss gemacht, und nach 5 Staffeln konnten wir nicht glauben, dass es schon vorbei war. Aber so musste es eben sein, bei einem Plot der dermaßen gut durchdacht war.
Vielleicht wird es bei mir auch mal wieder Zeit für einen Rewatch…

Oibert
Oibert

Ich weiß noch wie ich damals den Piloten auf Pro 7 gesehn hab. Ich hatte den Videorekorder an, weil ich eigentlich noch wo hin wollte. Aber ich bin dran geblieben, weil ich unbedingt wissen wollte wie Kosh unter der Rüstung aussieht und dachte, dass man das bestimmt noch in der Folge sehn würde. Wurden dann ja einige Folgen mehr bevor das gezeigt wurde 😉
Den Guide hab ich damals natürlich auch gekauft, nur leider Ende der 90er verliehen und nie wiederbekommen. Und leider auch keine Ahnung mehr an wen

Chris Schulze

Sehr interessantes Interview. Hat Heyne eigentlich damals Probleme gemacht, als dein Babylon 5-Buch bei Heel erschienen ist? Wenn ich das richtig verstanden habe, hattest du ja bereits einen Teil des Honorars von Heyne erhalten.

mwi
mwi

Aha, der Wortvogel war also auch Titeldesigner Oo (falls sich noch wer daran erinnert 😉 ).
Ansonsten bleibt zu sagen. Was für ein tolles „Interview“, du solltest mal was mit Podcasts machen *find*